Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 18.09. - 24.09.2017

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Backergebnisse und -erlebnisse vom 18.09. - 24.09.2017

Beitragvon _xmas » Mo 18. Sep 2017, 10:14

Liebe Leute,
nach einer prächtigen Backwoche mit besten und vielfältigen Backergebnissen :top freue ich mich über eure neuen Backabenteuer.
Heizt die Öfen auf und zeigt, was ihr könnt!

Hier der Blick zurück.

Irmgard, zeigst du noch den Anschnitt deiner gelungenen Brioche?
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11208
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 18.09. - 24.09.2017

Beitragvon SteMa » Mo 18. Sep 2017, 12:37

Dann starte ich mal:
Ich hatte noch alten Teig, da wir nur die Hälfte des Pizzateigs verarbeitet haben. Also habe ich noch Weizenvollkornmehl, Hefe, Salz und Wasser zugefügt und so zu einem Brot verarbeitet. Da ich neugierig war, ob es essbar ist, habe ich natürlich viel zu früh angeschnitten .dst .

Bild


Bild
Liebe Grüße
Stefanie

"Life is what happens to you while you're busy making other plans." John Lennon
Benutzeravatar
SteMa
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1570
Registriert: So 10. Feb 2013, 23:52
Wohnort: Haltern am See


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 18.09. - 24.09.2017

Beitragvon miiiii83 » Mo 18. Sep 2017, 16:25

Ich habe gestern das Vermont Sourdough gemacht. Ich habe es nach dem Hamelman Rezept, allerdings mit Roggen ASG, zubereitet, weshalb ich auch die Temperatur die ganze Zeit auf 240°C belassen habe (im Original 460°F). Das erklärt die sehr dunkle Kruste.

Bild
miiiii83
 
Beiträge: 32
Registriert: So 1. Jan 2017, 11:58


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 18.09. - 24.09.2017

Beitragvon Steinbäcker » Mo 18. Sep 2017, 20:49

Stefanie, dein "Altbrot" sieht sehr schön aus, der frühe Anschnitt ist bei meiner GöGa auch obligatorisch und beweist nur, daß das Brot unwiderstehlich gelungen ist! ;)
@miiiii83 (warum sind denn da so viele iiiiiiiiiii's drinn?), Gratulation zum "Sourdough", das sieht seeeeehr lecker aus! :top
Prima Porung und schön ausgebacken!
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 809
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 18.09. - 24.09.2017

Beitragvon Naddi » Di 19. Sep 2017, 08:16

Moin zusammen :BT

3. Versuch mit dem Maismehl, dieses Mal 40 % der GMM :xm

Tartine Bread - angelehnt an die Rezepturen von C.Robertson:
ca. 120g Levain
100g Wildhefevorteig
200g Maismehl
150g T65
150g Ruchmehl
10g Aquaposa
2EL Chiagel
Ca. 450g Wasser
Ca. 80g Sonnenblumenkerne angeröstet, in Wasser eingeweicht
1 EL kalter LM
16g Salz
3h Stockgare bei 26 Grad, kalte Stückgare über Nacht bei 4 Grad

Bild
Bild
Bild
Bild

Langsam ist ein'ge gewisse Ähnlichkeit zum Brot aus Frankreich erkennbar :lala
Bild
Bild
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 18.09. - 24.09.2017

Beitragvon Steinbäcker » Di 19. Sep 2017, 12:39

Naddi, schönes Brot und feines Baguette! :top

Bei mir wieder ein FREESTYLE in Meisenknödelversion, diesmal mit langer kalter Stück-Gare. Der Teigling hat im Gärförmchen 30h im Kühlschrank zugebracht, ich kam vorher nicht dazu, zu backen.
Bild
Da Göga nicht da war, ausnahmsweise auch mal spät angeschnitten, deshalb kommt die Porung auch besonders schön hervor. 8-)
Zuletzt geändert von Steinbäcker am Di 19. Sep 2017, 12:45, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 809
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 18.09. - 24.09.2017

Beitragvon hansigü » Di 19. Sep 2017, 12:42

Naddi, sehr schönes Hexenstylebrot hast du wieder gezaubert :kl

miiiii, wirklich außergewöhnlich gut gelungen :kh

Stefanie, für ein "zusammengeschmissenes" Brot :top na klar ist man immer neugierig und kann nicht abwarten, bei solchen Kreationen :D

Rochus, gerade noch erspäht, super sieht das wieder aus, trotz 30 h Gare super Porung :top
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7077
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 18.09. - 24.09.2017

Beitragvon _xmas » Di 19. Sep 2017, 14:34

Sehr ansprechend, eure Brote zu Wochenbeginn.

Naddi, hammermäßiges Hexenwerk!
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11208
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 18.09. - 24.09.2017

Beitragvon littlefrog » Di 19. Sep 2017, 16:18

Schwarzwälder Kruste, dieses Mal aus dem Höllenfeuer :shock: warum auch immer das so dunkel geworden ist (aber nicht schwarz...). Vorteig ist mit Ruchmehl, ST mit RVK.

Bild

Bild

Bild

Dann noch chemiefreien Toast von Bäcker Süpke, ich hatte mich gewundert, daß das so wenig Teig war, es stand für 2 Brote im Rezept, die doppelte Menge hatte ich genommen. Falsch notiert, das hatte ich nämlich erst einmal gebacken. Also Rezept geändert und neu ausgedruckt, fürs nächste Mal. Ich hab' dann die zu kleinen Teiglinge von einer Form in die andere verfrachtet, so ist das eine 8-Pieces-Methode geworden :XD

Bild
Bild
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 1954
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 16:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 18.09. - 24.09.2017

Beitragvon Greeny » Di 19. Sep 2017, 17:23

Moin Moin

Wow.
Das sieht ja schon echt verführerisch lecker aus was bei jetzt zu sehen ist.
Ich muss leider erstmal den Sauerteig etwas Konditionieren. Der hatte etwas Pause. :?
Und leider ist auch das Brotgefrierfach mit anderen Dingen belegt. Aber es kribbelt doch sehr in den Fingern. :ich weiß nichts
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4636
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 13:22
Wohnort: Schwedt


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 18.09. - 24.09.2017

Beitragvon miiiii83 » Di 19. Sep 2017, 19:28

Steinbäcker hat geschrieben:@miiiii83[/color] (warum sind denn da so viele iiiiiiiiiii's drinn?)


Das ist noch aus Zeiten, als ich schon im Studium und meine Schwester noch in der Schule war. Damals benutzte man noch kein WhatsApp, sondern ICQ oder AIM. Und da sprangen am PC regelmäßig Fenster auf mit "Miiiiiiiiiiiii (noch viel mehr iiiis als die 5, die ich jetzt habe), wie bildet man eine Stammfunktion/wie berechnet man ein Integral/wie leitet man e-Funktionen ab/...???"

Gratulation zum "Sourdough", das sieht seeeeehr lecker aus! :top
Prima Porung und schön ausgebacken!


Besagte Schwester hat sich heute lautstark beschwert, das Brot sei drüsch!!!! Das liegt wohl an den 55 Minuten bei konstant 240°C. Nicht nachahmenswert :kdw
miiiii83
 
Beiträge: 32
Registriert: So 1. Jan 2017, 11:58


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 18.09. - 24.09.2017

Beitragvon Marie » Di 19. Sep 2017, 20:12

heute den Bio-Bauernstuten von http://berndsbakery.blogspot.de/2013/07 ... -loaf.html gebacken.

mein bisher bestes Brot. rundrum äh kantenrum gelungen. Geschmack :top, Kruste: :top , Krume: :top, Optik: :top

Bild



Bild
Liebe Grüße

Marie
Benutzeravatar
Marie
 
Beiträge: 255
Registriert: So 23. Okt 2016, 19:58


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 18.09. - 24.09.2017

Beitragvon calimera » Di 19. Sep 2017, 20:16

Sehr schöne Brote sind da schon am Anfang der Woche. :del
Naddi, dein Maisbrot gefällt mir sehr. Wird das Brot nicht schnell trocken durch den Maismehlanteil?

Habe auch gebacken: Das Kastenweissbrot mit gekochtem Sauerteig von Lutz. https://www.ploetzblog.de/2017/08/26/kastenweissbrot-mit-gekochtem-sauerteig/
Das Brot hat mich schon angesprochen, als Lutz es auf seinem Blog gezeigt hat. Das musste ich backen. Ich wurde nicht enttäuscht. Es wurde ein wunderbar, fluffiges, aromatisches Brot, das sogar Toastbroten konkurrenz macht, da könnte man sich dreinlegen. Als kleine Änderung habe ich den Sauerteig mit dem Roggenmehl, und den Vorteig mit Dinkel, alles aus Vollkorn angesetzt.
Ein Rezept, das einfach Begeistert :katinka



Bild

Bild

Bild
Es Grüessli
Ruth
Benutzeravatar
calimera
 
Beiträge: 1923
Registriert: So 14. Nov 2010, 17:31
Wohnort: Schweiz-Mostindien


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 18.09. - 24.09.2017

Beitragvon _xmas » Di 19. Sep 2017, 22:04

Schön, Calimera. Das Brot meine ich. Aber auch deinen Namen, liebe Ruth :del
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11208
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 18.09. - 24.09.2017

Beitragvon Naddi » Mi 20. Sep 2017, 07:39

@ calimera: schönes Kastenbrot :top

Hmm ob das Maismehl das Brot trocken macht - zum einen ist ja Chiagel und Aquaposa drin, das wirkt dem Trockenwerden sehr entgegen, dann die verquollenen Sonnenblumenkerne, aber mit den dieses Mal 40 % Maismehlanteil ist das Brot nicht ganz so saftig wie die Vorgängerversuche mit 20 und 25% :xm
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 18.09. - 24.09.2017

Beitragvon hansigü » Mi 20. Sep 2017, 08:35

Tolle Brote zeigt ihr hier :kl
da bekommt man auch Lust mal ein helles Brot zu backen, aber leider ist keiner weiter da, der es ißt :ich weiß nichts
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7077
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 18.09. - 24.09.2017

Beitragvon Isa » Mi 20. Sep 2017, 12:24

Ja Hansi, so geht es mir auch manchmal.
Die hellen Brote sind sehr schön und ich mag sie auch manchmal zwischendurch ganz gerne. Aber inzwischen hat sich sogar unser jungendliches erwachsenes Kind mehr den Vollkornprodukten zugewendet. :hk

Hier noch meine Brote vom Wochenende, nach diesem Rezept, Variante ohne Kürbis, gebacken. Da auch ein bisschen frisches EVA-Pulver im Vorteig gelandet ist, war der Teig in allen Stadien recht flott unterwegs, ich bin kaum hinterher gekommen ... Wie schon im EVA-Fred beschreiben:
Gestern Abend Vorteig mit Roggenvollkornmehl angesetzt: Mit etwas aufbewahrtem Vorteig vom letzten Backen, doppelte Dosis überaltertes Deffland-Pulver. Und weil das nicht mehr genug war auch noch einen halben Teelöffel EVA-Pulver. Das ganze ging ab wie Bolle: Der Vorteig war nach 9h statt 14h fertig, obwohl er über Nacht auf 23°C abgekühlt ist, weil ich vergessen hatte die Wärmflasche dazu zu legen. Stockgare und Stückgare waren ebenfalls verkürzt, und dann auch noch Ofentrieb.

Bild

Bild

Ein sehr leckeres, kräftiges Brot mit angenehmer und gut gelockerter Krume. :hu
Das Leben ist zu kurz, um gekauftes Brot zu essen.

LG Isa
:ma
Benutzeravatar
Isa
 
Beiträge: 673
Registriert: Do 19. Sep 2013, 22:10


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 18.09. - 24.09.2017

Beitragvon Hesse » Mi 20. Sep 2017, 12:41

Hallo Bäckersleute, sehr gelungene Backwerke :D sehe ich- sind lediglich schon wieder zu viele für ein jeweiliges Einzellob.

Momentan wird bei mir halt immer ein ähnliches Brot gebacken, einfach wegen der Nachfrage.
So eine “Phase” dauert bei uns ca. ½ Jahr- dann wollen meine Lieben wieder was anderes… :lol:
Da schon öfter gezeigt, fiel mir das fotografieren erst spät ein- schon durchgeschnitten und ein Viertel ist schon bei den Nachbarn.
Diesmal ist der Roggenanteil nicht durchgängig VK- etwa die Hälfte besteht aus Roggen 1370.

Rezept

Bild

Bild


Grüße von Michael :BBF
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1423
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 18.09. - 24.09.2017

Beitragvon hansigü » Mi 20. Sep 2017, 20:25

Isa und Michael :kl :top :kh
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7077
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 18.09. - 24.09.2017

Beitragvon Steinbäcker » Mi 20. Sep 2017, 23:22

hansigü hat geschrieben:Isa und Michael :kl :top :kh

Dem Lob schließe ich mich gerne an! :kh

Aber auch die Weiß-/Toastbrote/Stuten von Ruth, Marie und Susanne finde ich sehr toll, prima gebacken! :top
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 809
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35

Nächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz