Go to footer

Backergebnisse und Erlebnisse vom 11.03.- 17.03. 2013

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 11.03.- 17.03. 2013

Beitragvon Little Muffin » Mo 11. Mär 2013, 20:26

Ebbi, der Schnee wird kommen ! Bin mal gespannt. Bis gestern und heute morgen hieß es noch ab Mittwoch in ganz Bayern -4°bis 2° und jetzt hieß es eben noch was von im Süden 10° also bin mal gespannt.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8503
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 11.03.- 17.03. 2013

Beitragvon Maja » Mo 11. Mär 2013, 20:39

Hier ist inzwischen auch Schnee eingrtrudelt. Noch eher pudrig verteilt. Aber kalt isses.
Maja
Backe, backe Kuchen.... Brot is auch sehr lecker!
Benutzeravatar
Maja
 
Beiträge: 3584
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 08:20
Wohnort: Luxembourg


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 11.03.- 17.03. 2013

Beitragvon Tosca » Mo 11. Mär 2013, 21:10

Hallöchen,
ihr geht ja schon am Montag mächtig in die Vollen; so schöne Brote und Brötchen. :top
Gestern habe ich nach langer Zeit mal wieder das Multi-Kornbrot gebacken. Es ist einfach lecker.

Bild

Bild
Tosca
 


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 11.03.- 17.03. 2013

Beitragvon hansigü » Mo 11. Mär 2013, 21:46

Ebbi hat geschrieben:
Hansi, die Paderborner sind von Maya :lol:


Sorry, Maja, aber das ist glaub ich nicht das erste Mal, das ich Euch zwei verwechsle :oops:
so alt bin ich doch noch gar nicht :tip
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7296
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 11.03.- 17.03. 2013

Beitragvon littlefrog » Mo 11. Mär 2013, 21:49

Ich habe heute einfache Weizenbrötchen gebacken, natürlich wieder abgewandelt, ich kann's ja nicht lassen. Ich habe noch 2 EL LM hineingetan, 80 g Rumfortmehl (1050er, stand rum und sollte fort), 5 g Backmalz, und ca. 50 g alten Teig von letzter Woche. Ich habe die Teiglinge auch nicht geschnitten, sondern rund gewirkt in einer Hand, wie im Rezept beschrieben, und mit dem Schluß nach oben gleich auf dem Backblech zur Gare gestellt. Vor dem Backen eingesprüht, mit Schwaden angebacken, aber ich hätte nicht auf 200 Grad zurückschalten sollen: ich musste 7 min. an die Backzeit dranhängen, und sie sind nicht so schön braun geworden wie ich mir das vorgestellt habe, aber sie schmecken supi. Und sie waren schnell fertig, um 13 Uhr angefangen, um 18 Uhr gegessen:

Bild

Bild
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 1998
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 16:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 11.03.- 17.03. 2013

Beitragvon cheriechen » Mo 11. Mär 2013, 22:26

Hut ab, Fröschlein, sehen die lecker aus!
Liebe Mitfühlende, die Chaosbrötchen schmecken hervorragend, auch der Familie.
Dann bin ich also wieder einmal auf die Füße gefallen, hurra, ich habe 7 Leben...
Den morgigen Tag (mit angesagtem Ekelwetter) widme ich Martin Johansson, dem Backschweden. Ich bin derzeit ein Groupie von ihm, die Einfachheit seiner Rezepte finde ich faszinierend.
Ich habe 2 Sauerteige angesetzt (UND BESCHRIFTET!!!) :hk , ich weiß nicht, wer das essen soll, die Chaoslinge sind schon im Froster, aber ich kann leider darauf keine Rücksicht nehmen, ich will mit meinen Backkünsten voran kommen :st
"Liebe ist wie frisches Brot. Es muss stets aufs Neue gemacht werden."
Ursula Le Guin

Foodblog: http://boulancheriechen.wordpress.com/
Benutzeravatar
cheriechen
 
Beiträge: 1254
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 20:58


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 11.03.- 17.03. 2013

Beitragvon Ebbi » Mo 11. Mär 2013, 23:47

sehr schönes Brot Ute .dst :top

Hansi :lol: :lol: ups... und ich kann dafür "Maya" nicht richtig schreiben. Sorry Maja :ich weiß nichts. Dazu fällt mir nur ein: zusammen sind wir noch älter Hansi :XD

Susanne, schöne Brötchen :top

und Cheriechen, dir morgen viel Erfolg beim Chaosbacken - ohne Chaos ;) :lala
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 20:41
Wohnort: Urbach


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 11.03.- 17.03. 2013

Beitragvon SkyMasterson » Mo 11. Mär 2013, 23:58

ich musste mal wieder süsse teilchen backen - diesmal cinamon rolls ausprobiert ... im ganzen haus riecht es lecker. ich glaub' ich kann gleich gar nicht einschlafen .dst

Bild

Bild

Bild

Bild
SkyMasterson
 
Beiträge: 150
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 21:53


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 11.03.- 17.03. 2013

Beitragvon Little Muffin » Di 12. Mär 2013, 08:35

Oh, ich liebe SChnecken! sehen nur nie so schön aus wie Deine. :tip

@Ebbi, biste wieder auf dem Damm? Bei mir steigt hin und wieder noch die Temperatur, vorallem abends, aber sonst ist es weg.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8503
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 11.03.- 17.03. 2013

Beitragvon Sperling76 » Di 12. Mär 2013, 10:20

Guten morgen,

da ward ihr ja schon wieder fleißig am Montag.

@Naddi,
tolles Pane Pugliese. Das war dein erstes Brot? :top

@Maja
sehr schön gestippt die Paderborner :top

@Feey
soo viele Körner im Brot, klasse. :top

@cheriechen
die sehen köstlich aus, deine körnigen Brötchen. Durch solche Vertauschungen entsehen doch immer wieder interessante Rezept. Hast du noch ein Anschnittfoto?
Ich bin auch ein Fan von Martin Johannson. Leider kann ich kein schwedisch. :cry: Vielleicht hat er noch mehr so einfache tolle Methoden. :l

@Ebbi
ich liebe Franzbrötchen. Ich habe sie erst einmal gebacken und dabei hat das mit dem eindrücken nicht geklappt. :cry:

@Tosca
wieder ein super schönes Brot von dir. :kh

@lillteFrog
sehr schöne einfach Brötchen sind das geworden. Haben eine tolle Porung. :top

@sky
ich liebe Zimt. Was ist das für eine Glasur auf den wunderbaren Schnecken? Nach welchem Rezept hast du die gemacht? :top

Euch einen schönen Montag, hoffentlich taut der Schnee bald weg. Die Straßen sind katastrophal. Hier wird sehr viel Salz gestreut und man ist nur am wischen. :evil:
Viele Grüße von Sperling
:sp :sp :sp
Benutzeravatar
Sperling76
 
Beiträge: 973
Registriert: Do 1. Dez 2011, 15:24


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 11.03.- 17.03. 2013

Beitragvon Erdbeerkekschen » Di 12. Mär 2013, 10:57

Hier noch schnell mein Anschnittbild vom Schwarzen Hamster. Er ist schön saftig, nur das Brühstück ist mir nicht so weich gelungen, manche Körner sind doch noch etwas hart. Bild
Es grüßt das Erdbeerkekschen <3

Wenn es etwas gibt, noch gewaltiger als das Schicksal, so ist es der Mut der es unerschütterlich trägt. Quelle unbekannt
Benutzeravatar
Erdbeerkekschen
 
Beiträge: 883
Registriert: Fr 28. Dez 2012, 20:44
Wohnort: Mönchengladbach


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 11.03.- 17.03. 2013

Beitragvon Little Muffin » Di 12. Mär 2013, 11:17

@Sperling, in welcher Region wohnst du denn? Bei meinen Eltern in NRW wird auch immer extrem viel Salz gestreut und sie beschwert sich auch immer wegen dem Dreck. Bei uns hier in Oberbayer/Rosenheim ist das anders. Wir haben nen super Winterdienst, weil es hier ja eh alle gewöhnt sind und gestreut wird nur so, wie es auch gebraucht wird. Wir haben also nicht so den Dreckt und unten im Eingang liegt ein riesen Läufer, über den man sich die Schneenässe abwischen kann. Mir ist mal aufgefallen, dass sobald ein Fitzelchen SChnee in Bonn fällt, verfallen alle in Panik und dann schmeißen die das Zeug eimerweise! :wue
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8503
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 11.03.- 17.03. 2013

Beitragvon Trifolata » Di 12. Mär 2013, 11:52

Ich weiß garnicht, was ihr alle habt!
Die Sonne scheint und es ist warm- Föhn! dabei möchte ich gerne noch Langlaufen gehen.
Aber es ist alles grün ums Haus, daher wird Backtag angesetzt. Der GöGa macht gerade Cantuccini, die stehen schon lange auf dem Plan und ich werde für die Enkelin Toastbrot backen. Diesmal will ich die Vollkorn Version vom Brotdoc probieren.
Oh, gerade habe ich gesehen, daß das heute nichts mehr wird; er hat Vorteig und Quellstück angesetzt (man sollte vorher genau lesen!). Was mach ich jetzt auf die Schnelle? Ich habe noch alten Teig und LM, aber nicht aufgefrischt.
Wer hat einen Tipp für ein schnelles Brot?
@ Erdbeerkekschen
Der Schwarze Hamster sieht toll aus, der steht für morgen an. Sind die äußeren Körner hart oder auch innen?
LG
Hilde
"Je weißer das Brot, desto schneller bist Du tot" (Michael Pollan)
Trifolata
 
Beiträge: 809
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 15:33
Wohnort: Tirol


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 11.03.- 17.03. 2013

Beitragvon IKE777 » Di 12. Mär 2013, 12:15

Sind das schon wieder leckere Sachen - ich muss nachher erst mal wieder eine Nachlese machen.
Aber es ist einfach umwerfend, was man schon beim schnellen Durchblättern entdeckt und denkt "das könnte ich ja auch mal...."

Ich habe letzte Woche noch einen Test gemacht mit dem Dinkelbrot mit Joghurt (oder Buttermilch) von Marla.
Und zwar habe ich einmal das Mehlkochstück gemacht, dann das 2. ohne dieses aber mit LM

Mein Feinschmecker-Sohn hat keinen Unterschied feststellen können - ich auch nicht.
Auf den Bildern sehr ihr immer links das Brot mit Mehlstück, rechts das mit LM.

Bild

Dann habe ich das Februarbrot nachgebacken. Von der Zubereitung her ging alles gut.
Leider ist es nicht so hoch geworden, wie ich es gerne gehabt hätte.

Bild

Ich habe das Brot viel länger gebacken als angegeben (nach dem Anbacken noch 60 Minuten), aber die Kruste wurde einfach nicht fest und knusprig.
Warum?
Geschwadet habe ich nicht, da mir das Brot sehr feucht erschien. Kann das die Ursache sein?

Das Brot war dann innen auch recht feucht. Vielleicht noch länger backen bei der Größe?
Beim Roggenmehl hatte ich erstmals eine kleine Packung von dem 1150 gekauft. Vielleicht war das die Ursache?

Jetzt habe gerade das Rezept noch einmal in der Mache, allerding nehme ich mehr geschrotetes Korn, und ich werde es mit LM backen. Mal sehen.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 11.03.- 17.03. 2013

Beitragvon Sperling76 » Di 12. Mär 2013, 12:31

@Daniela
ja, genauso wie in Bonn ist es bei mir auf dem Weg zur Arbeit im Raum Ostfalen/ Niedersachsen.
Dieser ständige Salzbelag auf den Autoscheiben behindert die Sicht. :tip

Aber man muss es wohl nehmen wie es ist. :ich weiß nichts

Der Hamster sieht gut aus, Feey.

Irene, ein interessanter Vergleich. Das Februarbrot sieht aber trotzdem gut aus. Ich lasse meine Brote immer noch 5 Minuten im ausgeschalteten Ofen liegen. Dann bekommen sie eine tolle Kruste.
Viele Grüße von Sperling
:sp :sp :sp
Benutzeravatar
Sperling76
 
Beiträge: 973
Registriert: Do 1. Dez 2011, 15:24


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 11.03.- 17.03. 2013

Beitragvon Feey » Di 12. Mär 2013, 12:37

Danke Sperling!
Ist zwar eine Rietberger Kruste, aber den Hamster wollt ich auch schon lange mal backen. Bin gespannt, ob der genauso lecker schmeckt. :katinka
Liebe Grüße
Feey BildBild
Benutzeravatar
Feey
 
Beiträge: 1621
Registriert: Fr 7. Jan 2011, 16:23
Wohnort: Geldermalsen, Niederlande


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 11.03.- 17.03. 2013

Beitragvon cheriechen » Di 12. Mär 2013, 12:48

Oh,oh, es sieht nicht gut aus am Martin Johannson-Backtag... :?
Ich habe die Zutaten von Prototyp 1 angerührt u hatte trockene Krümel!
Zuerst dachte ich, ich hätte mich beim Wiegen vertan. Also habe ich den gesamten Teig nochmal abgewogen u kam genau auf die Summe der Zutaten.
Schließlich habe ich die Wassermenge mindestens verdoppelt, denn wie soll ich Krümel falten??
Der Klumpen, der dann entstanden ist lässt sich auch nicht so wirklich falten u aufgehen scheint er auch nicht zu wollen, aber ich würde bei dem Wetter auch nicht wollen...
@x-mas, du hast doch diesen Prototyp schon mal gebacken, oder?

Bei dem Stureby Levain habe ich mich mit dem Zeitplan verknoddelt, die 8h vom Hauptteig 1 kriege ich nicht mehr unter, da ich heute abend weg muss, mal sehn wie ich das zurechtbiege...

Die Chaosbacktage gehn weiter... :wue

Das einzige was mich heiter stimmt sind eure wunderschönen Bilder von gelungenen Broten u leckeren Zimtschnecken...
Hätte ich nur eine davon hier vor mir!
"Liebe ist wie frisches Brot. Es muss stets aufs Neue gemacht werden."
Ursula Le Guin

Foodblog: http://boulancheriechen.wordpress.com/
Benutzeravatar
cheriechen
 
Beiträge: 1254
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 20:58


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 11.03.- 17.03. 2013

Beitragvon _xmas » Di 12. Mär 2013, 13:56

@x-mas, du hast doch diesen Prototyp schon mal gebacken, oder?

Ja, schon mehrfach - von Krümeln keine Spur (nur nach dem Frühstück...).
Der Teig ist eher weich.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11309
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 11.03.- 17.03. 2013

Beitragvon Sperling76 » Di 12. Mär 2013, 14:44

@cherichen

hast du anderes Mehl verwendet oder sonst etwas ausgetauscht?
Viele Grüße von Sperling
:sp :sp :sp
Benutzeravatar
Sperling76
 
Beiträge: 973
Registriert: Do 1. Dez 2011, 15:24


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 11.03.- 17.03. 2013

Beitragvon cheriechen » Di 12. Mär 2013, 14:51

Na ja, anderes Mehl muss man ja immer verwenden, wer hat schon dieses schwedische Mischmehl im Haus? Aber irgendein Fehler muss mir ja unterlaufen sein, vor allem wenn der Teig eher weich ist u Krümel nur nach dem Frühstück auftauchen... :XD
Ich habe es jetzt gnadenlos in den Ofen gepackt, dann wird es im schlimmsten Fall Hühnerbrot.
Bei das andere Brot habe ich als Zauberwaffe einen Batzen LM geworfen, in der Hoffnung, dass das die fehlenden Sauerteigstunden ausgleicht...
Ist heute nicht mein Tag, auf der ganzen Linie, aber was solls!
"Liebe ist wie frisches Brot. Es muss stets aufs Neue gemacht werden."
Ursula Le Guin

Foodblog: http://boulancheriechen.wordpress.com/
Benutzeravatar
cheriechen
 
Beiträge: 1254
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 20:58

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz