Go to footer

Backergebnisse und Erlebnisse vom 12.03.-18.03.2012

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 12.03.-18.03.2012

Beitragvon Goldy » Mo 12. Mär 2012, 19:02

Cahama wie immer Super Klasse. :amb

Ich habe noch nichts gegessen................. :hu nun ist es aber gut......... .ph :hu :hu :hu
Zuletzt geändert von Goldy am Mo 12. Mär 2012, 19:04, insgesamt 1-mal geändert.
Viele liebe Grüße :st Goldy :st
Benutzeravatar
Goldy
 
Beiträge: 2213
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 18:56


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 12.03.-18.03.2012

Beitragvon CaHaMa » Mo 12. Mär 2012, 19:03

...und weiter geht es. So ein Wochenende ist schließlich lang :cha

Schokobrötchen aus dem Plötzblog
http://www.ploetzblog.de/2009/11/07/gebacken-schokobroetchen/

Bild

Bild

Kürbiskernbrot mit Kürbiskernöl aus chili und ciabatta
http://peho.typepad.com/chili_und_ciabatta/2008/10/k%C3%BCrbiskernbrot-mit-k%C3%BCrbiskern%C3%B6l.html

Bild

Bild
Liebe Grüsse
Carmen und Harald


Mehr Selbstgemachtes gibt es in unserem Blog >> http://cahama.wordpress.com/
Benutzeravatar
CaHaMa
 
Beiträge: 158
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 06:38
Wohnort: Frankfurt am Main


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 12.03.-18.03.2012

Beitragvon CaHaMa » Mo 12. Mär 2012, 19:06

...und dann noch unser selbstkreiertes Hausbrot
http://cahama.wordpress.com/2012/03/12/hausbrot/

Bild

Bild

und ein bisschen was süßes: gedeckter Apfelkuchen

Bild

Bild

das wars jetzt aber...vorläufig.
Wir wünschen euch eine schöne Backwoche und dass ihr mit den Ergebnissen zufrieden seid.
Liebe Grüsse
Carmen und Harald


Mehr Selbstgemachtes gibt es in unserem Blog >> http://cahama.wordpress.com/
Benutzeravatar
CaHaMa
 
Beiträge: 158
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 06:38
Wohnort: Frankfurt am Main


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 12.03.-18.03.2012

Beitragvon Tosca » Mo 12. Mär 2012, 20:26

Hallöchen,
@ Irene und Thomas, werde mich in Zukunft bessern und auch Bilder von Wiederholungsbroten einstellen :cha

@ carmen und harald, wieder mal Backwaren der Superlative :cha
Tosca
 


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 12.03.-18.03.2012

Beitragvon Maja » Mo 12. Mär 2012, 20:28

Hallo!
Tolle Schandtaten, die Ihr alle wieder auftischt. Sehr lecker anzusehen.
Ich habe heute, nach längerer Pause, mal wieder ein Miseler Brout gebacken:
Bild

Uploaded with ImageShack.us
FBG Maja
Backe, backe Kuchen.... Brot is auch sehr lecker!
Benutzeravatar
Maja
 
Beiträge: 3584
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 07:20
Wohnort: Luxembourg


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 12.03.-18.03.2012

Beitragvon hansigü » Mo 12. Mär 2012, 20:36

Cami, da hab ich wieder zu öberflächlich gelesen, Sorry!
Danke, Goldy für den Hinweis!
Aber die Backwerke von CaHaMa sehen jetzt natürlich auch wieder super aus!
So mein Brot ist fertig. Nun habe ich mich ans Rezepthttp://ostwestwind.twoday.net/stories/8427055/ gehalten und es ist wieder breit gelaufen. Es fing sofort an zu laufen nachdem ich das Leinen abgezogen habe.
Ulrike hat allerdings zwei Brote aus dem Teig gemacht.
Frage an die Experten: Hätte ich die TA für ein Brot niedriger halten müssen?

Bild

Aber der Duft, der aus dem Ofen hochstieg, verheißt ein leckeres Brot.
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7369
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 12.03.-18.03.2012

Beitragvon Goldy » Mo 12. Mär 2012, 20:56

hansigü hat geschrieben:Aber der Duft, der aus dem Ofen hochstieg, verheißt ein leckeres Brot.

Na und schmecken tut es bestimmt genau so gut. :nts

Maja ein tolles Brot :kh ein Mieseler habe ich noch nie gebacken,aber wenn es so schmeckt wie es aussieht.
Da muß ich wohl auch einmal ran.Ach ja so viele leckere Rezepte. :hu
Benutzeravatar
Goldy
 
Beiträge: 2213
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 18:56


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 12.03.-18.03.2012

Beitragvon IKE777 » Mo 12. Mär 2012, 21:04

Dieses Backforum ist eine absolute Gefahrenzone! Wie soll man sich da entscheiden, was man als nächstes bäckt :?: :?: :?: :?: :?:

Da ich aber überall lese, dass es wichtig ist, dass das Gärgut bestimmte Temperaturen hat, habe ich ein großes Problem.
Wir haben ein Passivhaus. Da gibt es keinen Ofen oder einen Heizkörper, auf den man etwas stellen kann. Die geforderten Gradzahlen? Keine Chance!

Nun habe ich den Tipp gelesen mit der Glühbirne im Ofen. So habe ich mich heute an die Arbeit gemacht, Fassung, Kabel und Birne gekauft, und ein solche Sache gebastelt.
Da ich den dichten Manzofen habe, genügt sogar eine 15 Watt Birne, und die muss ich mit einer Kastenform abdecken, um nicht auf 30 Grad zu kommen.
Jetzt brauche ich nur noch meinen Sohn, der mir eine Steckdose in die Nähe des Backofens baut (an die vom Ofen komme ich nämlich nicht ran).

So habe ich mir nun mal einen Gärraum geschaffen, bis ich irgendwo an einen billigen Steroporbehälter komme.

Nachtrag:: Ich musste mit meiner Konstruktion umziehen in den normalen Backofen. Der Manzofenraum ist offensichtlich zu klein und der Ofen zu dicht. Die 15 Watt brachten immer 30°
Nun steht alles im Backofen, und auch da muss ich offensichtlich eine Zeitschaltuhr zu Hilfe nehmen, um sicher unter 30 zu bleiben.

Bild
Zuletzt geändert von IKE777 am Di 13. Mär 2012, 08:58, insgesamt 1-mal geändert.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 12.03.-18.03.2012

Beitragvon IKE777 » Di 13. Mär 2012, 08:56

@aHaMa
gibt es einen Grund dafür, dass du den Vorteig nicht abdeckst? Ich dachte, dass man das immer tun soll, damit die obere Schicht nicht trocken wird.

@Maja
Dein Miseler Brot sieht so verlockend aus, dass ich gerne mal die Zutaten lesen würde. Im Index kann ich das Brot leider nicht finden. Könntest du mir bitte den Link geben?
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 12.03.-18.03.2012

Beitragvon Martus » Di 13. Mär 2012, 09:30

Gefahrenzone! ja die Glühbirne, da sdarf man sich nicht Wundern das soviel im Haushalt passiert
Martus
 
Beiträge: 39
Registriert: So 4. Dez 2011, 01:07


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 12.03.-18.03.2012

Beitragvon Maja » Di 13. Mär 2012, 09:38

Martus, habe das Rezept eingestellt.
FBG Maja
Zuletzt geändert von Maja am Di 13. Mär 2012, 10:39, insgesamt 1-mal geändert.
Backe, backe Kuchen.... Brot is auch sehr lecker!
Benutzeravatar
Maja
 
Beiträge: 3584
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 07:20
Wohnort: Luxembourg


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 12.03.-18.03.2012

Beitragvon babsie » Di 13. Mär 2012, 09:47

habe mal die beiden Baguette-Rezepte von Plötzblog gebacken, Baguette nach Anis Bouabsa und Baguettes nach Ciril Hitz. Aus Sehnsucht nach dem Sommer wurden bei beiden Rezepten eingelegte getrocknete Tomaten mitgeknetet (zum Schluß beigebenen), daher die Farbe..

Rezept nach Bouabsa ist ja mit sehr langer kalter Teigführung und Vorteig (55 Stunden insgesamt), das nach Hitz geht schnell, nur Poolish. Ziel war die Verkostung und die Frage, ob sich die wirlich lange Ruhezeit des Teiges im Kühlschrank (30 Stunden) lohnt, im Sommer ist der ja immer mehr voll als leer.

Unsere Meinung
direkt nach dem Abkühlen kein Unterschied in Krume und Geschmack festzustellen
nach ca. 6 Stunden (Abend) wurden beide Brote ganz kurz auf dem Toaster erwärmt, es war eine deutliche bessere Rösche beim Rezept von Bouabsa festzustellen. Hier splitterte die Kruste noch richtig, während es nach dem Rezept von Hitz nur eine homogene Kruste gab. Nicht, daß die schlecht war, besser als jedes gekaufte Baguette, aber die deutlich splitternde Kruste hat ein frischeres Mundgefühl.

Bild zeigt beide Rezeptversionen, vom Aussehen her kein Unterschied festzustellen


Bild
babsie
 
Beiträge: 1236
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 18:20


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 12.03.-18.03.2012

Beitragvon IKE777 » Di 13. Mär 2012, 09:53

@Martus
nicht die Glühbirne ist die Gefahrenszone - das FORUM ist es, mit all den tollen Bildern und Rezepten!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 12.03.-18.03.2012

Beitragvon Tosca » Di 13. Mär 2012, 11:08

Hallo Irene,
Du hättest gar nicht so eine "Birnenkonstruktion" basteln brauchen. Der Manz hat ja eine 15 Watt Birne im Backraum, und mit Abschirmblech sowie spaltbreit offenen Tür wird es auch nicht wärmer wie 30° C.
Tosca
 


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 12.03.-18.03.2012

Beitragvon nr15 » Di 13. Mär 2012, 11:31

hansigü hat geschrieben:, aber leider gab es interne Schwierigkeiten, so dass ich den ST entsorgt habe


Da habe ich jetzt doch lachen müssen. Hab's zu hause erzählt und gesagt bekommen, dass bei mir der Sauerteig wohl als letzter rausfliegen würde. Hmmmmm..... :roll:

hansigü hat geschrieben:, auch wenn ich kaum Weißbrot esse,


Ich eigentlich auch weniger. Morgends mag ich gerne ein Weizenbrot, aber die sind meistens auch dunkler. Aber ab und zu ist mal ein helles angesagt. Um mal was neues auszuprobieren oder was für Arme ritter, Scheiterhaufen oder so zu haben.

Goldy hat geschrieben:ein fluffiges Brot

Eigentlich weniger. Es ist sehr schön locker und weich, aber nicht so elastisch wie bei unserem Weizen. Mit gefällt aber die Farbe und auch das Aroma. Mal sehen wie das mit dem tipo00 wird.
nr15
 
Beiträge: 169
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 12:40


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 12.03.-18.03.2012

Beitragvon IKE777 » Di 13. Mär 2012, 11:38

@Tosca
das mit den 15 Watt im Manz wusste ich nicht, und auf meiner Birne ist keine Angabe.

Aber selbst bei eingeschobenen Blechen (ich habe einen 2-Etagen Herd) und offenem Spalt (3,5 cm - mehr geht nicht wegen des Angrenzens einer anderen Türe) - bin ich ruck zuck auf 60 Grad.
Ich denke, dass dann mein ST vorgebacken würde, denn der Boden ist richtig aufgeheizt.

Vielleicht ist aber dies auch ein Fehler des Backofens, meiner ist schon fast zwanzig Jahre alt.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 12.03.-18.03.2012

Beitragvon Little Muffin » Di 13. Mär 2012, 14:34

Hallo IKE, mach dir nicht so einen Stress wegen der Temperaturen. Bei den Gehzeiten für den Teig, ist weniger mehr (Richtwert= Ullas Angaben siehe Thread). Oftmals stehen auch nicht so güngstige Angaben in Rezepte, wie ich schon erwähnte bei Weizengebäcken und die 30°. Da nimmst Du auf jeden Fall einen geschmacklichen Verlust hin. Beim Sauerteig ist es natürlich schon klasse, wenn man einigermaßen die optimalen Temeraturen zur Verfügung hat. Ich habe es vor der Gärbox mit meinem Manz so gemacht, dass ich ihn kurz angestellt habe bis er lauwarm war und dann rein damit. Aber man muß auch aufpassen, dass direkt unter der Backplatte die Heizspirale sitzt und so kann der Ofen sich zwar warm anfühlen, aber die Platte ist dann heiß, vorallem wenn man oben noch das Abschirmblech dabei im Ofen läßt. Oder was auch gut geht, stelle den Teig mit einer großen Tasse heißes Wasser in die Mirkowelle. Dann ist das Klima auch noch bestens.

So ich muß jetzt nach den Broten sehen.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8543
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 12.03.-18.03.2012

Beitragvon ML62 » Di 13. Mär 2012, 14:42

IKE777 hat geschrieben:@Tosca
das mit den 15 Watt im Manz wusste ich nicht, und auf meiner Birne ist keine Angabe.

Aber selbst bei eingeschobenen Blechen (ich habe einen 2-Etagen Herd) und offenem Spalt (3,5 cm - mehr geht nicht wegen des Angrenzens einer anderen Türe) - bin ich ruck zuck auf 60 Grad.
Ich denke, dass dann mein ST vorgebacken würde, denn der Boden ist richtig aufgeheizt.

Vielleicht ist aber dies auch ein Fehler des Backofens, meiner ist schon fast zwanzig Jahre alt.



Du kannst die Lampe nach eine Weile ganz ausschalten, bei geschlossener Türe hält der Ofen eine ganze Zeit die Wärme, außerdem produzierten die MO´s im ST gut Wärme bei der Verstoffwechslung des Mehls, ist so ähnlich wie bei der Biogasanlage.
Statt Lampe an, tut es auch ein ca. 1 ltr. Glas (verschlossen) gefüllt mit kochemdem Wasser, die Wärme fällt ganz langsam ab, ist ideal für die Führung eines Sauerteiges.
Kommt auch nicht auf das Grad genau an, bei kühleren Temperaturen verlängert sich die Reifezeit. Teigtemperaturen von über 40°sind gefährlich, da sterben die MO´s langsam ab.
Liebe Back-Grüße
Marla
Benutzeravatar
ML62
 
Beiträge: 497
Registriert: Mi 4. Jan 2012, 15:03


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 12.03.-18.03.2012

Beitragvon Külles » Di 13. Mär 2012, 16:50

Hallo hansigü,

empfehle für den "Roggenbauer" anstelle der Type 1370, die Type 1150 zu verwenden, keine 80 % Gesamtschüttflüssigkeit sondern nur 72 - 75 % Wasser, einen mittelfesten Teig kneten.
Die Type 1150 ist das ideale Brotmehl, 1370 der Ernte 2011 ist enzymreicher und wesentlich empfindlicher im Backverhalten.

Gruß

Külles
Külles
 
Beiträge: 467
Registriert: Mi 15. Jun 2011, 17:59


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 12.03.-18.03.2012

Beitragvon _xmas » Di 13. Mär 2012, 17:22

habe mal die beiden Baguette-Rezepte von Plötzblog gebacken, Baguette nach Anis Bouabsa und Baguettes nach Ciril Hitz...


@babsie, schön, dass Du den Vergleichstest gebacken hast. Interessierte mich schon seit geraumer Zeit, was die beiden Ergebnisse unterscheidet. :del
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11335
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz