Go to footer

Backergebnisse und Erlebnisse vom 11.02.- 17.02. 2013

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 11.02.- 17.02. 2013

Beitragvon Naddi » Mo 11. Feb 2013, 13:38

_xmas hat geschrieben:
Sowohl den Weizen als auch den Roggen LM setze ich als kompletten Sauerteigersatz ein
Es ist Sauerteig, wenn auch nach spezieller Herstellung. :hx


Yep Chef :xm
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 11.02.- 17.02. 2013

Beitragvon _xmas » Mo 11. Feb 2013, 13:56

Yep Chef
:lol:
Wenn man den Kennern und Könnern Glauben schenken darf, handelt es sich um eine sehr hefelastigen ST
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12014
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 11.02.- 17.02. 2013

Beitragvon Brötchentante » Mo 11. Feb 2013, 15:20

Hallo
Heute gibts Scherben

Bild
LG
:BT Brötchentante :BT
Benutzeravatar
Brötchentante
 
Beiträge: 2448
Registriert: Di 21. Sep 2010, 15:04
Wohnort: ein Ruhrgebietsort


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 11.02.- 17.02. 2013

Beitragvon Little Muffin » Mo 11. Feb 2013, 15:39

Jaaaaaa herrrrrr damit! :hu Ich brauch Seelentröster!


Un dann kütt dr Zoch!

:top

Nur hier kapiert das irgendwie keiner, hier wird morgen an "Faschings-Dienstag" irgendwie gefeiert oder so. Ich glaub, ich gucke dann doch mal ob ich nicht was backen kann.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 11.02.- 17.02. 2013

Beitragvon Negi » Mo 11. Feb 2013, 17:31

Wow, super schöne Berliner! (Auch wenn sie bei uns Pfannkuchen heißen (; ) Ich stand am Wochenende auch mal wieder bei den Fritteusen und konnt mich nicht entscheiden, ob oder ob nicht. Aber so langsam tun sich immer mehr Einsatzmöglichkeiten dafür auf, also wenn ich das nächste mal davor steh, wird es wohl eine werden, hihi :>

Nachdem ich mir nun über die letzte Woche meinen ersten Sauerteig rangezogen hab, werd ich heut Abend damit mal das Münsterländer aus Ketex' Buch backen, wünscht mir Glück! (:
Benutzeravatar
Negi
 
Beiträge: 141
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 12:02


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 11.02.- 17.02. 2013

Beitragvon hansigü » Mo 11. Feb 2013, 18:20

Negi, bei uns heißen die auch Pfannkuchen!
So das Frühstück war herrlich, fünf Stück habe ich weggeputzt! .dst Und jetzt habe ich noch die Schrotis probiert, sehr lecker auch, Christian :kh ,auch wenn ich das Backmalz und den Zucker vergessen habe, vor lauter Berliner.
Ulla, Du auch an der Grenze, frag mal wer noch!
Aber trotzdem, Scherben würde ich glattweg auch noch verputzen :katinka , lecker liebe Brötchtante!
So hier noch Bilderchen!
Bild

Bild

Leider ist das Foto wieder zu hell von den Brötkens und die sind schon im TK!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8050
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 11.02.- 17.02. 2013

Beitragvon IKE777 » Mo 11. Feb 2013, 18:58

Nix Berliner, nix Pfannenkuchen, nix Scherben dieses Jahr...
Es sind zu wenig Mitesser da.

Ich habe mich mal an die Krustis gemacht - das Originalrezept ist von Ketex. Heike hat es dann mal mit LM ausprobiert anstelle des Altbrotteiges, und das wollte ich auch tun.

Nicht bedacht hatte ich, dass ich zuvor schon mit LM gebacken habe, und so war dann statt 350g LM nur noch 210g da. Ich habe es trotzdem gewagt.

Gestern Abend kam der Teig in die Garage. Heute früh war er fast gefroren, auf jeden Fall EISkalt.
Nach mehr als einer Stunde kam ich endlich auf die Idee, ihn aus der Metallschüssel herauszunehmen, denn in der war das Annehmen einer Raumtemperatur schon gar nicht möglich.
Nach weiteren 1 1/2 Stunden habe ich ihn dann verarbeitet. Altteig wollte ich nicht zurückbehalten, und drum habe ich 12 Brötchen à 90g gemacht auf das eine Blech, und den restlichen Teig als 2 Baguettes geformt für dieses gewellte Spezialblech.

Ich hatte große Bedenken, da sich der Teig etwas zäh anfühlte. Auch die fertigen Brötchen erschienen mir schwer, und ich hatte große Bedenken. Aber welch' freudige Überraschung, es war gar nicht so schlimm. Sicher, nicht ganz so fluffig, wie erhofft, aber ein toller Geschmack und knusprige Kruste.

Bild

Das mittlere Bild zeigt die Porung vom Baguette, rechts die der Krustis.

Ich werde das Rezept bald wieder backen, und dann aber rechtzeitig für genügend LM sorgen!
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 11.02.- 17.02. 2013

Beitragvon calimera » Mo 11. Feb 2013, 19:10

....Scherben, hab ich noch nie gehört, Brötchentante :ich weiß nichts

Sind die so ähnlich wie Kameruner :?: :?:
Hast du ev. ein Rezept :del

...einen Berliner nehm ich auch, Hansi :kk lecker, lecker :top

Am Wochenende hab ich auch gebacken...
Das Alltagsbrot (dieses Mal als Bauernbrot, mit Schluss nach Oben,
ist etwas "Dunkel" geworden :eigens
Es war als letztes im Backofen, die Zeit wurde knapp, ich musste weg ins Agility-Training und mein Liebster hat zu spät die Temperatur runtergeregelt. (erst nach 20 min.)
Aber es ist noch Essbar ;)
Das Toastbrot-Rustikal, in Scheiben geschnitten, portioniert, und bereit zum Tiefkühlen.
Und noch Roggenbrötchen.
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Es Grüessli
Ruth
Benutzeravatar
calimera
 
Beiträge: 1923
Registriert: So 14. Nov 2010, 17:31
Wohnort: Schweiz-Mostindien


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 11.02.- 17.02. 2013

Beitragvon Naddi » Mo 11. Feb 2013, 19:21

@ Hansi: hmm und nu doch mit Pflaumenmus :katinka

@ Irene: trotz der Widrigkeiten super geworden :top

@ Calimera: wow :kh Ah und so kann man Toastbrot einfrieren - danke für die Inspiration :del
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 11.02.- 17.02. 2013

Beitragvon Negi » Mo 11. Feb 2013, 19:24

hansigü hat geschrieben:Negi, bei uns heißen die auch Pfannkuchen!
So das Frühstück war herrlich, fünf Stück habe ich weggeputzt! .dst Und jetzt habe ich noch die Schrotis probiert, sehr lecker auch, Christian :kh ,auch wenn ich das Backmalz und den Zucker vergessen habe, vor lauter Berliner.
Ulla, Du auch an der Grenze, frag mal wer noch!
Aber trotzdem, Scherben würde ich glattweg auch noch verputzen :katinka , lecker liebe Brötchtante!
So hier noch Bilderchen!
Bild

Bild

Leider ist das Foto wieder zu hell von den Brötkens und die sind schon im TK!


Herrrrrrr daaaaaaaamiiiiiiiit!! .dst

Aber nur mal interessehalber: wie heißen dann die Dinger bei euch, die man bei Google als Pfannkuchen findet? Das sind bei uns Eierkuchen, bei euch auch? (:

Und nochwas: will heut mein Gärkörbchen einweihen, womit bemehl ich das am besten? Oder ist das egal, Hauptsache gut bemehlt?
Benutzeravatar
Negi
 
Beiträge: 141
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 12:02


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 11.02.- 17.02. 2013

Beitragvon Naddi » Mo 11. Feb 2013, 19:26

@ Negi: ich kenne sie als Kreppel oder Berliner Deine Pfannkuchen :ich weiß nichts Und Deine Eierkuchen sind bei uns Pfannkuchen.
Zuletzt geändert von Naddi am Mo 11. Feb 2013, 19:30, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 11.02.- 17.02. 2013

Beitragvon Erdbeerkekschen » Mo 11. Feb 2013, 19:28

Negi hat geschrieben:
Nachdem ich mir nun über die letzte Woche meinen ersten Sauerteig rangezogen hab, werd ich heut Abend damit mal das Münsterländer aus Ketex' Buch backen, wünscht mir Glück! (:


Viel Gück ;)

@ Camelia: Wow tolles Toastbrot!

@ Brötchentante: Sind Scherben Plätzchen?

Hier heißen die Dinger auch Berliner, ohne Marmelade und kleiner und unregemäßiger wären es dann Muzen oder Krapfen. Kennt das einer?
Es grüßt das Erdbeerkekschen <3

Wenn es etwas gibt, noch gewaltiger als das Schicksal, so ist es der Mut der es unerschütterlich trägt. Quelle unbekannt
Benutzeravatar
Erdbeerkekschen
 
Beiträge: 883
Registriert: Fr 28. Dez 2012, 20:44
Wohnort: Mönchengladbach


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 11.02.- 17.02. 2013

Beitragvon Negi » Mo 11. Feb 2013, 19:30

Naddi: Kräppelchen sind bei uns ähnlich wie Berliner/Pfannkuchen, vom Teig her, werden auch in Fett ausgebacken und gezuckert, nur sind sie viel kleiner und haben keine Füllung. Ein babylonisches Sprachgewirr hier, ich seh schon :XD

Kekschen: Danke :>

nochmal Kekschen: Muzen oder Krapfen wären dann wohl das, was ich unter Kräppelchen kenn (:

nochmal Naddi: aber Eierkuchen gibt's dann nicht bei euch?
Benutzeravatar
Negi
 
Beiträge: 141
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 12:02


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 11.02.- 17.02. 2013

Beitragvon IKE777 » Mo 11. Feb 2013, 19:36

Krapfen sind bei uns die ungefüllten
Berliner die gefüllten in Fett gebackenen Teiglinge.

Pfannenkuchen sind die Dinger, die man tatsächlich in einer Pfanne flach backt, und wenn sie ganz dünn sind, dann sind das auf Schwäbisch Flädle.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 11.02.- 17.02. 2013

Beitragvon Erdbeerkekschen » Mo 11. Feb 2013, 19:50

Hauptsache man bezeichnet keine Puddingteilchen/ Puddingbrezeln als Eiterbrillen ;)
Es grüßt das Erdbeerkekschen <3

Wenn es etwas gibt, noch gewaltiger als das Schicksal, so ist es der Mut der es unerschütterlich trägt. Quelle unbekannt
Benutzeravatar
Erdbeerkekschen
 
Beiträge: 883
Registriert: Fr 28. Dez 2012, 20:44
Wohnort: Mönchengladbach


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 11.02.- 17.02. 2013

Beitragvon Negi » Mo 11. Feb 2013, 19:53

Erdbeerkekschen hat geschrieben:Hauptsache man bezeichnet keine Puddingteilchen/ Puddingbrezeln als Eiterbrillen ;)


Iiiiiiiiiiiiieh, wer tut denn sowas!? o.O
Benutzeravatar
Negi
 
Beiträge: 141
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 12:02


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 11.02.- 17.02. 2013

Beitragvon hansigü » Mo 11. Feb 2013, 20:15

Also, Pfannkuchen sind Eierkuchen, dann sind also Eierkuchen keine Pfannkuchen, oder vielleicht doch? Kameruner oder Kräpfel, Krapfen, Muzen, Berliner Ballen, Ausgezogene oder Angezogene!
Viele Bezeichnungen für leckeres Gebäck! .dst .dst .dst
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8050
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 11.02.- 17.02. 2013

Beitragvon IKE777 » Mo 11. Feb 2013, 20:35

Ein Eierkuchen hat in meiner Denke mehr Eier - der Mehlanteil ist gering. Also fast wie Rührei, nur eben nicht zerrissen.

Aber es ist schon interessant, wie jede Gegend ihre eigenen Bezeichnungen hat.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 11.02.- 17.02. 2013

Beitragvon Erdbeerkekschen » Mo 11. Feb 2013, 20:59

Negi hat geschrieben:Iiiiiiiiiiiiieh, wer tut denn sowas!? o.O


Ich hab gehört das machen die jecken Kölner ;) :P

Heute gab es Vollkornpizza
Ich habe mal Hefeschmelz als Käseersatz ausprobiert. Naja- die Konsistenz ist echt schmelzig, aber der Geschmack haut mich nicht vom Hocker. Ich finde ne juhte Pizza braucht kein Käse ;)
Bild


Eben habe ich 100 % Roggenvollkornbrötchen gebacken. Hab schon eins probiert- schmecken lecker :top Ich hab mal wieder mein Abschirmblech nicht früh genug rein geschoben, also sind sie ein wenig angebrannt, aber es ist noch im Rahmen :lala

Bild

Bild
Es grüßt das Erdbeerkekschen <3

Wenn es etwas gibt, noch gewaltiger als das Schicksal, so ist es der Mut der es unerschütterlich trägt. Quelle unbekannt
Benutzeravatar
Erdbeerkekschen
 
Beiträge: 883
Registriert: Fr 28. Dez 2012, 20:44
Wohnort: Mönchengladbach


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 11.02.- 17.02. 2013

Beitragvon SteMa » Mo 11. Feb 2013, 21:31

das sieht aber alles sehr lecker aus...

hier meine "Tagesproduktion":

Doppelte Weizenbrötchen mit Vollkornanteil nach dem Rezept vom Brotdoc:

Bild

Bild

und das Wriezener Roggenvollkornbrot aus dem letzten Online-Backtreff:

Bild

Mit den Ergebnissen bin ich sehr zufrieden... einige der Doppelten Weizenbrötchen sind schon verputzt.

Liebe Grüße
Liebe Grüße
Stefanie

"Life is what happens to you while you're busy making other plans." John Lennon
Benutzeravatar
SteMa
 
Beiträge: 1572
Registriert: So 10. Feb 2013, 23:52
Wohnort: Haltern am See

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz