Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 17.-23.02.2020

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 17.-23.02.2020

Beitragvon Mimi » So 23. Feb 2020, 09:18

Inspiriert von Euren Backwerken habe ich mich an Didi‘sSiegerländer Hausbrot versucht.
2 Stufen-Führung, 70 % Roggen, Aromastück, Brotgewürze. Das sind die Parameter, bei denen ich laut hier rufe. .dst

Der Geschmack ist ausgezeichnet. An der Optik muss ich noch üben. :tip

Bild
Liebe Grüße Mimi

Tu Deinem Körper etwas Gutes, damit Deine Seele Lust hat, darin zu wohnen. (Teresa von Avila)
Benutzeravatar
Mimi
 
Beiträge: 127
Registriert: Mo 20. Jan 2020, 21:11


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 17.-23.02.2020

Beitragvon UlliD » So 23. Feb 2020, 09:48

Na, die"inneren Werte" stimmen doch schonmal :kl :kl Ich hab grad ein 77934371nx46130/roggensauerteig-f19/mein-rheinisches-schwarzbrot-mit-saaten-t5528.html angerührt :hx :hx (maschinell natürlich) und zur Stückgare gestellt. Jetzt erstmal 60min. Pause...Bild

Bild
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 657
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 16:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 17.-23.02.2020

Beitragvon Theresa » So 23. Feb 2020, 09:56

Gestern habe ich das erste Rezept von hier nachgebacken, obwohl, gebacken ist geschwindelt, denn ich habe fertigen Blätterteig genommen und Pastéis de Nata gebacken. Der Pudding ist der Hammer, sooo lecker.
Bild
Und weil sich das Anheizen des Backofens für ein paar Törtchen nicht lohnt, gab es Pizza mit Bolognese.
Bild
Theresa
 
Beiträge: 49
Registriert: So 16. Feb 2020, 10:11


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 17.-23.02.2020

Beitragvon thkn777 » So 23. Feb 2020, 10:18

Moin.
So, la Baguette ist fertig. Diagnose: zu flach, Kruste nicht aufgerissen. Ich glaube, das mit dem Kalkulieren der TA muss ich noch üben. :lala Also VOR dem Backen meine ich. Und wahrscheinlich hilft auch aufschreiben... :lala

355g Wasser, 10g Bohnenmehl, 108g Poolish TA200, 107g ST TA200, 402g Weizen550. Macht 355+53+54=462g flüssig vs. 402+10+53+54=519g fest, richtig? Das wäre dann TA189. Geplant hatte ich ca. TA170. Laut Kopfrechnung beim Teig ansetzen war das auch so. :wue Soviel zum Thema wollen vs. können. :kdw

Der Teig hat sich schon recht weich angefühlt, aber ich konnte ihn in der Schüssel gut verarbeiten und später sogar rausnehmen und mit Slap&Fold weiterbearbeiten. Gefühlt war also alles noch im grünen Bereich. Wehe einer sagt, mit meinem Gefühl stimmt was nicht! :tip

Ich mach mich dann mal ans Kartoffelschälen, Mittag muss es ja auch irgendwann geben. Schönen Sonntag Euch allen!

Th.

Bild

Nachtrag: der Anschnitt. Mit dem Geschmack bin ich zufrieden.
Bild
Zuletzt geändert von thkn777 am So 23. Feb 2020, 11:25, insgesamt 1-mal geändert.
thkn777
 
Beiträge: 102
Registriert: Do 7. Nov 2019, 07:01


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 17.-23.02.2020

Beitragvon Roggenvollkorn » So 23. Feb 2020, 11:19

Großes Kino, Lob an alle.
Da traut man sich kaum die weniger perfekten Brote zu zeigen.
Bei mir 2 Roggenvollkornbrote nach https://mipano.de/rezepte/ollis-roggens ... ohne-hefe/.
Mit Lichtkornroggen und Sonnenblumen als Quellstück. Teig wollte nicht so, Backen hat viel länger gedauert als sonst. Der Schnitt ging vollkommen daneben.
Bin auf den Anschitt gespannt.
Bild

Zu früh zum Anschneiden, aber die Schwiegermutter soll was abbekommen.
Bild
Kleiner Streifen am Boden, aber sonst ok.
Zuletzt geändert von Roggenvollkorn am So 23. Feb 2020, 13:33, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße, Ulrich
Roggenvollkorn
 
Beiträge: 161
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:06


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 17.-23.02.2020

Beitragvon Hollerbäck » So 23. Feb 2020, 13:16

hansigü hat geschrieben:Rochus und Michael, ihr macht mich ganz verlegen :oops:
Heute Abend war noch Pizzabacken angesagt, aber keine Zeit zum fotografieren, jetzt bin ich platt big_gaehn
Und morgen gehts zum Backen nach Ostthüringen mit dem CVJM in die Mühlenbäckerei Riedel in Schönborn bei Triptis. Mein backender Kollege hat mich dazu eingeladen. :kl


Hallo Hansi,
habe mir die Seiten der Mühlenbäckerei angeschaut, tolle Kombination.
Kurse bieten die auf der Seite nicht an, das macht der Bäcker wohl nur für spezielle Gruppen?

VG
Walter
Hollerbäck
 
Beiträge: 18
Registriert: Do 13. Feb 2020, 08:55


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 17.-23.02.2020

Beitragvon Claw » So 23. Feb 2020, 13:51

Mich hat jetzt einfach mal 100% Gerstenbrot interessiert.

Im Internet steht zusammengefasst: 100% Gerstenbrot geht nur als Fladen. Gerste ist nicht backfähig. Geht nicht auf und fällt beim Backen zusammen. Wird trocken und bröselig.

Naja, so schlecht hat es dann gar nicht funktioniert und vor allem ist es gar nicht trocken. Sehr saftig und schmeckt gut. Klar: Die Krume ist nicht ideal aber auch weit entfernt von nicht backfähig. Hier sogar auf der Brotschneidemaschine geschnitten. Habe Gersten ST verwendet.

Bild

Bild

Bild
Claw
 
Beiträge: 22
Registriert: Di 12. Feb 2019, 21:08


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 17.-23.02.2020

Beitragvon hansigü » So 23. Feb 2020, 13:59

Hallo Walter,
das ist ein Seminar vom CVJM Thüringen. Allerdings stimmt das nicht alles was zum Seminar steht. Wir haben kein Getreide gemahlen und ST angesetzt, das war in der Kürze der Zeit auch nicht möglich. Aber eine Mühlenführung war dabei, Frühstück und der leckere Zwiebelkuchen und das für 20 €.
Es war sehr schön und hat mir viel Spaß gemacht, auch wenn nur ein reines Roggenbrot gebacken wurde.
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7683
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 17.-23.02.2020

Beitragvon UlliD » So 23. Feb 2020, 16:21

So, mein Roggenschrotbrot ist natürlich auch schon lange fertigBild

Es ist bissel kamerascheu und hat sich gleich versteckt :lala :lala Bild
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 657
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 16:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 17.-23.02.2020

Beitragvon hansigü » Mo 24. Feb 2020, 14:22

So, ich schließe mal ab!
Dort dürft ihr gerne weiter machen! :hx
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7683
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42

Vorherige


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz