Go to footer

Backergebnisse und erlebnisse vom 10.08.- 17.8.

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Backergebnisse und erlebnisse vom 10.08.- 17.8.

Beitragvon BrotDoc » Mo 10. Aug 2015, 09:13

Auf gehts in die neue Backwoche - hoffentlich etwas kühler als die letzte :lol: 8-)
Viele Grüße,
Björn
Bild

Mein Back-Blog: http://brotdoc.com
Benutzeravatar
BrotDoc
 
Beiträge: 4103
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 16:22
Wohnort: Haltern am See - Deutschland


Re: Backergebnisse und erlebnisse vom 10.08.- 17.8.

Beitragvon hansigü » Mo 10. Aug 2015, 17:33

Da möchte ich mal die ersten Backergebnisse hier zeigen. Heute morgen gab es nochmal leckere frische Brötchen wieder nach diesem Rezept von Lutz. Allerdings habe ich sie diesmal nicht so lange im Kühli gehabt und das WM 700 reichte nicht ganz, so dass ich mit Brotmehl 1600 und Spätzlemehl aushelfen musste. Aber trotzdem schmecken sie absolut lecker .dst
Ich hatte sie diesmal nur rund gewirkt und in der Couche auf einem größeren Schneidebrett in den Kühli gestellt. Da sind sie halt auch etwas breit gelaufen, aber trotzdem noch schön aufgegangen.

Bild

Bild

Würde ja gerne wieder backen, aber noch haben wir Brot und die Brötchen reichen auch noch. Habe zwar schon ein Brötchen- Rezept im Auge, aber weiß nicht ob ich das hier noch ausprobiere oder lieber dann zu Hause!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8140
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und erlebnisse vom 10.08.- 17.8.

Beitragvon EvaM » Mo 10. Aug 2015, 21:38

Hansi, die Semmeln sind in dieser Höhe nicht bekömmlich ;) . Schick sie mal nach München, da sind sie besser aufgehoben.. :mrgreen:

Ich war nicht wirklich faul, komme aber wegen der vielen Arbeit nicht dazu, mich in gewohnter Häufigkeit im Forum zu beteiligen. Am Mittwoch habe ich nochmal das Trostbrot von Schelligebacken. Diesmal habe ich es zu kurz reifen lassen. :p

Am Sonntag habe ich die kohlehydratfreie Hitzeernährung aufgegeben, weil mir das Wasser im Mund zusammengelaufen ist bei der Vorstellung von frisch gebackenen Brot mit Butter...
Ich erinnerte mich an das wunderbare 812-Rezeptvon Björn , das mit sehr überschaubaren Aufwand ein hervorragendes Brot hervorbringt. Diesmal ging es schief. Die Hitze hat meinem Brot zur Übergare und anschließender Flunderform verholfen. Ich komme immer noch nicht klar damit, um wieviel ich die Garzeiten zurückschrauben muss. Geschmacklich aber hervorragend.

Das Trostbrot

Bild

Die Faulenzerflunder

Bild

Bild
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2307
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 21:12


Re: Backergebnisse und erlebnisse vom 10.08.- 17.8.

Beitragvon hansigü » Di 11. Aug 2015, 08:12

Eva, die sind sehr wohl und besonders in der Höhe bekömmlich :lol:
Sogar am zweiten Tag noch! :xm

Hätte ich es am Freitag gewußt, meine Tochter hätte Dir welche mitgebracht auf dem Weg nach Freising :lol:

Aber Deine Baguette und Brote sind doch auch lecker und schmecken in den bayrischen Niederungen sicherlich auch hervorragend :top .dst

Entgegen meinen Äußerungen von gestern, muss ich heute doch schon backen. Wir waren faul und haben Abends nichts gekocht, ergo, das Brot wurde dezimiert, so dass neues her muss!
Der Sauerteig reift schon! Bis später!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8140
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und erlebnisse vom 10.08.- 17.8.

Beitragvon frankie1970 » Mi 12. Aug 2015, 07:33

Hallo Zusammen,

ich habe mich an einem Grillbrot mit Sauerteig und Poolish versucht. Nach Art einer Focaccia wurde gewünscht. Ich habe 40% Dinkelvollkornmehl und W1050 verwendet, und hatte eine TA180. War super, kein typisch "helles" Grillbrot, aber die Gäste mochten es...

Hier könntet ihr euch die ganzen Rezepte anschauen. http://frankiesblog.de/vollkornfocaccia

Bild

ich habe drei gemacht, die ich ein bißchen unterschiedlich belegt habe.

Bild

LG und noch frohes backen (wems nicht zu heiss ist)
Frank
_________________________________________________

Brot und mehr auch auf www.frankiesblog.de
Benutzeravatar
frankie1970
 
Beiträge: 62
Registriert: Do 27. Feb 2014, 12:56


Re: Backergebnisse und erlebnisse vom 10.08.- 17.8.

Beitragvon hansigü » Mi 12. Aug 2015, 08:37

Franky, da wäre ich auch gerne zum Essen gekommen :hu

Das angekündigte Brot ist auch gestern Abend fertig geworden. Es roch sehr gut und schmecken tut es einfach köstlich. Die Krume ist schön locker, die Kruste allerdings etwas fester, man braucht gute Beißerchen :katinka
Habe auf das Schwaden verzichtet.
Noch ein kleiner Fehler ist aufgetreten. Rund um das Brot zieht sich ein Riss unter der Kruste. Da ich sowas noch nie hatte, schieb ichs auf den Ofen. Im ersten Brot hatte ich das auch, nur das war der Riss etwas weiter oben. :ich weiß nichts

Bild

Naja das Messer ist halt nicht besser!
Bild

Bild
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8140
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und erlebnisse vom 10.08.- 17.8.

Beitragvon sun42 » Mi 12. Aug 2015, 08:40

@Frank: Du verwendest einen Vorteiganteil von fast 45%(GME). Das ist im Weizenbereich recht hoch. Ich gehe bei der Foccacia nicht über 20%.
grüsse michael
Benutzeravatar
sun42
 
Beiträge: 1036
Registriert: So 7. Dez 2014, 00:06


Re: Backergebnisse und erlebnisse vom 10.08.- 17.8.

Beitragvon Eigebroetli » Mi 12. Aug 2015, 09:00

Michael Dein Hinweis kommt mir gerade recht! Ich habe ebenfalls gerade Vorteige für eine Focaccia beim Reifen und wollte eigentlich 10% (bezogen auf das Mehl) nehmen. Jetzt gehe ich etwas höher.

Frank, mir gefällt die gleichmässige Lockerung deines Grillbrotes.

Hansi, wie immer ein schönes Roggenbrot! Aber sag mal, kommst Du neben all dem Backen überhaupt dazu, den Urlaub zu geniessen? Oder gehört das Backen bei Euch zum Urlaub dazu? Den Riss hatte ich auch schon. Bei mir war es damals, als ich ein vielfach erprobtes Rezept einmal mit anderem Mehl gebacken habe. Woran es genau liegt, weiss ich aber nicht. Weiterhin schöne Wandertage!
Liebe Grüsse Alice

Eigebroetlis' Allerlei
Benutzeravatar
Eigebroetli
 
Beiträge: 1170
Registriert: Do 19. Mär 2015, 16:10
Wohnort: Mostindien


Re: Backergebnisse und erlebnisse vom 10.08.- 17.8.

Beitragvon Laelia » Mi 12. Aug 2015, 09:23

Ihr habt mal wieder tolle Sachen gebacken, und ich liebe es mich hier durch Euch so schön motivieren zu lassen. :top

Habe schon ein bisschen ein schlechtes Gewissen hier immer nur zu gucken und keine Fotos ein zu stellen, aber irgendwie vergesse ich immer die Kamera, weil sie ein Etage höher wohnt! :p

Hat hier schonmal jemand versucht sein geröstetes Altbrot in der Getreidemühle zu mahlen?
Geht das?
Wie groß dürfen die Würfel sein?
Liebe Grüße Laelia
Laelia
 
Beiträge: 161
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:17


Re: Backergebnisse und erlebnisse vom 10.08.- 17.8.

Beitragvon Espresso-Miez » Mi 12. Aug 2015, 10:15

Laelia hat geschrieben:Hat hier schonmal jemand versucht sein geröstetes Altbrot in der Getreidemühle zu mahlen?
Geht das?


Hallo Laelia!

Ich hab´s bisher noch nicht versucht, weil ich es relativ bequem finde, Brotwürfel in Würfelzucker-Größe zu quellen und sie dann mit einer Gabel einfach zu "zermatschen".

die Miez
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 999
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Backergebnisse und erlebnisse vom 10.08.- 17.8.

Beitragvon frankie1970 » Mi 12. Aug 2015, 11:44

@Laelia
ich zermahle mein Brot ungeröstet (aber gut getrocknet) in der Mühle. Das Altbrotmehl röste ich dann in der Pfanne an. Wenn es nicht zu dunkel geröstet ist bekommt es ein sehr intensives Aroma. Da kann man dem Brotgeschmack ganz schön auf die Spünge helfen.

@sun42
ich bin da gerne mal experimentierfreudig. Ich bin mir auch nicht sicher ob man das, was ich gebacken habe, sich Focaccia nennen kann oder darf. Aber mit plus/minus 40% im Vorteig verarbeitete Mehlmenge habe ich schon einige mal gebacken, deshalb war ich mir sicher, dass das einigermaßen klappt.
_________________________________________________

Brot und mehr auch auf www.frankiesblog.de
Benutzeravatar
frankie1970
 
Beiträge: 62
Registriert: Do 27. Feb 2014, 12:56


Re: Backergebnisse und erlebnisse vom 10.08.- 17.8.

Beitragvon _xmas » Mi 12. Aug 2015, 11:56

Die "klassische" Obergrenze bei Vorteigen liegt m.W. bei ca. 30%

Aber es geht auch anders ;) ein Beispiel: Spuntino Panini
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12032
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und erlebnisse vom 10.08.- 17.8.

Beitragvon frankie1970 » Mi 12. Aug 2015, 12:02

na ja, vielleicht war meine Vorteigmenge doch in bißchen overkilled... :?
_________________________________________________

Brot und mehr auch auf www.frankiesblog.de
Benutzeravatar
frankie1970
 
Beiträge: 62
Registriert: Do 27. Feb 2014, 12:56


Re: Backergebnisse und erlebnisse vom 10.08.- 17.8.

Beitragvon hansigü » Mi 12. Aug 2015, 16:36

Alice, Backen ist doch wie Urlaub, die pure Erholung :D
Nachher muss ich noch einen Geburtstagskuchen backen, sollte eigentlich ein Heidelbeerkuchen werden, aber irgendwie sind die nicht von alleine ins Eimerchen gehüpft. Naja entweder suchen wir morgen noch welche und essen sie so dazu oder wir denken sie uns einfach dazu :XD

Habe vergessen zu schreiben, dass es ein Brot von Diddi ist, wenn ich schon mal in Austria verweile, dann auch ein Rezept vom hiesigen Maestro :lol: Es ist das 100% Roggenlaib. Habe allerdings vorwiegend italienisches Roggenmehl verwendet :oops:
So dann werde ich mal noch Pilze putzen, die bei der Wanderung heute den Weg in die Tüte gefunden haben. Leider machen sich die leckeren Steinpilze etwas rar, aber zwei Stück sind doch dabei, ansonsten viele Eierschwammerl!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8140
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und erlebnisse vom 10.08.- 17.8.

Beitragvon Keppler » Mi 12. Aug 2015, 16:47

Hallo,
wie ich sehen konnte,habt ihr bereits sehr gute Ergebnisse erzielt :top und wir haben es ja erst Mittwoch......
Also dann .adA und noch einmal ordentlich in den Teigbottich gelangt,es ist noch einiges mehr drinn...
Auch ich habe die Woche mit Brötchenbacken begonnen und hier das Ergebnis
Bild

Bild

Bild

Nach dem Rezept von Lutz
https://www.ploetzblog.de/2012/06/23/berliner-schrippe-mit-vorteig/
Benutzeravatar
Keppler
 
Beiträge: 47
Registriert: So 27. Apr 2014, 18:36
Wohnort: Berlin


Re: Backergebnisse und erlebnisse vom 10.08.- 17.8.

Beitragvon littlefrog » Mi 12. Aug 2015, 21:32

Die sehen sehr lecker aus, Keppler, das wäre jetzt noch was fürs "Supper". Schieb doch bitte mal eins durch die Leitung - danke! :hu
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2136
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 16:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Backergebnisse und erlebnisse vom 10.08.- 17.8.

Beitragvon Keppler » Mi 12. Aug 2015, 22:28

Vielen Dank Susanne,
die Brötchen werden mit Vorteig wirklich besser und die lange Teigführung macht sich Geschmacklich bemerkbar.Ich habe diesmal etwas anderes probiert und zwar stand der Teig zwischzeitlich für ein paar Stunden im Kühschrank,danach die restliche Zeit bei Zimmertemperatur in der Küche.
Nachdem die Teiglinge rund geschliffen und länglich-zustoßen sind,rolle ich diese in ein 1:1Gemisch aus Kartoffelstärke + Roggenmehl und stelle sie zur Endgare in ein Leinentuch für ca.45 min.
du siehst,es hat geklappt .....
Auch dir weiterhin viel Spaß und Erfolg
Benutzeravatar
Keppler
 
Beiträge: 47
Registriert: So 27. Apr 2014, 18:36
Wohnort: Berlin


Re: Backergebnisse und erlebnisse vom 10.08.- 17.8.

Beitragvon Laelia » Mi 12. Aug 2015, 23:03

Danke Miez und frankie, ich werde beides mal probieren. :top
Liebe Grüße Laelia
Laelia
 
Beiträge: 161
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:17


Re: Backergebnisse und erlebnisse vom 10.08.- 17.8.

Beitragvon Steinbäcker » Do 13. Aug 2015, 13:12

EvaM hat geschrieben: ... Am Mittwoch habe ich nochmal das Trostbrot von Schelligebacken ... das wunderbare 812-Rezeptvon Björn .... Die Hitze hat meinem Brot zur Übergare und anschließender Flunderform verholfen...

Hallo Eva, ich würde beide Varianten als sehr gelungen ansehen. Mhh... zum reinbeißen die Trostbrote und auch deine 812'er "Flunder" sieht sehr apetitlich aus. :top
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 982
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse und erlebnisse vom 10.08.- 17.8.

Beitragvon Little Muffin » Do 13. Aug 2015, 15:50

Wenn ich Euch so backen sehe, bekomme ich wieder richtig Lust auf Brot und Co. Hab gestern mal nach meinen Sauerteigen geschaut, die doch recht schwach auf der Brust sind. *hust* ich sollte sie später mal oder morgen auffrischen. Sonst sind die armen nicht fit für nächste Woche und ich werde den Wetterfröschen mal Glauben schenken und auf kühleres Wetter hoffen. :xm
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz