Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.10.-16.10.2016

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.10.-16.10.2016

Beitragvon hansigü » Mo 10. Okt 2016, 14:21

Nun hat eine neue Backwoche bekonnen. Ran dan die Knetmaschinen und Öfen. Viel Spass wünsche ich uns allen! .adA .adA .adA
Hier der Blick zurück!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7705
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.10.-16.10.2016

Beitragvon Memima » Mo 10. Okt 2016, 15:03

@ Greta: sieht auch vielversprechend aus dein Kartoffelbrot :katinka

Heute aus " Brotbacken in Perfektion": gefülltes (bei mir Tomate-Mozzarella-Schinkenwürfel) Handbrot, S.71

Bild

Bild

Bild

Die An-biss ( :lala ) - Bilder musste ich unterwegs machen. Die Handbrote waren unser Imbiss im Reitstall heute morgen :hu
Liebe Grüße, Melli :tc
Benutzeravatar
Memima
 
Beiträge: 538
Registriert: So 29. Mär 2015, 15:38


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.10.-16.10.2016

Beitragvon BrotDoc » Mo 10. Okt 2016, 17:37

Ich habe mich weiter mit dem Ferment-Lievito Madre beschäftigt.

Einen ersten süßen, fettreichen Teig für Butter-Hörnchen ausprobiert. Insgesamt über 7 Stunden Teigreifezeit brauchte es trotz super-fittem Starter (Verdreifachung in 3 Stunden) und etwas Poolish, bis ich sie backen konnte... und dann waren sie mir zu trocken und zu säuerlich. Das muß also nochmal probiert werden, mit geänderten Parametern.

Bild

Nebenbei noch ein Roggenmischbrot mit Fermentteig, das wiederum gut funktioniert hat.

Bild
Viele Grüße,
Björn
Bild

Mein Back-Blog: http://brotdoc.com
Benutzeravatar
BrotDoc
 
Beiträge: 4103
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 16:22
Wohnort: Haltern am See - Deutschland


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.10.-16.10.2016

Beitragvon SteMa » Mo 10. Okt 2016, 17:48

@ Hansi: Vielen Dank für die Eröffnung der Backwoche. Ich war heute morgen zwar schon online, aber gerade als ich die Backwoche eröffnen wollte, hat unser Zwerg sich lautstark bemerkbar gemacht... Da musste das Forum erstmal warten.


Trotzdem habe ich es heute nach vielen Wochen (Monaten) der Backabstinenz geschafft, 2 Münsterländer Schmalzstuten und 2 Westruper Bauernbrote im Backrahmen zu backen.

Bild
Liebe Grüße
Stefanie

"Life is what happens to you while you're busy making other plans." John Lennon
Benutzeravatar
SteMa
 
Beiträge: 1572
Registriert: So 10. Feb 2013, 23:52
Wohnort: Haltern am See


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.10.-16.10.2016

Beitragvon Little Muffin » Mo 10. Okt 2016, 17:53

Ich poste jetzt mal doppelt, denn den darf man niemanden vorenthalten! Ein Kaffee-Schoko-XXL-Muffin, schmeckt eher nach Schoki, als nach Kaffee. Das Originalrezeptmuß noch eine Winzigkeit abgeändert werden, denn der herbe Geschmack vom Espresso stört mich minimal. Jörg hat den gar nicht erst bemerkt. :hk
Bild

@Björn, ich erinner mich noch an die Backaktion mit Naddi und den butterreichen Pandoro und Co. Die Gradzahl machte schon viel aus im Geschmack.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.10.-16.10.2016

Beitragvon Hesse » Mo 10. Okt 2016, 22:04

Hallo, liebe Bäckersleute,

Habe mir eben die vergangene Backwoche noch mal und die aktuelle angeschaut- feine Sachen ! :D

Versuche mich kurz zu fassen :

Beantwortung der Frage von Linda (Brotstern) von letzter Woche : meine Brotbilder nehme ich mit einer Kompaktkamera von Canon aus der IXUS- Serie auf- sie ist schon 11 Jahre alt. Der Bildsensor wurde damals auch für Spiegelreflexkameras des Herstellers verwendet.
*****
Ein Bild von dem herbstlichen Gesteck meiner Frau kann ich leider nicht liefern- es kam nicht zustande, da sie am Freitag ganz wesentlich länger (4Std.) in der Klinik bleiben musste. (Ihre Arbeitsstelle).
*****
Die Hörnchen von Dir, Björn, gefallen mir äußerlich sehr- kenne so was aus meiner Kindheit- sie sahen genau so aus und hatten bestens geschmeckt ! Ganz sicher bekommst Du sie so hin, dass es Dich geschmacklich überzeugt. Habe auch schon paar Versuche in dieser Richtung hinter mir und zwar nahm ich mein Rezept “Butterhörnchen mit Joghurt”- allerdings ohne eintourierte Butter. Meine “Kindheitshörnchen” wurden es auch nicht… :-|
*****
Habe gestern mal wieder ein “Bauernbrot” gebacken, angelehnt an
dieses Rezept.
Veränderungen : Weizen 1050 durch Ruchmehl ersetzt, andere Form, ohne Mehl oben. Kein Altteig, nur Poolish. Glanz nur durch Wasser mit einem “Bräunwisch” aufgestrichen- vor dem Backen- zwischendurch und kurz vor Backende.

Im Grunde ein nur leicht verändertes Rezept vom Meister Günther Weber, das Brot ist vollkommen traditionell gebacken. Die dichte Porung- durch welche der feine Getreidegeschmack gefördert, hervorgehoben und intensiver wahrgenommen wird, kann durch sehr intensives Wirken nach der Stockgare erreicht werden, auch wenn man den Laib bis etwa Vollgare reifen lässt. :sp

Bild

Bild

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1611
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.10.-16.10.2016

Beitragvon Steinbäcker » Mo 10. Okt 2016, 22:49

Michael, wieder mal geniales Brot von dir! Glänzt ja so schön und schaut super knusprig aus! .dst

Daniela's Süßpapp schaut auch lecker aus, aber da kann ich zum Glück eher "weggucken" :top , aber bei Melli's"Handbrot" könnt ich schwach werden! :hu
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 919
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.10.-16.10.2016

Beitragvon ITA » Di 11. Okt 2016, 08:48

Mensch, wenn ich eure tollen Kreationen sehe trau ich meine gestrigen Fabrikate fast nicht herzeigen. Tja, erstens kommt es anders, zweitens als man denkt :heul doch . Ich glaub ich geh damit gleich ins Forum "fehlersuche". :ma Bild
Ich weiß nocht ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.
Benutzeravatar
ITA
 
Beiträge: 44
Registriert: Do 11. Aug 2016, 21:19


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.10.-16.10.2016

Beitragvon Little Muffin » Di 11. Okt 2016, 10:36

:nts Das ovale Brot hat nen ziemlichen Wasserstreifen, aber der Rest schaut doch richtig klasse aus!
Vielleicht hilft Dir das hier weiter:

http://www.meistermarken-ulmerspatz.de/ ... litaet.pdf
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.10.-16.10.2016

Beitragvon Bugaboo » Di 11. Okt 2016, 14:11

Hallo Ihr Hobbybäcker,
sehr leckere Backwaren die Ihr schon am Dienstag der neuen Backwoche hier zeigt. big_ok
Michael (Hesse) Dein Bauernbrot ist preisverdächtig. Dieser Glanz fasziniert dermaßen! .dst

Ich war auch tätig und da ich Baguette sehr gerne mag habe ich mal die nach Lutz Geissler's neuem Buch "Brot backen in Perfektion" v. S. 101 nachgebacken.
Bis auf das Kneten mit der KüMa und backen mit Backstein plus Schwaden habe ich mich genau an die Anweisungen/Rezeptur gehalten.

Die Baguettes sind schön kross geworden allerdings könnte die Porung größer sein, mir liegt das aber eher so. Da fällt die Butter nicht so durch. ;-)
Geschmacklich finde ich sie OK - habe jetzt keinen passenden Vergleich parat. Die Gaues-Ciabatta nach Michael (sun42) aus dem Online-Backtreffen oder die Dinkelknauzen von Dietmar schmecken mir besser. Sind halt auch andere Gebäcke.

Rezept und Herstellung:
590 g W550 (bei mir Bio "Laubusperle" v. der Muschhammer Mühle)
400 g Wasser kalt
12 g Salz
0,4 g Hefe

Vortag 12Uhr:
Hefe in Teilmenge Wasser aufgelöst, Salz in Teilmenge Wasser aufgelöst, Mehl mit Salzwasser vermischt dann Hefewasser hinzu. Mit der KüMa 3-4 Min. erste Stufe und 6 Min. zweite Stufe geknetet. Teig löste sich schön von der Schüssel. Dann Teigruhe bei 21,x °C.
S&F um 19:30 Uhr und 23:30Uhr. Über Nacht abfallende Temp. auf ca 18-19 °C (Heizung aus)

Backtag 10:00 Uhr:
Teig vorgeformt - 30 Min. Stückgare/Entspannung im Backtuch - Baguettes geformt - 30 Min. Endgare/Entspannung im Backtuch. Dann bei 230 °C mit Schwaden (nach 1 Min. für ca. 8 Min.) auf Backstein insgesamt 25 Min. gebacken. Die letzten 5 Min. mit leicht geöffneter Backofentür.

Ergebnis:
Bild

Bild

Bild
Zuletzt geändert von Bugaboo am Mi 12. Okt 2016, 10:12, insgesamt 1-mal geändert.
Brot-gespenstische Grüße! Bild Horst
----------------------------------------------------------------------------------------
"Wer sich in die Öffentlichkeit begibt, kommt darin um." - H.D.Hüsch
Benutzeravatar
Bugaboo
 
Beiträge: 74
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 15:56


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.10.-16.10.2016

Beitragvon Little Muffin » Di 11. Okt 2016, 14:37

Deine sehen wenigstens nach Baguettes aus.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.10.-16.10.2016

Beitragvon Memima » Di 11. Okt 2016, 14:54

Viele tolle Brote diese Woche :top

@ITA: deine Gebäcke li und re sehen ja auch schön aus, leider bin ich auch viel zu sehr Laie um dir bei der Ergründung des Fehlers beim mittleren Brot zu helfen. :heul doch

@Bugaboo: ich habe auch eben den Baguetteteig aus " Brot backen in Perfektion" angesetzt - es sollen Baguettebrötchen draus werden :hu

Eben gebacken habe ich - auch aus "Brot backen in Perfektion" - das Buttermilchbrot als Brötchen
Bild

Bild

Vom Zeitplan her wollte ich sie eigentlich heute morgen backen, hatte aber beim Teig vorbereiten nicht am Zeiger das ich ja nach dem Nachtdienst später zu Hause bin als normal der Wecker klingelt. (Wir mussten nämlich heute pünktlich aus dem Haus, da hätte das Backen nicht mehr gepasst) Zum Glück hatte ich die Erleuchtung noch gestern Abend und habe den Teig nach dem Falten in den Kühlschrank gestellt. Von dort habe ich ihn heute heute mittag direkt geformt, 1 Std Gare bei RT und dann ab in den Ofen .adA
Liebe Grüße, Melli :tc
Benutzeravatar
Memima
 
Beiträge: 538
Registriert: So 29. Mär 2015, 15:38


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.10.-16.10.2016

Beitragvon Little Muffin » Di 11. Okt 2016, 16:30

Irgendwie habe ich grad das Gefühl, dass ich mit dieser Art des Gehens kein Glück habe, wenn ich mir die Brötchen so ansehe. Ist ja nicht so, als ob mir eine Kühlschrankgare glückt, die geht meistens auch in die Hose. :tip
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.10.-16.10.2016

Beitragvon Memima » Di 11. Okt 2016, 16:54

@Daniela: ich wünschte ich könnte dir einen Tip geben :nts , aber ich habe auch keine Erklärung dafür wieso es so gut klappt (siehe Seite 2 in der letzten Backwoche, die Handsemmeln, da war ich auch total positiv überrascht)

Ich mache ja öfter Übernacht-Gebäck, aber das habe ich bis jetzt - zumindest unter der Woche immer, aus Zeitgründen -meist in den kalten Ofen gegeben weil ich da das Gefühl hatte es wird lockerer als bei RT aklimatisiert und dann in den heißen Ofen :ich weiß nichts

Mich haben bis jetzt alle getesteten Rezepte aus dem Buch sehr positiv überrascht, und ich finde die Flexibilität die die Rezepte mit sich bringen super :st - ich bin gespannt wie' s morgen bei den Baguettebrötchen klappt .adA
Liebe Grüße, Melli :tc
Benutzeravatar
Memima
 
Beiträge: 538
Registriert: So 29. Mär 2015, 15:38


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.10.-16.10.2016

Beitragvon Bugaboo » Di 11. Okt 2016, 19:38

Memima hat geschrieben:ich bin gespannt wie' s morgen bei den Baguettebrötchen klappt .adA

Ja, der Teig hat ja die gleiche Rezeptur. Bin auch gespannt...
Brot-gespenstische Grüße! Bild Horst
----------------------------------------------------------------------------------------
"Wer sich in die Öffentlichkeit begibt, kommt darin um." - H.D.Hüsch
Benutzeravatar
Bugaboo
 
Beiträge: 74
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 15:56


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.10.-16.10.2016

Beitragvon littlefrog » Mi 12. Okt 2016, 10:53

Mal wieder eine Schwarzwälder Kruste mit RVK-Sauerteig, Vorteig mit Dinkel-Ruchmehl und Kartoffeln sowie 20 g Bohnenmehl. Durch die Kartoffeln (sicher 200 g oder mehr) war der Teig SEHR klebrig, aber die Krume ist sensationell. Hab's nass geformt. Schmeckt sehr lecker.

Bild

Bild
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2077
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 16:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.10.-16.10.2016

Beitragvon Divaqueen » Mi 12. Okt 2016, 10:55

Hey,
jetzt hatte ich seid langem wieder Zeit zu backen :kk
Letztes Wochenende habe ich zwei Sachen gemacht und gestern auch noch was, habe es leider erst heute geschaft die Bilder auf den Laptop zu ziehen :tip

So also dass sind Pferdeleckerlies, gehören hier jetzt vllt nicht so hin, aber ist ja auch gebacken und wenn ich schonmal was zeige :kh
Bild

Dass ist das Brot, dass habe ich nach der Anleitung von Brotdoc dass Sonnenblumenbrot. 77934371nx46130/heferezepte-f21/sonnenblumen-brot-t3735.html

Bild

Und noch Pizzabrötchen mit Käse

Bild

Ihr habt auch schöne Sachen gebacken. Ich habe da auch eine kleine Frage, soll man den Würfel Frischehefe sofort ganz verbrauchen, also ändert sich etwas bei der Haltbarkeit, wenn man die Verpackung aufgemacht hat?

LG Nici
Divaqueen
 
Beiträge: 10
Registriert: Mi 7. Sep 2016, 17:31
Wohnort: Da wo mein Bett ist xD


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.10.-16.10.2016

Beitragvon littlefrog » Mi 12. Okt 2016, 10:58

Divaqueen hat geschrieben:soll man den Würfel Frischehefe sofort ganz verbrauchen, also ändert sich etwas bei der Haltbarkeit, wenn man die Verpackung aufgemacht hat?


Ich habe meine Hefe auch mal 2-3 Wochen im KS, in einer kleinen Dose, damit wenig Luft dran kommt. Ich habe nicht das Gefühl, daß sie weniger triebfähig ist. Ich achte darauf, Hefe mit langem Haltbarkeitsdatum zu kaufen (Omas Hefe). Ich brauche inzwischen recht wenig davon, aber weil ich viel backe und verschenke, verbraucht sie sich doch recht schnell.
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2077
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 16:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.10.-16.10.2016

Beitragvon Sheraja » Mi 12. Okt 2016, 11:17

Nachdem ich letztes Wochenende 4 kg Brot gebacken habe, musste ich gestern schnell Nachschub backen. Ich wollte die Reserve im TK nicht anfassen.
Es gab ein einfaches, schnelles Ruchbrot.
Bild
Bild
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 732
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 18:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.10.-16.10.2016

Beitragvon Hesse » Mi 12. Okt 2016, 12:22

Klasse Gebäcke, :top

Bei gab’s wieder ne Fuhre Vollkorn (80%) : :sp

Ähnlich wie das von letzter Woche, diesmal ohne Dinkel :
20% Weizenschrot, 20% Saaten und Flockenmix, 20% Roggenvollkorn (versäuert), 20% Weizenvollornmehl, 20% Ruchmehl.

Zu herzhaftem Käse z.B. schon laufendem Brie oder auch zu Blauschimmelkäse eine feine Sache ! .dst

Da füllen sich die Hamsterbäckchen… :XD

Bild

Bild

Grüßevon Michael :BBF
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1611
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg

Nächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz