Go to footer

Backergebnisse und Erlebnisse vom 15.08. - 21.08.2011

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Backergebnisse und Erlebnisse vom 15.08. - 21.08.2011

Beitragvon Greeny » Mo 15. Aug 2011, 06:11

Moin moin

Nach der starken letzten Woche, bin ich gespannt ob auch diese Woche wieder soviele und schöne Ergebnisse mit sich bringt.

Auf geht es in eine neue abenteuerliche Backwoche und nur der Ofen weiß wohin die Reise geht. :mrgreen:
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 12:22
Wohnort: Schwedt


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 15.08. - 21.08.2011

Beitragvon Camiwitt » Mo 15. Aug 2011, 08:59

♥♥♥ Backgrüße, Cami
http://wittcami.de/
Benutzeravatar
Camiwitt
 
Beiträge: 349
Registriert: So 29. Mai 2011, 18:12
Wohnort: Hamburg


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 15.08. - 21.08.2011

Beitragvon calimera » Mo 15. Aug 2011, 10:22

Cami: hmmmm, Zwetschgenkuchen leeecker :hu
Bei uns im Garten sind bald die Pflaumen reif, da werde ich dann auch eine Tarte backen...

Reiche noch den Anschnitt von meinem Rustikalen Toastbrot nach.
Schmeckt lecker und fein, werde nächstes Mal aber nur die halbe Portion backen und den Deckel dann schliessen :st

Bild
Es Grüessli
Ruth
Benutzeravatar
calimera
 
Beiträge: 1923
Registriert: So 14. Nov 2010, 16:31
Wohnort: Schweiz-Mostindien


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 15.08. - 21.08.2011

Beitragvon ixi » Mo 15. Aug 2011, 10:32

@ Cami

Dein Kuchen sieht super aus sowie das Foto auch!
Du hast aber keine Springform, sondern eine Obstkuchenform verwendet, oder?

@ calimera

Auch dein Toastbrot ist zum Reinbeißen!

Ich plage mich gerade mit Björns Pain de Beaucaire mit dunklem Weizenmehl. Wenn ich auch an die Bilder von Lutz denke - Ihr seid handwerklich wirklich top! Bei mir wird das nicht so schön, im Gegenteil.

Bis später liebe Grüße

ixi
ixi
 
Beiträge: 587
Registriert: So 5. Sep 2010, 16:38
Wohnort: Wien, Österreich


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 15.08. - 21.08.2011

Beitragvon ixi » Mo 15. Aug 2011, 10:34

@ Cami

Hoppla, ich sehe gerade, dass du doch eine Springform verwendet hast, aber fürs Foto dann die Obstkuchenform. Gute Idee!

Gruß, ixi
ixi
 
Beiträge: 587
Registriert: So 5. Sep 2010, 16:38
Wohnort: Wien, Österreich


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 15.08. - 21.08.2011

Beitragvon BrotDoc » Mo 15. Aug 2011, 10:55

ixi hat geschrieben:dunklem Weizenmehl[/url]. Wenn ich auch an die Bilder von Lutz denke - Ihr seid handwerklich wirklich top! Bei mir wird das nicht so schön, im Gegenteil.


Hallo ixi,
habs letzte Woche doch auch versemmelt, beim Formen nicht mehr dran gedacht, die Brote nicht zu hoch zu machen.
Hast Du Bilder gemacht, wo liegt denn das Problem?
Grüße,
Björn
Viele Grüße,
Björn
Bild

Mein Back-Blog: http://brotdoc.com
Benutzeravatar
BrotDoc
 
Beiträge: 4101
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 15:22
Wohnort: Haltern am See - Deutschland


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 15.08. - 21.08.2011

Beitragvon Greeny » Mo 15. Aug 2011, 11:05

Moin moin

Cami und Cali :mrgreen: tolle Gebäcke habt Ihr da gezaubert.

Calimera, wie gross ist Deine Form für den Tost?
Ist das zufällig eine 1 kg Backform?
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 12:22
Wohnort: Schwedt


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 15.08. - 21.08.2011

Beitragvon calimera » Mo 15. Aug 2011, 11:20

@Greeny, nein ist nur die Kleine, eine 500 gr. Form.

Hätte ich eigentlich auch selber drauf kommen können, dass die zu Klein ist... :p :p
Es Grüessli
Ruth
Benutzeravatar
calimera
 
Beiträge: 1923
Registriert: So 14. Nov 2010, 16:31
Wohnort: Schweiz-Mostindien


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 15.08. - 21.08.2011

Beitragvon Ebbi » Mo 15. Aug 2011, 11:51

Boh Cami! du machst es mir jetzt echt schwer, welchen Kuchen ich backen soll :kk

Das Toastbrot sieht auch super aus Calimera, auch wenns zu groß für die Form war :kl

und jetzt hab ich Hunger :hu
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 15.08. - 21.08.2011

Beitragvon overo » Mo 15. Aug 2011, 12:54

Ich habe heute italienisches Ölbrot gebacken . Ein youtube Video hat mich inspiriert .
Bild
http://youtu.be/9ZmVUc46yag
Probiert haben wir sie auch schon . Ich habe sie in Scheiben geschnitten , mit Butter drauf und ein Glas Rotwein dazu , YUMMI ! Schmecken wie in Italien .
Liebe Grüße Heike

No risk , no fun
Benutzeravatar
overo
 
Beiträge: 56
Registriert: Di 31. Mai 2011, 15:11
Wohnort: Münster / Tirol


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 15.08. - 21.08.2011

Beitragvon Avensis » Mo 15. Aug 2011, 13:26

Hallo Heike

hab die auch gerne gegessen vielleicht kann Lenta das Rezept übersetzen
http://focaccia.wordpress.com/category/ricetta/ricetta-pane-pasta-dura/
Avensis
 


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 15.08. - 21.08.2011

Beitragvon ixi » Mo 15. Aug 2011, 14:29

hollens hat geschrieben:Hast Du Bilder gemacht, wo liegt denn das Problem?

Hallo Björn!

Das Problem lag darin, dass sich die zwei Hälften nach dem Zusammenklappen unterschiedlich ausdehnten. Ich habe normalerweise ein gutes Augenmaß, aber plötzlich wurde die Oberseite immer länger und länger. Ich habe die zwei Überlängen dann abgeschnitten, dabei musste ich natürlich den Teigling jeweils umdrehen, was einem von ihnen nicht ganz bekommen ist, zumal ich ihn zunächst anders reparieren wollte - man sieht es ohnehin, das mittlere Brot ist das schönere.

Aus den abgeschnittenen Teigstücken habe ich dann ein Brötchen gemacht - vor lauter Enttäuschung habe ich dann vergessen, dieses zu drehen - daher ist es auf der Seite aufgerissen. :D

In Ermangelung von Weizenkleie habe ich übrigens Haferkleie genommen.

Trotzdem - ich danke dir für dieses Rezept - in 2 1/2 Jahren Backen habe ich noch nie eine so luftige Porung zusammengebracht. Ich habe hier im Forum ja oft genug gejammert, man kann es nachlesen. ;)

Hier noch die Bilder - es schmeckt auch sehr gut. Ich habe ein Gemisch vom österreichischen Weizenmehl T700 und dem deutschen Weizenmehl T 1050 genommen, über den Mischungsrechner berechnet.

Viele Grüße

ixi

Pain de Beaucaire mit dunklem Weizenmehl - Rezept von hollens


Bild
Bild
Bild
ixi
 
Beiträge: 587
Registriert: So 5. Sep 2010, 16:38
Wohnort: Wien, Österreich


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 15.08. - 21.08.2011

Beitragvon Greeny » Mo 15. Aug 2011, 14:31

Moin moin


calimera hat geschrieben:@Greeny, nein ist nur die Kleine, eine 500 gr. Form.

Hätte ich eigentlich auch selber drauf kommen können, dass die zu Klein ist... :p :p


Nö wieso, ich finde es genial.
Meinst Du die 1 kg Form wird schon zu gross?
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 12:22
Wohnort: Schwedt


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 15.08. - 21.08.2011

Beitragvon ixi » Mo 15. Aug 2011, 14:39

@ Heike

Zum ersten Mal habe ich ein so richtig italienisch aussehendes Gebäck eines Hobbybäckers gesehen! Super!
Danke auch fürs Video - ich fand es sehr interessant.
Hast du das gleiche Rezept verwendet?

Gruß, ixi
ixi
 
Beiträge: 587
Registriert: So 5. Sep 2010, 16:38
Wohnort: Wien, Österreich


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 15.08. - 21.08.2011

Beitragvon BrotDoc » Mo 15. Aug 2011, 15:00

ixi hat geschrieben:
Das Problem lag darin, dass sich die zwei Hälften nach dem Zusammenklappen unterschiedlich ausdehnten.
(...)
Trotzdem - ich danke dir für dieses Rezept - in 2 1/2 Jahren Backen habe ich noch nie eine so luftige Porung zusammengebracht. Ich habe hier im Forum ja oft genug gejammert, man kann es nachlesen. ;)


Hallo ixi,
hmm, da bin ich auch überfragt, warum die eine Seite länger wurde. Allerdings sehen die Bilder so aus als wenn Dir das Gleiche passiert wäre, wie mir. Die Teiglinge waren etwas zu breit und ließen sich nicht richtig auf die Seite stellen, bzw. kippten beim Backen um.
Das mit der offenen Porung finde ich bei der TA und der vergleichsweise kurzen Teigruhe auch erstaunlich.
Grüße,
Björn
Viele Grüße,
Björn
Bild

Mein Back-Blog: http://brotdoc.com
Benutzeravatar
BrotDoc
 
Beiträge: 4101
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 15:22
Wohnort: Haltern am See - Deutschland


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 15.08. - 21.08.2011

Beitragvon overo » Mo 15. Aug 2011, 15:01

ixi hat geschrieben:@ Heike

Zum ersten Mal habe ich ein so richtig italienisch aussehendes Gebäck eines Hobbybäckers gesehen! Super!
Danke auch fürs Video - ich fand es sehr interessant.
Hast du das gleiche Rezept verwendet?

Gruß, ixi


@ ixi , ja , ich habe es genauso wie im Video beschrieben , gemacht . Es klappte super gut . Hatte dazu ein italienisches Mehl , genaue Bezeichnung : Tre Mulini Farina Grano Duro Ideale per Pasta . Zuerst wußte ich nicht ob ich dieses " Pasta " Mehl nehmen sollte , hab es versucht und ist gelungen , genial gelungen sogar ! Ich glaube , von diesem Seniore werde ich noch das eine oder andere Rezept ausprobieren .
Liebe Grüße Heike

No risk , no fun
Benutzeravatar
overo
 
Beiträge: 56
Registriert: Di 31. Mai 2011, 15:11
Wohnort: Münster / Tirol


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 15.08. - 21.08.2011

Beitragvon ixi » Mo 15. Aug 2011, 15:17

@ Björn

Das eine Brot ist mir nicht richtig umgefallen, es hat sich von vornherein nicht gut aufstellen lassen. Dieses Brot ist auch nicht so schön aufgegangen wie das halbwegs richtig aufgestellte. Wie auch immer, ich bin zufrieden, hatte es mir beim Einschießen schlimmer vorgestellt.

Ich glaube auch, dass deine Knetzeiten und -stufen für mich sehr geeignet sind. Früher habe ich Weizenbrote noch länger geknetet, das war wohl nicht so gut.

Was mich fasziniert - nicht nur bei diesem Rezept - dass sich das Salz noch gut verteilt, wenn der Teigling nahezu schon fertiggeknetet und daher in sich geschlossen ist.


@ Heike

Ich habe mir den Link von dem Herrn auch schon abgespeichert, wenn ich einmal Zeit habe...
Das Italienisch ist teilweise aber ordentlich flott! :D Trotzdem kennt man sich aus.

Danke für den Tipp punkto Mehl. Ich fahre nächste Woche nach Italien - vielleicht finde ich ja etwas Ähnliches.


Liebe Grüße

ixi
ixi
 
Beiträge: 587
Registriert: So 5. Sep 2010, 16:38
Wohnort: Wien, Österreich


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 15.08. - 21.08.2011

Beitragvon ixi » Mo 15. Aug 2011, 15:20

@ Heike

Das ist übrigens Hartweizenmehl.

Gruß, ixi
ixi
 
Beiträge: 587
Registriert: So 5. Sep 2010, 16:38
Wohnort: Wien, Österreich


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 15.08. - 21.08.2011

Beitragvon overo » Mo 15. Aug 2011, 16:51

ixi hat geschrieben:@ Heike

Das ist übrigens Hartweizenmehl.

Gruß, ixi


DANKE , ixi

Hartweizenmehl ist schon cooles Zeug , muß mich nächstes mal beim Brenner besuch mehr eindecken . Soll ideal für lockeres italienisches Brot und Baguette sein .
Liebe Grüße Heike

No risk , no fun
Benutzeravatar
overo
 
Beiträge: 56
Registriert: Di 31. Mai 2011, 15:11
Wohnort: Münster / Tirol


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 15.08. - 21.08.2011

Beitragvon calimera » Mo 15. Aug 2011, 17:40

Ixi, das ist eine Wahnsinns Krume :top Kompliment :kh

Heute gabs bei uns Hamburger nach diesem Rezept http://brotbackforum.iphpbb3.com/forum/77934371nx46130/mit-hefe-f22/hamburger-broetchen-t596.html
Ein Hamburger Rezept das und immer wieder Begeistert :kl

Bild
Es Grüessli
Ruth
Benutzeravatar
calimera
 
Beiträge: 1923
Registriert: So 14. Nov 2010, 16:31
Wohnort: Schweiz-Mostindien

Nächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz