Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 17.4. - 23.4.2017




Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: Lenta, SteMa, Brotstern


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 17.4. - 23.4.2017

Beitragvon Steinbäcker » Do 20. Apr 2017, 23:52

So, die Feiertage sind ja rum und das eintönige Weißmehl-Gedöns bzw. Ciabatta ist alle, Zeit für ein Mehlverbrauchsbacken.

Freestyle quer durch alle Mehlsorten die wegmußten, inkl. Emmer 630'er, Dinkel-VK, W-Ruchmehl, Tipo 00, R1150 und etwas W812'er.
Auch im Brühstück alle möglichen Saaten, Körner, 5-Korn-Schrot, Haferflocken, Dinkelflocken, Quinoa, Amaranth, Senf und was weiß ich, was mir da sonst noch in die Hände fiel.

ST u. Poolish hatte ich mit Dinkel-VK und R1150 angesetzt, war glaube ich keine gute Idee, das Brot wollte partout in die Breite! :(
Nebenher wurde auch noch das Abendessen zurechtgeköchelt und Nudeln gedengelt, vielleicht ist's auch deshalb etwas fladerisch geworden?
Ansonsten aber ein sehr schmackhaftes Brot!
GöGa hat auch das frühe Anschneiden nicht verlernt, einen Ranken mit Butter verdrückt und dabei taktische Zeichen gegeben :top , dann bin ich auch zufrieden mit dem Ergebnis.Bild
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 358
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 22:35


von Anzeige » Do 20. Apr 2017, 23:52

Anzeige
 


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 17.4. - 23.4.2017

Beitragvon UlrikeM » Fr 21. Apr 2017, 00:10

Darf ich meine heutige Backtat vorstellen, die Weizenstangen nach Günther Weber von Michael. Wir hatten es doch davon dieser Tage und ich brauche am übernächsten Wochenende für den Geburtstag eines Freundes einen Schwung Baguettes. Da bietet sich ja die kalte Gare förmlich an.
Gebacken habe ich halbe-halbe W550 und T80, da die Tüte 550er leer war und ich nicht ins Kabuff kraxeln wollte. So etwa 30-40g Wasser hab ich mehr genommen, ich denke, noch ein Schluck mehr könnte es noch sein. Nach der Zeit im Kühlschrank war der Teig nicht sehr gut aufgegangen, deshalb habe ich gut zwei Stunden akklimatisiert und aufgehen lassen, dafür die Stückgare auf ca 35-40 Minuten verkürzt. Den Poren hat´s nicht geschadet ;)

Bild[img]http://www.dr-

Bild

Michael, ich habe gestern die Rezepte von den Stangen und vom Präsidenten umgerechnet und siehe da, die Zutaten sind so gut wie identisch, nur die Aufarbeitung ist anders.
Allerdings lasse ich auch die Präsidenten nicht mehr 48 Std. gehen, sondern nur um die 20 Std. macht keinen Unterschied.
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3246
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 17.4. - 23.4.2017

Beitragvon Naddi » Fr 21. Apr 2017, 07:08

Reiche noch schnell den Anschnitt vom Country Rye mit Kartoffeln rein :sp
Bild
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4088
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 15:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 17.4. - 23.4.2017

Beitragvon Hesse » Fr 21. Apr 2017, 12:12

Hallo Ulrike- ganz prima sind Deine Baguette geworden :D ! Ist ja interessant, dass die Zutaten der “Präsidenten Baguette” ganz ähnlich sind, war mir nicht aufgefallen.

Hatte mich am Günther Weber Buch orientiert. Der lässt sein Weißbrot allerdings nur 8 Std. (Sommer) bzw. 12 Stunden (im Winter) garen, war mir zu wenig. Vermute mal, dass er kein Kühlhaus hat. Er nimmt deshalb etwas mehr Hefe (0,75%- meine Version hat 0,5%), seine TA liegt bei nur 160- ich hatte 164 empfohlen weil das nicht klebt, natürlich kann man mehr nehmen.

Und Dein Teig war im Kühlschrank nicht richtig aufgegangen- sollte er aber. Ich muss noch in das Rezept schreiben, dass es etwas “anspringen” muss, bevor gekühlt wird. Hatte das Rezept damals im Juli verfasst und alle Zutaten waren sicher gut temperiert und so hatte es geklappt mit gleich kühlen und der Teig hatte sich prima entwickelt.

Wie ich heute weiß, ist die Kühldauer relativ unkritisch, so 16- 20 Stunden oder etwas mehr geht auch. Ebenso ist es mit der Hefemenge, 0,5- max 1% (bei sehr kaltem Kühlschrank) funktionieren ebenfalls.

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 949
Registriert: So 29. Mai 2011, 21:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Super saftiger Zitronen Buttermilch Gugel

Beitragvon Kaffeeklatsch » Fr 21. Apr 2017, 12:49

Manchmal muss es etwas ganz einfaches und doch so leckeres sein. Der Buttermilch Zitronen Gugehupf ist bei uns in der Familie immer Ratz-Fatz aufgegessen. Ich gesteh, mein Mann könnte den jede Woche essen. LG Marion :tc


Bild

Bild

[img]http://www.dr-hollensteiner.de/forenbilder/forumimages/2017/3158
/3158_2017042111_buttermilchzitrone3.jpg[/img]

Zum Rezept geht´s hier lang,wenn das so ok ist.
http://www.marions-kaffeeklatsch.de/201 ... lhupf.html
Zuletzt geändert von _xmas am Fr 21. Apr 2017, 20:29, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Beiträge verschoben
Kaffeeklatsch
 
Beiträge: 10
Registriert: So 26. Mär 2017, 14:09


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 17.4. - 23.4.2017

Beitragvon klari » Fr 21. Apr 2017, 15:47

UlrikeM hat geschrieben:Darf ich meine heutige Backtat vorstellen, die Weizenstangen nach Günther Weber von Michael. .....





Respekt! So schön gleichmäßig eingeschnitten und aufgegangen, das muß man erst mal so hinkriegen! :kh
Zuletzt geändert von _xmas am Fr 21. Apr 2017, 20:32, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: (Bild-)Zitat gelöscht
Bild Grüße Alex.
Benutzeravatar
klari
 
Beiträge: 86
Registriert: So 12. Feb 2017, 17:40


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 17.4. - 23.4.2017

Beitragvon Fagopyrum » Fr 21. Apr 2017, 19:04

hallo ins rund,

freestyle brot mit 70% vollkorn, rest 550, mix dinkel und weizen, mit lm, hefewasser und 3 g hefe.
das brot springt fast aus dem topf :cha

grüße suse

Bild

Bild
Brotbacken macht glücklich, zumindest bis zum Anschnitt :hu
Fagopyrum
 
Beiträge: 236
Registriert: Do 24. Nov 2016, 21:27
Wohnort: Rhein Main


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 17.4. - 23.4.2017

Beitragvon Marie » Fr 21. Apr 2017, 19:40

heute die https://brotbackliebeundmehr.com/2016/0 ... rger-buns/ gebacken. habe einen LM nun angesetzt und vom übrigen 1. Ansatz 100 g unter den Teig gemischt.

Bild
Liebe Grüße

Marie
Benutzeravatar
Marie
 
Beiträge: 200
Registriert: So 23. Okt 2016, 18:58


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 17.4. - 23.4.2017

Beitragvon sonne » Sa 22. Apr 2017, 07:38

Habe wieder experimentiert und Jogurt Brötchen über Nacht gemacht. Dieses Mal habe ich alles notiert :lol: mit dem Ergebnis bis - auf die Salzmenge bin ich ganz zufrieden außen knusprig innen fluffig :cry ..

Bild
Viele Grüße .adA
Anna
sonne
 
Beiträge: 779
Registriert: Sa 26. Jul 2014, 10:23
Wohnort: NRW


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 17.4. - 23.4.2017

Beitragvon uschi » Sa 22. Apr 2017, 08:54

Guten Morgen
Habe auch mal wieder Burger Brötchen gebacken.
Bild

Rezept gefunden bei "kochen und backen leicht gemacht" von slava.
Liebe Backgrüße
Uschi
Benutzeravatar
uschi
 
Beiträge: 213
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 07:51
Wohnort: Odenwaldkreis


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 17.4. - 23.4.2017

Beitragvon _xmas » Sa 22. Apr 2017, 11:48

Tolle Backergebnisse sind hier zu sehen :top

Meine Empfehlung für Burger Buns: klick
Unbedingt mal ausprobieren - selbst wenn man Butter und Zucker reduziert ... immer noch ein Gedicht.
Auf der Seite finden sich noch mehr leckere Buns zum Nachbacken. :BBF
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 9213
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 17.4. - 23.4.2017

Beitragvon hansigü » Sa 22. Apr 2017, 14:54

Jawohl Ulla, das ist die reinste Freude :kl :kl :kl

Und ich habe diese Woche meinen lieben guten ST wahrscheinlich hinübergeärmelt, :kdw :gre habe noch die Hoffnung, dass er nicht ganz tot ist, da sich noch etwas regt. Aber ich warte auf eine Rücksendung von Jan, dem hatte ich vor kurzem mal was geschickt. Da will ich dann eine gemeinsame Wiederbelebung versuchen!
Ja wie das manchmal so geht, nebenbei schnell ASG aufgefrischt, Backstein im Ofen vorgeheizt, nur die Temperatur nicht nachgemessen, wie ich das immer mache und als ich am Abend, den ST ansetzen will, kaum aufgegangen und die Temp. im Glas 36° also muss der vor 3 h wärmer als 40° gewesen sein. Habe ihn dann nochmal gefüttert und er hat kleine Bläschen gehabt. Naja nun warte ich mal auf die Lieferung!
So musste ich auf den Madre di Lugano ausweichen und habe nach diesem Rezept drei leckere Brote gebacken.


Bild

Leider nur noch ein "zusammengestückeltes" Brot
Bild
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
 
Beiträge: 4833
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 17.4. - 23.4.2017

Beitragvon StSDijle » Sa 22. Apr 2017, 16:17

Hallo zusammen,

Ich habe Baguettes gebacken, wie so oft nach präsidentenart, siehe plötzblög: https://www.ploetzblog.de/2013/02/16/le ... -und-2006/
Mit meinen üblichen Problemen mit den verfügbaren Mehlqulitäten. Heute habe ich ca 1/3 des Weißmehls durch Hartweizenmehl ersetzt. Gare habe ich aber nur ca 18h gehabt, weil es mir anders nicht in den Kram gepasst hat und bei 48 mir meine Mehle schon immer schwächeln.

Bild

Bild

Und, kann mir nochmal jmd erklären wie man diese Baguettebrötchen macht, die so mit der Schere eingeschnitten werden? Ich hatte das versucht und bin glorreich gescheitert...

Grüße
Stef
StSDijle
 
Beiträge: 218
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 20:49


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 17.4. - 23.4.2017

Beitragvon _xmas » Sa 22. Apr 2017, 16:47

Stef, da müssen vor allen Dingen Gare und TA stimmen. Hast du ein (hilfreiches) Foto?
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 9213
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 17.4. - 23.4.2017

Beitragvon UlrikeM » Sa 22. Apr 2017, 16:49

Meinst du Pain Epi?
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3246
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 17.4. - 23.4.2017

Beitragvon _xmas » Sa 22. Apr 2017, 16:53

Ich glaube, die sind gemeint, Ulrike.
Deswegen ein Link zu Ciril Hitz (etwa nach halber Länge des Clips)
oder bei Lutz (Plötzblog)
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 9213
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 17.4. - 23.4.2017

Beitragvon UlrikeM » Sa 22. Apr 2017, 16:55

Meiner ist auch von Ciril Hitz ;)
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3246
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 17.4. - 23.4.2017

Beitragvon Marie » Sa 22. Apr 2017, 20:06

vor noch nicht so langer Zeit hatte ich nach einem Zwiebackrezept gefragt.

und da ich vom 1. LM-Ansatz noch was übrig hatte, den heute mit zu Einback verbacken, nach diesem Rezept: https://brotbackliebeundmehr.com/2015/0 ... henwecken/
allerdings mit Dinkelmehl 630.

ein Viertel habe ich als Einback eingefroren, ein Viertel wurde bereits zu Zwieback verarbeitet, einfach Scheiben abschneiden und bei 150°C geröstet. (bis zum gewünschten Röstduft). zwischendurch habe ich sie einmal gewendet.

Bild



Bild
Liebe Grüße

Marie
Benutzeravatar
Marie
 
Beiträge: 200
Registriert: So 23. Okt 2016, 18:58


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 17.4. - 23.4.2017

Beitragvon StSDijle » Sa 22. Apr 2017, 23:35

Ulrike,

genau das war es was ich suchte. Und _xmas, ja klar muss das alles stimmen, aber mir ist der Name nicht eingefallen und ich hab es einfach nichtmehr rekonstruiert bekommen wie man schneiden muß, also das Problem fing viel früher an. Danke für die Brettentfernung, manchmal hat man das eben vorm Kopf ;)

Stefan
StSDijle
 
Beiträge: 218
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 20:49


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 17.4. - 23.4.2017

Beitragvon Naddi » So 23. Apr 2017, 09:10

Moin zusammen :BT

Präsentiere auch mal meine Backwerke der letzten Tage :lala

War gestern zu einem Treffen mit andern bekloppten Espressosäufern verabredet, um eine neue Location zu erobern, die einer von ihnen neu eröffnet hat - Baristafabrik - und es sollte abends gegrillt werden und klar einer muss da ja für das Brot sorgen, naja genau genommen EINE :XD

Insofern hab ich mich einmal für dieses Rezept entschieden - Weinbergsbrötchen :sp
Wegen Tipo 0, Alpenroggen & Meraner Hartweizenmehl brauchte ich etwas mehr Wasser :lala

Donnerstag Morgen sah es so aus:
Bild

Nach 1,5h 3x s&f
Bild

Freitag Abend dann 36h später:
Bild
Bild
Bild
Bild

Bereit für weitere 12h Kälteschlaf
Bild

Und dann gestern Morgen gebacken
Bild

Freitag Abend hatte ich dann noch 2 Kartoffel-Fermentbrote angelehnt an dieses Rezept gebacken :hx
Bild

Und dann hat mich der Teufel geritten :twisted: und ich hab gestern morgen zwischen Tür & Angel, zwischen Backofen & Laufband noch Danis 0815 Hefezopf geknetet :XD dachte mir, das passt doch gut zum Espresso :katinka
Bild

Hab hier Hesses Tip ausprobiert, die fertigen Stränge erst einmal 30 Min. reifen zu lassen, bevor man flechtet. Die Stückgare hab ich dann auf 20 Min. reduziert und das Ding ging noch schön im Ofen hoch & war super fluffig - ging beim Treffen weg wie warme Semmeln :cha
Zuletzt geändert von Naddi am So 23. Apr 2017, 09:28, insgesamt 2-mal geändert.
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4088
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 15:08
Wohnort: Hessen

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder




Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Foren Topliste - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde, Rezepte, USA

Impressum