Go to footer

Backergebnisse und - Erlebnisse vom 12.12. bis 18.12.2016

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Backergebnisse und - Erlebnisse vom 12.12. bis 18.12.2016

Beitragvon BrotDoc » Mo 12. Dez 2016, 08:16

Auf gehts in die neue Backwoche liebe Hobbybäckerinnen und Hobbybäcker.
Weihnachten kommt näher und ich will Brote sehen :)
Viele Grüße,
Björn
Bild

Mein Back-Blog: http://brotdoc.com
Benutzeravatar
BrotDoc
 
Beiträge: 4101
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 15:22
Wohnort: Haltern am See - Deutschland


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 12.12. bis 18.12.201

Beitragvon Arienette » Mo 12. Dez 2016, 19:00

Heute habe ich ein Dinkel-Hanf-Brot gebacken, angelehnt an dieses Rezept:
http://www.chefkoch.de/rezepte/21221813 ... -Brot.html
Bild
Verändert habe ich folgendes:
Die Hanfkörner über Nacht in Wasser eingeweicht, statt Quark habe ich Joghurt genommen, die Hefemenge habe ich mindestens halbiert (eher etwas mehr)
Dann die Ofentemperatur auf 270 Grad hochgestellt,etwas gewartet - Brot in den Ofen gegeben, dann 250 Grad mit Schwaden für 15 Minuten, 10 Minuten 220 Grad, dann für 25 Minuten bei 190 Grad.
Direkt nach dem Rausholen die Glanzstreiche auf das Brot gestrichen - danke für die Tipps! :D
Das Brot ist schon etwas dunkler geworden und schmecken tut es auch.
Liebe Grüße
Ursula
Bild
Benutzeravatar
Arienette
 
Beiträge: 165
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 10:56


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 12.12. bis 18.12.201

Beitragvon KleinErna » Mo 12. Dez 2016, 19:26

Sieht gut aus.
L. G., KleinErna
Benutzeravatar
KleinErna
 
Beiträge: 126
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 23:15


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 12.12. bis 18.12.201

Beitragvon hansigü » Mo 12. Dez 2016, 20:25

Arienette, na das wird doch immer besser :top

Björn, Du hast wohl schon zuviel Süßkram gehabt, dass Du nur Brote sehen willst :lol: ;)
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7361
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 12.12. bis 18.12.201

Beitragvon KleinErna » Mo 12. Dez 2016, 22:52

Und hier ist auch ein Brot von mir. Das Hartweizen-Batard von brotdoc.com.
Bei mir ist es ein riesengroßes Brot geworden. Also, das Lievito Madre ist spitze, da hätte man bestimmt auf die Hefe verzichten können.
L. G., KleinErna

Bild

Bild
Benutzeravatar
KleinErna
 
Beiträge: 126
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 23:15


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 12.12. bis 18.12.201

Beitragvon Arienette » Di 13. Dez 2016, 13:23

Sieht auch sehr lecker aus, KleinErna! :top

Man lernt doch nie aus - früher dachte ich, es gäbe nur Hefe oder Roggensauerteig.. von wegen!
Poolish, Lievito Madre, Weizensauerteig, etc...
Schön, dass man hier so einiges lernen und sich verbessern kann.
Liebe Grüße
Ursula
Bild
Benutzeravatar
Arienette
 
Beiträge: 165
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 10:56


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 12.12. bis 18.12.201

Beitragvon Maximiliane » Di 13. Dez 2016, 18:51

Uiiiih... das fängt ja gut an hier. :kl
Wie gut das ich noch Mehl bestellen muss. Da wird auch Hartweizen dabei sein.

Neben Brioche-Nachbackzeit war hier auch Roggenbacktag.

Bild

Alle Brote als Sauerteigbrote aus Vollkornmehl
Von links:
90/10 Roggen/Rotkornweizen, 90/10 Lichtkornroggen/Dinkel, bei beiden Versäuerung 50% vom Roggen. Ostfriesisches Schwarzbrot(angeschoben) aus dem vorletzten Onlinebacktag.
Anschnitte folgen morgen.

Feiertage können kommen :cha
Herzliche Grüße
Maxi
Maximiliane
 
Beiträge: 616
Registriert: Fr 14. Sep 2012, 09:12
Wohnort: Fürstentum Lippe


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 12.12. bis 18.12.201

Beitragvon StSDijle » Di 13. Dez 2016, 23:02

Hallo zusammen.

Das sieht ja wieder aus. Ich bestelle dann per PM. Schwarzbrot ist auch ne Idee, nur Ob inch in diesel 5mio-Kaff die Zutaten finde...

Ich habe Heute wieder im Halbschlaf gebacken. Ich wollte auf Basis von Brotdocs neustem Rezept ein Sonnenblumenkernbrot backen. https://brotdoc.com Da hatte ich nämlich fast alles da, dachte ich zumindest. Also heute morgen noch schnell 400g Sauerteig angesetzt. Bis dahin auch alles gut. Nach der Arbeit dann, frisch ans Werk. Brühstück Saaten mit 300g Wasser. Ups das war die Menge für 2. egal ziehen wir dann eben ab. Hefe schonmal suchen. Oh das sind ja nurnoch Krümel. Na gut, dann machen wir eben einen Hebel. 200g Weizen und 200g Wasser..., ach Mensch das war jetzt zu viel Weizen, dann eben weniger Roggen. Dann war die Schüssel noch zu klein und die Backzeit anfänglich zu kurz. Also mal sehen ob das morgen schmecken wird...

Grüße
Stefan
--
liever in het Nederlands met producten van de Belgische markt? Kijk daar: http://echtbrood.wordpress.com/
StSDijle
 
Beiträge: 841
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 20:49


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 12.12. bis 18.12.201

Beitragvon UlrikeM » Di 13. Dez 2016, 23:30

Die Woche fängt ja schon gut an, schöne kräftige Brote, genau das, was ich jetzt gern essen würde!

Jaja, ich mache mich rar im Moment, aber das mit dem Keller zieht sich, die Wände müssen erst rocken sein, bevor man streichen kann, bevor man die Regale wieder aufstellen kann, bevor ich wieder einräumen kann......... Von vier Wochen Wäsche von 5 Personen waschen in der mit Kisten belegten Waschküche, eine Freude 8-).....Hinkefuss H. darf nicht Auto fahren, ich hab nen Pensum wie ein Fahrdienst :ich weiß nichts
Damit ich nicht vergesse, dass Advent ist, muss ich abends dann noch ein bisschen backen ;) ;) bisher noch Plätzchen, schnelle, ohne Ausstechen.
Noch mal Nussplätzchen, weil ich die Dose hingeschmissen habe :eigens Wie heißen die so schön? Mürbe.... :roll: Bruch schmeckt gut, aber verschenken kann man den weniger 8-)

Bild

Kokosmakronen mit etwas Quark, diesmal geformt mit einem Eisportionierer, großartige Idee :D geht superschnell. Nur der Durchmesser von 5cm ist etwas groß. Das nächste Mal nehme ich meinen kleinen.

Bild

Vanille(kipferl a la Ilse aber wieder als Sablés

Bild

Alles bekannte Plätzchen, keine Experimente :ich weiß nichts, aber eine neue Sorte konnte ich mir doch nicht verkneifen. Ich habe nämlich von einer lieben, sooo alten CK-Bekannten zum Trost -wegen des Kellers- ein Päckchen mit Plätzchen geschickt bekommen, lieb, gell :D
Und die Espresso-Walnuss-Cookies waren auch dabei. Die sind so lecker! Gefüllt habe ich sie mit der Nuss-Schokocreme von Alnatura, ein sehr feiner Nutella-Ersatz.
Obwohl ich nur 8g schwere Kugeln geformt habe, hätten die gebackenen Kekse noch etwas kleiner sein können, vielleicht nur so 5-6g, denn die Kügelchen gehen beim Backen gut auf und ich habe nur die halbe Backpulvermenge genommen.

Bild

Interesse am Rezept?

Morgen gibt es noch Spritzgebäck, der Teig steht schon vor dem Fenster. Und nächste Woche muss ich dann ans Brot backen, Baguette für Weihnachten und auch sonst ist die Brotschublade so gut wie leer.
Zuletzt geändert von UlrikeM am Mi 14. Dez 2016, 12:31, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3592
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 12.12. bis 18.12.201

Beitragvon hansigü » Mi 14. Dez 2016, 05:23

Ulrike, ich finde Deine Plätzchenkollektion sehr .dst .dst .dst

Maxi, na da hast Du ja ausgesorgt für die Feiertage :top

KleinErna, ja mit dem LM kann man auf Hefe verzichten, meistens ist das aber dann auch eine Zeitfrage, wenn die Gare dann länger dauert. Es sieht ja gut aus! :top
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7361
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 12.12. bis 18.12.201

Beitragvon Marie » Mi 14. Dez 2016, 08:24

sind das wieder herrliche Sachen. alle zum .dst

ich hab auch schon (in Gedanken) :hx :pb big_essen, jetzt nur noch das Ganze denn materialisieren.
Liebe Grüße

Marie
Benutzeravatar
Marie
 
Beiträge: 255
Registriert: So 23. Okt 2016, 18:58


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 12.12. bis 18.12.201

Beitragvon Maximiliane » Mi 14. Dez 2016, 15:23

Und hier noch die Anschnittbilder

90/10 Roggen/Rotkornweizen

Bild

Bild

90/10 Lichtkornroggen/Dinkel

Bild

Bild

Und noch der direkte optische Vergleich. li Lichtkorn, re normaler Roggen

Bild

Aromatisch ist für mich das Roggen/Rotkornweizenbrot eine echte Offenbahrung. Immer wieder einfach nur BOMBE!

Und dann war da noch das ostfriesische Schwarzbrot.....

Bild

Seeeehr lecker. Kommt auf die ewigen Bestenliste.


Und Ulrike macht mir schon wieder ein schlechtes Gewissen.
Bis auf Kokosmakronen und Spritzgebäck läuft hier noch nix in Sachen süßer Weihnachtsbäckerei. :p
Herzliche Grüße
Maxi
Maximiliane
 
Beiträge: 616
Registriert: Fr 14. Sep 2012, 09:12
Wohnort: Fürstentum Lippe


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 12.12. bis 18.12.201

Beitragvon Marie » Mi 14. Dez 2016, 16:37

Maximiliane hat geschrieben:

Und Ulrike macht mir schon wieder ein schlechtes Gewissen.
Bis auf Kokosmakronen und Spritzgebäck läuft hier noch nix in Sachen süßer Weihnachtsbäckerei. :p



musst du nicht haben. ich hatte zwar geplant, dieses Jahr Plätzchen zu backen. bin aber von meinem geplanten Plan abgewichen. da mir dazu zum einem zur Zeit die Ruhe, die Nerven und die Zeit fehlen, da einige kniffligere und wichtigere Aufgaben anstehen.
außerdem weiß ich ja wie das immer endet, nämlich das ab 2. Weihnachtstag keiner mehr welche mag und ich dann bis Pfingsten mich von Plätzchen ernähren muss.
Liebe Grüße

Marie
Benutzeravatar
Marie
 
Beiträge: 255
Registriert: So 23. Okt 2016, 18:58


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 12.12. bis 18.12.201

Beitragvon Brotstern » Mi 14. Dez 2016, 17:04

Die reine Freude, wenn man hier hinein schaut!
Meine Plätzchenback-Aktion ist fast abgeschlossen, 10 Sorten bisher, morgen kommt noch Spritzgebäck dazu, das wird mit Muskelkraft meiner Freundin durch den Fleischwolf gepresst!
Vielleicht noch Elisen, ...bin noch nicht ganz sicher. Und dann fotografiere ich auch mal einen Plätzchenteller!

Und Brot habe ich heute gebacken, das habe ich auch noch nicht aufgegeben! Ein einziges Mal habe ich mir ein Viertel Bauernbrot kaufen müssen, da kam ich einfach nicht zum backen - ich hatte soviel zu tun, aber für ein Brot hat's immer noch gereicht, nur nicht für Fotos. Das heutige Brot ist das von mir heiß geliebte Hamelman-Brot, wie ich finde, ein sehr gut anfängertaugliches Brot. Gare war offensichtliche gut erwischt, keine seitlichen Aufrisse zu verzeichnen!

Bild

Bild
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 11:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 12.12. bis 18.12.201

Beitragvon Fussel » Mi 14. Dez 2016, 18:34

Wieder sehr leckere Sachen hier, ich krieg Hunger! .dst

Ich habe letzte Woche noch Dreikornbrot mit Gerste gebacken. Grundlage war dieses Rezept , aber im Gegensatz zum Autor fand ich den Teig nach Originalrezept gar nicht weich und habe deshalb die Wassermenge erhöht (auf 350g). Dieses Brot habe ich schon ein paarmal gebacken und mag es sehr gern.

Bild
Bild

Ich habe gleich zwei gebacken, das zweite ist im Kühli, dann kann ich demnächst mal den vergessenen Anschnitt nachreichen. Lecker war's jedenfalls.
Fussel
 
Beiträge: 847
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:10


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 12.12. bis 18.12.201

Beitragvon hansigü » Mi 14. Dez 2016, 19:56

Fussel, sehr schön anzusehen das Brot :top
Habe auch noch Gerstemehl stehen, allerdings schon abgelaufen.( Ob man das noch nehmen kann?)

Linda, sehr schön gelungen Dein Hamelmann Brot! :kl

Maxi, die Anschnitte gefallen mir sehr gut und Deine Geschmackschilderungen auch. Die "Bombe" möchte ich auch gerne platzen lassen :lol: ;) Ist das alles Vollkorn und selber gemahlen?
Ist ein Unterschied zwischen Lichtkornroggen und Roggen zu schmecken?

Bei mir stehen grad zwei Kastenbrote im Ofen für meine lieben Abnehmer! Da ich heute bis 17.30 einen Behandlungstermin beim Physiotherapeuten hatte, musste mal ein wenig Hefe zur schnelleren Gare rein.
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7361
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 12.12. bis 18.12.201

Beitragvon KleinErna » Mi 14. Dez 2016, 20:59

Die Woche hat ja wieder gut mit den leckeren Plätzchen und Broten angefangen. Da möchte man gleich mal zulangen.
:kl :kl :kl
Gestern war bei mir nun das Weizenbrot mit Vorteig aus dem Buch: „Brot backen in Perfektion“ dran, mit 1 ½facher Teigmenge; im Topf gebacken. Da ich noch Vorteig auf Vorrat hatte, habe ich diesen genommen und alles ca. 22 Stunden wie im Buch beschrieben, reifen lassen. Das war aber leider ein Fehler von mir, denn mein Vorratsteig war im Kühlschrank wohl zum Sauerteig mutiert und hat diesen Geschmack stark dem fertigen Brot mitgeteilt. Saure Gurken braucht man dazu nicht mehr. Und wieder habe ich etwas dazugelernt. Weniger Schüttwasser ist bei diesem Brot auch anzuraten, denn die Krume ist m. E. zu feucht.
L. G., KleinErna

Bild

Bild
Benutzeravatar
KleinErna
 
Beiträge: 126
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 23:15


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 12.12. bis 18.12.201

Beitragvon Maximiliane » Mi 14. Dez 2016, 21:30

hansigü hat geschrieben:Maxi, die Anschnitte gefallen mir sehr gut und Deine Geschmackschilderungen auch. Die "Bombe" möchte ich auch gerne platzen lassen :lol: ;) Ist das alles Vollkorn und selber gemahlen?
Ist ein Unterschied zwischen Lichtkornroggen und Roggen zu schmecken?

Vielen Dank Hansi.

Ich mag 90/10 noch viel lieber als reine Roggenbrote. Ich finde die vom Geschmack her harmonischer.

Lichtkornroggen ist feiner. Normaler Roggen ist einfach kräftiger, aromatischer. Kann mehr 'Gegengeschmack' vertragen.
Aber es kommt, wie immer, auf den Zwecke an.
Die Lichtkornroggenbrotscheiben leicht angeröstet mit Ziegenkäse, etwas Honig und gehackte Walnuss ist ein toller Gang bei einem feinen Essen.
Das aromatische Roggenbrot mit original amerikanischem Cornedbeef, Käse, Sauerkraut und etwas Russian oder Thousand Island-Dressing. :cry

Ja, Vollkorn und selber gemahlen.

Die Hälfte der Ausbeute von gestern habe eben schon ich an Freunde gegeben.
Du siehst, es gibt durchaus noch nen Backtag vor Weihnachten. ;) .adA
Herzliche Grüße
Maxi
Maximiliane
 
Beiträge: 616
Registriert: Fr 14. Sep 2012, 09:12
Wohnort: Fürstentum Lippe


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 12.12. bis 18.12.201

Beitragvon Fagopyrum » Mi 14. Dez 2016, 22:06

hallo maximiliane,

darf man mal fragen, mit welcher mühle du mahlst?

deine vollkornbrote sehen super aus!!!

grüsse fagopyrum
Brotbacken macht glücklich, zumindest bis zum Anschnitt :hu
Wer sagt, das man Glück nicht essen kann, hat noch kein gutes Brot genossen.
Fagopyrum
 
Beiträge: 512
Registriert: Do 24. Nov 2016, 21:27
Wohnort: Rhein Main


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 12.12. bis 18.12.201

Beitragvon StSDijle » Mi 14. Dez 2016, 23:00

Klein Erna, verstehe ich dich richtig, du hattest einen Vorteig, der schon recht alt war, sogar sauer geworden war und hast dann noch 22h Gare für den Hauptteig gehabt? Dann könnte es auch sein, dass dein Mehl das nicht vertragen hat. Hatte ich auch schon mit einem Baguetteteig den ich 72h Ruhe gegönnt hatte.

Grüße, Stefan
--
liever in het Nederlands met producten van de Belgische markt? Kijk daar: http://echtbrood.wordpress.com/
StSDijle
 
Beiträge: 841
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 20:49

Nächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz