Go to footer

Backergebnisse und Erlebnisse vom 14.05.-20.05.2012

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 14.05.-20.05.2012

Beitragvon ViMaDuZa » Mo 14. Mai 2012, 21:29

Hallo!

Ebbi hat geschrieben:
ViMaDuZa hat geschrieben:Ich habe jetzt schon dreimal ein Paderborner Landbrot nach Ketex gebacken und für meinen Geschmack war zweimal die Krume einfach zu luftig/fluffig ... heißt das also, dass hier dann die Gare einfach zu lang war?

Das Paderborner ist ein luftig/fluffiges Roggenbrot, da hast du nichts falsch gemacht.


Ich hatte aber zwischendurch mal ein Paderborner gebacken, dass nicht ganz so fluffig war und das fand ich eben besser. Aber vielleicht komme ich noch dahinter, was der Grund dafür war :!: :?: :idea:

Dann werde ich Euch jetzt auch noch ein paar Anfänger Backergebnisse von heute präsentieren ... :p

Meine ersten Baguettes ... oben ohne Füllung, in der Mitte mit Kräuterschafskäse und unten mit Röstzwiebeln ... Aussehen nicht schön - ich weiß :oops: , aber geschmacklich finde ich sie OK ... habe natürlich noch warm probiert :kk .

Bild

Bild

Und dann habe ich noch ein Bumi-Brot gebacken ... welches ich gerade erst aus dem Ofen geholt habe und dann morgen Früh anschneide ...

Bild

Eine Frage habe ich da auch schon wieder ... wie bewahrt ihr Eure Brote nachdem sie aus dem Ofen gekommen sind bis zum Anschnitt auf :?: :?: :?:
Zuletzt geändert von ViMaDuZa am Mo 14. Mai 2012, 22:02, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße -
Viola
Bild
Benutzeravatar
ViMaDuZa
 
Beiträge: 117
Registriert: Mi 9. Mai 2012, 13:09
Wohnort: Niedersachsen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 14.05.-20.05.2012

Beitragvon IKE777 » Mo 14. Mai 2012, 21:51

Hallo Viola,
mein Brot lasse ich auf einem Gitter auskühlen, und dann kommt es in den Brottopf.
Den habe ich erst vor kurzem gekauft, und ich finde ihn genial!

Die Brote, die ich einfrierem möchte, kommen noch warm in einen Gefrierbeutel, Luft raus, zumachen, auskühlen lassen - ab in den Gefrierschrank.

Falls du einen Brottopf kaufst, achte auf die Glasur! Lebensmittelecht heißt nicht unbedingt dass alles ok ist.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 14.05.-20.05.2012

Beitragvon ViMaDuZa » Mo 14. Mai 2012, 21:58

Hallo Irene!

Ich glaube einen Brottopf sollte ich mir auch noch zulegen ... irgendwann ... da muss ich mich auch erstmal umsehen und stöbern was dazu vielleicht auch hier so geschrieben steht ... ich habe ja erst angefangen Brot selber zu backen. Bisher werden meine Brote immer in Gefrierbeuteln aufbewahrt :oops: .

Ich lege immer noch ein Geschirrhandtuch (nur für das Brot) über die frischen Brote bis sie ausgekühlt sind.

Du packst das Brot noch warm :!: :?: in einen Gefrierbeutel? Wird es dann durch die Feuchtigkeit nicht matschig?
Viele Grüße -
Viola
Bild
Benutzeravatar
ViMaDuZa
 
Beiträge: 117
Registriert: Mi 9. Mai 2012, 13:09
Wohnort: Niedersachsen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 14.05.-20.05.2012

Beitragvon calimera » Di 15. Mai 2012, 00:03

Wahnsinn, was hier so Abgeht... :ma
Die Woche ist grad mal 24 Stunden alt, und wir sind schon bei Seite 5 :!: :!:

So viele tolle Backwerke, da weiss man ja nicht wo man Anfangen soll...
Kompliment an Alle :top
Bei mir gabs Heute ein Buttermilch Brot.
Ich hatte noch Buttermilch, der weg musste und etwas alten Teig im Kühli. Was liegt Näher, als ein Aromatisches, Saftiges Buttermilchbrot zu backen.
Durch die Zugabe von Dinkelvollkornmehl hat es auch ein Wunderbares Nussiges Aroma erhalten.
Gebacken wurde es mit dem Schluss nach oben.
Einziger Wermuths Tropfen, es ist nicht so schön Aufgerissen beim Backen, wie ich es liebe.
Aber das tut dem Geschmack keinen abbruch...


Bild


Bild
Es Grüessli
Ruth
Benutzeravatar
calimera
 
Beiträge: 1923
Registriert: So 14. Nov 2010, 17:31
Wohnort: Schweiz-Mostindien


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 14.05.-20.05.2012

Beitragvon IKE777 » Di 15. Mai 2012, 00:28

@Viola
NUR das Brot das eingefroren werden soll kommt warm in die Gefrierbeutel!!!!!!! Und später dann ins Eis.
Normalerweise eignet sich keine Folie um Brot aufzubewahren, genau so wenig sollte ein Brot in den Kühlschrank gelegt werden.
Manche Leute nehmen ihren Römertopf, um das Brot aufzubewahren. Es geht, ist aber nicht ganz optimal, da ein Römertopf keine seitlichen Luftlöcher hat, die die Luftzirkulation bewirken.
Mein Brottopf kommt vom Töpferhof Pfeiffer-Gerhards, prima Sache!
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 14.05.-20.05.2012

Beitragvon Maja » Di 15. Mai 2012, 07:18

Morgen!
Vio, Dein Bumibrot sieht sehr gut aus. Deine Baguettes solltest du quer zur Längachse einschneiden, dann hast Du einen schöneren Ausbund. Die Füllungen hören sich lecker an.
Cali, Dein Bumibrot ist aber auch sehr schön geworden. Tolle Krume.
FBG Maja
Backe, backe Kuchen.... Brot is auch sehr lecker!
Benutzeravatar
Maja
 
Beiträge: 3584
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 08:20
Wohnort: Luxembourg


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 14.05.-20.05.2012

Beitragvon ViMaDuZa » Di 15. Mai 2012, 08:56

Guten Morgen!

Hier ist der Anschnitt von meinem Bumi-Brot ... es schmeckt sehr gut und ging ja wirklich schnell, wenn nur der Teig nicht so geklebt hätte und es daher etwas gedauert hat bis ich ihn im Gärkörbchen hatte :( . Aber ich werde es sicher trotzdem öfter mal backen.

Bild

IKE777 hat geschrieben:@Viola
NUR das Brot das eingefroren werden soll kommt warm in die Gefrierbeutel!!!!!!! Und später dann ins Eis.


Irene, ich hatte wohl verstanden, dass NUR das Brot welches eingefroren werden soll in den Beutel kommt ;) ... aber wenn das Brot im Beutel abkühlt wird es doch feucht in dem Gefrierbeutel, oder nicht? Das hatte mich etwas iritiert.
Viele Grüße -
Viola
Bild
Benutzeravatar
ViMaDuZa
 
Beiträge: 117
Registriert: Mi 9. Mai 2012, 13:09
Wohnort: Niedersachsen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 14.05.-20.05.2012

Beitragvon IKE777 » Di 15. Mai 2012, 09:01

@Viola
ich habe den Tipp hier aus dem Forum, und seit ich das so mache, funktioniert das sehr gut.
Sogar mein Sohn, der bisher ein ABER gegen eingeforenes Brot hatte, akszeptiert das. Vor allem, wenn ich es im Brottopf auftauen lasse.

Dein Bumi hat ne tolle Krume. Praktizierst du eigentlich die Zieh&Faltmethode ? Damit wird ein klebriges Brot nach 2-3 mal viel gefügiger. Ich mache das inzwischen bei allen hellen Teigen.
Und wenn ich dann immer noch zu klebrigen Teig habe, dann gebe ich ein wenig Roggenschrot auf die Arbeitsfläche und wälze den Teig kurz darin.
Roggen ist da sehr gut geeignet. Es klebt nicht auch noch (was Weißmehl tut).
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 14.05.-20.05.2012

Beitragvon ViMaDuZa » Di 15. Mai 2012, 09:29

Irene, ich bin mit den Methoden noch nicht so vertraut ... aber ich denke es war die Zieh- u. Faltmethode ... :) .

Wegen einem Brottopf werde ich mal in der näheren Umgebung in einem Töpferdorf schauen ... ich denke dort sollte es sowas auf jedenfall geben.

Und ich werde es auch mal ausprobieren das warme Brot in den Gefrierbeutel zu packen bevor es in den Gefrierschrank geht.
Viele Grüße -
Viola
Bild
Benutzeravatar
ViMaDuZa
 
Beiträge: 117
Registriert: Mi 9. Mai 2012, 13:09
Wohnort: Niedersachsen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 14.05.-20.05.2012

Beitragvon Tosca » Di 15. Mai 2012, 10:10

Hallo Viola,
in Niedersachsen kenne ich nur diese Töpferei: www.bunzlauer-handtoepferei.de
Dort habe ich mal sehr schöne Jumbo-Kaffebecher gekauft, die im täglichen Gebrauch sind.
Tosca
 


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 14.05.-20.05.2012

Beitragvon ViMaDuZa » Di 15. Mai 2012, 11:49

Hallo Ute!

In dem Ort (der bei mir fast um die Ecke ist) gibt es mehrere Töpfereien. Ich denke ich werde einfach mal an einem der nächsten Wochenenden dorthin fahren und nach einem Brottopf ausschau halten. :roll:
Viele Grüße -
Viola
Bild
Benutzeravatar
ViMaDuZa
 
Beiträge: 117
Registriert: Mi 9. Mai 2012, 13:09
Wohnort: Niedersachsen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 14.05.-20.05.2012

Beitragvon Naddi » Di 15. Mai 2012, 12:30

Hallo zusammen,

schöne Sachen gibt es hier wieder zu bestaunen :top Klasse.

@Calimera: ist Dein Bumi-Brot aus dem Handgelenk geschüttelt oder gibt es im Index eine Anleitung dazu, denn Dein Brot lacht mich ja schon sehr an und ollen Teig und Buttermilch hätte ich noch da :ich weiß nichts

@ Viola: schöne Sachen dafür dass Du erst anfängst - echt super :top

Werde heute mal ein wenig experimentieren und wage mich an Weizenbrötchen mit Salz-Hefe-Verfahren und evtl. wird da dann noch ein bißchen alter Teig und heute wieder aufzufrischender LM mit reinwandern. Dann hab ich noch den Vorteig für einen süßen Hefeteig im Kühlschrank, dem werde ich dann noch Schokolade und gerieb. Orangenschale beifügen und morgen früh dann kleine briochartige Schokobrötchen backen, die dann mal wieder mit zu meinem Schwiegervater in Krankenhaus wandern werden, klar vorausgesetzt sie werden so wie ich es mir vorstelle.

Bin gespannt, mit was Ihr hier noch so alles aufwarten werdet :tc

Herzlichst
Nadja
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 14.05.-20.05.2012

Beitragvon Sperling76 » Di 15. Mai 2012, 14:38

@Sperling
ich musste lachen über deine "Bachwerke" - in welchem Verzeichnis hast du sie eingeordnet?

Aber der Anschnitt deiner BBB's ist toll und ebenso das Toastbrot.


Danke Irene. Tja, das Toastbrot ist wohl in der falschen Woche gelandet .ph
Aber die Baguette Brötchen (trotz falschem Rezept) dürfen bleiben. :hu bzw. sind schon alleeeeee. :katinka

@hansigü
Mir gefällt dein Kassler sehr gut. Wie findest du es geschmacklich?
Das Roggenbauer ist sehr schön geworden . Die Thüringer Rücklinge sind also ein Kracher? Dann nichts wie ran .adA .

@Lenta
Der Anschnitt sieht klasse aus. Habe das Brotschema immer noch nicht getestet. .adA

@Maja
Sieht sehr schön locker aus, dein Weißbrot. Da kann der Sommer auf der Terasse jetzt ja kommen mit so schönen Stühlen und Tisch. :)

@Tosca
Wieder ein tolles Brot von dir. Werde ich bestimmt bald nachbacken :hx und :hu

@Trödeltante
Danke für das Kosakenbrot für mich ;)
Duftet förmlich bis hier her.

@Viola
Tolle Baguettes. Das mit Schafskäse schreit förmlich danach von mir verspeist zu werden. Toll, was man hier immer wieder für schöne Anregungen bekommt. :cha
Wie hast du den Schafskäse denn eingeschlagen? Ich stelle mir das ziemlich schwierig vor. :p

@calimera
Dein Bumibrot sieht klasse aus. Habe mir jetzt auch mal Buttermilch gekauft (mag die auch sehr gerne trinken) und werde jetzt mal das Zweisteiger backen.

@tosca, irene, viola
in Niedersachsen kenne ich nur diese Töpferei: www.bunzlauer-handtoepferei.de
Da wohnt meine Schwägerin in der Nähe. Ein Grund sie mal wieder zu besuchen. Ist denn der Brottopf aus so einer Töpferei?

Bei uns regnets jetzt, da könnte man ja wieder mal die Hände ins Mehl tauchen :l

Viele Grüße
Sperling
Viele Grüße von Sperling
:sp :sp :sp
Benutzeravatar
Sperling76
 
Beiträge: 973
Registriert: Do 1. Dez 2011, 15:24


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 14.05.-20.05.2012

Beitragvon Amboss » Di 15. Mai 2012, 15:58

Hallo zusammen,

es ist immer wieder der WAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAHNSINN, was hier in kürzester Zeit vorgestellt wird - wir haben immerhin erst Dienstag....

Ihr könnt mir von allem was einpacken.

Ulrike hält sich an Sperling: Violas gefüllte Baguettes haben es ihr besonders angetan.... .dst
Ratet mal, wer das jetzt ausbaden kann???

In diesem Sinne weiter so!

Liebe Grüße
Christian
Mein Foodblog: Amboss-Blog
Benutzeravatar
Amboss
 
Beiträge: 2369
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 18:11
Wohnort: Rietberg


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 14.05.-20.05.2012

Beitragvon IKE777 » Di 15. Mai 2012, 16:29

Brottopf - meiner ist von hier:
http://www.keramikshop.eu/de/Brottoepfe.html
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 14.05.-20.05.2012

Beitragvon IKE777 » Di 15. Mai 2012, 16:32

@Sperling
Sorry, dass ich dich verunsichert habe mit meiner Bemerkung, sollte ein Witz sein.
Nein, du hast dein Toastbrot nicht in der falschen Woche eingestellt.
Ich musste schmunzeln, weil du "Bachwerke" eingestellt hast, also die Werke von Johann Sebastian Bach, und die sind in Verzeichnissen geordnet :p
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 14.05.-20.05.2012

Beitragvon Naddi » Di 15. Mai 2012, 16:55

Also ich seh schon, ich muss mir wohl auch mal so nen Brottopf zulegen :lala Verrate jetzt mal lieber nicht, wie ich es bisher gelagert hab :ich weiß nichts

So und hier mein Brötchenversuch: Ausgangsrezept das der hellen Weizenbrötchen von Marla aus dem ST und zwar die Variante mit dem Salz-Hefe-Verfahren (angeblich soll sie das fluffig machen, kenne ich bisher nur von Toastbrot :? ), dann kamen noch jeweils ca. 100 g oller Teig und 100g LM mit dazu. Als Mehl hab ich für die 500g gemischt: 100g WVM, 150g 1050 WM und 250 Gelbweizenmehl und dann beim Wasser jongliert. Und so sehen sie aus
Bild

Form soll die der Rosenbrötchen von Amboss sein, aber mal ehrlich seine sind soooo viel schöner :wue Muss das wohl noch üben :-|

Herzlichst
Nadja

P.S. jetzt guck ich mal nach nem Brottopf :mrgreen:
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 14.05.-20.05.2012

Beitragvon hansigü » Di 15. Mai 2012, 17:13

Nadja, die sehen trotzdem schön aus. Habe mir das mit dem Wirken der Rosenbrötchen durchgelesen, hörte sich ja nicht so schwierig an, aber probiert habe ich es nicht.
Sperling, eigentlich mögen wir solche "zartberoggten" Brote nicht. Aber je dunkler umso fester sind sie ja. Und ich hatte mal ein Kasseler gemacht, das war so was von fluffig, dass hat mir auch gut geschmeckt. Aber dieses ist nicht so schön fluffig geworden, wahrscheinlich durch die zu niedrige Temperatur. Mir schmeckt es trotzdem gut. Nur meine Frau mags nicht. Ich habe jetzt für die Arbeit immer ein helles und ein dunkles Brot geschmiert.
Maja sind die Rücklinge schon fertig???
Also ich habe bisher keinen Brottopf muss ehrlich zugeben es bleibt in der Gefriertüte. Aber ich taue auch meist nur eine Hälfte auf, d.h . ich friere ja in Scheiben geschnitten ein, da hat man immer schnell ein aufgetautes Brot. Und das ist ja innerhalb von zwei Tagen weg.
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7302
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 14.05.-20.05.2012

Beitragvon gitti » Di 15. Mai 2012, 17:30

Naddi hat geschrieben:Also ich seh schon, ich muss mir wohl auch mal so nen Brottopf zulegen :lala Verrate jetzt mal lieber nicht, wie ich es bisher gelagert hab :ich weiß nichts

So und hier mein Brötchenversuch: Ausgangsrezept das der hellen Weizenbrötchen von Marla aus dem ST und zwar die Variante mit dem Salz-Hefe-Verfahren (angeblich soll sie das fluffig machen, kenne ich bisher nur von Toastbrot :? ), dann kamen noch jeweils ca. 100 g oller Teig und 100g LM mit dazu. Als Mehl hab ich für die 500g gemischt: 100g WVM, 150g 1050 WM und 250 Gelbweizenmehl und dann beim Wasser jongliert. Und so sehen sie aus
Bild

Form soll die der Rosenbrötchen von Amboss sein, aber mal ehrlich seine sind soooo viel schöner :wue Muss das wohl noch üben :-|

Herzlichst
Nadja

P.S. jetzt guck ich mal nach nem Brottopf :mrgreen:



Weiss gar nicht, was du hast, die sehen doch supertoll aus. Und richtig zum reinbeissen.
gitti
 
Beiträge: 671
Registriert: Di 31. Jan 2012, 17:50
Wohnort: im schönen Schwarzwald, nicht weit von Freudenstadt


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 14.05.-20.05.2012

Beitragvon Naddi » Di 15. Mai 2012, 17:35

Danke :amb Freut mich sehr :mrgreen:

Herzlichst
Nadja
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz