Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 12.02. - 18.02.2018

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, Lenta, hansigü


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 12.02. - 18.02.2018

Beitragvon Steinbäcker » Di 13. Feb 2018, 18:23

Michael, ich wiederhole mich gerne, TOP deine Bäckerei! Prima Brot! :top

Und Steffi's Buttermilchbrot schaut auch sehr gut aus, vor allem angedenk der zusätzlichen Hürden, die zu bewältigen waren, dem "Kind" wünsche ich gute Genesung!
Wenn's dir zu hell ausgebacken ist, kannst du es auch bestimmt gut auftoasten.
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 594
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 12.02. - 18.02.2018

Beitragvon SteMa » Di 13. Feb 2018, 19:46

Steffi, Hut ab... ich habe es ganz lange mit gesundem Kind nicht geschafft zu backen...

Nadja, auch hier .dst .dst .dst

Bei uns gab es heute Abend Früh-Stückchen:

Bild

Und ein Roggenmischbrot aus dem Buch BBiP mit Sauerteig habe ich auch noch aus dem Backofen gezogen (noch warm, deshalb ohne Anschnitt):




Bild
Liebe Grüße
Stefanie

"Life is what happens to you while you're busy making other plans." John Lennon
Benutzeravatar
SteMa
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1546
Registriert: So 10. Feb 2013, 23:52
Wohnort: Haltern am See


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 12.02. - 18.02.2018

Beitragvon KleinErna » Di 13. Feb 2018, 23:39

@ Michael, Nadja und Steffi: Ihr habt wieder sehr leckere Sachen aus dem Ofen geholt. Und bei Nadjas Menu wäre ich gerne Gast gewesen. Sieht alles sehr perfekt aus.

Sonntag und Montag habe ich auch mal wieder meine Maschinen benutzt und den Ofen aufgeheizt. Herausgekommen ist ein Bauern-Weißbrot mit Sesam und LM von: https://brotbackliebeundmehr.com/2016/0 ... mit-sesam/
Da ja Rosenmontag war, sind meine Pfannkuchen (ein Berliner ißt ja keine Berliner) der einzige Beitrag zur Karnevalszeit gewesen. Das Rezept von "babsie" ist die Wucht. Ich habe noch nie so gute Pfannkuchen gegessen. Rezept: viewtopic.php?nxu=77934371nx46130&f=14&t=7517&p=166541&hilit=Kreppel#p166541
Bild

Bild

Bild

Bild

Da ich erst die halbe Teigmenge genommen habe, kann ich demnächst zum Wochenende nochmal 10 Stücker ausbacken.
Grüßle aus dem Odenwald, KleinErna
Benutzeravatar
KleinErna
 
Beiträge: 91
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 00:15


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 12.02. - 18.02.2018

Beitragvon Sheraja » Mi 14. Feb 2018, 18:07

Alle Jahre zur Fasnachtszeit versuche ich mich an der Basler Faschtewäie.
Sie sind ein typisches, traditionelles Basler Gebäck zur Fasnachtszeit
Letztes Jahr waren sie zu flach und dünn.
Dieses Jahr habe ich es zu gut gemeint und zuviel Teig genommen, denn die Teiglinge werden mit einem Eisen gestochen, zuviel Teig macht die Löcher zu. Und die ersten wurden zu dunkel, habe nicht aufgepasst. Sie brauchen max. 6 bis 7 Min. Also Ende Woche noch mal eine Charge backen.
Geschmacklich sind sie sehr lecker, innen fluffig und aussen schön knusprig und schon gegessen.
Auf dem Bild seht ihr das Yseli (Eisen), die Einschnitte kann man natürlich auch mit einem Messer machen.
Bild
Bei folgendem Link kann auch die Geschichte des Gebäckes nachgelesen werden.
http://www.coopzeitung.ch/fastenwaehe
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 473
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 18:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 12.02. - 18.02.2018

Beitragvon Hesse » Mi 14. Feb 2018, 22:28

Stefanie, Erna und Sherajan: superfeine Backwaren! :D

Habe heute mal wieder meine Lieblings- Brötchen aus dem Ofen gezogen.
(500gr WM 812, 350gr Wasser, 4,5gr Hefe, 11gr Salz, ca. 20Std. kalte Führung).

Da heute Ascher- Mittwoch ist und wir meist antizyklisch leben (null Asche auf‘s Haupt :mrgreen: ), durfte mal wieder ein Knusper- Häxchen im Ofen schmoren- dazu gabs dann die Weckle- für Ulla: Brötkes :lol: . War fein. :sp

Bild

Bild

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1197
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 12.02. - 18.02.2018

Beitragvon babsie » Mi 14. Feb 2018, 22:34

@ KleinErna
perfekt gelungene Pfannkuchen/Berliner/Kreppl/Krapfen, Kompliment

probiere ruhig mal den Teig längere Zeit kühl zu lagern, mein Versuch dauert nun schon 8 volle Tage Lagerzeit, und ich meine er wird tatsächlich immer besser!
babsie
 
Beiträge: 1181
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 19:20


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 12.02. - 18.02.2018

Beitragvon hansigü » Mi 14. Feb 2018, 22:36

Wirklich schöne Backwerke :kh :top

So neben der interessanten Sendung noch Dinkelwolken gebacken. Ich bin gespannt auf den Geschmack, riechen tut es schon mal lecker! .dst

Der Vorteig hat schon mal ein Wölckchen hervorgebracht ;)
Bild

Bild

Anschnitt gibt dann morgen!

Ulla, habe 40g weniger Wasser benötigt, aber die hätten auch noch reingepasst. Habe allerdings auch 1150 Waldstaudenroggenmehl genommen und da das Urdinkel 630 alle war, den Rest noch mit 1050er ergänzt. Statt Dinkelflocken Roggenmalzflocken im QST.
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5932
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 12.02. - 18.02.2018

Beitragvon _xmas » Mi 14. Feb 2018, 22:42

Hansi, Dreiviertelgare? Na na.
Ergebnis ist top, ich habe es in Wiederholung für Samstag auf dem Plan.

Bin auf den Anschnitt gespannt.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 10415
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 12.02. - 18.02.2018

Beitragvon KleinErna » Mi 14. Feb 2018, 23:44

@ babsie: so lange halte ich das nicht aus, werde den Restteig für die Kreppel schon am Wochenende ausbacken.
@ Michael: Deine Lieblingsbrötchen könnten auch meine werden.

Heute mußte ich nochmal Brot auf Vorrat backen. Das Brot vom Montag hat zu gut geschmeckt.
Es ist wieder das Bauern-Weißbrot mit Sesam und LM.
Grüßle aus dem Odenwald, KleinErna


Bild

Bild
Benutzeravatar
KleinErna
 
Beiträge: 91
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 00:15


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 12.02. - 18.02.2018

Beitragvon hansigü » Do 15. Feb 2018, 06:23

So, hier noch der Anschnitt von den Dinkelwolken!
Ulla, sicherlich Dreiviertelgare, vllt. auch Dreidrittel oder dreifünftel ;)
Jedenfall sind die Wolken enorm in den Backofenhimmel gewachsen, das die Ausbünde nicht so toll augferissen sind, hat sicherlich was mit meiner Wirktechnik zu tun :ich weiß nichts

Bild
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5932
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 12.02. - 18.02.2018

Beitragvon Kaffeetasse » Do 15. Feb 2018, 07:03

Guten Morgen,
@ hansigü
die Dinkelwolke sieht toll aus,genau wie bei Dietmar :kl
(Ich möchte das auch so gut können wie ihr alle zusammen)
eine schöne Backwoche noch
Gruß Dagmar
Kaffeetasse
 
Beiträge: 79
Registriert: Fr 5. Jan 2018, 06:55


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 12.02. - 18.02.2018

Beitragvon hansigü » Do 15. Feb 2018, 08:20

Danke Dagmar, :amb
Nun, da musst du fleißig üben, dann schaffst du das auch :kl
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5932
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 12.02. - 18.02.2018

Beitragvon _xmas » Do 15. Feb 2018, 13:44

Klasse Krume, Hansi :top :top
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 10415
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 12.02. - 18.02.2018

Beitragvon MmeMuffin » Do 15. Feb 2018, 15:02

Stefanie, ja, das kenne ich. Ist auch nicht immer ganz einfach, mit dem Backen, wenn einem so ein laufender Nicht-ganzer-Meter am Bein hängt. Aber ich versuche es trotzdem, meistens halt am Wochenende, wenn ich ihn vielleicht ein bisschen mit dem Papa ins Wohnzimmer sperren kann, wenn gerade der heiße Ofen offen steht ... zumindest liebt der kleine Mann im Moment die Küchenmaschine und sieht ihr gern beim Kneten zu :)

KleinErna, das Brot sieht gut aus, ich glaube, das müsste ich auch mal ausprobieren!

Hach, so Berliner würde ich ja auch gerne mal machen ... aber das Frittieren schreckt mich leider immer so ab ... das ganze heiße Fett in meiner Küche ... und dann noch das Kleinkind ... und selbst, wenn ich letzteres aus dem Zimmer schicke, bleibt da immer noch jede Menge heißes Fett :heul doch

Ob hier diese Woche noch Brot gebacken wird, weiß ich gerade noch gar nicht, da wir uns ein bisschen durch unsere Vorräte essen. Gestern gab es aber immerhin noch ein paar Buchweizen-Schoko-Cookies. Testurteil: sehr lecker und schön "chewy" :katinka

Bild

Auf dem ersten Blech habe ich vergessen, ein bisschen Salz auf die Cookies zu streuen. Der Vergleich der Cookies von diesem und den anderen Blechen ergibt, dass die Prise Salz wirklich wichtig ist. Ohne sind sie schon gut, aber mit sind sie noch deutlich besser.
MmeMuffin
 
Beiträge: 56
Registriert: Mi 10. Jan 2018, 13:04
Wohnort: Am schönen Niederrhein (oder doch eher im schönen Ruhrgebiet?)


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 12.02. - 18.02.2018

Beitragvon hansigü » Do 15. Feb 2018, 19:22

Danke Ulla, :tc
mir schmeckt es wider Erwarten sehr gut. Zum Frühstück die Bemme überzeugte mich noch nicht so richtig, aber Mittag war es doch gereift und mundete mir hervorragend.dst
Meine Kollegin war auch sehr begeistert.

Mmemuffin, sehen auch lecker aus deine cookies :katinka

Und all die anderen Backwerke bekommen auch noch mal ein Lob :kl
So außer der Reihe gibts heute Abend Klöße und Rouladen, Exilthüringer sind zu Gast! :D
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5932
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 12.02. - 18.02.2018

Beitragvon Fussel » Do 15. Feb 2018, 20:12

Hmmmmm, Thüringer Klöße! Wobei ich gestehen muß, daß das einer der wenigen Punkte ist, wo ich zum Selbermachen zu faul bin. Die käufliche Kloßmasse ist inzwischen so gut, daß ich da nicht versuche, mit selbstgemachter gegenanzustinken. Da verwende ich den Hauptteil der Anstrengungen lieber auf das, was es dazu gibt. Als meine Tochter neulich hier war, gab's Rehgulasch dazu :hu
Fussel
 
Beiträge: 735
Registriert: Di 24. Mär 2015, 19:10


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 12.02. - 18.02.2018

Beitragvon hansigü » Fr 16. Feb 2018, 06:11

Muss ehrlich sagen, habe noch nie Kloßmasse probiert. Nur den gefrorenen Schab nehme ich, wenn es mal schnell gehen muss. Aber richtig lecker schmecken sie nur ganz selbstgemacht! :top
Wenn die Klöße bereitet werden, ist das andere fast alles fertig, der Braten und so!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5932
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 12.02. - 18.02.2018

Beitragvon cremecaramelle » Fr 16. Feb 2018, 07:51

hansigü hat geschrieben:Aber richtig lecker schmecken sie nur ganz selbstgemacht!


das unterstreich ich sofort, Hansi!
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1179
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 09:20


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 12.02. - 18.02.2018

Beitragvon ventalina » Fr 16. Feb 2018, 14:31

Hallo,
tolle Backwoche bisher :kl
Habe mich auch mal an die Dinkelwolke von Dietmar Kappl gewagt.
Mit 15g Flohsamen, 0,1g Acerolapulver und LM anstatt Roggensauerteig. Wasser habe ich nach Gefühl zugegeben bis mir die Konsistenz richtig erschien. Teig während der Stockgare 2mal aufgezogen, ließ sich super händeln und ist im Ofen auch nicht breit gelaufen. Angebacken bei 280 Grad auf Brotbackstein. 5min später runtergeregelt, und Anfangs ordentlich Schwaden gegeben. Habe drei Laibe geformt, sie sind dann ein wenig zusammengebacken, stört mich aber nicht.Geschmacklich lauwarm schon super, bin gespannt wie es morgen schmeckt. Endlich mal ein Dinkelbrot was nicht so breitgelaufen ist, bin begeistert

Liebe Grüße Sabine



Bild


Bild


Bild
ventalina
 
Beiträge: 130
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 08:31


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 12.02. - 18.02.2018

Beitragvon MmeMuffin » Fr 16. Feb 2018, 15:12

Das sieht doch aus wie absichtlich zusammengebacken - ist doch richtig hübsch ;-)
Mir backen meine Brote auch immer aneinander. Wird Zeit für längliche Gärkörbchen, die ich derzeit noch nicht besitze, damit kriege ich dann endlich mehr in den Ofen ...

Aber es tut dem Geschmack ja keinen Abbruch! Und der Anschnitt sieht auch lecker aus!
MmeMuffin
 
Beiträge: 56
Registriert: Mi 10. Jan 2018, 13:04
Wohnort: Am schönen Niederrhein (oder doch eher im schönen Ruhrgebiet?)

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz