Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 11.01. - 17.01.2016

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 11.01. - 17.01.2016

Beitragvon hansigü » Fr 15. Jan 2016, 17:58

Rosa, gern geschehen!

Isa, tolle Porung hast Du da hinbekommen :top

So, die Panettone hängen dort, wo sonst die Knackwürste hängen :lol:
Edit: Ach da fehlt das Bild :roll:

Bild
So eingefügt!
Ich bin ja gespannt ob das was geworden ist. Habe sie nach Marla´s Rezept gebacken und mit dem Ciabatta-Mehl von Schelli.
Allerdings war die Teigmenge etwa´s zuviel für die Papierformen. Nun ich hatte es einfach zu spät bedacht, da war der Teig schon in der Form. Was solls, sieht lustich aus. Nun heißt es warten :tip
Marla, vielen Dank für das Rezept und besonders den Zeitplan. :kh
Da der Teig so drüber hang, habe ich es schon nach 4,5 h gebacken, hatte bedenken, dass er runterfällt!
Schelli hat ja auch ein Rezept aber halt ohne Zeitplan.
Bin auf das Innenleben gespannt!
Zuletzt geändert von hansigü am Fr 15. Jan 2016, 18:15, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8051
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 11.01. - 17.01.2016

Beitragvon Nicole1969 » Fr 15. Jan 2016, 18:14

Hallo Rosalie,
Ja bei dem Ruchmehl gibt es sehr große Unterschiede, hab mich bei meinem letzten Urlaub in der Schweiz mit etlichen Kilo Ruchmehl,Halbweissmehl und Zopfmehl eingedeckt.
Konnte aber nicht wirklich so große Unterschiede feststellen.
Jetzt habe ich mich bei den Wildbackers( sind echt Klasse die Zwei, habe schon 4 Kurse bei Ihnen gemacht, dafür fahr ich auch mal 300km) mit Ruchmehl eingedeckt.

Da liegen Welten dazwischen, was Griffigkeit, Farbe und Geschmack angeht.
Viele Grüße

Nicole
Nicole1969
 
Beiträge: 2
Registriert: Sa 27. Jun 2015, 18:32


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 11.01. - 17.01.2016

Beitragvon Steinbäcker » Sa 16. Jan 2016, 01:54

Ich habe mich bis gerade vor einigen Minuten mit einem Kollegen vom Kaffee-Netz, im Synchronbacken verlustiert, war echt lustig und das erste Mal, daß ich bei so einer Aktion mitgemacht habe.

Aufhänger der Aktion war das Neujahrsbrot vom Plötzblog https://www.ploetzblog.de/2016/01/02/neujahrsbrot
Da hatte ein Backkollege einige Probleme mit und so haben wir es gemeinsam versucht.

Also die ASG-Menge erscheint mir einfach zu gering für ein reines WST-Brot! Da bin ich mit der von meinen Freestylern gewöhnten Mengen an den Start gegangen, ca.20% ASG.
Salz war mir beim abschmecken etwas zuviel und ich habe etwas zurückgehalten.
Den ST habe ich mit relativ frischem ASG erst mal 3-stufig "trainiert" und auch abweichend bei Raumtemp. geführt für jeweils 6-8h.
Der Autolyseteig war etwas "schleimig" nach der Ruhephase, deshalb kam nur noch die für den Hauptteig vorgesehene Mehlmenge dran und von der Schüttflüssigkeit habe ich das meiste einbehalten. Durch die warme Autolyse paßt das irgendwie nicht so recht.

Alles weitere lief dann bei mir eigentlich Super, beim Kollege kam ein Fladenbrot raus

Hier einige Bilder:




Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Also, das Brot ist wohl eine Zicke, bei mir hat's aber funktioniert, habe bisher noch nie einen so ausgeprägten Ofentrieb erlebt.
Es ist ein ganz leichtes "Sommerbrot" und ich vermisse den Geschmack meines sonst eingesetzten Poolish und Weizenbieres. Nicht schlecht, aber auch nix Besonderes. Ich würd's auf jeden Fall nächstes Mal mit ein paar Saaten/Körnern drin verbacken, wäre doch eine gute Möglichkeit die Senfsaaten auszuprobieren, die ich mir aufgrund Alices Senfbrot angeschafft habe!
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 971
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 11.01. - 17.01.2016

Beitragvon hansigü » Sa 16. Jan 2016, 09:35

Die Panettone haben die Nacht rumgehangen :lol:
und jetzt musste ich natürlich gleich anschneiden. Die Krume ist schön geworden. Leider nicht so langfasrig, geschmacklich ist es auch ganz ok, aber verbesserungswürdig. Muss mir mal Orangenöl besorgen, ich glaube das mag ich. Habe getrocknete, geriebene Orangenschale genommen und Lebkuchengewürz, in Rum geweichte Rosinen und Orangeat und Zitronat. Fürs erste bin ich zufrieden mit meinem Werk und froh, dass ich es noch in der ausklingenden Weihnachtszeit geschafft habe ;)

Bild

Bild

Rochus, das ist :top gelungen! ein Stück probieren würde ich auch mal! :katinka
Auch wenn es nun nichts Besonderes ist. Das klingt bei Lutz anders, :lol: aber Du hast es zu früh angeschnitten, deshalb :xm
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8051
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 11.01. - 17.01.2016

Beitragvon EvaM » Sa 16. Jan 2016, 13:00

Deine hängenden Panettones sehen sehr fein aus, Hansi, man muss die wirklich gut würzen, sonst wird der Teig langweilig. Jetzt musst Du sie nur noch bis 2.2. 24.00 Uhr verputzen.. :mrgreen: :mrgreen:
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2300
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 21:12


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 11.01. - 17.01.2016

Beitragvon Rosalie » Sa 16. Jan 2016, 13:39

Hansi, ich hab gestern lachen müssen über deine hängenden Panettone. Sieht irgendwie witzig aus. Nun der Anschnitt .... läßt ein Pfützlein auf meiner Zunge entstehen. Seeehhr fein, wirklich sehr fein. Schade, dass Du nicht ganz zufrieden bist.

Rochus, das Neujahrsbrot sieht Klasse aus!. Es ist mir im ersten Anlauf auch nicht gelungen. Ich habe es nochmal angesetzt, ebenfalls mit kleinen Veränderungen. Gleich kommt es in den Ofen und ich bin gespannt ... sehr sogar. Weil ich diese milden Weizenbrote doch sehr gern mag. Ich werd berichten.

Lieben Gruß
Rosa
Benutzeravatar
Rosalie
 
Beiträge: 86
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 19:47
Wohnort: Dresden


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 11.01. - 17.01.2016

Beitragvon sun42 » Sa 16. Jan 2016, 16:15

@Hansi: Ganz toll gelungen, dein Panettone :kh

@Rochus: Gratulation zum Neujahrsbrot :top . Über deine Ausführungen im kaffee-netz.de habe ich herzlich gelacht. Du(?)/cremalos schreibst:

cremalos hat geschrieben:Der Lutz schreibt ja immer von seinem SUPERSAUERTEIG, "von Jungfrauenhand linksdrehend abgeschöpft und in vergoldeten Gefäßen von der Trainingseinheit einer französischen Baguetteuniversität importiert." So einen ST hab ich nicht ;)!

:XD
Das habe ich auch schon öfters gedacht … gottlob gibt es andere Möglichkeiten zu einem milden, wohlschmeckenden Weizensauerteig zu kommen, selbst gezogen und ohne großen Aufwand ...
grüsse michael
Benutzeravatar
sun42
 
Beiträge: 1036
Registriert: So 7. Dez 2014, 00:06


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 11.01. - 17.01.2016

Beitragvon hansigü » Sa 16. Jan 2016, 17:25

Panettone entwickelt seinen Geschmack, ich werde immer zufriedener :kl .dst
Bis 02.02. hält nie und nimmer, einer ist schon fast weggeputzt bzw. ein Stück verschenkt!
Papierformen habe ich ja noch da wenns mich packt, backe ich nochmal nach Schelli´s Rezept!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8051
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 11.01. - 17.01.2016

Beitragvon Steinbäcker » Sa 16. Jan 2016, 19:02

Michael, ja jetzt bin ich erkannt, kann ich mir die Doppelposts ja fast sparen. Aber sowohl dort als auch hier ist eine tolle Truppe zu finden und ich habe viel von euch allen gelernt! :kh
Hansi, dein Panetone sieht doch fein aus! :top Ich glaube, das muß auch eine zeitlang nachziehen, bis sich der volle Geschmack entfaltet, wird bestimmt noch geschmackiger!
Rosa, ich drücke deinem Neujahrsbrot die Daumen!
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 971
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 11.01. - 17.01.2016

Beitragvon walli » Sa 16. Jan 2016, 21:42

Ja ich habe wie letzte und vorletzte Woche das 812e vom Brotdoc gebacken

Bild
Bild

Schmeckt wieder super!

Schöne Woche
Gruß Walli
walli
 
Beiträge: 28
Registriert: So 13. Nov 2011, 11:15


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 11.01. - 17.01.2016

Beitragvon Goldy » Sa 16. Jan 2016, 22:24

Isa toll gemacht :top
Hansi über Deine Hängekanditaten musste ich vorhin schon lachen aber sie sind doch super geworden :top Muss ich auch mal backen irgendwann.
Rochus wow tolle Teile und sehr triebig. :kh
Walli ein tolles Brot ein Glück ich bin satt sonst könnte man in den Bildschirm beissen. :kl
Viele liebe Grüße :st Goldy :st
Benutzeravatar
Goldy
 
Beiträge: 2213
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 19:56


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 11.01. - 17.01.2016

Beitragvon _xmas » Sa 16. Jan 2016, 22:50

gottlob gibt es andere Möglichkeiten zu einem milden, wohlschmeckenden Weizensauerteig zu kommen, selbst gezogen und ohne großen Aufwand ...

Stimmt Michael, das kann ich nur unterschreiben :top , denn ich beschäftige mich sehr intensiv mit der Herstellung milder WSTs - das braucht keine "Doktorarbeit". :lol:
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12016
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 11.01. - 17.01.2016

Beitragvon UlrikeM » So 17. Jan 2016, 00:44

Toll, was ihr diese Woche gebacken habt :kl , ein schöner gut gefüllter Bäckerladen :D Ich muss noch einiges hier an Wäsche bewältigen heute Abend und drüben noch meine Baguettes zeigen möchte, deshalb nur ein ganz großes Rundumlob an alle :top :top :top Macht weiter so, es ist immer ein großer Spaß, alles anzuschauen, mir Ideen zu holen und Tipps und mit euch zu backen :del

Trotz einer absolut verrückten Woche, habe ich es mir nicht verkniffen, am Backtreffen teilzunehmen und habe als Trockenübung dafür ein Baguette-Rezept gebacken, das schon lange auf meiner Liste stand. Die Sehmataler Brotstangen.
Ich habe einen Fehler gemacht und den Autolyseteig nicht akklimatisiert, stand nicht im Rezept :ich weiß nichts So kam ich natürlich niemals auf 21 Grad TT, hab dann den Teig zur Gare eine Weile auf die Heizung gestellt. So sind sie trotzdem was geworden, oder? ;) Die Krume ist etwas dunkler, das liegt am Altbrot, für das ich eine Mischung aus geröstetem Roggensauerteigbrotbröseln und Roggenbrötchen genommen habe.

Bild

Bild

Bild
Zuletzt geändert von Lenta am So 17. Jan 2016, 10:11, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Link repariert
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3603
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 11.01. - 17.01.2016

Beitragvon Goldy » So 17. Jan 2016, 00:54

Ulrike ganz Klasse :top :hu Deine Brotstangen,das Rezept muss ich mir demnächst mal anschauen.
Viele liebe Grüße :st Goldy :st
Benutzeravatar
Goldy
 
Beiträge: 2213
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 19:56


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 11.01. - 17.01.2016

Beitragvon hansigü » So 17. Jan 2016, 12:42

Ulrike, die stehen auch schon auf meiner Liste zum Nachbacken. Sehr schön hast Du die hinbekommen :kh :top
Nur habe ich im Moment das Problem, dass die Tk´s am überlaufen sind. Zum Glück kommen diese Woche ein paar Gäste, die müssen die Vorräte abbauen :lol:

Walli, Dein Brot fehlt etwas Schärfe, aber man kann erkennen, dass es auch :top gelungen ist ;)
kräftig ausgebacken!

Schönen Sonntag wünsche ich allen!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8051
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 11.01. - 17.01.2016

Beitragvon EvaM » So 17. Jan 2016, 12:58

SO, wenigstens das Neudorfer Brot hat den Weg in den Ofen geschafft. Mein Poolish für das Baguettetreffen ist eingefroren und ich muss nachbacken... :tip
Riechen tuts köstlich, aber ich warte mit dem Anschnitt... :lala , einige Minuten...

Bild
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2300
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 21:12


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 11.01. - 17.01.2016

Beitragvon Little Muffin » So 17. Jan 2016, 17:21

So, Dank unseres Baguette Backtreffens bekomme ich doch jetzt repräsentative Baguettes hin. Allerdings hab ich die neue Backtemperatur noch nicht im Griff und schwubs waren sie ein bisschen dunkel. :lala

Was soll man sagen, es wird. :cha
Bild

Aromatische Baguettes für Kurzentschlossene, mein Favorit untern den Baguette Rezepten. :xm
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 11.01. - 17.01.2016

Beitragvon UlrikeM » So 17. Jan 2016, 17:36

Eva, dein Neudorfer, erste Sahne :top Ich habe mal die Nr.1 gebacken, das Brot war auch ganz toll. Muss mich mal wieder dranmachen.

Daniela, "Was soll man sagen, es wird." Stimmt genau :P Ich mag´s mittlerweile sehr gern, wenn Weißmehlsachen schön dunkel ausgebacken sind.
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3603
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 11.01. - 17.01.2016

Beitragvon Little Muffin » So 17. Jan 2016, 17:48

Ja, Urike ich mag das eigentlich auch. Aber bei so "Kleingebäck" könnte die Kruste zu fest geworden sein. Also nix für meinen reparierten Zahn vorne. :eigens
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 11.01. - 17.01.2016

Beitragvon lucopa » So 17. Jan 2016, 19:20

Das Carpentier von Dietmar Kappel einmal perfekt nachzubacken das wäre toll:
Mangels T80 Versuch mit 1050er Weizenmehl von der Adlermühle. Weizenanstellgut war auch nicht parat; deshalb Roggen-ASG verwendet. Bei der TA bin ich auch nur bis TA175 gegangen.
Mit der Porung (zu kleinporig) und dem Geschmack (zu sauer) bin ich nicht ganz zufrieden.
Deshalb ist das T80 von Bongu schon bestellt und die Sauerteigführung werde ich nächstes Mal von 18 auf 12 Stunden verkürzen (30 Grad).
Was könnte noch schiefgegangen sein, oder sind oben beschriebene Abweichungen vom Grundrezept für das Misslingen alleine verantwortlich?

Bild
Bild

Manfred
lucopa
 
Beiträge: 154
Registriert: So 12. Okt 2014, 10:31

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz