Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 18.-24.03.2019

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 18.-24.03.2018

Beitragvon Hesse » Mi 20. Mär 2019, 22:37

Ganz feine Backwerke sind dazugekommen :D !


Segale- hast Du das Brot schon getestet? Das Aussehen ist ja nicht das Wichtigste.
Melli- tolle Backwerke! Schöne “Papo Seco’s- bin gespannt wie sie Dir schmecken!
Michel: Klasse Gebäcke- wie immer! Für alle: :top

Habe heute auch die “Papo Seco’s” nach Original Rezept gebacken. Bin “angesteckt” worden… :mrgreen:

Es fällt mir jetzt schwer, zu sagen dass sie mir (und meiner Frau) nicht schmecken, da sie einigen anderen ja ganz prima munden- aber es ist einfach so :) .

Mir fehlt einfach der Geschmack der langen Teigreife- auch wenn ein klein bisschen Vorteig drin ist. Stock- und Stückgare ca. 2,5 Std.- kann für (mich) nicht viel werden. Tut mir echt leid :? .
OT Frau Hesse: hast Du da eine Art Aufbackbrötchen hergestellt? :mrgreen:
Vielleicht hatten wir die Teile auch zu früh getestet- sie kamen direkt aus dem Ofen und waren noch warm- man sieht’s am Anschnittsbild.

Bild

Bild

Grüße von Michael

Nachtrag: will um Himmelswillen niemand vom Backen dieser Teile abhalten, gell! Ist eine rein persönliche Einschätzung. :)
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1428
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 18.-24.03.2018

Beitragvon Memima » Do 21. Mär 2019, 08:52

Guten Morgen,
Meinen Kinder und mir haben die Papo Secos total lecker geschmeckt, auch einfach so nur mit Butter - köstlich :katinka . Ich hatte mit weniger Hefe ca 6 Std
Stockgare und mein alter Teig stand seit dem letzten Backen ca 5 Tage. Wieviel das jetzt am Aroma verändert hat weiß ich natürlich nicht :ich weiß nichts
Liebe Grüße, Melli :tc
Benutzeravatar
Memima
 
Beiträge: 531
Registriert: So 29. Mär 2015, 15:38


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 18.-24.03.2018

Beitragvon Hesse » Do 21. Mär 2019, 11:42

Ich glaube, dass der Geschmack durch deine Backweise, Melli, ganz wesentlich intensiver geworden ist. Bei 6 Std. Stockgare und Altteig kommt sicher was anderes heraus :D .

Habe mich eben durch das nett geschriebene Rezept (Das Motto darüber hat mich verführt :lol: ) verleiden lassen, es 1:1 nachzubacken.

Wie schreibt der gute Günther Weber so schön in seinem Buch: “Nie mehr als 1- 1,5% Hefe nehmen”.

Heute Morgen hatte ich noch ein Brötchen kurz auf dem Toaster aufgebacken und erneut getestet. Nach zwei Bissen kam es zu meiner “Sammelstelle” wo Brotreste getrocknet werden :sp .

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1428
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 18.-24.03.2018

Beitragvon UlliD » Do 21. Mär 2019, 12:29

Ich hab grad mal den Teigling für die Grillkringel angesetzt, Ich muss den mal probebacken. Die leckeren Zutaten stehen auf dem Balkon zum abkühlen.BildBild
2 Stück sinds geworden, ich habe aber die Menge auf 75% runtergerechnet, Messlatte liegt nur drauf weil ich wissen will wie stark die "Kringelchen" noch aufgehen. jetzt ist wieder 30min. Pause.Bild
Auf ein Blech passen sie jedenfalls nicht drauf, also in Etappen abbacken :) Bild
Nummer 1 ist fertig, feiner Ofentrieb, das nächste mal nehm ich etwas weniger Hefe....Bild
Duftet jedenfalls wuuuunderbar :kl :kl :kl
Na gut, Feierabend für heute, Morgen gehts mit Dinkel-Vollkornbrötchen weiter...Bild
Also damit kann man sich bei jeder Grillparty blickenlassen :kl :kl :kl :kl :kl :katinka Bild
Die sind sooowas von lecker :tL :tL :kl :top
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 204
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 18.-24.03.2018

Beitragvon Jeanne » Fr 22. Mär 2019, 09:06

tolle Brote habt ihr gebacken!
Bei mir ist es "mein" Roggenbrot geworden, das ich sonst immer im Backrahmen backe - diesmal zum ersten Mal frei geschoben. Und der Geschmack ist großartig - so mag ich´s gern zum Frühstück.

Ich hab das Rezept diesmal nicht nach Gefühl gemacht, sondern alles dokumentiert, gewogen und geplant. Das ist jetzt mein Ausgangsrezept zum Lernen :D

Bin eigentlich ganz zufrieden, der Teig ist für 90 Prozent Roggen recht locker und ich habe keine Fehler gesehen. Im Kasten wäre es natürlich höher geworden... Ich hätte etwas weniger viel und tief einschneiden sollen.

Und das nächste Mal kommt etwas mehr Schrot rein - diesmal nur 120 Gramm im Brühstück - das kann noch etwas "kerniger" werden...

Bild

Bild
--
Jeanne


Man muss die Dinge so einfach wie möglich machen. Aber nicht einfacher. (Albert Einstein)
Benutzeravatar
Jeanne
 
Beiträge: 28
Registriert: Mi 6. Feb 2019, 22:53


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 18.-24.03.2018

Beitragvon UlliD » Fr 22. Mär 2019, 09:43

Na das sieht doch mal lecker aus :kl Bei mir wird gleich der Teig für die Dinkel-Vollkornbrötchen das 1. Mal gefaltet.

Nee, was ist der "Umtriebig" .dst .dst .dst Bild

Bild
Die Schüssel von der Knetmaschine ist wohl doch etwas zu klein :xm :lala :lala Ich hätte wohl doch lieber noch ein 3. Blech nehmen sollen :kdw :kdw :xm Bild
Aber nun ist es auch egal, ab ins warme damit :lala
Optisch nix für eine Ausstellung .dst , aber wir wollen sie ja nur :katinka :katinka Bild
Zuletzt geändert von UlliD am Fr 22. Mär 2019, 12:15, insgesamt 2-mal geändert.
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 204
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 18.-24.03.2018

Beitragvon Heinerich » Fr 22. Mär 2019, 11:54

Ähhhhh ..... :shock:
Wieso schreibt ihr eure tollen Ergebnisse usw. in ein Thema, aus dem Jahr 2018??????
Es grüßt herzlich der Bernd!
Benutzeravatar
Heinerich
 
Beiträge: 312
Registriert: Do 26. Apr 2018, 11:45
Wohnort: "Tief im Westen" (lt. Herbert Grönemeyer)


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 18.-24.03.2018

Beitragvon UlliD » Fr 22. Mär 2019, 12:00

Heinerich hat geschrieben:Ähhhhh ..... :shock:
Wieso schreibt ihr eure tollen Ergebnisse usw. in ein Thema, aus dem Jahr 2018??????

Weil Hansi sich bestimmt vertippt hat :xm :xm
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 204
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 18.-24.03.2019

Beitragvon hansigü » Fr 22. Mär 2019, 13:50

Ne, das war der Test, wie aufmerksam ihr hier lest :xm :lol: ;)
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7093
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 18.-24.03.2019

Beitragvon littlefrog » Fr 22. Mär 2019, 15:59

Bei mir gab's gestern chemiefreies Toastbrot und die übliche Schwarzwälder Kruste (mit Kartoffeln und Gluten...). Ich hatte ein Körbchen mit 2 kleinen Teiglingen belegt, ein kleines Brot ging gestern an die Nachbarschaft.

Bild

Bild
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 1954
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 16:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 18.-24.03.2019

Beitragvon Oberpfälzerin » Fr 22. Mär 2019, 17:29

Bild

Gestern hab ich den „Schwarzen Hamster 1.1“ von Marla aus dem Sauerteigforum aus dem Ofen gezogen. Die Form war etwas zu groß, aber ansonsten bin ich absolut zufrieden :)

Lg Johanna
Benutzeravatar
Oberpfälzerin
 
Beiträge: 27
Registriert: Di 26. Feb 2019, 18:11


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 18.-24.03.2019

Beitragvon Jeanne » Fr 22. Mär 2019, 19:03

wow, Johanna das sieht toll aus!!! ...diese Woche so viele super Brote und Brötchen und Hörnchen, da weiß man gar nicht, wo man mit dem Nachback-Versuchen anfangen soll!!!
--
Jeanne


Man muss die Dinge so einfach wie möglich machen. Aber nicht einfacher. (Albert Einstein)
Benutzeravatar
Jeanne
 
Beiträge: 28
Registriert: Mi 6. Feb 2019, 22:53


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 18.-24.03.2019

Beitragvon Memima » Sa 23. Mär 2019, 18:15

wunderbar abwechslungsreich ist diese Backwoche ja :kl :kl - die Grillkringel muss ich mir auch mal merken .dst - ich hoffe es dauert nicht mehr lang bis die Grillsaison auch bei uns anfängt :hu

Ich hab für den Vorrat nochmal eine Abwandlung der Papo Secos gemacht ( weniger Hefe + längere Stockgare, alter Teig statt Vorteig und heute mal die Wasser- und Milchmenge getauscht). Halb als Laugenzöpfe und halb mit Körnerdeko :katinka

Bild


Bild
Liebe Grüße, Melli :tc
Benutzeravatar
Memima
 
Beiträge: 531
Registriert: So 29. Mär 2015, 15:38


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 18.-24.03.2019

Beitragvon hansigü » Sa 23. Mär 2019, 21:59

Melli, wiedermal sehr schöne Brötchenvielfalt :top

Johanna, das sieht ja wirklich spitzenmäßig aus :kl :kh

Susanne, backt die Schwäbin wiedermal nach Thüringer Rezepten :lol: ;) :top :kl

Ulli, da hast du ja auch ganz schon was rausgezogen aus dem Ofen. Auch :kl

Jeanne, auch ganz prima dein Brot! :top :kh
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7093
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 18.-24.03.2019

Beitragvon littlefrog » Sa 23. Mär 2019, 22:02

Neee, Hansi, die Hanseatin backt schwäbisches Brot nach Thüringer Rezept - die Kruste schmeckt uns einfach sehr gut, so wie früher mal das Brot vom Bäcker, das ich vermutlich 1977 zuletzt gegessen habe, denn da hat meine Mutter angefangen zu backen, und ich bin dann 1980 gefolgt...
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 1954
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 16:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 18.-24.03.2019

Beitragvon hansigü » So 24. Mär 2019, 09:09

Noch was Süßes für den Sonntagskaffee habe ich gestern gebacken. Einen Einkorn-Orangen-Rührkuchen nach diesem Rezept. Habe aber die Orangen die diese Woche frisch aus Portugal kamen genommen. Bein mächsten Mal werde ich aber etwas weniger Abrieb nehmen als angegeben.
Schmeckt prima, der gesunde Kuchen! :D
Da er mir süß genug ist, mache ich weder Puderzucker noch Glasur drauf.

Bild

Bild
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7093
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 18.-24.03.2019

Beitragvon UlliD » So 24. Mär 2019, 09:41

hansigü hat geschrieben:
Ulli, da hast du ja auch ganz schon was rausgezogen aus dem Ofen. Auch :kl


Das soll ja auch für eine Woche reichen... obwoooohl :lala .... einen Grillkringel hat die Gartennachbarin weggeschleppt und der Rest vom anderen reicht noch heut und morgen abend.
Die Vorbereitungen für einen Schwarzen Hamster laufen schon :lala :lala :lala :lala
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 204
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 18.-24.03.2019

Beitragvon Steinbäcker » So 24. Mär 2019, 17:57

Ihr habt wieder mal wunderschöne Backwar'n gezaubert, konnte noch gar nicht alles sichten! Ein dickes Lob an alle Brotagonisten! :kl :kl :kl

Ich war auf Dienstreise und nach 2 Wo. zurückgekommen, verlangte es der Sippschaft nach "Meisenknödel", was sonst. ;)
Also habe ich den ST über Nacht aufgefrischt und dann geschaut, ob ich es nicht verlernt habe. Das Ergebnis ist nicht allzu schlecht ausgefallen, es klappt noch! :)

Bild

Bild
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 813
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 18.-24.03.2019

Beitragvon UlliD » So 24. Mär 2019, 19:23

Vogelfutter hab ich nicht angesetzt, aber dafür Futter für Schwarze Hamster :hx Morgen gehts dann weiter :kl :lala
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 204
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 18.-24.03.2019

Beitragvon hansigü » So 24. Mär 2019, 20:21

Sehr schöne Meisenknödel, Rochus :kh :top
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7093
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz