Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 13.-19.05.2019

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 13.-19.05.2019

Beitragvon Steinbäcker » Mi 15. Mai 2019, 21:37

Hi Mika,
die Wanne ist ein Gastro-Normbehälter aus Polycarbonat mit passendem Deckel
Es ist so einer: GN1/2 100hoch
Den hatte ich mir in der METRO mal gegönnt, gibt's aber auch am großen Fluss oder im Gastrobedarf.
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 828
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 13.-19.05.2019

Beitragvon Keufje » Mi 15. Mai 2019, 21:46

Bild

Bild

Bild
Habe das 65er vom Brotdoc mit dem 550 von der Eilingmühle gebacken.( Allerdings mit Übernachtgare)
Ich bin begeistert! Besser als all meine Versuche mi dem T 65
Keufje
 
Beiträge: 54
Registriert: Di 31. Jul 2018, 19:07


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 13.-19.05.2019

Beitragvon Mikado » Mi 15. Mai 2019, 22:13

Steinbäcker hat geschrieben:die Wanne ist ein Gastro-Normbehälter aus Polycarbonat mit passendem Deckel
Es ist so einer: GN1/2 100hoch

@ Rochus

Danke 8-)
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 695
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 13.-19.05.2019

Beitragvon Kearvaig » Do 16. Mai 2019, 16:29

@Keufje: schönes 65er, ich mag die wilde Kruste und es sieht sehr appetitlich aus.
Danke für die Hilfe
Beste Grüße
Jens
Benutzeravatar
Kearvaig
 
Beiträge: 25
Registriert: Mo 11. Mär 2019, 14:40
Wohnort: Essen, Ruhr


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 13.-19.05.2019

Beitragvon hansigü » Do 16. Mai 2019, 18:52

Christine/Keufje, dein Brot sieht gut aus :kl

Und hie rnoch meine Wochenbrote von gestern. Diesmal Waldstaudenroggen-Emmer- Brot nach diesem Rezept von Sam.
Keine Dreistufenführung sondern Salzsauer gemacht und im HT 1150er Waldstaudenroggenmehl genommen. Und weniger Flüssigkeit, da mir der Teig sehr weich erschien, hätte aber noch gepasst.
Denn Teig habe ich aber nicht nur vermischt, wie im Rezept sondern etwa 10 min geknetet. Es entwickelt sich ein wenig das Klebergerüst vom Emmermehl.So klebrig wie beschrieben, empfand ich es allerdings nicht. Es zog mal wieder ein verführerischer Duft durch die Wohnung, der noch heute morgen da war. Es schmeckt mir sehr lecker.

Bild

Bild
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7111
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 13.-19.05.2019

Beitragvon rabelado » Do 16. Mai 2019, 20:22

Es geht voran! Diesmal habe ich bei den Baguettes etwas weniger Wasser zugegossen. Der Teiglinge waren leicht zu formen. Und im zweiten Backgang gab's dann die Weizen-Dinkel-Brötchen nach dem Brotpoet. Ich hab sie nur vergessen einzuschneiden.

Bild

Bild
Herzliche Grüße, Peter
Benutzeravatar
rabelado
 
Beiträge: 37
Registriert: Fr 26. Apr 2019, 23:51


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 13.-19.05.2019

Beitragvon Keufje » Do 16. Mai 2019, 23:03

Beides wirklich gelungen!
Und das Waldstaudenbrot macht richtig Appetit !
Keufje
 
Beiträge: 54
Registriert: Di 31. Jul 2018, 19:07


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 13.-19.05.2019

Beitragvon Oberpfälzerin » Fr 17. Mai 2019, 07:04

Hallo zusammen,

tolle Backwerke gibt's hier zu sehen :kl
Ich hab nochmal das Bauernbrot 80/20 vom Plötzblog gebacken. https://www.ploetzblog.de/2015/06/20/alm-rezepte-bauernbrot-8020/
Den Dinkelmehlanteil habe ich komplett als Vorteig zugegeben, den Rest wie im Rezept.
Außerdem hab ich den Backstein eine ganze Stunde aufgeheizt und vor dem Einschießen mit meinem niegelnagelneuen Infrarotthermometer gemessen - hatte 260°, wie der Ofen auch eingestellt war. Die Porung im unteren Bereich ist tatsächlich größer geworden :cha
Der Geschmackstest steht noch aus, aber da bin ich zuversichtlich :)
Bild

Bild

LG Johanna
Benutzeravatar
Oberpfälzerin
 
Beiträge: 27
Registriert: Di 26. Feb 2019, 18:11


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 13.-19.05.2019

Beitragvon UlliD » Fr 17. Mai 2019, 08:46

Gestern Abend den Vorteig für die Dinkel-Vollkornbrötchen angesetzt:

Bild
Jetzt grad die "Kneteline" ackern lassen und nun darf der Teig sich 2 Stunden erholen :hx :hx
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 233
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 13.-19.05.2019

Beitragvon Steinbäcker » Fr 17. Mai 2019, 09:23

Johanna, dein Bauernbrot schaut prima aus und die Porung ist super, da hat sich das Thermometer ja schon bezahlt gemacht! :top
Hansi, wieder ein tolles Backprogramm bei dir, sehr schöne Brote! :kh
@Keufjes's Helles Weizenbrot hat eine prima wilde Optik und die inneren Werte sind auch prima. Toll gebacken!
Peter's Brötchen und Brotstängel sehen auch sehr fein aus. :top
Ulli ist ja noch nicht zu Potte gekommen, aber die Brötchen werden bestimmt auch wieder klasse. :)

Großes Lob an alle Brotagonisten! :kl
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 828
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 13.-19.05.2019

Beitragvon UlliD » Fr 17. Mai 2019, 09:57

Steinbäcker hat geschrieben:Ulli ist ja noch nicht zu Potte gekommen, aber die Brötchen werden bestimmt auch wieder klasse. :)


Dochdoch... 1x S/F ist schon erledigt... es entwickelt sich....... :hx
Weiter gehts.....

Bild

Bild
So, Backtag erledigt, angeschnippelt wird morgen früh...Bild
Die 3 runden haben nicht mehr ins Tuch gepasst .dst
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 233
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 13.-19.05.2019

Beitragvon Hesse » Fr 17. Mai 2019, 16:39

Ganz prima Backergebnisse überall- aus Zeitmangel ein Sammellob für alle! :top :D
….
Habe gestern Abend mal wieder eine Abwandlung von unserem “Hausbrot” gebacken.
zum Rezept.

Hatte mehr Roggenvollkorn und mehr Schrot eingebaut und der Weizenanteil bestand aus Ruchmehl.
Das Ganze ist mir äußerlich schon besser gelungen- aber der Geschmack gefällt uns besonders gut- vielleicht auch deshalb weil wir eine Weile auf gutes Brot und Brötchen verzichten mussten.
Wir hatten einen runden Hochzeitstag und meine Frau wollte Wien :top besichtigen. Fast alles gut dort- auch feinste (Süß-) Gebäcke- nur bei Brötchen und Brot kannten wir offenbar nicht die richtigen Quellen :-| .

Bild

Bild

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1444
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 13.-19.05.2019

Beitragvon Memima » Fr 17. Mai 2019, 17:39

Schöne Brote, Baguette und Brötchen habt ihr gebacken. :top

Ich habe am Montag für den Vorrat Laugenknoten und "Milch-Knoten" - beides angelehnt an die Rezepte aus den Brotdoc - Heften - gebacken und promt das Foto vergessen :kdw

Da dies aber meine Standartgebäcke sind erlaube ich mir "fürs Auge" ein Bild vom letzten Mal dazu stellen :xm

Bild

Bild
Liebe Grüße, Melli :tc
Benutzeravatar
Memima
 
Beiträge: 534
Registriert: So 29. Mär 2015, 15:38


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 13.-19.05.2019

Beitragvon UlliD » Fr 17. Mai 2019, 18:36

Na die sehen auch lecker aus, wie alle anderen auch... nur Milchbrötchen darf ich nicht.. das giebt .ph .ph ... Doris mag die nicht und zuviel Süßkram ist nicht gut für meinen Zucker.... da giebts dann auch noch .ph .ph von Frau Zuckerdoc. Und ich wills mir ja mit beiden nicht verscherzen,,,
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 233
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 13.-19.05.2019

Beitragvon hansigü » Fr 17. Mai 2019, 18:44

Angelika, perfekt dein Brot, für mich zumindest, anderen wäre es vllt. zu flach :lala
aber die Krume kann man nicht besser hinbekommen :kl :kh :top

Ulli, die sehen auch schon mal lecker aus :top
Welches Rezept hast du genommen?

Michael, absolut spitzenmäßig, wie immer :kl

Melli, auch wenns alte Foto´s sind, sehr schön und auch wieder :top
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7111
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 13.-19.05.2019

Beitragvon UlliD » Fr 17. Mai 2019, 20:21

hansigü hat geschrieben:Ulli, die sehen auch schon mal lecker aus :top
Welches Rezept hast du genommen?

Immer das gleiche:
77934371nx46130/mit-hefe-f22/dinkel-vollkornbroetchen-t1772.html
Das hatte ich ja schon 2x gebacken, Doris ist immer zufrieden . :kl :kl
Ach jaa, da war ja noch was.... Anschnittfoto:

Bild
Sind frisch aufgebacken, daher die "Röllchen"
Zuletzt geändert von UlliD am So 19. Mai 2019, 07:34, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 233
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 13.-19.05.2019

Beitragvon Keufje » Sa 18. Mai 2019, 09:42

@hesse: tolles Brot und Danke für die Anregung.
Kommt auf meine to do ( to bake) Liste
Das ist meine heutige Produktion:

Bild
Der Teig der Dürnbach Hörnchen vom Brotdoc mal in anderer Form, der der Teig sehr weich war
https://brotdoc.com/2014/12/16/durrnbach-hornchen/
Bild
Die weißen Brötchen vom Brotdoc

Bild
Das Weinheimer Möhrenbrot vom plötzblog. Das ist heute platt geblieben...
https://www.ploetzblog.de/2013/10/30/we ... ehrenbrot/
Zuletzt geändert von Keufje am So 19. Mai 2019, 07:04, insgesamt 3-mal geändert.
Keufje
 
Beiträge: 54
Registriert: Di 31. Jul 2018, 19:07


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 13.-19.05.2019

Beitragvon hansigü » Sa 18. Mai 2019, 22:30

Christine, da warst du aber fleißig! :top
Eine Bitte noch, es ist für alle anderen Mitbäcker schön, wenn sie nicht lange nach dem Rezept suchen müssen, deshalb wo es möglich ist, die Rezepte bitte verlinken, ein kleiner Service, der nix kostet :del

Nun, ich habe heute auch noch gebacken, da ich morgen ein Brot zum Verschenken brauche und weil ich auch morgen zum Frühstück frische Brötchen haben möchte.
Auf Micha´s Blog lachte mich Ludwigs Bauernbrot an und da ich noch Rotkornweizenflocken im Schrank hatte, habe ich die kurzerhand vermahlen und dazu verwendet. Allerdings habe ich aus Ludwigs Bauernbrot, Luthers Bauernbrot gemacht, da ich dieses Lutherbier da hatte. :lol:
Anstatt Chiasamen, sowas habe ich nicht im Haus, nahm ich Haferflocken fürs Quellstück.

Bild

Die Brötchen sind nach dem Rezept vom Brotpoet: schnelle Brötchen, im Prinzip ja ein Rezept in starker Anlehnung an Michaels Schnittbrötchen.

Bild

Anschnitte gibts morgen!
Da ich vom Rotkornweizen noch was übrig hatte, habe ich gleich noch einen Brötchenteig nach dem obigen Rezept angesetzt.

Edit: Und hier die Anschnittfotos! Geschmacklich ist das Brot schon sehr gut, für mich zu wenig Roggenanteil :lol:
Die Brötchen auch ein sehr guter Geschmack! Besser als 100% Weizen sind sie aber nicht, für meinen Gaumen. Aber vllt. wäre auch ein Schuß Roggen oder ASG nicht verkehrt.

Bild

Bild
Zuletzt geändert von hansigü am So 19. Mai 2019, 08:09, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Anschnittfoto eingefügt
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7111
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 13.-19.05.2019

Beitragvon Keufje » So 19. Mai 2019, 07:07

@hansi:
Danke für den Hinweis.
Habe „nachgebessert“
Keufje
 
Beiträge: 54
Registriert: Di 31. Jul 2018, 19:07


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 13.-19.05.2019

Beitragvon Memima » So 19. Mai 2019, 09:41

UlliD hat geschrieben:Na die sehen auch lecker aus, wie alle anderen auch... nur Milchbrötchen darf ich nicht.. das giebt .ph .ph ... Doris mag die nicht und zuviel Süßkram ist nicht gut für meinen Zucker.... da giebts dann auch noch .ph .ph von Frau Zuckerdoc. Und ich wills mir ja mit beiden nicht verscherzen,,,


Das sind keine süßen Milchbrötchen. Sie heißen nur so weil sie mit Milch gemacht werden. Im Originalrezept ist Sauerteig. Ich backe sie mit altem Teig und Hefe.

Euch noch einem schönen Sonntag
Liebe Grüße, Melli :tc
Benutzeravatar
Memima
 
Beiträge: 534
Registriert: So 29. Mär 2015, 15:38

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz