Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.-16.02.2020

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.-16.02.2020

Beitragvon _xmas » Fr 14. Feb 2020, 18:07

Ulli danke, aber schau mal auf die Unterseite des Brotes (Anschnitt). Da wird schon deutlich, was Unterhitze anrichtet - im positiven Sinne (bezogen auf dein "kritisiertes" Backergebnis).
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11519
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.-16.02.2020

Beitragvon Mimi » Fr 14. Feb 2020, 18:37

Ihr wart aber unter der Woche alle fleißig. Hat sich definitiv gelohnt. :kh :top :kh
Mit bissel Einbildung steigt mir ein feiner Brotduft in die Nase big_nase
Liebe Grüße Mimi

Tu Deinem Körper etwas Gutes, damit Deine Seele Lust hat, darin zu wohnen. (Teresa von Avila)
Benutzeravatar
Mimi
 
Beiträge: 48
Registriert: Mo 20. Jan 2020, 21:11


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.-16.02.2020

Beitragvon Coccinelle » Sa 15. Feb 2020, 10:24

Bild

schon wieder zu zaghaft mit Einschneiden gewesen? Was meint ihr? man sieht gar nicht wie hoch es geworden ist. über 10cm. Erst dachte ich: "na, das wird ja wieder mal ein Fladen". aber dann schoss es hoch wie Hulle.

Der Teig war unglaublich weich, sodass ich Angst hatte der fliesst mir nach dem Gärkörbchen davon, deshalb schnell schnell in den Ofen
Viele Grüsse

Coccinelle
Coccinelle
 
Beiträge: 149
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 10:51


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.-16.02.2020

Beitragvon Hollerbäck » Sa 15. Feb 2020, 10:58

Hallo,

dann will ich als Frischling hier im Forum wie gewünscht Ergebnisse zeigen.

Hier die Brötchen mit Übernachtgare die ich heute früh gebacken habe, Dinkel mit Roggenvollkorn
Bild

Bild

VG
Walter
Hollerbäck
 
Beiträge: 14
Registriert: Do 13. Feb 2020, 08:55


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.-16.02.2020

Beitragvon UlliD » Sa 15. Feb 2020, 11:30

Sehen zum :katinka :katinka :katinka .dst aus :top
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 545
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 16:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.-16.02.2020

Beitragvon Mikado » Sa 15. Feb 2020, 11:38

Walter, du bist ein Schlingel, bezeichnest dich als Frischling.
Du lieferst aber tolle Brötchen ab, sehr schön :top !
(Und vor allem so fleißig)
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 996
Registriert: Do 23. Mär 2017, 15:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.-16.02.2020

Beitragvon _xmas » Sa 15. Feb 2020, 11:43

Walter, gelungene Brötchen. :top

Ich habe auch Brötchen gebacken, die Morgenbrötchen von Lutz, BBB1, S. 43 (über die Problematik wurde hier diskutiert, das Rezept steht auch dort). Für einen Anschnitt ist es noch zu früh, der folgt aber bald.

Bild

Bild

Das Rezept habe ich 1:1 nachgebacken, allerdings die doppelte Menge, eine Hälfte für ein Versuchstopfbrot.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11519
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.-16.02.2020

Beitragvon thkn777 » Sa 15. Feb 2020, 11:49

_xmas hat geschrieben:Zu dem nachfolgenden Brot - es ist kaum reproduzierbar - habe ich einige Mehlreste, Sauerteigreste mit einer Mindermenge Hefe zusammengebracht und in 6 Stunden ein tolles Brot backen können. Mit toll meine ich Geschmack und Geruch, die mich tagsüber immer wieder in die Küche gezogen haben, um was abzuschnippeln. TA 176, Mehlmischung quer durch die Schränke, etwa WZ 70%, RM 30%, Hefe 0,5 %, Salz 2 %, ST 10% Mischung aus ST-Ansätzen, die der Kühlschrank hergab.


.dst :kl :kh

Wow. Das ist genau mein Ding - alles verbrauchen und was Leckeres zaubern. Großes Kino. Bin begeistert. Eins rauf mit Mappe!
thkn777
 
Beiträge: 50
Registriert: Do 7. Nov 2019, 07:01


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.-16.02.2020

Beitragvon hansigü » Sa 15. Feb 2020, 14:24

Walter, da sieht man, dass du schon 10 Jahre am Backen bist. :kh :top
Wunderbarer Frischlingseinstand :lol: ;)

Ulla, bin auch gespannt auf den Anschnitt der Brötkens!
Das Restebrot ist auch wunderbar :kl

Coccinelle, irgendwas lief bei dem Brot schief, aber was? Solche Löcher sind nicht normal! :ich weiß nichts
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7582
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.-16.02.2020

Beitragvon cremecaramelle » Sa 15. Feb 2020, 14:44

Coccinelle hat geschrieben:Bild

schon wieder zu zaghaft mit Einschneiden gewesen? Was meint ihr? man sieht gar nicht wie hoch es geworden ist. über 10cm. Erst dachte ich: "na, das wird ja wieder mal ein Fladen". aber dann schoss es hoch wie Hulle.

Der Teig war unglaublich weich, sodass ich Angst hatte der fliesst mir nach dem Gärkörbchen davon, deshalb schnell schnell in den Ofen


Das sieht mir nach heftigen Gareproblemen aus...
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1259
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 08:20


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.-16.02.2020

Beitragvon Coccinelle » Sa 15. Feb 2020, 15:35

aber schmecken tun sie gut, die Löcher :XD

Was ist mit Gareprobleme gemeint? zweimal gezogen und gefaltet und dann im Körberl gehen lassen wie im Rezept. Und dann: huiiiiiiiii :lala
Viele Grüsse

Coccinelle
Coccinelle
 
Beiträge: 149
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 10:51


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.-16.02.2020

Beitragvon Hollerbäck » Sa 15. Feb 2020, 16:29

und hier mein Dinkel-Roggenbrot mit Buttermilch

Vorteig aus Dinkel 1050, Roggensauerteig und Dinkel 630

Bild

VG
Walter
Hollerbäck
 
Beiträge: 14
Registriert: Do 13. Feb 2020, 08:55


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.-16.02.2020

Beitragvon Mikado » Sa 15. Feb 2020, 16:37

Hollerbäck hat geschrieben:und hier mein Dinkel-Roggenbrot mit Buttermilch

Ein Prachtstück, Walter, sauber sauber :top . Da interessiert mich:
Die Mehlmenge im Roggensauerteig ist prozentual wieviel von der Gesamtmehlmenge dieses Brotes?
Wenn du später vielleicht dran denkst bevor es aufgefuttert ist, könntest du bitte auch den Anschnitt zeigen?
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 996
Registriert: Do 23. Mär 2017, 15:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.-16.02.2020

Beitragvon beedaddy » Sa 15. Feb 2020, 17:22

Großartig, was es hier zu sehen gibt! Und was manche aus irgendwelchen Mehlresten zaubern...! :cry

Ich habe heute ein Dinkelkartoffelbrot und ein Dinkelsaatenbrot gebacken. Beides reine Sauerteigbrote aus dem BBB 4.

Das Dinkelkartoffelbrot hab ich im gusseisernen Topf gebacken. Ansonsten pustet mein Ofen beim Schwaden die Feuchtigkeit einfach zu schnell raus – beim Topf entfällt das Problem.
BildBild

Beim Dinkelsaatenbrot hatte ich es etwas eilig, wodurch es noch keine Vollgare hatte und etwas unschön eingerissen ist. Hätt ich es halt doch eingeschnitten.
Bild Bild

Gruß
Martin
Benutzeravatar
beedaddy
 
Beiträge: 9
Registriert: Do 6. Feb 2020, 16:05
Wohnort: BaWü


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.-16.02.2020

Beitragvon Hollerbäck » Sa 15. Feb 2020, 17:27

Hallo,

was erzähle ich denn, da ist kein Vorteig mit drin...der war in den Brötchen.

Roggenmehl 1150 versäuert 35 %, RM 1150 20 % und Dinkel 1050 45 %. Die Hälfte der Flüssigkeit ist Buttermilch, Rest Wasser. Ich hatte insgesamt 2 kg Mehl, das war dann ein 500 g Becher Buttermilch und nochmal soviel Wasser.
Und hier der Anschnitt:
Bild

Und so sehen Brötchen aus wenn man sie im Ofen vergisst und dann für's Brot wieder einschaltet:

Bild

VG
Walter

Walter bitte diese Einstellung beim Hochladen beachten! Danke!
Zuletzt geändert von hansigü am Sa 15. Feb 2020, 19:32, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bildgröße angepasst
Hollerbäck
 
Beiträge: 14
Registriert: Do 13. Feb 2020, 08:55


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.-16.02.2020

Beitragvon UlliD » Sa 15. Feb 2020, 17:29

beedaddy hat geschrieben: Ansonsten pustet mein Ofen beim Schwaden die Feuchtigkeit einfach zu schnell raus
Gruß
Martin

Erklär das mal bitte genauer, wo soll er die Luft denn rauspusten :? :?
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 545
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 16:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.-16.02.2020

Beitragvon Mikado » Sa 15. Feb 2020, 17:35

Hollerbäck hat geschrieben:Roggenmehl 1150 versäuert 35 %, ...

Merci :) .

Und hier der Anschnitt:

Klasse geworden!
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 996
Registriert: Do 23. Mär 2017, 15:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.-16.02.2020

Beitragvon beedaddy » Sa 15. Feb 2020, 18:54

UlliD hat geschrieben:
beedaddy hat geschrieben: Ansonsten pustet mein Ofen beim Schwaden die Feuchtigkeit einfach zu schnell raus
Gruß
Martin

Erklär das mal bitte genauer, wo soll er die Luft denn rauspusten :? :?

Unser Backofen hält die Feuchtigkeit im Innern nicht. Sie entweicht über die Lüftung (zwischen Backofentür und Bedienfeld).
Benutzeravatar
beedaddy
 
Beiträge: 9
Registriert: Do 6. Feb 2020, 16:05
Wohnort: BaWü


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.-16.02.2020

Beitragvon UlliD » Sa 15. Feb 2020, 18:56

Die Lüftung hat aber mit dem Backraum überhaupt nix zu tun, die kühlt nur den Raum um den Ofen.... da täuscht du dich gewaltig.
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 545
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 16:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.-16.02.2020

Beitragvon Mikado » Sa 15. Feb 2020, 19:17

beedaddy hat geschrieben:... die Feuchtigkeit im Innern nicht. Sie entweicht über die Lüftung (zwischen Backofentür und Bedienfeld).

So wie Ulli bezweifle ich das doch ziemlich. Woher willst du wissen, dass es Schwaden sind, die Luftfeuchtigkeit?

Viele Backöfen haben zwei Glasscheiben mit einem eigenen Luftzwischenraum, wenn du also im Bereich der Backofenfront dort einen Luftstrom spürst, dann wird der vom Backofen extra durch den erwähnten Zwischenraum gepustet, damit die äußere Glasscheibe - die der Küche zugewandte - nicht so heiß wird wie die innere direkt an den Backraum grenzende Glasscheibe, d.h. die äußere Scheibe kann berührt werden. Gäbe es jene Luftbewegung nicht, dann würde die äußere Glasscheine viel zu heiß.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 996
Registriert: Do 23. Mär 2017, 15:58
Wohnort: Zwischen den Wassern

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz