Go to footer

Backergebnisse- und -erlebnisse vom 13.11.- 19.11.2017

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 13.11.- 19.11.2017

Beitragvon Mikado » So 19. Nov 2017, 14:02

calimera hat geschrieben:Das Brot habe ich mit Garantie nicht das letzte mal gebacken!
Hier noch der Anschnitt, ein halbes wurde gleich beim Frühstück verputzt

Prima geworden, wunderbar ist diese Krume, herrlich :kh :top !!
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1434
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 13.11.- 19.11.2017

Beitragvon Sheraja » So 19. Nov 2017, 14:06

So habe auch noch ein Gebäckstück zu präsentieren
Wieder mal meine geliebten Griebenbrötchen aus Backen in Perfektion von L.Geissler
die werden schön kross und innen saftig und wolkig, diesmal habe ich sogar ungarisch gewürztes Griebenschmalz genommen, das ist echt lecker.
Bild

Bild

und dann aus dem neuen Brotheft: das Burebrot
Da habe ich jeden zweiten Einschnitt nur zu 3/4 gemacht, ich wollte mal so kleine Zipfelchen kreeiren.
Ein feines Mischbrot, feinporig und kross

Bild

Bild
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 824
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 18:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 13.11.- 19.11.2017

Beitragvon Steinbäcker » So 19. Nov 2017, 14:49

Sheraja zeigt noch mehr leckere Sachen, die Woche will wohl nicht enden! Ihr macht mich fertig! Wann immer man hier reinguckt, entdeckt man schöne Backwerke und sofort erwacht der "Backtrieb"! :twisted:

Die Schmalzbrötchen sehen übrigens super aus. .dst
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 970
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 13.11.- 19.11.2017

Beitragvon cremecaramelle » So 19. Nov 2017, 16:08

der Herr Gemahl hatte Pizza bestellt, bitteschön...

Bild

Bild

einmal mit einmal ohne Salami, gebacken sind die im Keramikgrill
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1288
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 09:20


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 13.11.- 19.11.2017

Beitragvon Brotstern » So 19. Nov 2017, 16:44

Lecker, deine Pizzen, Irmgard!
Vor allen anderen Backwerken dieser Woche muss man auch den Hut ziehen... :kh

Meine beiden Brote sind auch fertig, es sind Rumfortbrote geworden, in zwei Kastenformen gebacken. Sie sind schön aufgegangen, aber leider an den Längsseiten, wo sich die Formen gegenüber standen, eingerissen. Wenn ich nur eine Form einschiebe, passiert das nie!

Zum Anschneiden sind die Brot noch zu warm, ich hoffe, sie haben ein ansehnliches Innenleben.
Ja, und ich habe jetzt gute drei Wochen Brot zu essen!
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2891
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 13.11.- 19.11.2017

Beitragvon Mikado » So 19. Nov 2017, 17:56

Brotstern hat geschrieben:Meine beiden Brote sind auch fertig, es sind Rumfortbrote geworden, in zwei Kastenformen gebacken. Sie sind schön aufgegangen, aber leider an den Längsseiten, wo sich die Formen gegenüber standen, eingerissen. Wenn ich nur eine Form einschiebe, passiert das nie!

Haben die beiden Kastenformen sich an jenen Längsseiten direkt berührt oder war etwas Abstand dazwischen?
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1434
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 13.11.- 19.11.2017

Beitragvon Brotstern » So 19. Nov 2017, 18:19

Es war circa 8 cm Zwischenraum
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2891
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 13.11.- 19.11.2017

Beitragvon Mikado » So 19. Nov 2017, 18:51

@ Linda
Merkwürdig, an irgendwas muss das ja liegen. Denk bloß nicht ich wollte dich jetzt veräppeln:
War da eventuell zeitweise Umluft beteiligt und die beiden Kastenformen haben im Backofen quer zum Ventilator gestanden?
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1434
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 13.11.- 19.11.2017

Beitragvon _xmas » So 19. Nov 2017, 19:33

Meine Backwoche war sehr intensiv, nachdem mich Dora mit dem Country Rye so angemacht hat.
Gebacken habe ich mehrere Brote. Vom Pane Sera angefangen und 3 Sorten Miche über Baguettes und Ciabatta bis hin zu rustikalen Brötchen aus dem Ärmel, die gerade abkühlen, letztere, um einige Reste zu verbacken.
Ein paar Eindrücke (ich habe leider nicht alles dokumentiert):
Freestyle nach D. Kappl, hiervon habe ich mehrere Varianten gebacken - alle waren super
Bild
Bild

Dann Kamutciabatta, einfach mal so zusammengerührt und ausprobiert:
Bild
Hier noch die Vollkornmiche mit Purpurweizen:
Bild
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12015
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 13.11.- 19.11.2017

Beitragvon Brotstern » So 19. Nov 2017, 19:35

Keine Sorge, Mika, ich denke nicht, dass du mich veräppeln wolltest, wieso auch?

Ich habe den Ofen mit Umluft vorgeheizt, und als 230 Grad erreicht waren, die beiden Formen eingeschoben, mit den Schmalseiten nach vorn zur Ofentür. Danach habe ich die Umluft ausgeschaltet. Meine Vermutung ist, dass die Brote vielleicht doch noch nicht die volle Gare erreicht hatten, 10 - 15 Minuten mehr Stückgare wären evtl. vorteilhaft gewesen.

Ganz egal, da ich keinen Kuchen zum Nachmittagskaffee hatte, habe ich eins der Brote angeschnitten, bisschen Butter mit Honig drauf - es schmeckt köstlich! Und das ist schließlich die Hauptsache.
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2891
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 13.11.- 19.11.2017

Beitragvon Mikado » So 19. Nov 2017, 19:39

_xmas hat geschrieben:Ein paar Eindrücke (ich habe leider nicht alles dokumentiert)

Ein Paukenschlag zum Schluss der Woche :top
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1434
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 13.11.- 19.11.2017

Beitragvon littlefrog » So 19. Nov 2017, 20:21

Und ich habe das Sternbrot nochmal probiert, dieses Mal ist es viel besser geworden. Ich habe dazu noch weniger Hefe genommen, den Teig kalt gestellt zur Stockgare, den Teigling als Ganzes auf mein Super-Peel und dort erst eingeschnitten auf aufgeklappt, ging deutlich stressfreier ;-)

Mir hat es so besser gefallen, dem Geburtstagskind auch!

Bild
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2119
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 16:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 13.11.- 19.11.2017

Beitragvon cremecaramelle » So 19. Nov 2017, 20:37

wow, das sieht toll aus!
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1288
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 09:20


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 13.11.- 19.11.2017

Beitragvon Lulu » So 19. Nov 2017, 21:14

Toll Susanne :tc .

Ein Geschenk, das ich auch für meine Freundin backen möchte :)

Wieviel Hefe hast du beim 2. Versuch verwendet?
Stand der Teig über Nacht?

Liebe Grüße
Renate
Lulu
 
Beiträge: 1708
Registriert: Do 25. Okt 2012, 19:04
Wohnort: Land Brandenburg


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 13.11.- 19.11.2017

Beitragvon littlefrog » So 19. Nov 2017, 21:39

Ich hatte nur die Hälfte vom Teig gemacht und statt 20 g dann nur 15 g Hefe genommen. Der Teig stand statt 70-80 min. ca. 3 std. draußen auf dem Balkon bei ca. 4 Grad, dann habe ich ihn reingeholt, geformt und geschnitten, dann nochmal ca. 20 min. ruhen lassen, bei 250° im normalen HH-Backofen eingeschossen, auf 240° runtergedreht, nach 25 min. mit Alufolie abgedeckt, weil die Spitzen schon so dunkel wurden, und insgesamt gut 40 min. gebacken. Eigentlich sollte man 4 Sterne aus der ganzen Menge machen, ich habe eben nur einen großen Stern aus der halben Menge gemacht.

Ganz wichtig: erst auf dem gut gemehlten Schieber einschneiden, sonst bekommt man das Monster nicht mehr draufgehoben :ich weiß nichts

Beim ersten Versuch hatte ich noch ca. 100 g LM und 2 EL altes ASG drin, weil ich das recht kurzfristig entschieden hatte und ich keinen frischen ST da hatte. Schmeckte etwas säuerlich, aber nicht so, daß es jemandem aufgefallen wäre außer mir.
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2119
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 16:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 13.11.- 19.11.2017

Beitragvon StSDijle » So 19. Nov 2017, 21:45

Hallo Zusammen,

ihr seid immer so fleissig und ich komm immer zu nix ;) also jetzt bin ich umgezogen. Mehlmässig etwas einfacher als Athen, aber ich muss mich auch erstmal wieder zurecht finden. Mein Versuch ein Kassler zu backen ist auch gleich an einem Einkauffehler gescheitert: ich hatte nur grobes (fast schon schrotiges Vollkornroggenmehl gekauft und mein Rest feines Roggenmehl hat knapp für den Sauerteig gereicht. Naja Nicht so schlimm, auch wenn das Brot etwas zu früh in den Ofen gekommen ist und etwas luftiger hätte sein dürfen.

Wirklich gelungen ist mein Apfelkuchen. Ich habe Omas altes Rezept etwas von der Kriegssparsamkeit befreit (Butter statt der unsäglichen Margarine) und mich von Plötzblog auch zu einer Übernachtgare hinreisen lassen. Hier also das Rezept für einen Sächsischen Apfelblechkuchen. In Sachsen versteht man unter einem Apfelkuchen einen Kuchen aus Hefeteig mit Äpfeln und Streuseln.

Am Vortag:
425g T65
50g T45 (also Oma hat da natürlich nur eine Sorte Mehl und zwar 550)
325g (Butter)Milch
50g Zucker
8g Salz
7g Hefe
1 Ei
60g Butter
Gut kneten (in der Assistent 4min langsam 10 mittel schnell) 20h im Kühlschrank ruhen lassen.

Am Backtag:
Teig zu einer Kugel formen und 10 min entspannen lassen.
Mürbeteigstreusel (ca 1,2,3 bei mir immer etwas mehr Butter;)
50g Zucker
130g Butter kalt
200g Mehl
alles zu einem Mürbeteig kneten, dabei darauf achten, dass der Teig nicht warm wird. (am besten Werkzeug verwenden.

Teig auf Blechgrösse ausrollen und aufs Blech legen.

1Kg Äpfel (am besten Boskop) -> schälen und in Spalten schneiden, mit etwas Zitronenwasser bestäuben um sie vorm Braunwerden zu schützen.
Den Teig mit den Äpfeln belegen, etwas Vanillezucker darüber Streuen und mit Streuseln belegen, das wird keine geschlossene Decke wie man auf dem Bild auch sieht, und das soll auch so sein.
Min. 30min gehen lassen und mit starker Unterhitze in den 250°C heissen Ofen schieben. Ofen direkt auf 200 schalten und 30-45min backen.

Bild:
Bild

Edit: was soll ich davon nur halten? wenn ich das Bild in einem eigenen Fenster öffne ist alles gut. Nur hier steht es auf dem Kopf. :(

Liebe Grüsse
Stefan
Zuletzt geändert von StSDijle am So 19. Nov 2017, 22:08, insgesamt 2-mal geändert.
--
liever in het Nederlands met producten van de Belgische markt? Kijk daar: http://echtbrood.wordpress.com/
StSDijle
 
Beiträge: 968
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 21:49


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 13.11.- 19.11.2017

Beitragvon Lulu » So 19. Nov 2017, 21:47

Danke Susanne .. :del ..
.Ich werde auch nur einen Stern..backen..... Soll ein Lächeln für das Advent-Treffen werden.

Stefan ...Übernachtgare beim ApfelKuchen habe ich noch nie probiert. Merkst du geschmacklich einen Unterschied?
Gern würde ich ein Stück jetzt essen.:mrgreen:

Liebe Grüße
Renate
Lulu
 
Beiträge: 1708
Registriert: Do 25. Okt 2012, 19:04
Wohnort: Land Brandenburg


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 13.11.- 19.11.2017

Beitragvon StSDijle » So 19. Nov 2017, 22:24

Hallo Renate,

komm' halt vorbei ;) is genug da. Ob der Unterschied wirklich gross ist, kann ich dir nicht sagen, da ich das Rezept so in der Form noch nicht gebacken hatte. Meine Oma macht Ihren immer nach Gefühl und mit einem Hebel und ca 2h Gehzeit. So habe ich das bisher auch gehalten. Demgegenüber würde ich schon sagen, dass das Rezept komplexer schmeckt. Ich glaube eher, dass die echte Butter, die höhere TA und das mehr an Salz mehr Einfluss haben als die Übernachtgare. Letztere war für mich auch einfach nur praktisch. Die Assistent war eh noch nicht sauber und so habe während das Brot am reifen war eben noch den Teig gemacht. Ich muss zugeben, dass für mich Zeit-Management das wichtigste Argument für die Gare im Kühlschrank ist.

Viele Grüsse
Stefan
--
liever in het Nederlands met producten van de Belgische markt? Kijk daar: http://echtbrood.wordpress.com/
StSDijle
 
Beiträge: 968
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 21:49


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 13.11.- 19.11.2017

Beitragvon Mikado » So 19. Nov 2017, 23:08

StSDijle hat geschrieben:Edit: was soll ich davon nur halten? wenn ich das Bild in einem eigenen Fenster öffne ist alles gut. Nur hier steht es auf dem Kopf. :(

Du hast es mit einem iPhone fotografiert und das speichert "unten rechts" als Ausrichtung in den EXIF ab, während sonst normalerweise - soll heißen von Kameras, die sich an den sonst üblichen Standard halten - die Ausrichtung als "oben links" abgespeichert wird.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1434
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 13.11.- 19.11.2017

Beitragvon Fagopyrum » Mo 20. Nov 2017, 01:42

wow, die vollkornmiche haut mich um!
die muß also auch bald nachgearbeitet werden.

grüße suse
Brotbacken macht glücklich, zumindest bis zum Anschnitt :hu
Wer sagt, das man Glück nicht essen kann, hat noch kein gutes Brot genossen.
Fagopyrum
 
Beiträge: 512
Registriert: Do 24. Nov 2016, 22:27
Wohnort: Rhein Main

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz