Go to footer

Backergebnisse- und -erlebnisse vom 11.12.-17.12.2017

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 11.12.-17.12.2017

Beitragvon Steinbäcker » Fr 15. Dez 2017, 01:32

Michael, tja, Ziel verfehlt! :xm
Aber einen feinen Brocken hast du trotzdem aus dem Ofen gezogen! :top
Suse hat nicht nur toll gebacken, sie ist auch eindeutig die Deko-Queen! :kh
Auch sonst gibt's wieder ganz tolle Backwar'n der Backwahn(sinnigen), dickes Lob an Alle! :kl

Bei mir gab's eine Fortsetzung der Ciabatta-Testreihe, Zeiten und Rezept ungefähr identisch zu gestern, allerdings 3-mal S&F und mit erhöhter TA=ca.175-180 (geschätzt, während dem Kneten schlückchenweise zugegeben).
Das hat mich dann wieder an die Grenze meiner manuellen Fähigkeiten gebracht (ich sag nur "Pranken" :heul doch ). Bis die Teiglinge im BO waren, war schon etwas knifflig und dort haben sie sich erst mal breit gemacht. Oha, dachte ich .... aber siehe da, nach 2-3min. ging der Ofentrieb los und sie haben sich prima berappelt!
Bild
Bild
Anschnitt mußte ich wieder selbst erledigen, wo ist die GöGa, wenn man sie braucht?! :roll:
Ich bin recht zufrieden!
Jetzt müssen nur noch die Geburtstags-Mitbringsel am Samstag genauso gut ausfallen.
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 970
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 11.12.-17.12.2017

Beitragvon Fagopyrum » Fr 15. Dez 2017, 12:09

hallo michael,

gibt es auch in deutsch.
http://www.floristik24.de/deko-band-mit ... t-15mm-15m
doch das discounter angebot war eben in englisch :nts
ich habe gerade spontan das brot aus der swr sendung mit den wildbakers in der mache,
kartoffelstücke sind schon angebraten, käse grob zerkleinert.
mein sohn fand die sendung toll und wünschte sich umgehend das brot.

danke für das lob rochus, wobei ich keine jahreszeitlich angepaßt die wohnung dekorierende mutter bin :lala

grüße suse
Brotbacken macht glücklich, zumindest bis zum Anschnitt :hu
Wer sagt, das man Glück nicht essen kann, hat noch kein gutes Brot genossen.
Fagopyrum
 
Beiträge: 512
Registriert: Do 24. Nov 2016, 22:27
Wohnort: Rhein Main


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 11.12.-17.12.2017

Beitragvon Brotstern » Fr 15. Dez 2017, 12:24

Wunderschöne Backwerke, und teilweise so hübsch und liebevoll verpackt, meine Bewunderung dafür!

Brot backen muss ich erst wieder nach Weihnachten, ich esse morgens jetzt eher Müsli und Obst. Da hält der Brotvorrat im TK deutlich länger.

Plätzchen habe ich jedoch in den vergangenen Tagen gebacken, allerdings viel, viel weniger als in den vergangenen Jahren. Und von dem, was meinen Backofen verließ, wurden gut 3/4 in Tütchen verpackt und verschenkt.

Einen Plätzchenteller habe ich noch schnell dekoriert, hier ist er!
Spritzgebäck, Mandel-Marzipantaler, Eierlikör-Kugeln, Spitzbuben mit Lemon Curd, Florentiner, Vanillekipferl und Butter-Ausstecherle.

Bild
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2891
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 11.12.-17.12.2017

Beitragvon Fagopyrum » Fr 15. Dez 2017, 12:47

hallo linda,

wow ist das ein plätzchenteller.
unsere sind schon wieder aufgefuttert und wir müssen am wochenende noch mal backen...
liebe grüße suse
Brotbacken macht glücklich, zumindest bis zum Anschnitt :hu
Wer sagt, das man Glück nicht essen kann, hat noch kein gutes Brot genossen.
Fagopyrum
 
Beiträge: 512
Registriert: Do 24. Nov 2016, 22:27
Wohnort: Rhein Main


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 11.12.-17.12.2017

Beitragvon Hesse » Fr 15. Dez 2017, 13:53

Tolle Testreihe, Rochus! :D So ein Plätzchen von Linda wär' jetzt gerade richtig... .dst

So- hier noch der Anschnitt vom obigen Brot. :sp

House loaf of bred by Hesse- reloaded... :lol: :mrgreen: :lol:

Bild

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1702
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 11.12.-17.12.2017

Beitragvon cremecaramelle » Fr 15. Dez 2017, 17:51

Im Gegensatz zu mir hat es der Herr Gemahl nicht so mit Körnerfutter, das muss ich ihm immer irgendwie "unterjubeln". Deshalb habe ich mir mal Körnerfutter light ausgedacht, also eigentlich ein "weißes" Brötchen mit einem Kochstück aus ganzen Getreidekörnern. Er hat es gefuttert...

Bild

Das Rezept dazu findet sich hier:
http://wildes-brot.de/koernerfutter-light/
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1288
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 09:20


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 11.12.-17.12.2017

Beitragvon Steinbäcker » Fr 15. Dez 2017, 20:00

Linda tut sich auch als Dekoristin hervor, sehr hübsch und feine Plätzchen sind zu sehen! :kk Ich dagegen zimmere die einfach in eine Schüssel, hält ja eh nicht lang, bin halt bekennender Anrichte-Legastheniker! :lala
Michael, dein Laib hatte zwar Untergewicht, aber die inneren Werte sind, wie immer, eine Augenweide, SUPER Brot! :top
Irmgard's Brötchen lachen mich auch an, die sind herrlich anzusehen. Ganze Körner als Kochstück reinzumogeln, werde ich mal bei Gelegenheit abkupfern!

Toll gemacht!
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 970
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 11.12.-17.12.2017

Beitragvon Mikado » Fr 15. Dez 2017, 20:12

Hallo Naddi

Naddi hat geschrieben:1,5 g Vitamin C

Im vorherigen Wochenthread hattest du bei den Angaben zu deinem Maronenbrot erwähnt, dass du Vitamin-C hinzugibst. Ich vermute mal synthetisches Vitamin-C, oder?
Als natürliche Alternative wären z.B. Sanddorn oder Hagebutte oder Camu Camu möglich, du müsstest nur schauen was du davon als Pulver und was du als Saft bekommst. Diese gehören unter die Top Vitamin-C Lieferanten aus der Natur, was den sehr hohen bis höchsten Prozentsatz an enthaltenem Vitamin-C betrifft.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1434
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 11.12.-17.12.2017

Beitragvon Naddi » Fr 15. Dez 2017, 20:39

Danke Mika. Ja synthetisches Vitamin c. Saft wäre eine Idee. Ich Eumel stand da heute in der DM Drogerie vor - hätt ich ja mitnehmen können :kdw
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 11.12.-17.12.2017

Beitragvon Hesse » Fr 15. Dez 2017, 21:34

Hallo Naddi, evtl. eine ganz normale, handelsübliche Zitrone nehmen? :p

So- WE naht, daher noch ne kleine Fuhre Brötchen. :sp
zum Rezept
Hatte lediglich anders Mehl genommen, war ein Mix aus WM 812/550.
Kürzere Gare und andere Aufarbeitung, fertich.

Bild

Bild

Grüße von Michael und allen ein schönes WE! :D :BBF
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1702
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 11.12.-17.12.2017

Beitragvon _xmas » Fr 15. Dez 2017, 21:39

Bei den Säften gibt es ein Problem, die müssen innerhalb von 2-3 Tagen verbraucht sein.
Vielleicht ist Sanddornmark eine Alternative
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12014
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 11.12.-17.12.2017

Beitragvon moni-ffm » Fr 15. Dez 2017, 21:43

Endlich in eine größere Wohnung umgezogen. Endlich eine Küche, die den Namen auch verdient: mit Spülmaschine und tollem Backofen - und jede Menge Arbeitsfläche... :top
Und jetzt: .adA

Das erste Brot aus dem neuen Backofen (https://ketex.de/blog/brotrezepte/doppe ... t-gebacken, jedoch nicht doppelt gebacken):

Bild
Bild

Ich habe unfreiwillig ein Brot im Hexenstyle gebacken - sorry Naddi, wollte Dir keine Konkurrenz machen... Während der alte Backofen statt der versprochenen 250 Grad max 230 erreichte, muss ich beim neuen die Temperatur reduzieren. Also mit dem Hightec-Teil neue Erfahrungen sammeln...
Morgen gehts weiter mit dem nächsten Versuch, zu Weihnachten kommen meine Kids und da lohnt sich das Brotbacken endlich wieder! Und ich hoffe, ebenso tolle Ergebnisse wie die Mitbäcker zu erreichen... Nach einer langen Phase, in der ich die vielen gelungenen Backwaren traurig und manchmal auch ein wenig neidisch anschauen musste, kann ich wieder loslegen. Endlich!!!
Liebe Grüße aus dem Breisgau
Monika
moni-ffm
 
Beiträge: 589
Registriert: Sa 25. Feb 2012, 21:45
Wohnort: Freiburg im Breisgau


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 11.12.-17.12.2017

Beitragvon _xmas » Fr 15. Dez 2017, 21:48

Moni :kl :nts :del
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12014
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 11.12.-17.12.2017

Beitragvon Steinbäcker » Fr 15. Dez 2017, 22:06

Yeah Moni, hot stuff! :top
Paß auf, daß dir die Naddi nicht Lizenzgebühren abknöpft! :lol:
Prima Einweihung des Backofens und Küche, daß läßt weitere Backtaten erwarten!
Und Michael's Bürli sind genial gelungen! :kh

Was ist eigentlich aus Hansi geworden, anscheinend blieb der Ofen kalt?
EDIT: Hätte noch eine Minute warten sollen, Hansi hat seine Roggenbrocken und feine andere Sachen gerade rausgehauen! :top
Zuletzt geändert von Steinbäcker am Fr 15. Dez 2017, 22:11, insgesamt 2-mal geändert.
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 970
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 11.12.-17.12.2017

Beitragvon hansigü » Fr 15. Dez 2017, 22:07

Edit:Ne Rochus der Ofen glühte gestern und heute ein wenig und morgen wieder big_atsch

Rochus, die Zeit läuft weg, nebenbei noch Weihnachtsbaum im Wald gesägt, Stifado kocht aufm Herd, Schelli besucht und jetzt knete ich grade den Vorteig für die nächsten Panettone :hx

Sehr schöne Backwerke reihen sich hier nacheinander auf :kh :kl
Nun will ich auch mal die Backwerke die in dieser Woche bisher entstanden sind zeigen!

Seit langem mal wieder das Schwarzbierroggenbrot vom Eibauer, eine Scheibe habe ich verkostet, der Rest ging in den TK!

Bild

Bild

Zwischen drinnen haben ich dann die leckeren lemon bars, die Ulrike oben schon gezeigt hat, in den Ofen geschoben. Sehr lecker, beim nächsten mal würde ich den Zucker noch mehr reduzieren.
Aber lecker sind die .dst

Bild

Und dann habe ich mit viel Mühe und Not den Teig für die Brioche zum Träumen zusammen bekommen. Es haben sich winzige Mehlklümpchen gebildet. Aber mit viel Geduld gings dann irgendwie :ich weiß nichts
Schmeckt sehr gut, ich musste einfach verkosten und schauen, dann gings auch ab in den TK!

Bild

Bild

Und dann noch die Brötchenvorräte fürs Fest, nach Michael Hesses Rezept von den Weißbrotstangen!

Bild

Schön liebe Moni, daß du eine Küche hast in der du endlich wieder ordentlich werkeln kannst. :kl Und Hexenstyle ist ja keine eingetragene Marke :lala
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8050
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 11.12.-17.12.2017

Beitragvon cremecaramelle » Fr 15. Dez 2017, 22:41

Hansi,
das ist jetzt aber Jammern auf sehr hohem Niveau. Die Brioche ist Dir doch gut gelungen! Einfach kann jeder...
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1288
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 09:20


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 11.12.-17.12.2017

Beitragvon Mikado » Fr 15. Dez 2017, 23:05

Hansi, du hast ja ne künstlerische Ader, wenn ich mir die Einschnitte deiner beiden länglichen Schwarzbierroggenbrote ansehe 8-) .
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1434
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 11.12.-17.12.2017

Beitragvon hansigü » Fr 15. Dez 2017, 23:36

Nun Irmgard, habe ich gejammert, big_grubel
nur über die Verarbeitung, ich denke aber das die Kneterei anders laufen müßte. Geschmacklich ist es schon ein Träumsche :hu Die kleinen Knuddeln sieht man auf dem Bild nicht, aber sie stören nicht im Mund.

Mika, ich war mal im Bund Thüringer Kunsthandwerker, so ein bischen habe ich die Ader noch ;)
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8050
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 11.12.-17.12.2017

Beitragvon cremecaramelle » Fr 15. Dez 2017, 23:51

Hansi, Du könntest den gereiften Starter mit der Sahne erstmal lockern, ehe Du Mehl und Ei zugibst, vielleicht hilft das. Oder Dein Starter war nicht lange genug gereift, dann ist er auch recht widerspenstig.
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1288
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 09:20


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 11.12.-17.12.2017

Beitragvon UlrikeM » Sa 16. Dez 2017, 01:45

Ich bin sehr begeistert, was es diese Woche hier zu sehen gibt!
Tolles Brot, Michael, auch wenn du es nicht verkaufen darfst :mrgreen: Die Brötchen nehme ich, hab grad keine mehr...

Ciabatta :top Rochus

Beeindruckende Keks-Auswahl, Linda .dst

Die Brötchen sehen gut aus, Irmgard, es fehlt mir nur das Anschnittsfoto, auch bei deinen Blogrezepten :xm

Apropos Vitamin C: Es gibt auch Acerolapulver. Ich mische mir immer ein wenig 1:10 mit Mehl, dann ist die Dosierung einfacher. Die Dose steht in der Tiefkühltruhe, da hält es sich sicher länger. Alternativ gibt es auch noch Acerola-Muttersaft z.B. bei DM. Reste würde ich auch tiefkühlen. Samddornsaft verändert vermutlich den Geschmack des Gebäcks, ebenso wie Zitrone.

Moni, herzlichen Glückwunsch zur neuen Wohnung. Glückwunsch auch zum Doppelback, das darf schon ein bisschen dunkler sein ;)

Gut, dass du die olle Kamelle mal wieder aufgewärmt hast, Hansi, die schmeckt nämlich lecker, wenn ich mich richtig erinnere.
Die Lemon Bars sehen gut aus .dst Treib´s nicht zu wild mit der Zucker-Reduktion. Nicht, dass du nachher Zitronen-Rührei bekommst.Für die Konsistenz ist der Zucker schon wichtig. Vielleicht lieber noch etwas mehr Zitronenschale und Saft nehmen.

Ich habe heute noch mal Plätzchen gebacken - Pasta di Mandorle, dieses Mal MIT Eiweiß. Ich mag zwar die Variante mit Amaretto lieber, aber es sollen ja auch die Kinder davon essen dürfen. Die zweite Sorte waren die Kokosmakronen mit Quark.
Wenn ich es irgendwie noch gebacken kriege,mache ich noch Lebkuchen. Ich muss doch meine neue Lebkuchenglocke noch einweihen 8-)
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3603
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz