Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 15. - 21. September 2014

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Backergebnisse und -erlebnisse vom 15. - 21. September 2014

Beitragvon Amore » Mo 15. Sep 2014, 18:27

Upps, bin ich heute die erste, die ihr Backergebnis einstellt?

Heute gab es bei mir Vitalbrot, Rezept habe ich von gitti, leider kann ich kein Link setzen.

Bild

Wie es schmeckt, kann ich erst später sagen.

Ich wünsche Euch allen eine schöne und erfolgreiche Woche!

Gruß
Amore
Amore
 
Beiträge: 868
Registriert: So 23. Jan 2011, 17:40


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 15. - 21. September 2

Beitragvon brotbackfrosch » Mo 15. Sep 2014, 20:02

Hmm, die sehen lecker aus. Ist das Rezept hier aus dem Forum? Dann würde ich für Freitag schon mal auf Suche gehen. ;)

Sind das viele Saazen drin? Bei uns gehen grad "Körnerbrote" weg wie warme Semmeln.
Liebe Grüße,
Jessi :BBF
Wer schläft, sündigt nicht - Wer vorher sündigt, schläft besser!
Casanova
Bild
http://brotbackfrosch.blogspot.de/
Benutzeravatar
brotbackfrosch
 
Beiträge: 794
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 19:01
Wohnort: Königslutter am Elm


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 15. - 21. September 2

Beitragvon UlrikeM » Mo 15. Sep 2014, 21:50

Amore hat geschrieben:Upps, bin ich heute die erste, die ihr Backergebnis einstellt?

Heute gab es bei mir Vitalbrot, Rezept habe ich von gitti, leider kann ich kein Link setzen.

Bild

Wie es schmeckt, kann ich erst später sagen.

Ich wünsche Euch allen eine schöne und erfolgreiche Woche!

Gruß
Amore


Also, im Rezeptindex steht das Vitalbrot schon mal nicht :? Woher hast du das Rezept denn, Amore? Das Brot sieht nämlich sehr hübsch aus, könnte mich auch interessieren.

Mein(e) Brot(e) vom Wochenende sind olle Kamellen, soll heißen, diese backe ich immer wieder, hab sie auch schon oft gezeigt, trotzdem ein Bildchen...
Bild
Der schwarze Hamster modifiziert von Marla. Klappt wimmer, schmeckt toll. Ein Brot ist gleich an die große Tochter weitergegangen.
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3589
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 15. - 21. September 2

Beitragvon Amore » Mo 15. Sep 2014, 22:00

Guten Abend,
leider habe ich das Rezept von "gitti" - hier aus dem Forum - per Mail erhalten. Ich hatte auch gedacht, daß es von hier ist, habe auch auf dem Blog von tosca nachgesehen, weil ich dachte, es ist von ihr - aber leider "kein Erfolg". Vielleicht liest "gitti" ja mal wieder hier, bzw. ich werde sie anmailen...

An Saaten sind Sonnenblumenkerne, Sesam, natur und Sesam, schwarz (dafür habe ich Leinsamen genommen) drin. Jetzt habe ich auch ein Bild vom Anschnitt - geschmacklich ist es super :top


Bild

Gute Nacht!
Gruß
Amore
Amore
 
Beiträge: 868
Registriert: So 23. Jan 2011, 17:40


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 15. - 21. September 2

Beitragvon Amore » Mo 15. Sep 2014, 22:01

Ach, ganz vergessen,
@ Ulrike Dein "schwarzer Hamster" sieht toll aus, der steht schon ewig auf meiner Nachbackliste!!!!

Gruß
Amore
Amore
 
Beiträge: 868
Registriert: So 23. Jan 2011, 17:40


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 15. - 21. September 2

Beitragvon hansigü » Mo 15. Sep 2014, 22:04

Schönen guten Abend!

Vitalbrote, Amore sehr schön sind die geworden. Schmecken sicherlich lecker .dst

Ich musste heute auch Backen, da das Brot zur Neige geht und der TK keins mehr hergibt. Da ich zur Zeit gerne Brote von Dietmar backe, habe ich zwei Frankenlaibe nach diesem Rezept gebacken.
Für euch habe ich sie noch fix in der dunklen Küche geknippst.

Bild

Anschnitt gibts dann vielleicht morgen.
Vorhin war ich schnell noch bei Schelli, der wohnt ja bei mir um die Ecke, und habe mir T65 und T80 geholt. Er kam grad aus Wien vom Backwochenende mit Lutz. Nun bin ich gespannt wie das Backen mit dem französischen Mehl ist und ob es das hält, was alle die damit backen versprechen!

So jetzt muss Hansi snoopy big_good night sleep well in your Bettgestell :lol:
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7296
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 15. - 21. September 2

Beitragvon UlrikeM » Mo 15. Sep 2014, 22:18

Schreib doch mal an Gitti, sie hat bestimmt nichts gegen eine Veröffentlichung.

Den Hamster solltest du wirklich mal backen, der ist echt klasse und wirklich nicht schwer. Ich lasse das Wasser im Hauptteig weg, ist bei mir nicht nötig. Und da ich es öfter backe, koche ich immer die Körner für sechs Brote und friere sie für jeweils 2 Brote ein. Ich backe immer zwei, eins kriegt immer Füße :ich weiß nichts

Hansi, schöne Brote, Anschnitt kommt doch noch? Du bist ein Glückspilz, Schelli umme Ecke, da hätte ich das T80 auch schon. So muss erst das T65 aus Frankreich verbraucht werden, damit sich die Bestellung lohnt. Ich bin gespannt, was du über das Mehl berichten wirst.

Bei Dietmar guck ich auch seit Neuem öfter nach. Da juckt es einen regelmäßig in den Fingern, sooofort loszulegen.
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3589
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 15. - 21. September 2

Beitragvon IKE777 » Di 16. Sep 2014, 07:30

Wieder war es Zeit dafür, ein USA-Brot zu backen.
Es gibt kein Rezept dafür - es werden, wie immer hier, Zutaten gemischt.

Ich habe eine Portion Kamut am Tag zuvor eingeweicht (es gibt ihn hier ziemlich grob, und ich kann ihn nicht feiner machen. Drum das Einweichen.
Dann habe ich mir einen Altbrotansatz vor ein paar Tagen gemacht, von dem ich ein wenig abgenommen habe.
Diesen habe ich mit lauwarmem Wasser und etwas Mehl vermischt (wieder das All-Purpose), und über Nacht stehen lassen.

Heute habe ich alles zusammengemischt, mit warmem Wasser und noch 2-3g Trockenhefe vermengt, und dann, nach dem Lesen von so einigen Dingen bzgl. dem "Tartine Bread" nicht geknetet sondern 4 mal alle halbe Stunde gewendet (also kein Stretch&Fold), sondern mit einem Gummischaber ganz vorsichtig!

Erst nach dem 1. Wenden habe ich das Salz zugegeben.

Es war ein recht weicher Teig, der dann in einem Art Mehlbett geformt wurde, und dann in einem, mit einem Tuch ausgelegten Sieb noch 1 1/2 Stunden gehen durfte.

Leider bäckt der Ofen hier sehr ungleich. Ich muss das nächste Mal das Brot drehen. Und diesmal muss ich eben einiges abschneiden.

Allerdings habe ich noch selten oder sogar gar nie eine so herrlich knusprige Rinde zustande gebracht!!!!!!!!!! Ich werde ausprobieren, ob das tatsächlich an diesem "Wenden" und eben NICHT kneten liegt.

Bild

Bild

Bild

Der nächste Ansatz ist schon gerichtet, denn so ein Brot ist ein begehrtes Mitbringsel, wenn man hier eingeladen ist.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 15. - 21. September 2

Beitragvon Amore » Di 16. Sep 2014, 07:48

Guten Morgen,
Mensch, das sieht ja wirklich wieder alles super aus.
Und das mit dem "Wenden" muss bitte mal genau erklärt werden (Bilder?)

Ach so, am Samstag bin ich bei Manz, da ist ein franz. Bäcker, der uns in die Kunst des Backens von franz. Mehl einweihen will :kl . Freu mich schon drauf! Habe 25 kg T 65 bestellt - ich hoffe, es wird mitgebracht.

Schönen Tag noch!

Gruß
Amore
Amore
 
Beiträge: 868
Registriert: So 23. Jan 2011, 17:40


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 15. - 21. September 2

Beitragvon Oma Jassy » Di 16. Sep 2014, 09:12

Das "wenden"würde mich auch interessieren :D Tolle Brote habt ihr auf jeden Fall alle gemacht :top Ich hab mich mal an die Herbstsonnevon Maja gewagt. Leider ist es mehr in die Breite wie in die Höhe gegangen, man sieht das auf dem Bild nur nicht so richtig. Und von dem sternförmigen einschneiden ist auch nichts mehr zu sehen. Aber dieses Mal hab ich das Brot nach dem Backen im ausgeschalteten Ofen noch 15 Minuten mit eingeklemmten Kochlöffel drin gelassen und jetzt kommts..... Das Brot war super knusprig, auch als es kalt war. Ich hatte damit ja immer Probleme. Der Geschmack ist einfach nur super und deshalb mache ich gerade noch eins, das bekommt dann Sohnemann. Hab mal ein bißchen weniger Wasser genommen und lasse es etwas länger stehen, mal sehen obs dann besser wird.

Bild

Bild
Grüßle aus dem Schwabenland
Oma Jassy
Benutzeravatar
Oma Jassy
 
Beiträge: 839
Registriert: Mo 27. Mai 2013, 16:23


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 15. - 21. September 2

Beitragvon Amore » Di 16. Sep 2014, 12:55

Ah, da könnt ich jetzt gerade reinbeissen!

Sieht gut aus!

Gruß
Amore
Amore
 
Beiträge: 868
Registriert: So 23. Jan 2011, 17:40


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 15. - 21. September 2

Beitragvon gitti » Di 16. Sep 2014, 13:57

Amore hat geschrieben:Guten Abend,
leider habe ich das Rezept von "gitti" - hier aus dem Forum - per Mail erhalten. Ich hatte auch gedacht, daß es von hier ist, habe auch auf dem Blog von tosca nachgesehen, weil ich dachte, es ist von ihr - aber leider "kein Erfolg". Vielleicht liest "gitti" ja mal wieder hier, bzw. ich werde sie anmailen...



Hallo ihr Lieben,

ich glaube, Amore meint das Vitalkornbrot von Tosca. Hier der Link:

http://www.toscasbrotkorb.de/index_htm_ ... rnbrot.pdf

Ich hatte das schon fast vergessen und werde es jetzt aber auch mal wieder backen.
gitti
 
Beiträge: 671
Registriert: Di 31. Jan 2012, 17:50
Wohnort: im schönen Schwarzwald, nicht weit von Freudenstadt


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 15. - 21. September 2

Beitragvon Amore » Di 16. Sep 2014, 17:18

Hallo gitti,
nee, das ist es nicht! Dort hatte ich ja nachgeschaut.

Wenn es Dir recht ist - und ich es so einfach einstellen kann, werde ich es heute Abend abschreiben.

Aber Danke für die Mühe - war saugut - Werner hat es auch toll geschmeckt. Ich hab mir schon das Rezept mal 4 gerechnet. Da ist dann der Manz richtig ausgelastet. Dieses Brot hat vieeele Abnehmer!

Gruß und Danke!
Amore
Amore
 
Beiträge: 868
Registriert: So 23. Jan 2011, 17:40


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 15. - 21. September 2

Beitragvon gitti » Di 16. Sep 2014, 18:59

Na klar, kannst du das einstellen.

Ich glaub, ich werd langsam senil - ich muss mal in meinen mails nachschauen, was ich dir das geschickt hab.

Momentan steh ich auf dem Schlauch..... :? :? :?
gitti
 
Beiträge: 671
Registriert: Di 31. Jan 2012, 17:50
Wohnort: im schönen Schwarzwald, nicht weit von Freudenstadt


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 15. - 21. September 2

Beitragvon gitti » Di 16. Sep 2014, 19:05

Oder meinst du das Feinschmeckerbrot - das hab ich dir auch mal gemailt:

http://www.backfreaks.de/node/279
gitti
 
Beiträge: 671
Registriert: Di 31. Jan 2012, 17:50
Wohnort: im schönen Schwarzwald, nicht weit von Freudenstadt


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 15. - 21. September 2

Beitragvon Amore » Di 16. Sep 2014, 19:16

Hallo gitti,

nicht Du wirst senil, sondern ich!!!

Und was noch schlimmer ist, ich brauch ne neue Brille :kdw :kdw :kdw
Ich hatte am WE Rezepte rausgesucht, u. a. auch ein Vitalbrot. Aber gebacken habe ich Dein Feinschmeckerbrot - ja genau das ist das Rezept.
Wie ich auf Vitalbrot komm :kdw :kdw :kdw - na ich bin ja doch älter als Du, also werde ich auch früher senil!!! Ich les die ganze Zeit "Vitalbrot" auf dem Rezept :lala
Danke für Deine Mühe!

Gruß
Amore
Amore
 
Beiträge: 868
Registriert: So 23. Jan 2011, 17:40


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 15. - 21. September 2

Beitragvon Brotstern » Di 16. Sep 2014, 19:19

Das Brot von Amore nach gittis Rezept interessiert mich auch sehr, die Krume sieht schön locker und saftig aus, genau mein Geschmack, wie auch die Herbstsonne von Marla!

Jassy, das freut mich sehr, dass du nun endlich auch ein knuspriges Brot aus dem Ofen ziehen konntest! :top
Ich habe mich heute mal an dem Hokkaido-Milchbrot versucht, im Moment steht es zur Stückgare, dauert noch bis ca. 20 Uhr :tip - wäre ja super, wenn es annähernd so aussieht wie bei dir, liebe Jassy!

Irene, ich bewundere deine Ausdauer und Improvisationsbereitschaft, alle Achtung! :kh ...........aber ich glaube, ich würde auch alles in Bewegung setzen, um ein gutes Brot mit einfachsten Mitteln zu zaubern!
Der schwarze Hamster, den Ulrike zeigt, möchte auch endlich mal von mir gebacken werden, der sieht toll aus!
Hansi, auch deine Brote.........na wie immer eben, schön!

Kann mir jemand von euch helfen: Ich habe in einem Mühlenladen Amarant gekauft, diese winzig kleinen schwarzen Körnchen. Zuletzt habe ich zwei gehäufte Teelöffel einfach mit ins Brühstück vom Hamelman gemischt. Wie behandelt man den Amarant richtig vor? Die Körnchen sind ja extrem hart...
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 15. - 21. September 2

Beitragvon gitti » Di 16. Sep 2014, 19:32

Amore hat geschrieben:Hallo gitti,

nicht Du wirst senil, sondern ich!!!

Und was noch schlimmer ist, ich brauch ne neue Brille :kdw :kdw :kdw
Ich hatte am WE Rezepte rausgesucht, u. a. auch ein Vitalbrot. Aber gebacken habe ich Dein Feinschmeckerbrot - ja genau das ist das Rezept.
Wie ich auf Vitalbrot komm :kdw :kdw :kdw - na ich bin ja doch älter als Du, also werde ich auch früher senil!!! Ich les die ganze Zeit "Vitalbrot" auf dem Rezept :lala
Danke für Deine Mühe!

Gruß
Amore


Na dann bin ich ja beruhigt, dass es bei mir noch nicht so weit ist....wo es doch immer mal wieder so ein kleines Anzeichen von verstärkter Vergesslichkeit gibt. :ich weiß nichts

Naja, bei den vielen Rezepten kann man auch mal durcheinander kommen.
gitti
 
Beiträge: 671
Registriert: Di 31. Jan 2012, 17:50
Wohnort: im schönen Schwarzwald, nicht weit von Freudenstadt


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 15. - 21. September 2

Beitragvon hansigü » Di 16. Sep 2014, 20:21

Irene, schön Deine Experimente :kl

Oma Jassy, auch wenns bischen breit gelaufen ist, schmeckts doch sicherlich sehr lecker :top




UlrikeM hat geschrieben:Hansi, schöne Brote, Anschnitt kommt doch noch? Du bist ein Glückspilz, Schelli umme Ecke, da hätte ich das T80 auch schon. So muss erst das T65 aus Frankreich verbraucht werden, damit sich die Bestellung lohnt. Ich bin gespannt, was du über das Mehl berichten wirst.

Bei Dietmar guck ich auch seit Neuem öfter nach. Da juckt es einen regelmäßig in den Fingern, sooofort loszulegen.


Ulrike hier ist er, der Anschnitt:

Bild

Heute morgen habe ich natürlich gekostet sehr lecker. Und da Dietmar die Unterbruch- oder Zweibackmethode vorstellt, backe ich gerade das zweite Brot danach auf um zu sehen bzw. zu schmecken, wie sich das aufs Aroma auswirkt.
Mal schaun, wie ich in nächster Zeit dazu komme, das französische Mehl auszuprobieren. Möchte gerne wissen, ob es wirklich eine Geschmacksbereicherung für meinen Gaumen ist. Mal schaun, Schelli experimentiert ja mit Sauerteig und meint, dass nur mit Sauerteig, ohne Zusatz von Hefe nochmal eine Geschmacks- und Frischhaltesteigerung möglich ist. Ich werde sicherlich berichten!

Naja und nun hat Dietmar ja schon wieder was Neues, den Poolish mit Roggenmehl!
Also kann ich nur sagen .adA
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7296
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 15. - 21. September 2

Beitragvon Brotstern » Di 16. Sep 2014, 22:41

...ja Hansi, auch der Anschnitt deines Brotes lässt Gutes vermuten! :top

Ich vermelde schon mal, dass mein erstes Hokkaido-Milchbrot rein äußerlich sehr schön geworden ist - angeschnitten wird es morgen zum Frühstück :st - ich freue mich schon d'rauf!

Gute Nacht! snoopy
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:01
Wohnort: Nähe Nürnberg

Nächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz