Go to footer

Backergebnisse und Erlebnisse vom 10.10 - 16.10.2011

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 10.10 - 16.10.2011

Beitragvon Little Muffin » Di 11. Okt 2011, 11:53

Ja und wenn ich nicht so müde gewesen wäre, hätte ich den Kasten noch ne Std. in der Gärbox gelassen. Schmeckt aber trotzdem. Ergebnisse dann in 5 Std.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 10.10 - 16.10.2011

Beitragvon Ula » Di 11. Okt 2011, 11:56

Greeny, umbringen wollte ich mich nicht. Aber die Gier war grösser. ich liebe geschlagenes Eiweiss mit Zucker. .dst

Träuble-Torte ist fertig und ich war mal wieder doof. Frage: Schafft die Pyrolyse des Ofens Obstflecken zu entfernen? Habe die Pyrolyse noch nie benutzt, Ofen ist neu und der Techniker meinte, so etwas macht man im Winter. Der Ofen sieht mittlerweile scheusslich aus. :heul doch
Ula
Benutzeravatar
Ula
 
Beiträge: 2288
Registriert: So 19. Sep 2010, 22:34


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 10.10 - 16.10.2011

Beitragvon Greeny » Di 11. Okt 2011, 12:29

Moin moin

Frauen. :hk Eiweiss mit Zucker, :mz mehr sach ich jetzt lieber nicht :mrgreen:

WARUM im Winter? :? :ich weiß nichts

Schmeiss an und dann sehen wir ob die Pyrolyse es geschafft hat, schlimmer kann es ja scheinbar nicht mehr werden.

Daumendrück. :top
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 13:22
Wohnort: Schwedt


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 10.10 - 16.10.2011

Beitragvon Little Muffin » Di 11. Okt 2011, 12:38

Claudipüppi hat geschrieben:Hallo Sabine,
ohhhhh, dieses schnelle Vierkornbrot würde mich interessieren. Da gibt's doch bestimmt ein Rezept für, oder :oops: ? Meine Erfolge mit Vollkorn-,bzw. Saatenbroten waren bisher eher bescheiden (meist matschig :? ). I

Verwendest Du Backmalz? Wenn ja, lass es weg. Wäre schon mal eine Möglichkeit. Ansonsten würd ich sagen Backzeit und Backtemperatur.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 10.10 - 16.10.2011

Beitragvon Lenta » Di 11. Okt 2011, 13:54

Huhu,

Stangenweißbrot nach Amy Scherber:

Bild
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10364
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 10.10 - 16.10.2011

Beitragvon Avensis » Di 11. Okt 2011, 14:34

@ Lenta
dein Stangenweißbrot sieht gut aus
Avensis
 


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 10.10 - 16.10.2011

Beitragvon Avensis » Di 11. Okt 2011, 14:41

gestern ist meine Toastbackform mit Deckel gekommen.
da musste ich heute gleich ein Toast backen
http://ketex.de/blog/?p=2358
Bild
Bild
Bild
von unten ist es heller obwohl ich die Form auf den Stein hatte, anschnitt kommt später wenn es kalt ist
Avensis
 


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 10.10 - 16.10.2011

Beitragvon CaHaMa » Di 11. Okt 2011, 15:51

@Thomas/Greeny,
kommst ein bisschen spät, hatte heute das letzte Stück Apfelkuchen als Mittagessen mit im Büro...habe es aber erst ausgepackt als die Kollegen in der Kantine waren. Man weiß ja nie...
Liebe Grüsse
Carmen und Harald


Mehr Selbstgemachtes gibt es in unserem Blog >> http://cahama.wordpress.com/
Benutzeravatar
CaHaMa
 
Beiträge: 158
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 07:38
Wohnort: Frankfurt am Main


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 10.10 - 16.10.2011

Beitragvon Avensis » Di 11. Okt 2011, 16:16

so hier der Anschnitt, Toast schmeckt sehr gut
wurde schon gefragt ob das auch mit Vollkornmehl geht,
@ Gerd muss ich bestimmt die flüssigkeit erhöhen oder ?
Bild
Avensis
 


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 10.10 - 16.10.2011

Beitragvon Little Muffin » Di 11. Okt 2011, 17:38

Schaut super aus Herbert! :top

Ohne Worte....

Bild
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 10.10 - 16.10.2011

Beitragvon Tosca » Di 11. Okt 2011, 19:15

Hallo Herbert,
schau mal in die Rezeptdatenbank, da gibt es ein Vollkornbuttertoastrezept. An diesem kannst Du Dich orientieren. :cha
Tosca
 


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 10.10 - 16.10.2011

Beitragvon Avensis » Di 11. Okt 2011, 19:50

Danke Ute werd gleich mal schauen
Avensis
 


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 10.10 - 16.10.2011

Beitragvon Katinka » Di 11. Okt 2011, 20:17

Hallo,

Sehr leckere Brote, Kuchen, Schnecken. Kann mich nicht entscheiden. Mag dunkles- und helles Brot :eigens
Ihr backt zu viele verschiedene Leckereien.

Bei mir steht erstmal das Olivenbrot von Ketex an, wenn, ja wenn ich heute in der Stadt nicht die Oliven vergessen hätte :ich weiß nichts
Na morgen ist auch noch ein Tag.

Danieela :shock: :shock:
Bild
Benutzeravatar
Katinka
 
Beiträge: 2423
Registriert: Do 2. Sep 2010, 10:08
Wohnort: zwischen den Meeren


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 10.10 - 16.10.2011

Beitragvon Ula » Di 11. Okt 2011, 20:21

Greeny hat geschrieben:Moin moin
WARUM im Winter? :? :ich weiß nichts
Schmeiss an und dann sehen wir ob die Pyrolyse es geschafft hat, schlimmer kann es ja scheinbar nicht mehr werden.
Daumendrück. :top


Im Winter, weils da kalt ist. Der Techniker meinte, dann könnte ich gleich die Küche mitheizen. :hk Morgen abend schmeisse ich die Pyrolyse an. Aber nur wenn Göga da ist. *angsthab*. :p Solltet Ihr von mir ab morgen Abend nichts mehr hören, wärs das gewesen. Dann sehen wir uns im nächsten Leben wieder. :heul doch

Die Träuble-Torte ist fast aufgegessen. Pfotos habe ich nicht gemacht, ich war von dem ganzen Aerger mit dem verschmutzten Backofen zu aufgeregt. :wue
Ula
Benutzeravatar
Ula
 
Beiträge: 2288
Registriert: So 19. Sep 2010, 22:34


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 10.10 - 16.10.2011

Beitragvon hansigü » Di 11. Okt 2011, 21:11

Hab heute auch schnell mal backen müssen, mir viel heute morgen mit Schrecken ein, dass mein alter Teig im Kühli liegt und dass schon seit Samstag vor ner Woche. Nun er roch noch gut, aber irgendwie dachte ich er muss weg. Na da hab ich halt auf die Schnelle ein Brötchenteig, hab mich an den Krustiteig gehalten, zusammen gerührt, etwas ASG dazu, nur so zum Geschmack geben. Ne halbe Stunde Teigruhe, zweimal strech& fold im Abstand von ner halben Stunde, dann wirken und gleich einschneiden, ab in die Gare und dann in den Ofen. Sie lagen etwas eng, aber wegen vier Brötchen wollte ich nicht noch mal von vorne anfangen. Nun seht selber, die erste Geschmacksprobe ist ok. Kein überwältigender Geschmack aber für die Kürze der Zeit recht gut.Bild

Gruß Hansi
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8050
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 10.10 - 16.10.2011

Beitragvon Tosca » Di 11. Okt 2011, 21:17

Hallo Hansi,
Deine Brötchen sehen doch gut aus. Dafür, dass sie so rasch aus dem Stehgreif gemacht wurden, sind sie gut gelungen. Hauptsache ist ja, dass sie schmecken. :cha
Tosca
 


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 10.10 - 16.10.2011

Beitragvon hansigü » Di 11. Okt 2011, 21:29

Danke Ute, nachher kommen sie in den TK und der Geschmack ist ok.

Ula: nen Zuckerschock bekommt man eigentlich wenn Zucker fehlt!

Daniela: ich mach den Pizzateig nach Jamie Olivier, da kommt auch Trockenhefe rein, allerdings auch ein oder zwei Löffel brauner Zucker, vielleicht fehlt das beim Brot. Ansonsten nehme ich auch nur frische Hefe.
Herbert: dein toastbrot sieht gut aus, das reizt mich auch schon länger, aber wir essen kaum Toastbrot, der Sohnemann hat sich öfters Sandwiches gemacht.
Na vielleicht probier ichs einfach mal aus, geht ja sicher auch in ner normalen Brotkastenform!?


Gruß Hansi
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8050
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 10.10 - 16.10.2011

Beitragvon Avensis » Di 11. Okt 2011, 21:46

Hallo Hansi
geht ja sicher auch in ner normalen Brotkastenform!?

normale Brotkastenform das hab ich einmal gemacht nie mehr, hab ein Blech als Deckel genommen
darauf erst 5 Kilo von meinen Handeln da hat sich der Deckel immer noch bewegt am Schluss hab ich 15 Kilo gewicht drauf,
das glaubt man nicht was der Teig für eine Kraft hat.
Deswegen hab ich mir eine Form mit Deckel gekauft
Avensis
 


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 10.10 - 16.10.2011

Beitragvon Little Muffin » Di 11. Okt 2011, 22:14

Hallo Hansi, an Nahrung hat es der Hefe nicht gefehlt. Im direkten Vergleich reicht die Trockenhefe nicht an die Frische heran. Ich habe noch nie gute Ergebnisse damit erzielt, aber ein wenig mehr hatte ich mir schon erhoft. Schmecken tut's auf jeden Fall.

Morgen gibts noch ein Anschnittvergleich.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 10.10 - 16.10.2011

Beitragvon _xmas » Di 11. Okt 2011, 23:09

Im direkten Vergleich reicht die Trockenhefe nicht an die Frische heran


Daniela, bis vor einigen Taget war ich Deiner Meinung, die frische Hefe macht's...
Da gab es dann eine Situation, in der ich ein paar Quadratmeter Zwiebelkuchen auf Vorbestellung basteln musste.
Kannste ja nicht alles in eine MUM kriegen, also 3x MUM hintereinander, wobei mir auffiel: Schitt, eben gekaufte Hefewürfel nicht auffindbar - futsch! Also den Hefewürfel, den ich noch von letzter Woche im Kühlschrank hatte und die Packung Trockenhefe von Herrn Dr. Oe. bemüht. Alle 3 Teige waren gut und haben sich prächtig entwickelt. Die Backergebnisse waren überzeugend und ich hätte keinesfalls mehr sagen können, welches Blech Zwiebelkuchen mit Frisch- oder Trockenhefe hergestellt wurde. Vielleicht ein dummer Zufall, vielleicht auch ein unsensibler Teig, der vieles verzeiht, in jedem Fall gab es keinen sichtbaren oder geschmacklichen Unterschied.

Dennoch schwöre ich weiterhin auf Frischhefe, weiß aber, was mir in der Not hilft :ich weiß nichts
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12012
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz