Go to footer

Backergebnisse und Erlebnisse vom 14.05.-20.05.2012

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 14.05.-20.05.2012

Beitragvon ViMaDuZa » Sa 19. Mai 2012, 11:25

Emoni hat geschrieben:... habe ich anschließend noch die schönsten Mohnbrötchen ever gebacken! BildBei einer Miss-Wahl würden sie bestimmt den ersten Preis bekommen...oder so.

Bild


Monika, die Brötchen sehen wirklich zum Anbeißen aus :katinka ... wo finde ich das Rezept dafür?
Viele Grüße -
Viola
Bild
Benutzeravatar
ViMaDuZa
 
Beiträge: 117
Registriert: Mi 9. Mai 2012, 12:09
Wohnort: Niedersachsen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 14.05.-20.05.2012

Beitragvon moeppi » Sa 19. Mai 2012, 12:10

Emoni hat geschrieben:Schönen guten Morgen!
Ich habe mir mein erstes Themenkochbuch gekauft, und zwar "Brot" von Bernd Armbrust. Das erste Rezept das ich daraus gebacken habe, war das Roggenschrotbrot mit Joghurt. Das war ein voller Erfolg, den ich nun hier mit euch teilen möchte. [*]

Hallo Monika,
super sehen deine Werke aus.
Ich denke ich werde mir auch das Buch kaufen. In einer Illu war Armbrust`s Möhrenbrot abgebildet. Die Zutaten habe ich eben schon eingekauft. Hast du es schon gebacken?
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2243
Registriert: Do 2. Feb 2012, 12:18


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 14.05.-20.05.2012

Beitragvon Naddi » Sa 19. Mai 2012, 12:14

So und hier mein Beitrag zu den samstäglichen Brötchen :cha : die hoch gelobten Thüringer Rücklinge noch heiß aus dem Ofen
Bild

Hab den Sauerteig mit 1370 RM angesetzt und mit dem LM nach Bertinet. Parallel dazu hatte ich noch den Versuch eines Sauerteigs mit einem Roggen LM ebenfalls auf der gleichen Fensterbank gehen wie den anderen, aber der suchte gestern Abend das Weite :wue und fiel frecherweise einfach von der Fensterbank - g :wue - glückerlicherweise war er mehr teigig als flüssig, so dass er samt zerbrochener Schüssel im Müll landete und ich nix wischen musste :lala

Ach so: und statt 550 WM landeten im Hauptteig eine Mischung aus 1050 und 550 Gelbweizenmehl.
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 15:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 14.05.-20.05.2012

Beitragvon Emoni » Sa 19. Mai 2012, 12:19

ViMaDuZa hat geschrieben:Monika, die Brötchen sehen wirklich zum Anbeißen aus :katinka ... wo finde ich das Rezept dafür?

Es sind wirklich nur ganz einfache und schnelle Weizenbrötchen, das Rezept habe ich auf meinem Blog verlinkt. Niemand hat mehr gestaunt als ich, als ich das Ergebnis sah. Bild
Liebe Grüße
Monika

Carpe diem. Es gibt noch so viel zu Backen...
Bild
Benutzeravatar
Emoni
 
Beiträge: 220
Registriert: So 22. Apr 2012, 11:30
Wohnort: Auf dem Land, in der Nähe von Heidelberg


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 14.05.-20.05.2012

Beitragvon Emoni » Sa 19. Mai 2012, 12:33

moeppi hat geschrieben:Ich denke ich werde mir auch das Buch kaufen. In einer Illu war Armbrust`s Möhrenbrot abgebildet. Die Zutaten habe ich eben schon eingekauft. Hast du es schon gebacken?
LG Birgit

Hallo Birgit,
ich habe das Buch ja erst seit knapp einer Woche, ich kann es aber jedem empfehlen. Einige Brote habe ich schon auf meiner Nachbackliste, aber kein Möhrenbrot und auch kein Bratkartoffelbrot. Bild Ich mag halt kein Gemüse in der Wurst und auch nicht im Brot. Eine Ausnahme werde ich vielleicht beim "Lauchbrot mit Speck" machen...das spricht mich irgendwie an.
LG Monika
Liebe Grüße
Monika

Carpe diem. Es gibt noch so viel zu Backen...
Bild
Benutzeravatar
Emoni
 
Beiträge: 220
Registriert: So 22. Apr 2012, 11:30
Wohnort: Auf dem Land, in der Nähe von Heidelberg


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 14.05.-20.05.2012

Beitragvon Emoni » Sa 19. Mai 2012, 12:40

Naddi hat geschrieben:Parallel dazu hatte ich noch den Versuch eines Sauerteigs mit einem Roggen LM ebenfalls auf der gleichen Fensterbank gehen wie den anderen, aber der suchte gestern Abend das Weite :wue und fiel frecherweise einfach von der Fensterbank - g :wue - glückerlicherweise war er mehr teigig als flüssig, so dass er samt zerbrochener Schüssel im Müll landete und ich nix wischen musste :lala

Naddi, deine Rücklinge sehen gut aus! Das Rezept hatte ich mir schon abgespeichert, jetzt muss ich sie doch mal backen. Über deine Geschichte mit dem reiselustigen Sauerteig musste ich sehr lachen. Reisende kann man eben nicht aufhalten...

LG Monika
Liebe Grüße
Monika

Carpe diem. Es gibt noch so viel zu Backen...
Bild
Benutzeravatar
Emoni
 
Beiträge: 220
Registriert: So 22. Apr 2012, 11:30
Wohnort: Auf dem Land, in der Nähe von Heidelberg


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 14.05.-20.05.2012

Beitragvon Lenta » Sa 19. Mai 2012, 13:04

hansigü hat geschrieben:
Annette hat geschrieben:
Lenta hat geschrieben:Annette, die Rücklinge sind ja mit Sauerteig, da hätte ich Sorge das die zu sauer werden.



Lenta, die werden nicht zu sauer, die werden leeeeckeeeerrrrr!


Das glaube ich dir, das war ja auch meine Antwort auf Annettes Frage ob sie die fertigen Teiglinge über Nacht im Kühlschrank lagern und dann erst morgens backen kann.
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10342
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 14.05.-20.05.2012

Beitragvon epona » Sa 19. Mai 2012, 15:37

Nach ein paar Tagen Abstinenz, habe ich wieder gebacken. D. h. ich hatte kein Brot mehr. Also, ran an die Arbeit.
Hier ist mein Bauernlümmel


Bild
Viele Grüße epona
Bild
Das Glück im Leben hängt von den guten Gedanken ab, die man hat
Marc Aurel
Benutzeravatar
epona
 
Beiträge: 836
Registriert: So 21. Aug 2011, 19:38
Wohnort: Hamburg


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 14.05.-20.05.2012

Beitragvon UlrikeM » Sa 19. Mai 2012, 16:22

schön, schön, SCHÖÖÖÖNE Brötchen und Brote, Gitti deine Brötchen haben einen Klasse-Ausbund und eine Spuerkrume :top

Nadja, sehr schöne Brioche. Schoko und Orange, da werde ich schwach :P Hast du das Rezept für mich? Deine Rücklinge, Erstlinge??? Sehr sehr verführerisch :katinka

Die Baguettes kannste aber, gelle, DANIELA :mrgreen: ganz toll gelungen :kl

Auch deine Seestern-Brötchen gefallen mir sehr gut, Wolfgang, nur die Krume ist für meinen Geschmack ein biiiischen zu dicht. Sind da viele Flocken drin?

Ein sehr leckeres Brot und tolle Brötchen, gefällt mir beides, danke für die Rezepte :del Ein Brot-Backbuch hab ich (noch) nicht. Ich komm ja mit den Rezepten von hier und anderswo kaum hinterher :eigens

Von mir gibt es auch bald was zu sehen :tL Die brötchen vom Backtreffen im November sind schon fertig und müssen sich nicht verstecken :cha und gleich kommen noch die Batardbrötchen in den Ofen. Beide Brötchen aus dem neuen Elsässer T65.
Später gibt es Fottos.....
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3594
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 14.05.-20.05.2012

Beitragvon moni-ffm » Sa 19. Mai 2012, 17:04

Heute abend trifft sich unser Bundesliga-Tipp-Team zum gemeinsamen Genießen (?!?) des Champions-League Endspiels, und es gibt frischen Leberkäs mit:

Bild

Bild

Björns wunderbarer Malzkruste. Ich habe sie gestern schon gebacken und heute ist sie ganz toll in Geschmack und Krume. Kompliment, Björn!

Die Optik ist noch verbesserungsbedürftig. Björn, ich habe mich exakt an Deine Anweisungen gehalten, trotzdem bin ich mit dem Aussehen des Brotes nicht zufrieden. Es ist viel zu tief eingerissen und nicht so schön wie Deines. Ich habe eine Vermutung: etwas zu wenig Gare und etwas zu früh in den Ofen geschoben? Oder nach dem Stürzen auf den Brotschieber zu lange gewartet, bevor ich den Teigling eingeschossen habe? Beim nächsten Mal will ich es besser machen...

Einen schönen Fussballabend oder Grillabend oder was auch immer
Monika

PS: Ich habe immer noch Probleme mit dem Hochladen der Bilder, ich krieg sie nicht größer, obwohl ich die richtige Größe in Imageshack eingebe. Was mache ich falsch? Danke für Eure Unterstützung.
Liebe Grüße aus dem Breisgau
Monika
moni-ffm
 
Beiträge: 571
Registriert: Sa 25. Feb 2012, 20:45
Wohnort: Freiburg im Breisgau


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 14.05.-20.05.2012

Beitragvon Naddi » Sa 19. Mai 2012, 17:12

Hallo Ulrike,

für die Schoko-Orangenbrioches hab ich dieses Rezept genommen
http://www.hefe-und-mehr.de/2011/04/osternestchen/
und dann ca. 70g milde 70% Zartbitter und die Schale einer Bioorange. Dann den Gesamtteig in den Kühlschrank und morgens dann 85g Stücke abgewogen und in kleine mit Backpapier ausgelegte Silikonmuffinförmchen reingepuzzelt. Zuvor die klassische Form gemacht, aber irgendwie geht die bei der Gare trotz viel Mühe verloren :tip
Bin auf Deine heutigen Backversuche gespannt :hu
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 15:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 14.05.-20.05.2012

Beitragvon babsie » Sa 19. Mai 2012, 17:38

@ Naddi

ähem, möchte nur daraufhinweisen daß Lutz in seinem Rezept vergessen hat, die Rücklinge mit Salz und Kümmel zu bestreuen (bei Deinem Bild auch so)

aber irgendwas ist dran an den Krücken, habe die nämlich gestern auch gebacken und bestreut, aber das kreuzweise einschneiden vergessen ...
babsie
 
Beiträge: 1236
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 18:20


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 14.05.-20.05.2012

Beitragvon _xmas » Sa 19. Mai 2012, 21:39

Nachdem ihr alle so wunderbare und beachtliche Backwaren vorgelegt habt, will ich eben meine Cnurzelbrote nach Ketex zeigen. Sie sind einfach ganz toll im Geschmack und Aussehen.
Bild

Bild
Hatte keinen Fotoapparat in Reichweite und musste das Telefon für die Fotos benutzen.
Der nächste Cnurzelteig ist schon angesetzt. Meine Mutter hat morgen Geburtstag - mal sehen, ob es wieder so gut gelingt. :ich weiß nichts, dann kann ich was zum Abendessen beitragen :hu
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11335
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 14.05.-20.05.2012

Beitragvon UlrikeM » Sa 19. Mai 2012, 22:05

So, nun sind die Fotos geschossen, das Küchenlicht ein bisschen verschönt und alles hochgeladen. Die BBs vom Backtreffen hatte ich ja mit Elsässer T65( hab einen Schluck mehr Wasser nehmen müssen) und dem Rest (70g) der zweiten LM-Stufe angesetzt, und ich war sehr gespannt, ob denn Babsies Erfahrung, dass sie damit einen tollen Ofentrieb bekommen, auch meine sein würde. Ja, sie war es....freu* Testmäßig z.T. ganz normal vor dem Einschießen eingeschnitten, z.T. wie Schnittbrötchen vor der Gare. Toll sind beide, aber ich kann besser die normalen Schnitte....

Bild

Die untere Reihe und das rechts in der 2.Reihe sind Schnittbrötchen, das mittlere ist prima,die anderen naja. Oben links der Versuch eines Krusti, der Rest normale Schnitte vor dem Backen.

Die Krume ist sehr weich und locker, aber ziemlich elastisch,weiß nicht, wie ich es anders sagen soll. Nicht kompakt, aber auch nicht soo fluffig. Das ist wohl das T65. Sie schmecken ausgezeichnet.

Bild

Außer den BBs hab ich es Katinka nachgemacht und Batardbrötchen gebacken, die ich ja oft backe. Normalerweise nehme ich 550er Mehl und 200g alten Teig, diesmal musste das T65 ran. Die sind auch sehr schön geworden. Hätten noch einen Tick früher in den Ofen gekonnt, der war aber noch nicht wieder heiß.

Bild

Anschnitt gibt es nicht... noch ein Brötchen vor dem Abendessen konnten wir nicht mehr verdrücken. Ich hoffe, ich denke morgen dran.

Nebenbei habe ich noch den Schokoladenkuchen von Cahama gebacken, aber der war nix :? Das Rezept ist ähnlich wie meine Brownies, nur mit mehr Mehl. Hab den Kuchen schon anders gebacken, nicht so heiß und ohne Umluft 170° Umluft wären 190° normal, ich hatte 180°, aber 35-40´ (ich 35´) sind einfach zu lang. Der Kuchen ist leider f....trocken :eigens Hab ich vor lauter Brötchen aber nicht mitgekriegt :wue Die Brownies back ich nur 18`, gleiche Teigmenge, gleiches Blech...Trockenen Kuchen erspar ich euch :cry: , aber was mach ich mit einem Blech trockenen Schokokuchen :ich weiß nichts hat einer eine Idee?

Ach, ganz vergessen... bei beiden Teigen habe ich dem Mehl des Hauptteigs einer 30 minütigen Autolyse verpasst. Davon bin ich im Moment schwer begeistert, die Teige werden wunderbar.
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3594
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 14.05.-20.05.2012

Beitragvon UlrikeM » Sa 19. Mai 2012, 22:06

Schön rustikal, Ulla, tolle Krume :top
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3594
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 14.05.-20.05.2012

Beitragvon UlrikeM » Sa 19. Mai 2012, 22:22

Eijeijei...Nadja...vor lauter Brötchen :p danke für den Link :del
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3594
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 14.05.-20.05.2012

Beitragvon _xmas » Sa 19. Mai 2012, 22:52

euch , aber was mach ich mit einem Blech trockenen Schokokuchen hat einer eine Idee?

Ulrike, ich hab eine Idee. Zerkrümel den Kuchen, pack weiche Butter dazu, etwas irischen Schokolikör, Amarettinis - es muss eine feste Masse werden, die Du als Boden benutzt. Füllung oder "Bedeckung" mit Kirschen und Sahne. Wirst Du ganz schnell los... :xm
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11335
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 14.05.-20.05.2012

Beitragvon UlrikeM » So 20. Mai 2012, 00:09

Ey, gute Idee :tL Danke, Ulla :del
Dann friere ich das mal als Brösel ein, ich hab ja ein ganzes Blech. Und aus einem Teil mach ich morgen mal so einen Boden, Amarettinis hab ich Schokolikör wird gegen Amaretto ausgetauscht, Kirschen hab, Sahne auch.
Wofür hab ich eigentlich die ganze Woche so wenig gegessen :tip
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3594
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 14.05.-20.05.2012

Beitragvon UlrikeM » So 20. Mai 2012, 00:20

Was den Rest betrifft, ist mir eben was eingefallen. Das hier....

http://www.chefkoch.de/rezepte/18047212 ... creme.html

ist immer erst mal mit Keks backen verbunden, das geht nicht ohne Anlauf. Aber man könnte ja die Bröselunterlage nehmen. Schokoboden und Beeren und Macarpone und Himbeercoulis, sollte eine herrliche Schweinerei sein :kk
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3594
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 14.05.-20.05.2012

Beitragvon CaHaMa » So 20. Mai 2012, 06:14

@ Ulrike,
tut mir leid, wenn dein Schokoladen-Blechkuchen nichts geworden ist.
Verstehe ich aber nicht. Habe extra nochmals das Rezept geprüft. Wir haben ihn so gebacken, wie dort angegeben. Bei uns war er locker und "saftig".
Könnte mir höchstens vorstellen, dass es vielleicht an der Schokolade gelegen hat.
Welche hast du denn verwendet?
Liebe Grüsse
Carmen und Harald


Mehr Selbstgemachtes gibt es in unserem Blog >> http://cahama.wordpress.com/
Benutzeravatar
CaHaMa
 
Beiträge: 158
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 06:38
Wohnort: Frankfurt am Main

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz