Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 14.-20.01.2019

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 14.-20.01.2019

Beitragvon _xmas » Do 17. Jan 2019, 15:56

Gute Wünsche für diese schwere Zeit, Christine.
Beim Comutern helfen wir die gerne weiter.

Toll, dass das Backen positive Gedanken macht. ;)
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11176
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 14.-20.01.2019

Beitragvon klari » Do 17. Jan 2019, 20:35

Moin,

habe seit längerer Zeit mal wieder dieses wunderbare Brot, ähnlich dem Friburger Michel gebacken. Forumsmitglied Michael hat hier super recherchiert so dass es dem Original in nichts nachsteht. Deshalb hole ich es hier gerne wieder einmal hoch, vielleicht hat der eine oder andere Lust sich daran zu probieren!

Bild

Bild

Bild

Desweiteren oder zum Vergleich ein ähnliches, auch mit Über-Nacht Gare, das Vermont Sourdough von Ketex, Rezept hier.
Es ist nicht ganz so schön großporig gewordenwie der Michel, hätte noch mehr Wasser vertragen können, schmeckt aber auch sehr fein.

Bild

Bild
Bild Grüße Alex.
Benutzeravatar
klari
 
Beiträge: 378
Registriert: So 12. Feb 2017, 18:40
Wohnort: Berlin/Brandenburg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 14.-20.01.2019

Beitragvon hansigü » Do 17. Jan 2019, 21:22

Schöne Bröte und Brötchen :kl

Meine Brote sind leider etwas breit gelaufen.
Habe mich an dieses Brot angelehnt, wohlwissend, dass es anders wird.
Aber dann hatte ich nur Waldstaudenrvkm, was eher feiner Schrot ist und habe den ST mit einer TA 220 angesetzt. Dann waren noch drei Kartoffeln übrig, die ich nicht wegschmeißen wollte, auch deshalb, weil es die ökologischsten Kartoffeln waren die ich je gekauft habe. Das Feld wurde mit Pferd bearbeitet. :D
Naja und dann habe ich einfach 500g Wasser rein gemacht und gedacht, da hast du noch genug Luft zum nachschütten, aber die Luft war ja schon im ST :lala
Und dann habe ich noch Restmehle untergebracht, Tipo 0, Einkornvkm, Gerstevkm. Es schmeckt lecker, unglaublich feucht, knapp an der Grenze.

Bild

Bild
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6943
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 14.-20.01.2019

Beitragvon Stulle » Do 17. Jan 2019, 21:48

Super Backwoche bisher. Alles was das Herz begehrt ist dabei. Lob an alle :kh
Alex sehr schöne Nacharmung des Freiburger „Michel“.
Hansi so eine saftige Flunder kann ganz vorzüglich schmecken. Könnte von mir sein :lala

Bei mir sind die Brote diese Woche jedoch Roggenfrei.
Es war mal wieder Zeit für ein feines Dinkelbrot. Das Rezept ist aus meiner Feder und immer wieder ein bissel modifiziert worden. Zuletzt habe ich den Mehlanteil im Brühstück geändert. So gefällt es mir ganz gut. Sehr authentischer Dinkel Geschmack( nussig, würzig) mit Weizen so nicht hinbekommen. Sehr gute Frischhaltung.
Für ein Kg Mehl ergibt zwei Brote mit einer Teigeinlage von ca 940g. TA ca 185
St: 100g DVKM, 100g 1050DM, 200g Wasser(50°), 15-20 WASG
Alles homogen mischen und bei ca 28-30° für ca 6h reifen lassen
Brühstück( 12h vor der Teigherstellung zubereiten)
150g DVKM, 470g Wasser( siedend) alles homogen mischen und für 12h quellen lassen. Wenn es kühl ist gern im Kühli.
Hauptteig:
150g DVKM, 500g 1050 DM, 180g Wasser, 20g Salz, 5g Flohsamenschalen( kann man auch weglassen), 5g Hefe( bio frisch)
Mehl, Wasser und Brühstück mischen- 1h Autolyse. Hefe, Sauerteig, Salz zufügen. Für ca 8 min langsam kneten und zwei Minuten schnell. Evt Wasser nachschütten.
Anschließend in eine Wanne geben und etwa 1- 2h anspringen lassen. Dabei 2x Dehene und Falten.
Dann für 12-15h in den Kühli parken.
Am Backtag vorsichtig in die gewünschte Form bringen, und nach 45 Bus 60 min im Körbchen in den heißen(265°) Ofen auf den Stein. Mit Schwaden so ca 50-55 Minuten backen.

Bild

Bild

Bild

Grüße Michel
Grüße Michel
Stulle
 
Beiträge: 92
Registriert: Do 5. Apr 2018, 20:29


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 14.-20.01.2019

Beitragvon _xmas » Do 17. Jan 2019, 22:03

Alex, Hansi, Michel: allesamt habt ihr das gut gebacken.
Alex, klasse :top da muss ich mal wieder ran. Ich erinnere mich an sehr gute Backergebnisse das Rezept betreffend.
:lol: Hansi, das Pferd war schuld
Michel, ein so schönes Dinkelbrot muss ein dickes Lob bekommen.

Ich habe auch ein Dinkelchen gebacken, gefällt mir sehr gut.
Fotos gibt es, wenn ich Feierabend habe. ....Und das kann dauern :roll: hier sitzen noch mehr als 20 Gäste und wollen nicht nach Hause :eigens
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11176
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 14.-20.01.2019

Beitragvon hansigü » Fr 18. Jan 2019, 06:17

Ulla, hoffentlich haben die Gäste nicht nur gesessen :lala
du machst es ihnen halt zu gemütlich :xm

Michel, schönes Brot hast du da fabriziert :top
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6943
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 14.-20.01.2019

Beitragvon _xmas » Fr 18. Jan 2019, 10:13

Die haben ganz schön lange ausgehalten. ;)
Zum Salat gab es ein Urdinkelbrot (eigenes Rezept) aus 60% Dinkel-VK, mit 500 g Poolish und 100 g Sauerteig. Hat gut geklappt und sehr gut geschmeckt.

Da ich mir die Zeiten nicht aufgeschrieben habe, :roll: werde ich es am Sonntag noch einmal backen.
Bild
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11176
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 14.-20.01.2019

Beitragvon UlliD » Fr 18. Jan 2019, 10:31

Ich glaube, ich muss dringend mal ein Kleckschen RST zu WST umzüchten .adA Das Brot sieht soo lecker aus :top
Das Rezept vom Michel hab ich gleich mal abgespeichertBild
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 162
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 14.-20.01.2019

Beitragvon KleinErna » Fr 18. Jan 2019, 18:56

Wieder eine
Super-Backwoche von Euch. Da kann man nicht sagen, welches Brot das Bessere ist, denn alle sind die Besten-Brote.
L. G., KleinErna
Ich durfte wieder auf Wunsch von Göga das gleiche Brot wie in der Woche davor backen. Ich möchte aber nicht immer das Gleiche backen. :gre
Benutzeravatar
KleinErna
 
Beiträge: 126
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 00:15


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 14.-20.01.2019

Beitragvon _xmas » Sa 19. Jan 2019, 10:45

Aus meiner Versuchsreihe Urkorn mit Hefewasser/Früchtemus, Sauerteig ein Walnussbrot.
Beteiligte Mehle (VK): Kamut, Roggen, Rotkornweizen, desweiteren 300 g Breadflour, was beim nächsten Versuch auch durch Vollkornmehl ersetzt wird.

Bild

Bild

Bild
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11176
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 14.-20.01.2019

Beitragvon Davina » Sa 19. Jan 2019, 11:54

:kl es ist unglaublich motivierend, eure tollen Backwerke zu bestaunen. Hoffentlich schaffe ich es auch noch dieses Wochenende ein Brot zu backen!
Viele Grüße
Davina
Benutzeravatar
Davina
 
Beiträge: 92
Registriert: Do 27. Dez 2018, 21:59
Wohnort: Böblingen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 14.-20.01.2019

Beitragvon StSDijle » Sa 19. Jan 2019, 19:24

Ulla, das Dinkel oben, das ist doch nur Loch. So ein Quatsch ;) - sieht super aus ich mag solche Brote vor Allem im Sommer zum Salat (wobei das Salatblatt versteckt nur das Olivenöl was eigentlich gegessen wird ;) Hansi, Fladenbrot - so kann's gehen... Alle anderen wie immer super. Ich hab Kastanienbrot gebacken. Also ein recht simples Weizenbrot mit einem Vollkorn Weizensauerteig und Ansonsten t85 und 10% Kastanienmehl. Sieht nicht schlecht aus, schmeckt auch aber die Kastanie hätte ich mir sparen können. Schmeckt wie Meine Tourte de Meule ohne. Nur das der Teig sich viel schlechter verarbeiten lässt.

Bild (Rezept im Blog wie so oft, link unten. Aber es ist echt nur Monheimer Salzsauer und Weizen Mehl und ein bisschen Kastanie)

VG
Stefan
--
liever in het Nederlands met producten van de Belgische markt? Kijk daar: http://echtbrood.wordpress.com/
StSDijle
 
Beiträge: 835
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 21:49


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 14.-20.01.2019

Beitragvon hansigü » Sa 19. Jan 2019, 19:59

Ja, so geht Fladenbrot, Stefan :lol: Aber habe ein fettes Lob bekommen: "schmeckt wieder super lecker" :cry
Dein Weizen-Kastanienbrot ist auch :top

Tolle Brote Ulla :kh :top
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6943
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 14.-20.01.2019

Beitragvon StSDijle » So 20. Jan 2019, 17:04

Ich habe noch was. Was tun mit zuviel ASG:
Bild

Rezept ist einfach und kommt demnächst in den Blog. Für euch hier schonmal:
75g altes ASG, 465g T65, 315g kaltes Wasser, 10g Salz, 0.5g Hefe. Teig auskneden und 10h bei 16°C reifen lassen. Brötchen abstechen und aufarbeiten. 1h bei 20°C Stückgare, 20min bei 250° mit viel Dampf bakken.
Zuletzt geändert von _xmas am Mo 21. Jan 2019, 13:04, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Bild verkleinert
--
liever in het Nederlands met producten van de Belgische markt? Kijk daar: http://echtbrood.wordpress.com/
StSDijle
 
Beiträge: 835
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 21:49


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 14.-20.01.2019

Beitragvon _xmas » So 20. Jan 2019, 17:09

Sind das Brotstangen, Stefan?
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11176
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 14.-20.01.2019

Beitragvon hansigü » So 20. Jan 2019, 17:17

Hab mal das Bild kleiner gemacht, da siehste es Ulla!
Und es steht ja auch da: Brötchen abstechen! :del

So zwei Brote stehen zur Gare, habe mich gestern Abend gegen Zehn noch entschieden Didi´s neustes Brot heute zu backen.
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6943
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 14.-20.01.2019

Beitragvon StSDijle » So 20. Jan 2019, 17:23

Hansi, kann man das auch ohne 2x hochladen. Ich wollte halt den webspace fürs Forum sparen und hab eben das Bild vom Blog verlinkt. Blöd das die forensoftware nicht skaliert sondern einfach abschneidet....
--
liever in het Nederlands met producten van de Belgische markt? Kijk daar: http://echtbrood.wordpress.com/
StSDijle
 
Beiträge: 835
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 21:49


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 14.-20.01.2019

Beitragvon _xmas » So 20. Jan 2019, 17:29

Brötchen abstechen!

Dem multilingualen Stefan hatte ich ein Versehen unterstellt :hk
Jetzt ist es klar. :lala

Stefan, wo genau ist das Problem mit der Bildgröße?
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11176
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 14.-20.01.2019

Beitragvon hansigü » So 20. Jan 2019, 21:10

Nun Stefan, das weiß ich auch nicht! :ich weiß nichts

Nun das Brot ist fertig und ich war neugierig und habe es warm angeschnitten! Sieht sehr gut aus und wie es schmeckt, kann ich noch nicht sagen. Da ich nicht soviel RM 997 im Haus hatte, habe ich die erste Stufe des ST mit selbstgemahlenem Waldstaudenrvkm angesetzt. Und ca. 60g aufgefrischten LM dazu gegeben. Ansonsten nach Rezept, habe allerdings zwei Brote draus gemacht!

Bild

Bild
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6943
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 14.-20.01.2019

Beitragvon hansigü » Mo 21. Jan 2019, 11:52

Die Woche ist rum und ich schieb mal den Riegel für!

Da dürft ihr weiter machen! :D
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6943
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42

Vorherige


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz