Go to footer

Backergebnisse und -Erlebnisse vom 1. -7.3.2021

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 1. -7.3.2021

Beitragvon Mikado » Di 2. Mär 2021, 18:22

Hallo zusammen

Am Montagnachmittag aus unserem Ofen geholt:

Bild

Dieses Hafermühlenbrot hatte ich schon lange nicht mehr gemacht, aber in diesen Tagen werde ich es noch mehrmals backen, da ich seine Rezeptur ändern möchte, die alte Rezeptur ist dann nicht mehr aktuell.


Bild

Den Teigling tief einzuschneiden hat sich sehr gelohnt, der Ofentrieb hat für einen ordentlichen Schub nach oben gesorgt und einen leicht wilden rustikalen Ausbund hervorgebracht. Ich mag diese Art von Ausbund – kleine Verästelungen, seine natürlichen Farben. Die Verästelungen und kleinen Risse lassen erahnen, wie sich der beim Ofentrieb im Teigling entstehende Druck seinen Weg nach außen gesucht hat. Wenn die Struktur so schön wird, dann poste ich gerne auch ein Makro von solch einem Ausbund.
Mit etwas Phantasie erinnert das an erkaltete Lava vom Brotkrusten-Typ, den gibt‘s bei Lava tatsächlich.


Bild

Mit der Krume war ich diesmal nicht zufrieden, aber die Ursache ist schon erkannt und wird noch beseitigt.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 2043
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 1. -7.3.2021

Beitragvon Mugerli » Di 2. Mär 2021, 18:37

Schöner Wochenstart hier mal wieder :top :hu

Ich reihe mich dann morgen nach dem Anschnitt meines Brotes von heute ein ;)
Benutzeravatar
Mugerli
 
Beiträge: 209
Registriert: Fr 29. Jan 2021, 16:57
Wohnort: Schweiz


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 1. -7.3.2021

Beitragvon northernlight » Di 2. Mär 2021, 18:40

@Mika
Was stimmt denn mit der Krume nicht? Sieht doch super aus! :?
Welchen „Fehler“ meinst du gemacht zu haben?
northernlight
 
Beiträge: 141
Registriert: Sa 4. Jul 2020, 15:54


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 1. -7.3.2021

Beitragvon Steinbäcker » Di 2. Mär 2021, 20:18

@Mika, rätsele auch etwas, deine Krume scheint mir doch perfekt!
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 1007
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 1. -7.3.2021

Beitragvon Mimi » Di 2. Mär 2021, 21:16

@Mika, Du lässt uns an Deinen Backerlebnissen leider viel zu selten teilhaben. Aber wenn Du was präsentierst, dann perfekt. :kh

@Rochus, wie immer tolle Meisenknödel :top

@Matthias, die Wurzelbrote aus dem E-Herd - lecker und fein gedreht.

@Inge, ich finde Du steigerst Dich von Brot zu Brot ;)

Theresa‘s Zopf hat mich geflasht. Das ist Backen in Perfektion!!
Liebe Grüße Mimi

Tu Deinem Körper etwas Gutes, damit Deine Seele Lust hat, darin zu wohnen. (Teresa von Avila)
Benutzeravatar
Mimi
 
Beiträge: 634
Registriert: Mo 20. Jan 2020, 22:11


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 1. -7.3.2021

Beitragvon Moseka » Mi 3. Mär 2021, 00:02

@Mimi, danke dir für das schöne Kompliment. Das spornt an!
Es grüßt herzlich aus GR
Inge Margarita


Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert
(Johann Wolfgang von Goethe)
Benutzeravatar
Moseka
 
Beiträge: 104
Registriert: Di 5. Jan 2021, 12:59
Wohnort: Afidnes, Attika, GR


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 1. -7.3.2021

Beitragvon Mugerli » Mi 3. Mär 2021, 09:32

Hier also mein Buttermilchbrot (aus dem BBB1) :D

Bild Buttermilchbrot

Da das Teiggesamtgewicht unter 1kg lag, habe ich die Mengen mal nicht angepasst. Viel mehr würde allerdings nicht in den Topf passen :mrgreen: icon_wink
Mangels Weizenschrot kam Weizen-VK-Mehl ins Quellstück.

Schmeckt uns mal wieder sehr gut :katinka :D .

Allen noch eine schöne (Back-) Woche bia

Ich glaube, bei mir ist als nächstes mal wieder was mit Walnüssen dran :) .
Benutzeravatar
Mugerli
 
Beiträge: 209
Registriert: Fr 29. Jan 2021, 16:57
Wohnort: Schweiz


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 1. -7.3.2021

Beitragvon matthes » Mi 3. Mär 2021, 09:38

Mugerli hat geschrieben:
Ich glaube, bei mir ist als nächstes mal wieder was mit Walnüssen dran :)


Da habe ich einen mega Tipp von Claudio. Der Hammer dieses Brot :kl

Im Rezept das "Farina di grano arso" Mehl ganz einfach:

Roggenvollkornmehl in eine beschichte Pfanne und anrösten.
Immer gut rühren und das Mehl dann sofort, wenn es schön dunkel ist, raus aus der heißen Pfanne, sonst geht der Rauchmelder an :lol:
Das bin ich (Matthias)
Benutzeravatar
matthes
 
Beiträge: 725
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 09:35


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 1. -7.3.2021

Beitragvon Mikado » Mi 3. Mär 2021, 10:14

@ northernlight
@ Rochus
@ Mimi

Danke an euch :) .

Den kleinen Kritikpunkt bzw. die Ursache kann man auf meinen Krumenfoto kaum erkennen, sondern nur in natura, die Krume war etwas feucht und neigte dazu ein klein wenig ballig zu sein, man könnte zwar auf zu viel Wasser im Teig tippen, aber das war*s nicht alleine, zwei Punkte kommen zusammen. Nach langer Zeit stelle ich mein Rezept ja etwas um, das gepostete Beispiel war die Umsetzung der ersten notwendigen Detailänderung, die optimalen Details für eine perfekte Krume waren diesmal nur nicht auf Anhieb getroffen: zwei Details werden noch angepasst, einen Tick weniger Wasser und deutlich weniger enzymaktives Backmalz.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 2043
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 1. -7.3.2021

Beitragvon Mugerli » Mi 3. Mär 2021, 10:54

matthes hat geschrieben:Da habe ich einen mega Tipp von Claudio. Der Hammer dieses Brot :kl

Danke für den Tipp :top (und die Herstellung der einen Zutat ;) )

Das liest sich schon mal sehr vielversprechend. Verwende in meiner Küche allerdings nur frischen Rosmarin ... Würde dann allenfalsch ein Zweiglein frischen Rosmarin ins Quellstück packen und später wieder raus fischen und im Hauptteig frisch gehackten Rosmarin ... :) ?
Hatte mir zwar schon ein Rezept von brotbackkunst.de bzw. backhausgeflüster.de herausgesucht. "Weizen-Walnussbrot mit Vollkornanteil". (Krieg die Rezeptseite aber gerade nicht aufgerufen - vermutlich Datenbankverbindungsfehler :roll:. Zum Glück hab ich's schon ausgedruckt :mrgreen: .)

Mal sehen, auf welche Variante meine Wahl fallen wird :cha
Benutzeravatar
Mugerli
 
Beiträge: 209
Registriert: Fr 29. Jan 2021, 16:57
Wohnort: Schweiz


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 1. -7.3.2021

Beitragvon Segale » Mi 3. Mär 2021, 11:11

@Mika: I give you 20 out of 10 points!

Bei mir gab es diese Woche nochmals ein Roggenversuch um die Frieselei durch Versuch und Irrtum zu eleminieren. Diesmal bin ich untreu geworden und habe ein Mehl aus einer anderen Region gekauft, um "auszuschliessen", dass es ggf. am Roggen selbst liegt, was ich aber nicht vermutete. Die pure Hoffnungslosigeit nach so vielen Versuchen. Brot wurde gut, schmeckt auch, ballt, klebt und schmiert nicht, aber die Frieselei, die bleibt. Habe die Vermutung, dass es an Enzymschwäche des Roggens liegt, da ich das schon seit mindestens 1.5-2 Jahren habe. Nächster Versuch höhere Versäuerung mit 50%.....und falls es dann nicht weg ist, so lasse ich es einfach.

Roggen 1150, TA 170, 40% Versäuerung. Anschnitt nach 1.5 Tagen.

Die Friesel auf dem Brett sind auch von Scheiben vorher.

Bild

Bild
Segale

Brot ist Glück! Ruhrpott - Totgesagte leben länger!
Benutzeravatar
Segale
 
Beiträge: 167
Registriert: Mi 6. Feb 2019, 21:58
Wohnort: Südschwarzwald


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 1. -7.3.2021

Beitragvon Segale » Mi 3. Mär 2021, 11:13

Theresa hat geschrieben:Hier ist ja was los, fleißige Bäcker und wunderschöne Backwerke.

Ich kann einen Hefekuchen mit Marzipan-Mandelfüllung anbieten, Anschnitt geht leider nicht, ist ein Geburtstagswunschkuchen.

Bild


Hallo Theresa

Sieht wunderbarst aus. Könnte ich bitte das Rezept dafür haben?

Danke
Steve
Segale

Brot ist Glück! Ruhrpott - Totgesagte leben länger!
Benutzeravatar
Segale
 
Beiträge: 167
Registriert: Mi 6. Feb 2019, 21:58
Wohnort: Südschwarzwald


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 1. -7.3.2021

Beitragvon UlliD » Mi 3. Mär 2021, 12:08

Hatte hier jemand was von Meisenknödel geschriebeben :? :? :? :xm Bild

====> 77934371nx46130/mit-sauerteig-f23/kernige-broetchen-t1778.html :kl :kl
Bild
Anschnitt nachreichen:Bild
Zuletzt geändert von UlliD am Do 4. Mär 2021, 09:19, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 1017
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 1. -7.3.2021

Beitragvon Caröle » Mi 3. Mär 2021, 16:11

Die Collage vom Buttermilchbrot finde ich sehr gelungen, das Brot selbst natürlich auch :top
Die Meisenknödel-Brötchen lachen mich aber auch extrem an.
Hier steht jetzt auch wieder ein Brotteig in der Stockgare rum... es handelt sich um ein Brot, das hier auch erst kürzlich von jemandem gebacken und präsentiert wurde - mehr verrate ich noch nicht. :mrgreen:
Caro... mit viel Koch- und langsam auch mehr Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf & -Kastenform, Schamott-Backstein,
nicht so toller Ofen, 2 Sauerteige (Gärhard: Roggen und Gärtrud: Lievito Madre)
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 575
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 1. -7.3.2021

Beitragvon northernlight » Mi 3. Mär 2021, 18:08

Mikado hat geschrieben:... zwei Details werden noch angepasst, einen Tick weniger Wasser und deutlich weniger enzymaktives Backmalz.


Alles klar. ;)
northernlight
 
Beiträge: 141
Registriert: Sa 4. Jul 2020, 15:54


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 1. -7.3.2021

Beitragvon t.abbs » Mi 3. Mär 2021, 18:32

Tolle Backwerke, sofern mir die Bilder angezeigt werden (ungesicherte URL's - ich helfe gern bei der Absicherung von brotbackforum.com). Den Hefekuchen mit Marzipan-Mandelfüllung werde ich baldigst auch versuchen. Mal sehen, wie er mit Dinkel und LM ohne Hefe wird...

Bei meinem Auffrischbrot am Montag hatte ich den Durst der Saaten im Brühstück unterschätzt. Schon am zweiten Tag war der Teig recht trocken. Mein erstes Dinkelbrot, daß so trocken ist, wie es sehr häufig leider selbst bei Biobäckereien vorkommt. In Zukunft werde ich auf Brühstücke lieber ganz verzichten als ein unvollständig verquollenes in den Teig einzuarbeiten.
t.abbs
 
Beiträge: 27
Registriert: Sa 27. Feb 2021, 23:03
Wohnort: Leipzig


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 1. -7.3.2021

Beitragvon Espresso-Miez » Mi 3. Mär 2021, 18:42

@ Thomas /t.abbs: für einen Feinteig mit LM statt Hefe kann ich Dir diesen Thread aus dem Nachbarforum ans Herz legen!
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1376
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 1. -7.3.2021

Beitragvon Mugerli » Mi 3. Mär 2021, 18:54

Caröle hat geschrieben:Die Collage vom Buttermilchbrot finde ich sehr gelungen, das Brot selbst natürlich auch :top

Danke dir :sp

Bin schon gespannt, von wem du dich zum nächsten Brot hast inspirieren lassen :mrgreen:
Benutzeravatar
Mugerli
 
Beiträge: 209
Registriert: Fr 29. Jan 2021, 16:57
Wohnort: Schweiz


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 1. -7.3.2021

Beitragvon t.abbs » Mi 3. Mär 2021, 19:00

Danke für den Link, @Espresso-Miez. Flohsamenschalen im Kuchen hatte ich noch nicht; werde ich aber mal machen :-) Meine LM frische ich bei Süßem tatsächlich auch mit MIlch auf.
Es ist ein Jammer, daß mein Magen zu klein ist für all die schönen Sachen pro Tag, die hier so gepostet werden. :lol:
Thomas
t.abbs
 
Beiträge: 27
Registriert: Sa 27. Feb 2021, 23:03
Wohnort: Leipzig


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 1. -7.3.2021

Beitragvon Caröle » Mi 3. Mär 2021, 22:31

Soooooo...nachdem hier kürzlich das Weinheimer Möhrenbrot vom Plötzblog gezeigt wurde,
fiel mir ein, dass ich das ja auch noch ausprobieren wollte. Gesagt, getan!
Allerdings bin ich mit dem Ofentrieb nicht sonderlich zufrieden. Die Krume ist zwar schön locker und saftig geworden (das ist so ein Brot, das ich am liebsten pur genießen kann),
aber es ist so gut wie kaum in die Höhe gegangen. Nach dem Backen im Topf habe ich es noch
eine ganze Weile frei im Ofen nachbacken lassen, da es mir noch zu feucht vorkam (trotz 98°C Kerntemperatur). Geschmacklich ist es wirklich klasse, das mach ich sicher mal wieder,
in der Hoffnung, dass ich dann die Gare besser erwische und es noch etwas höher werden möge :p

Bild

Bild
Caro... mit viel Koch- und langsam auch mehr Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf & -Kastenform, Schamott-Backstein,
nicht so toller Ofen, 2 Sauerteige (Gärhard: Roggen und Gärtrud: Lievito Madre)
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 575
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz