Go to footer

Backergebnisse und - Erlebnisse vom 16.-22.12.2019

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Backergebnisse und - Erlebnisse vom 16.-22.12.2019

Beitragvon hansigü » Mo 16. Dez 2019, 12:46

Nun ist sie schon da, die letzte adventliche Backwoche.
Wünsche uns allen eine möglichst streßfreie Zeit und viel Spaß und gutes Gelingen bei allen Backaktivitiäten!

Da könnt ihr noch mal zurückschauen: >Klick<
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7582
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 16.-22.12.2019

Beitragvon Espresso-Miez » Mo 16. Dez 2019, 14:00

Bei mir ist gerade sehr viel los, ich komme kaum zum Backen. Keine Spur von "stade Zeit". Na gut, so wird wenigstens der Brot-Vorrat im Tiefkühler weniger.
NAch dem Auffrischen meiner ASG sind aus den Resten schnell noch Marla´s Auffrischbrötchen entstanden, und zwar die Variante mit Saaten. Ich habe nicht nur W-ASG verwendet sondern eine Mischung aus R-, D- und Reis-ASG und einen Teil Vollkornmehl verwendet.
Und ein kleiner Rest "Würzsenf" war auch noch da und wurde gleich mit verwendet. Sehr zu empfehlen!

Bild

Falls ich beim Anschneiden mal dran denke mach ich auch noch ein Foto vom Innenleben.

Viele Grüße von der Miez
Espresso-Miez
 
Beiträge: 518
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 08:24


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 16.-22.12.2019

Beitragvon Little Muffin » Mo 16. Dez 2019, 14:41

Schauen sehr gut aus, würd ich auch nehmen. :BT

Tjo, ich hab mich wohl verwogen oder weiß der Geier was. Aber meinen Plätzchen haben sich im Ofen krumm und schief verzogen. :p Gut, dass die jetzt nur für mich sein sollen.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 16.-22.12.2019

Beitragvon Segale » Mo 16. Dez 2019, 17:59

Hallo zusammen

Hier mein Gebacksel:

Weizenmischbrot aus 60% Halbweissmehl, 40% Roggen 1150 (davon 40% RST)

Auf-die Schnelle-Brötchen aus 90% Halbweissmehl,10% Roggen 1150 und 200g LM kalt


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Mal sehen was diese Woche noch so kommt.
Segale

Brot ist Glück! Ruhrpott - Totgesagte leben länger!
Benutzeravatar
Segale
 
Beiträge: 110
Registriert: Mi 6. Feb 2019, 20:58
Wohnort: Südschwarzwald


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 16.-22.12.2019

Beitragvon heimbaecker » Mo 16. Dez 2019, 18:21

schöner Wochenstart in die letzte Adventswoche ... Die Auffrischbrötchen muss ich auch mal wieder backen.

Ich habe gestern meinen neuen Holzbackrahmen mit einem Paderborner eingeweiht, hätte die Form wohl noch intensiver einölen sollen, leider ist das Brot an den Seiten etwas angehängt (wer das Foto genau anschaut sieht die "Knabberstellen an den Seiten), aber geschmacklich war es super. Zum Rezept ( 80 % Roggen, davon die Hälfte Lichtkornroggen-VK als Sauerteig, 20 % 1050er, ohne Hefe)

Bild
Viele Grüße
Christoph


http://www.heimbaecker.de
heimbaecker
 
Beiträge: 247
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 11:30
Wohnort: Köln


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 16.-22.12.2019

Beitragvon Steinbäcker » Mo 16. Dez 2019, 19:04

Miez und Segale, sehr feine Brötchen! :top
Segale's Weizenmisch und Christoph's Paderborner sind auch super gelungen und machen Hunger! :kl

Bei mir ist zur Zeit berufsmäßig unheimlich viel los, deswegen habe ich mich letzte Woche schon rar machen müssen, heute sollt's aber trotzdem Nachschub geben.
Es gab ein paar Freestyle-Ciabattas aus der Lameng (rezeptmäßig angelehnt an Rheinhessen-Ciabatta).
Lief alles so ein bisserl nebenher und dementsprechend nur suboptimales Ergebnis.
Bei der Stockgare wohl zu ungeduldig und dann eine Fuhre im Ofen vergessen. :oops:
Bild
Es war ein bisserl Alpenroggen u. WVK mit drinn, was einen recht rustikalen Geschmack ergab, im Zusammenspiel mit den "Röstaromen" der Kruste! :lala
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 904
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 22:35


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 16.-22.12.2019

Beitragvon Cosmicos » Mo 16. Dez 2019, 22:46

Das geht ja gut los hier am ersten Tag der Woche! Großes Sammellob an die fleißigen Bäckerinnen und Bäcker :top

Ich habe heute mal wieder ein (für mich) neues Brot ausprobiert. Das Waldstaudenroggenbrot hier aus dem Rezeptbereich.

Gestretcht auf die doppelte Menge wurden es zwei schöne 1kg Kästen. Ich habe ausschließlich WstR verwendet.

So schaut's aus:Bild

Bild

Angeschnitten wird's morgen früh...

Liebe Grüße
Ralf
Benutzeravatar
Cosmicos
 
Beiträge: 105
Registriert: Fr 7. Jun 2019, 16:38
Wohnort: Westerwald


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 16.-22.12.2019

Beitragvon moni-ffm » Mo 16. Dez 2019, 23:49

Montagabend und schon soooo viele tolle Brote etc!!! Kompliment in die Runde!

Ich habe nach drei Jahren wieder eine Linzertorte zu Weihnachten gebacken - die letzten Jahre war ich verreist...

Bild

Sie duftet so lecker, dass ich mich schwer beherrschen muss, sie nicht gleich anzuschneiden...

PS: Die Sterne sind nicht etwa schief, weil ich mehrmals testen musste, ob das Kirschwasser wirklich noch gut ist... Nein, da ist das sehr flüssige Gelee "hochgekocht" und hat die Sterne überschwemmt. Ich habe dieses mal ein besonderes Gelee verwendet: ein Muskatellertraubengelee, welches ich von einer sehr lieben Schulfreundin bekomme. Es schmeckt auf Brötchen, Zopf und ähnliches unglaublich lecker und ich bin jetzt gespannt, ob es in meiner Linzertorte auch so gut ist.
Liebe Grüße aus dem Breisgau
Monika
moni-ffm
 
Beiträge: 584
Registriert: Sa 25. Feb 2012, 20:45
Wohnort: Freiburg im Breisgau


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 16.-22.12.2019

Beitragvon Cosmicos » Di 17. Dez 2019, 06:59

Sehr feine Torte Moni .dst

Ich reiche hier noch die Krume des Waldstaudenroggenbrotes nach :)
Bild
Benutzeravatar
Cosmicos
 
Beiträge: 105
Registriert: Fr 7. Jun 2019, 16:38
Wohnort: Westerwald


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 16.-22.12.2019

Beitragvon hansigü » Di 17. Dez 2019, 08:57

Miez, die Auffrischbrötchen von Marla sind vergangene Woche ja von einigen gebacken worden. Da liegt es nahe, die neue Woche damit zu eröffnen :lol: ;) :top

Segale, Brot und Brötchen super gelungen :kl

Christoph, auch wenn angeknabbert, sehr schöne Porung deines Brotes :kh

Rochus, die sehen aber auch supi aus, ganz toll die wilde Porung :kl

Ralf, dein Waldstaudenroggenbrot auch sehr gut gelungen, ganz prima :kh

Monika, da hätte ich auch gerne was ab. :hu .dst
Habe die auch vor etlichen Jahren gemacht, aber bin dann drauf sitzen geblieben, außer mir mochte die niemand so richtig :lala

So ich hüte mal das Sofa und schweige vor mich hin, die Erkältung vom We hat sich auf die Stimme gelegt, so dass ich nur brumme und ich habe mich mal aus dem Verkehr ziehen lassen. :roll:
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7582
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 16.-22.12.2019

Beitragvon Espresso-Miez » Di 17. Dez 2019, 09:24

@ Ralf: Das Waldstauden-Roggenbrot wäre auch ganz nach meinem Geschmack!

hansigü hat geschrieben:Miez, die Auffrischbrötchen von Marla sind vergangene Woche ja von einigen gebacken worden. Da liegt es nahe, die neue Woche damit zu eröffnen :lol: ;) :top



Für Auffrischbrötchen hat Marla inzwischen viele verschiedene Varianten gepostet, mit LM, R-ASG, Mehlkochstück oder Saaten, da ist wirklich für jeden was dabei. Wenn ich keine Zeit habe, Brot zu backen, kommen so wenigstens die ASG-Reste schnell und sinnvoll weg!

Gute Besserung Dir und der Stimme - musst Du nicht an Weihnachten singen? (oder verwechsle ich da gerade was?)

Viele Grüße von der Miez
Espresso-Miez
 
Beiträge: 518
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 08:24


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 16.-22.12.2019

Beitragvon moeppi » Di 17. Dez 2019, 12:01

Gute Besserung, Hansi. Auch nicht flüstern, wenn man heiser ist, habe ich letztens gelesen ;) . Brummen weiß ich jetzt nicht.

Ich backe bevorzugt Marlas Brötchen. Die werden immer toll!
moeppi
 
Beiträge: 2313
Registriert: Do 2. Feb 2012, 12:18


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 16.-22.12.2019

Beitragvon Sheraja » Di 17. Dez 2019, 12:24

So melde mich mal zurück.
Bisher konnte ich im Dezember nur mitlesen. Wir hatten noch Urlaub und sind nach München, ins Allgäu und in die Schweiz gereist.
War auch mal schön, viele Weihnachtsmärkte und schöne Beleuchtung all überall. Statt Touristenmengen, viele Menschen im Weihnachtsstress.Und wir gemütlich und gelassen mitten drin.
Nun heisst es auch bei mir etwas Zeit aufzuholen. Also ist vorallem Gutzibacken und kulinarische Weihnachtsgeschenke zubereiten, angesagt.
Ein wenig reduziert, denn Stress mag ich gerade im Advent nicht selber aufbauen.
Es gab am WE doch endlich mal wieder ein Brot
Ein Basler Ruchbrot in diversen Grössen je nach Bestimmung
Bild

Bild
Ein einfaches aber leckeres Brot, erinnert mich immer an meine Kindheit.
Es gibt unzählige Rezeptvarianten, ich mache es meistens mit einem Vorteig aus Anstellgut und Ruchmehl und im Hauptteig Ruchmehl und noch etwas mit Hefe.
Leider finde ich das Ursprungsrezept gerade nicht.
Als zweites gab es ein Pane maggiore Brot
Bild
Kein Anschnittbild vorhanden, es kam zu unserem Früchstücksbesuch mit.
https://www.ploetzblog.de/2013/06/01/leserwunsch-pane-maggiore/

So und nun geht es weiter mit Guetzle.( Kekse backen) Anisgutzi sind angesagt.
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 656
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 17:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 16.-22.12.2019

Beitragvon hansigü » Di 17. Dez 2019, 12:59

Sheraja, ja den Geschmack der Kindheit, den mag man immer wieder gerne. Schöne Brote sind das geworden, genieße sie .dst :top
Und gutes Gelingen und viel Spaß beim Gutzi backen.

Miez, ja ich muss singen, da verwechselst du nix, aber es gibt Isla med akut. Als es heute Nacht im Hals brannte und ich dachte heute muss ich doch noch zur HNO, habe ich noch extra eine gelutscht und heute morgen ging es der Stimme und dem Hals schon wesentlich besser. :kl
Birgit, das mit dem Flüstern habe ich auch gelesen. Mit Brummen meinte ich die tiefe Stimme :P
Bei der Hitze :lala war ich noch in der Stadt und habe mir Cistustee geholt, der war alle.
Nun bin ich am Überlegen, um wieder zum Thema zu kommen, ;) was ich morgen für Brote backe.
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7582
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 16.-22.12.2019

Beitragvon moeppi » Di 17. Dez 2019, 14:48

Ich habe gerade den Dattellaib im Ofen
https://brotdoc.com/2019/12/14/vierpfuender-dattellaib/
moeppi
 
Beiträge: 2313
Registriert: Do 2. Feb 2012, 12:18


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 16.-22.12.2019

Beitragvon hansigü » Di 17. Dez 2019, 16:23

Danke Birgit für den Tipp! Habe mich aber vorher schon für die Vollkornkruste von Samuel Kargl aus dem Brotmagazin entschieden. :D
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7582
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 16.-22.12.2019

Beitragvon Hesse » Di 17. Dez 2019, 20:27

Super Backergebnisse- wohin man auch blickt :top ! Es sind so viele tolle Gebäcke entstanden, dass ich mich mit einem Sammellob begnügen muss :) !
*****
Gute Besserung, Hans, gell :D ! Einen Rettich aushöhlen und mit Honig füllen- den Saft auffangen und schlürfen soll ja auch Wunder wirken... :lol:
*****

Bei mir wurde das Backen der letzten Woche quasi wiederholt, die Bilder sind total ähnlich, außer einer Ausnahme:

Das Paderborner Landbrot hatte ich gestern mal versuchsweise mit einem Anteil von So- Blu- Kernen hergestellt- es wird nicht ganz so hoch, schmeckt aber meiner Frau besser als das „normale“ :D . Gibt's vielleicht öfter...

übliches Paderborner von letzter Woche

Diesmal hatte ich den Sauerteig mit einem Quellstück kombiniert: 40% Roggenvollkorn, ca. 5% ASG (bezogen auf die 40% Roggen- VK) und 10% (bezogen auf‘s Gesamtmehl) geröstete Kerne. TA hatte ich auf 250 festgesetzt.
In den Hauptteig gab ich 40% Roggen 1150 und noch 10% Weizen 1050. Etwas Hefe, übl. Salz, Schabziger Brotklee und Kümmel. Vom letzteren eine gute Prise- ungemahlen. Gesamt TA ca. 183 :sp .

Bild

Grüße von Michael

Nachtrag: schöne Linzertorte von Dir, Monika,- habe bisher 5 (fünf) gebacken! Mir reicht jetzt :shock: :lol: Eine Freundin will im Februar (Geburtstag) noch eine... :mrgreen: big_ohnmacht
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1582
Registriert: So 29. Mai 2011, 21:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 16.-22.12.2019

Beitragvon Cosmicos » Di 17. Dez 2019, 21:05

Sehr schöne Brote Sheraja und Michael! Pane Maggiore ist gespeichert und auf ein Paderborner bekomme ich bei dem Foto auch Lust .dst

Bei mit geht morgen die Fastenzeit zu Ende (Tag 10) und so konnte ich heute mal wieder den Steinbackofen voll machen :kl

Die Wahl fiel auf das Ochsenbrot, ein stark roggenbetontes Mischbrot (90/10) mit Quark, Aromastück und Schwarzbier. Statt "Vierpfünder", wie im Rezept, habe ich aber lieber "Zweipfünder" draus gemacht. Angesetzt mit Waldstaudenroggen und Gelbweizen.

Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden und der Duft ist der Wahnsinn .dst
Probieren kann ich ja erst morgen Abend ein kleines Stückchen...

Bild

Bild

Bild

Bild

Viele Grüße
Ralf
Benutzeravatar
Cosmicos
 
Beiträge: 105
Registriert: Fr 7. Jun 2019, 16:38
Wohnort: Westerwald


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 16.-22.12.2019

Beitragvon hansigü » Mi 18. Dez 2019, 08:25

Michael, tolle Porung dein Paderborner Soblukebrot :kh
Danke für die Genesungswünsche und Tipps. Es geht aufwärts! :)

Ralf, deine Brote gefallen mir außerordentlich gut :kl :kh :top
War der Gelbweizen Vollkorn- oder Typenmehl und hast du mit oder ohne Hefe gebacken?
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7582
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 16.-22.12.2019

Beitragvon Cosmicos » Mi 18. Dez 2019, 13:47

Danke Hansi :)
Ich habe den Sauerteig mit Vollkorn WstR angesetzt. Im Hauptteig bzw. Weizenvorteig habe ich 1150er WstR und 550er Gelbweizenmehl verwendet. Den 997er Roggen habe ich nicht verwendet.
Hefe hatte ich aus Zeitgründen ca. 0,5% drin (bezogen auf den Mehlanteil).
Das Verhältnis R/W hatte ich noch auf 80/20 verändert, da ich mehr vom Weizen haben wollte...

Liebe Grüße
Ralf
Benutzeravatar
Cosmicos
 
Beiträge: 105
Registriert: Fr 7. Jun 2019, 16:38
Wohnort: Westerwald

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz