Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 1.-7.4.2019

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Backergebnisse und -erlebnisse vom 1.-7.4.2019

Beitragvon Sheraja » Mo 1. Apr 2019, 10:11

Eine neuer Backreigen liegt an.
Am WE waren wir zu Besuch bei Schwiegermama, mittlerweile kauft sie kein Brot mehr, wenn wir kommen. Also musste ich, noch immer fast einhändig, Brot backen, das geht ganz gut, der rechte Unterarm bekommt Muskeln.
Aber diesmal habe ich es mir mal wieder einfach gemacht.
Das Walnussbrot von Johansson
Es geht schnell ca.5 Std. noch ein wenig LM dazu und ein prima Brot ist geboren.
Bild
Bild
https://brotbackforum.iphpbb3.com/forum/viewtopic.php?nxu=77934371nx46130&f=21&t=6940&p=155419&hilit=Walnussbrot#p155419

Dann noch ein Schweizer Möhrenbrot aus dem Buch "Brot" von Teubner .
Bild

Bild
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 612
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 18:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 1.-7.4.2019

Beitragvon UlliD » Mo 1. Apr 2019, 11:33

Die Woche fängt ja lecker an .dst :katinka :katinka :top
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 319
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 1.-7.4.2019

Beitragvon Bäckerbub » Mo 1. Apr 2019, 18:12

Hallo liebe Bäckersleute,

ich wünsche Euch allen eine schöne Woche mit tollen Backwerken. Sheraja hat ja schon gut vorgelegt :top

Ich habe das Roggenmischbrot 60/40 von Kruste und Krume gebacken. Das Rezept gibts gleich mit Videoanleitung und das gebackene Brot hat tatsächlich eine krachende Kruste wie im Video. Da ich nicht so der Fan von Brotgewürz bin, habe ich die im Rezept angegebene Menge an Brotgewürz einfach halbiert. Die Krume ist schön saftig.

Einzig die Angabe, dass beim Rundwirken Spannung ins Brot gebracht werden soll, habe ich nicht hinbekommen, da der Teig doch ziemlich klebrig ist. Vielleicht sollte ich ein bisschen weniger Wasser nehmen...

Bild
Gruß Frank

Back mers!
Benutzeravatar
Bäckerbub
 
Beiträge: 122
Registriert: Mi 14. Dez 2016, 18:35
Wohnort: Frankfurt am Main


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 1.-7.4.2019

Beitragvon Keufje » Mo 1. Apr 2019, 22:40

Sieht perfekt aus!
( bei Rezepten mit Brotgewürz nehme ich immer ein wenig ehr...)
Keufje
 
Beiträge: 69
Registriert: Di 31. Jul 2018, 19:07


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 1.-7.4.2019

Beitragvon littlefrog » Di 2. Apr 2019, 00:23

Schwarzwälder Kruste - 50 g 812er Mehl durch Altbrot ersetzt, 20 g Gluten zugegeben (seither sind meine Teig wirklich ausgeknetet und kleben nicht mehr überall!). Kartoffeln hatte ich mal ausnahmsweise keine da (übrige Kartoffeln oder Ka-Pü wird bei mir portionsweise eingefroren und bei Bedarf aufgetaut). Riechen tut's jedenfalls wieder zum anbeißen, aber ich halte mich zurück bis morgen früh (also nachher) zum Frühstück .dst

Bild
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 1997
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 16:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 1.-7.4.2019

Beitragvon hansigü » Di 2. Apr 2019, 21:27

Wollte nur kurz sagen: Schöner Start in die Backwoche! :kl :kh :top
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7278
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 1.-7.4.2019

Beitragvon Segale » Mi 3. Apr 2019, 13:24

Stimmt, schöner Start und ich bekomm grad Hunger wenn ich das sehe.
Obwohl, bei mir riechts lecker nach 100%-Roggenvollkornbrot. Die Schrumpels und Risse an den Seiten und unten sind immer noch da, aber etwas weniger (von den schlechtesten Seiten aufgenommen).

Morgen ist Anschnitt.

Bild

Bild

Bild
Segale

Brot ist Glück! Ruhrpott - Totgesagte leben länger!
Benutzeravatar
Segale
 
Beiträge: 80
Registriert: Mi 6. Feb 2019, 21:58
Wohnort: Südschwarzwald


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 1.-7.4.2019

Beitragvon Steinbäcker » Mi 3. Apr 2019, 19:15

Sehr schöne Bäckereien, Kompliment an die Brotagonisten! :kl

Bei mir ausnahmsweise mal ein Roggenbrocken.

Roggenmischling 60:40
Roggen (Champagner- & R1150'er) vollversäuert, 2-stufig aus WASG
Dinkel-/Emmer-VK
2.2% Salz
0,5% Schisserhefe
TA= ca. 165
3EL überbrühter Kümmel
2TL Brotgewürz
--------------------
Stockgare 2,5h (BO mit Lampe)
Stückgare 1.5h (Zimmertemperatur)
-------------------
Backen mit Schluß nach oben, 265°C anbacken mit Schwaden, dann runter auf 210°C, Gesamtbackzeit ca. 55min.
-------------------
Hat soweit alles ganz gut funktioniert! :)
GöGa hatte natürlich wieder zu wenig Geduld, Brot war alle und der Hunger groß, außerdem zog der Duft von Roggen/Kümmel durch die Wohnung, also gewohnt früher Anschnitt inklusive! :lala
Bild

Bild
Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden!
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 851
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 1.-7.4.2019

Beitragvon Hesse » Do 4. Apr 2019, 12:58

Ganz tolle Backwerke- großes Lob an alle :top !

Habe mal wieder die feinen Florentiner nach Ulrike gebacken- zur Kaffeepause eine äußerst schmackhafte Beilage :katinka !

zum Rezept

Dann mal wieder eines meiner derzeitigen Lieblingsbrote:
Ein einfaches Weizenmischbrot 70:30 (WM550, RM 1150), TA 170, 0,8% Hefe, 2,2% Salz, ca. 15% ASG- bezogen auf den Roggenanteil.
Alles vermengen und nach dem "anspringen" ca. 18 Std. im Kühlschrank reifen lassen, formen und ca. 90 Minuten Stückgare.

Bild

Bild

Bild

Grüße von Michael

Nachtrag:

Meine Frau hat noch eine “Freihand” Torte hergestellt:
Unterlage ist Biskuit mit Mandeln, darüber (noch nicht ganz fest- aber gut essbar :mrgreen: ) eine Masse aus Mascarpone, Sahne und Quark mit Gelatine gebunden. Oben einen Fruchtspiegel aus gefrorenen Gartenbeeren. :kk :BT

Bild

Bild
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1500
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 1.-7.4.2019

Beitragvon hansigü » Do 4. Apr 2019, 21:02

Oh Michael, du zeigst aber hier wieder Appetithäppchen .dst

Rochus, das Brot gefällt mir sehr gut :top

Segale, was machen wir mit deinen Falten an der Seite :?
Vielleicht doch zu wenig Flüssigkeit im Teig?
Hattest du das Rezept schon mal geschrieben?

So gestern hatte ich, wie im anderen Fred angekündigt, das Brot mit einem Mix aus Urkornmehlen, aber auch ein wenig Typenmehl gebacken. Da alle Brote außer Haus gingen, habe ich mir von der Bekannten ein Bild vom Anschnitt schicken lassen. Es schmeckt sehr lecker, sagt sie und gestern Abend zog auch wieder ein leckerer Duft durch die Wohnung, so das Göga sagte, ob man den nicht irgendwie konservieren könnte :D
Das Rezept findet ihr hier. ST und Schrot habe ich aus Waldstaudenroggen gemacht. Schrot als Quellstück. Der Anteil WM aufgeteilt in jeweils 1/4 Dinkel und WM 550 und 1/2 Kamutvkm. Den Dinkel habe ich zur kühlen Autolyse stehen RM = je 1/2 Waldstaude und RM 997. Schüttflüssigkeit habe ich dann nach Gefühl dazu gegeben, es war ne ganze Menge.

Bild

Bild
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7278
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 1.-7.4.2019

Beitragvon Steinbäcker » Do 4. Apr 2019, 23:01

Danke Hansi, es hat der Sippschaft geschmeckt, obwohl keine Meisenknödelzutaten drinn sind, quasi der "Ritterschlag". :)
Deine Urkornbrote sehen aber auch wieder klasse aus, prima! :top

Bei Michael bleibt nur, den Hut zu ziehen, Chapeau! :kh
Tolles Backprogramm und perfekte Ergebnisse!
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 851
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 1.-7.4.2019

Beitragvon Memima » Fr 5. Apr 2019, 06:41

Bis jetzt ist diese Backwoche ja eher ruhig, aber äußerst lecker sieht sie aus. ich würde jetzt gern ein Stück von der Torte verputzen :kk , das Möhrenbrot würde ich auch gern probieren :hu

ich habe diese Woche - wie fast jede Woche - Laugenknoten ( nach BiP, mit etwas mehr Hefe, kürzerer Gehzeit und altem Teig ) gebacken. ein drittel der Knoten habe ich nicht gelaugt da Töchti klein lieber ohne Lauge mag.

zu meiner Schande hab ich das Foto vergessen :kdw - nächstes Mal wieder
Liebe Grüße, Melli :tc
Benutzeravatar
Memima
 
Beiträge: 536
Registriert: So 29. Mär 2015, 15:38


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 1.-7.4.2019

Beitragvon Stulle » Fr 5. Apr 2019, 07:13

Sehr schön was da schon alles aus den Öfen kam.
Sheraja, super Walnus und Möhrenbrot.
Frank, sehr schönes Roggenmischbrot. Der Kruste und Krume Kanal ist sehr ansprechend.
Michael, herrlich deine Florentiner, Brot und auch die Torte deiner Frau .dst
Susanne sehr schöne Schwarzwälder Krusten. Das Gluten macht sich ganz gut. Wie ist es um die Krume bestellt?
Segale, schönes Brote. Das mit den Falten ist schon seltsam.
Rochus, das Roggt doch schon ganz ordentlich. Sehr schönes Brot.
Hansi, herrliche Brote hast du da gezaubert. :sp :top
Habe diese Woche den ersten Rhabarber Kuchen gebacken. Aber sicher nicht den letzten...
Als Boden einen Mürbteig. Darauf 250g Quark(Rahmstufe), mit Zucker, Vanille und Zitronenzeste aromatisiert. Rhabarber leicht gezuckert und Zimt. Als Abschluss eine Lage Streusel.
Gebe in die Streusel auch noch immer etwas Zimt. Das passt dem Rhabarber ganz gut.
Nach 50 Minuten bei 190-200° Oh/UH sollte der Kuchen sollte fertig sein.
Noch leicht Ofenwarm ist dieser Kuchen ein Gedicht....


Bild

Bild
Grüße Michel
Stulle
 
Beiträge: 115
Registriert: Do 5. Apr 2018, 20:29


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 1.-7.4.2019

Beitragvon UlliD » Fr 5. Apr 2019, 07:21

Bei mir bleibt der Ofen mal kalt, hab einfach keine Zeit. :wue
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 319
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 1.-7.4.2019

Beitragvon Kräuterwalli » Fr 5. Apr 2019, 13:11

Gestern habe ich das Konsumbrot nach Bäcker Süpke
aus dem Plötzblog gebacken,es ist super lecker geworden,
ich habe aber statt Wasser Milchkefir genommen,sehr weich war der Teig trotzdem
und die Krume ist sehr schön locker
Bild
Liebe Grüße von der
Kräuterwalli
Benutzeravatar
Kräuterwalli
 
Beiträge: 56
Registriert: Sa 19. Jan 2019, 13:11


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 1.-7.4.2019

Beitragvon Hesse » Fr 5. Apr 2019, 20:52

Feine Brote und Kuchen sind noch dazu gekommen :top !

Hatte zum Abendessen Pizza zubereitet: Unterlage war eine sehr feine Tomatensoße, welche meine Frau aus Gartentomaten von der letztjährigen Tomatenschwemme gekocht hatte. Belag dann Röllchen aus Schwarzwälder Schinken, paar Salamiwürfel bisschen Käse. Meine Frau braucht auch immer Rukola- momentan mit Bärlauch aus dem Garten darauf. Paar Pfifferlinge noch - leider aus dem Glas.

Zusammen mit Salat aber ein gutes Essen- es hätte prima werden können, wenn ich nicht aus Nachlässigkeit den Ofen auf “Brotbacken” gestellt hätte :roll: . Das sind bei mir 240°- höher eingestellt wird mir sonst auf dem Stahl der Boden zu dunkel.
Pizza backe üblicherweise bei 270° und übergrille vorher noch den Stahl- gibt einen Knusperboden :D - heute halt nicht… :kdw

Bild

Ah ja- noch zum Teig: WM 550, 2% Salz, 1% Hefe, TA 165. Teigruhe ca. 18 Std. kühl. Hinterher bisschen in Form rollen und zurechtziehen. Hatte den Teig nach einer Stunde bei Zi- Temp. belegt und gebacken. Schmeckt prima :D !

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1500
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 1.-7.4.2019

Beitragvon hansigü » Fr 5. Apr 2019, 22:46

Mhmm, lecker Pizza, Michael, ist ja ne gut Idee für morgen :top

Walli der Kräuter, schönes Kosumbrot, auch ohne Konsum :kl

Michel, jetzt schon Rhabarberkuchen :shock: aus dem Garten?
Naja, ihr wohnt ja auch fast am Mittelmeer :D

Melli, das geht aber gar nicht .ph ;)
Und stimmt, es ist etwas ruhig diese Woche, scheinbar liegts an der fortgeschrittenen Fastenzeit :P
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7278
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 1.-7.4.2019

Beitragvon UlliD » Sa 6. Apr 2019, 07:44

hansigü hat geschrieben:Und stimmt, es ist etwas ruhig diese Woche, scheinbar liegts an der fortgeschrittenen Fastenzeit :P

Nix mit Fastenzeit, ganz einfach keine Zeit :s :wue :wue
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 319
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 1.-7.4.2019

Beitragvon hansigü » Sa 6. Apr 2019, 08:10

Ulli, das sagtest du bereits :D
das kann natürlich auch sein, dass Haus, Hof und Garten nach der Winterzeit viel Aufmerksamkeit verlangen! Ich habe trotzdem mal spät Abends noch einen Vorteig und Kochstück für Dinkelbrötchen angesetzt. .adA ;)
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7278
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 1.-7.4.2019

Beitragvon Backdat » Sa 6. Apr 2019, 13:11

Leckere Backergebnisse - bitte jeweils einen Happen zu mir schicken :)

Das Möhrenbrot finde ich besonders interessant. Muss ich bei Gelegenheit auch mal probieren!

Heute einfach mal ein paar "Formübungen" gemacht (eigentlich Zöpfchen - siehe verschwommen im Hintergrund). Leider war der Teig etwas zu weich. Dann wurde ein Teil eben Salzstangerl ;)


Bild
Backdat
 
Beiträge: 59
Registriert: Mo 2. Apr 2018, 14:17

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz