Go to footer

Backergebnisse und -Erlebnisse vom 18.-24.5.2020

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 18.-24.5.2020

Beitragvon Mimi » So 24. Mai 2020, 15:22

@ Hansi, Deine Brötchen sehen aber fein aus. :top

Ich habe mich mal an die Form des Pain d‘ epi gewagt. Dafür habe ich von Lutz das Rezept der Sachsenbrötchen genommen.
Das Formen ist noch verbesserungswürdig. Dafür ist der Geschmack super. Erinnert mich an DDR Brötchen ;)

Und dann gab es noch, langsam unspektakulär, die Dinkelbrötchen nach Lutz - ohne Hefe, dafür mit aufgefrischten ASG und einem Vorteig mit Hefewasser.

Bild

Ins Körbchen und dann in den Kühlschrank wandern heute noch 2 Kartoffelbrote.
Liebe Grüße Mimi

Tu Deinem Körper etwas Gutes, damit Deine Seele Lust hat, darin zu wohnen. (Teresa von Avila)
Benutzeravatar
Mimi
 
Beiträge: 651
Registriert: Mo 20. Jan 2020, 22:11


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 18.-24.5.2020

Beitragvon hansigü » So 24. Mai 2020, 15:47

Danke, Mimi, deine aber auch! :top
Das Rezept von Lutz ist ja ähnlich dem von Hesse, ohne Kühlschrank und der Teig etwas fester. Vielleicht probiere ich die auch mal aus.
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9147
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 18.-24.5.2020

Beitragvon LieLi » So 24. Mai 2020, 16:13

Mimi hat geschrieben:Und dann gab es noch, langsam unspektakulär, die Dinkelbrötchen nach Lutz - ohne Hefe, dafür mit aufgefrischten ASG und einem Vorteig mit Hefewasser.


Mimi,
wie setzt du denn den Vorteig mit Hefewasser an? Also wie viel Prozent vom Gesamtmehl, wie lange steht der Vorteig bei welcher Temperatur und mit wie viel Hefewasser in Prozent vom Gesamtschüttwasser?

Ich würde das nämlich gerne auch mal mit Hefewasser testen, aber ich bin mir sehr unsicher wie.
Benutzeravatar
LieLi
 
Beiträge: 507
Registriert: So 1. Mär 2020, 00:46


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 18.-24.5.2020

Beitragvon Mimi » So 24. Mai 2020, 16:51

@LieLi, ich verdoppele das Rezept, damit sich das Backen lohnt.

Von der Mehl/Wasserangabe im Autolyseteig nehme ich 200 g Dinkelmehl weg und setzte das mit 150 g Hefewasser an. Ich lasse diesen Teig bei Zimmertemperatur anspringen - sind meistens 3 Stunden, dann geht er bis zum Backtag ca. 45 Stunden in den Kühlschrank.
Das angegebene ASG frische ich vor dem Backen auf. Hefezugabe ist nicht erforderlich.
Der Vorteig kommt dann erst im Hauptteig dazu.

Ob das so fachlich korrekt ist....keine Ahnung.
War aus der Hefenot heraus entstanden, mehrfach erprobt und bis jetzt immer gelungen. Auf alle Fälle sind die Brötchen so knuspriger und aromatischer.
Liebe Grüße Mimi

Tu Deinem Körper etwas Gutes, damit Deine Seele Lust hat, darin zu wohnen. (Teresa von Avila)
Benutzeravatar
Mimi
 
Beiträge: 651
Registriert: Mo 20. Jan 2020, 22:11


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 18.-24.5.2020

Beitragvon LieLi » So 24. Mai 2020, 18:57

Lieben Dank! Das werde ich direkt mal testen...
Benutzeravatar
LieLi
 
Beiträge: 507
Registriert: So 1. Mär 2020, 00:46


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 18.-24.5.2020

Beitragvon UlliD » So 24. Mai 2020, 20:24

Ich hab heut mal das Paderborner Landbrot aus dem Buch vom Brotdoc ausprobiert, hab wohl bissel zu wenig Wasser genommen, Stückgare war schon weiiit über die angegebenen 80Min. Hätte noch länger gekonnt, na gut... beim nächsten Versuch :hx :hx Bild

Bild

Bild

Aber lecker ist es auf jeden Fall :katinka :katinka
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 1035
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz

Vorherige


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz