Go to footer

Backergebnisse und Erlebnisse vom 08.10 -14.10.2012

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 08.10 -14.10.2012

Beitragvon gitti » Fr 12. Okt 2012, 19:57

@Lenta - ja genau, das Rezept ist es.

Dieses Mal hatte ich auch schwarzen Sesam - aber dafür nicht genügend hellen - da hab ich etwas mehr vom schwarzen reingetan.
Schmeckt mir aber fast besser mit Leinsamen, anstatt dem schwarzen Sesam. Aber das ist natürlich Geschmackssache. Hab auch schon die Hälfte der Sonnenblumenkerne durch Kürbiskerne ersetzt. Ist auch lecker.
gitti
 
Beiträge: 677
Registriert: Di 31. Jan 2012, 17:50
Wohnort: im schönen Schwarzwald, nicht weit von Freudenstadt


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 08.10 -14.10.2012

Beitragvon hansigü » Fr 12. Okt 2012, 20:15

Daniela, da hilft nur ein Bildschirm in der Küche. Hatte letzthin ne Dunstabzugshaube mit Fernseher gesehen, wenn der noch internetfähig wäre, könnte ich mir den gut in der Küche vorstellen.
Mein Wlan reicht leider nicht bis in die Kochecke unserer Küche.
Eure Backwerke sind wirklich supi. Ich war diese Woche faul :oops:
Aber morgen backe ich Schwarzbierbrot und noch den sonnigen Herbstlaib.
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8129
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 08.10 -14.10.2012

Beitragvon Little Muffin » Fr 12. Okt 2012, 20:20

Hab grad meinen Zopf aus dem Ofen geholt. Leider hatten wir kaum noch Hagelzucker da. Und ich liebe den doch so mit Butter. Naja meine Hüften ja leider auch. :p

Ich muß mir mal überlegen was ich nächste Woche schönes Backe. Marlas Herbstlaib wird wieder dabei sein, vielleicht mache ich einfach ein größeres. Denn wir ich eben feststellen konnte, passt das Brot hervoragend mit Ei sowie Erdbeermarmelade und man hat ja nicht immer ein Brot bei auf dem alles schmeckt.
Bild

Och das wäre doch was, ein eingebauter Monitor/Computer in der Kühlschranktür. Unser Wlan hat übrigens Probleme dass unserem Telefon (welche über dem ganzen Kram steht) auf einer ähnlichen Frequenz funkt und die kommen sich gerne in die Quere. Mirkowellen stören das Wlan überings auch. .ph
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 08.10 -14.10.2012

Beitragvon brotbackfrosch » Fr 12. Okt 2012, 20:27

Da hab ich ja richtig Glück mit meinem Netbook im Backzimmer. :D Finde das ganze super, auch wenns etwas größer sein könnte. Aber besser so als diese Rennerei. heute gab bei mir 2x das alltagsbor und 2x das Sauerteigbrot mit geröstetem Hafer, die schmecken uns grad richtig gut. Und jeweils 2 zusammen im Ofen, füllen diesen richtig gut aus. Ich glaub, ich brauch nen großen Ofen, wo auch mal 4-6Brote reinpassen. ;)
Liebe Grüße,
Jessi
Wer schläft, sündigt nicht - Wer vorher sündigt, schläft besser!
Casanova
Bild
http://brotbackfrosch.blogspot.de/
Benutzeravatar
brotbackfrosch
 
Beiträge: 794
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 19:01
Wohnort: Königslutter am Elm


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 08.10 -14.10.2012

Beitragvon Naddi » Fr 12. Okt 2012, 21:21

@ Daniela: dafür dass Du auf halber Strecke bereits die Flechttechnik wieder vergessen haben willst, sieht der Zopf aber toll aus :kh

Will morgen ne Challah für meinen armen kranken Schatz (hab ihm leider meine Viren angehängt :p ) zum Geburtstag backen, mal sehen wie ich das mit dem Flechten hin krieg.

Ansonsten geht gerade der Teig für Quarkbrötchen mit Wildhefevorteig.

Euch allen eine geruhsame & gute Nacht big_good night
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 08.10 -14.10.2012

Beitragvon Lenta » Fr 12. Okt 2012, 21:23

gitti hat geschrieben:@Lenta - ja genau, das Rezept ist es.

Dieses Mal hatte ich auch schwarzen Sesam - aber dafür nicht genügend hellen - da hab ich etwas mehr vom schwarzen reingetan.
Schmeckt mir aber fast besser mit Leinsamen, anstatt dem schwarzen Sesam. Aber das ist natürlich Geschmackssache. Hab auch schon die Hälfte der Sonnenblumenkerne durch Kürbiskerne ersetzt. Ist auch lecker.


Ja, mit den verschiedenen Saaten kann man schön spielen. Ich war mir ja sicher in Deutschland schwarzen Sesam gekauft zu haben und machte mich froh ans Werk, nur der schwarze Sesam, der ist bis heute verschollen.
Mehdi, die Erstellerin des Rezeptes, freut sich bestimmt wenn sie hört das du das Brot so oft schon nachgebacken hast. klick
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10369
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 08.10 -14.10.2012

Beitragvon Yannik » Fr 12. Okt 2012, 21:40

Daniela, du kannst super flechten. Und er glänzt auch so schön... Hagelzucker lieb ich übrigens auch ;)

Ich hab in der letzen Woche auch mal dies oder das gebacken.

Mal zum Frühstück diese LM-Hörnchen (Majas idee). Lecker!

Bild

Und zum Essen Dinente, die schwäbische Pizza. Mit Übernacht-Teig und Dinkelmehl.

Bild

Bild

Bild

Nehmt euch eine weg und genießt das WE!
Beste Grüße
Yannik
Benutzeravatar
Yannik
 
Beiträge: 522
Registriert: So 3. Jun 2012, 18:21
Wohnort: BaWü


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 08.10 -14.10.2012

Beitragvon Naddi » Fr 12. Okt 2012, 21:43

@ Yannik: die Dinnette - ein Gedicht :top Aber wo sind die Frühstückshörnchen den Hörnchen :wue mal wieder zu faul zum Wirken gewesen :mrgreen: *duck & weg*
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 08.10 -14.10.2012

Beitragvon Yannik » Fr 12. Okt 2012, 22:05

Ähm... ja, Faulheit war da auch dabei :mrgreen: Und der Teig war auch so weich.... und abends um 9 hatte ich nicht unbedingt Lust da noch ewig minikleine Hörnchen zu modellieren :ich weiß nichts
Beste Grüße
Yannik
Benutzeravatar
Yannik
 
Beiträge: 522
Registriert: So 3. Jun 2012, 18:21
Wohnort: BaWü


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 08.10 -14.10.2012

Beitragvon IKE777 » Fr 12. Okt 2012, 22:28

Tolle Sachen sehe ich hier - hmmmmmmmmmmmmmmm. Ganz großes Lob an euch alle. Man kann gar nicht alle einzeln erwähnen.

@Daniela
Dieses Video zeigt das 6-Strang-flechten fast noch ein wenig deutlicher (für mich wenigstens). Ob ich es danach hinkriege steht noch in den Sternen

Ich hatte gestern die Buure Kruste gebacken, aber leider habe ich mich wieder nicht getraut, den Backofen lange genug auf höherer Temperatur zu lassen, obwohl ich Ulla's Worte im Ohr hatte, von wegen "gut durchbacken". Ich habe mir fest vorgenommen, das bei meinem nächsten Brot nun wirklich zu beherzigen!

Hier die Buure Kruste - noch zu wenig krustig, schade!

Bild
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 08.10 -14.10.2012

Beitragvon IKE777 » Fr 12. Okt 2012, 22:32

Gerade sehe ich Danielas tollen Zopf - Spitze :amb :amb

@Yannik
sehen so Hörnchen aus? Aber ich weiß, der Geschmack ist wichtig :lala
Die Dinetten würde ich auch gerne mal ausprobieren!
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 08.10 -14.10.2012

Beitragvon IKE777 » Fr 12. Okt 2012, 22:45

Nachdem ich die Kruste beim Buure Brot nicht wie gewünscht hinbekommen habe, musste ich es heute nochmal probieren.
Es sollte aber nicht genau das gleiche Brot sein, und ein Altbrotansatz war auch zu verbrauchen.
So habe ich eine "Ruchmehl-Buttermilch-Kruste" kreiert, mit Altbrot und Lievito.

Vom Geruch her verführerisch, beim Anklopfen ruft es "probier mich, probier mich...". Aber ich verkneife es mir zu so später Stunde (muss mich direkt loben) - und freue mich aufs Frühstück. :st :tL

Bild
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 08.10 -14.10.2012

Beitragvon Yannik » Fr 12. Okt 2012, 22:58

Hmmm, das sieht ja super aus :kk


Bin auf den Anschnitt gespannt.
Beste Grüße
Yannik
Benutzeravatar
Yannik
 
Beiträge: 522
Registriert: So 3. Jun 2012, 18:21
Wohnort: BaWü


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 08.10 -14.10.2012

Beitragvon UlrikeM » Sa 13. Okt 2012, 01:41

So! Die Jugend ist aus dem Haus und das Wohnzimmer gehört wieder mir :tL Da kann ich schnell noch nach euren Bäckereien sehen. Klasse, was ihr wieder aus den Öfen gezogen habt :top Entschuldigung, ich pick mir nur ein paar raus, ich bin einfach zu k.o., um auf alles einzeln einzugehen.

Tolle Torte, Björn, als chronische Thaireisende habe ich ein sehr inniges Verhältnis zu Mangos und freu mich jetzt schon auf den Januar. Genau das, was Naddi schrieb, fiel mir auch gleich ein...wenn die Leute mal zu gesund sein sollten, verdienst du deine Brötchen einfach als Konditor ;)

Superschöner Zopf, Daniela, hab mich an die sechs Stränge noch nicht rangetraut. Auf den Videos sieht das immer so einfach aus....ja wenn man´s mal kann ;)

Irene, dein neues Brot gefällt mir sehr, schreibst du das Rezept dazu auf beim nächsten Mal?

Mann, war ich heute fleißig...*selbstlob* Das Kind, das kleine, hatte ja heute Geburtstag. Da habe ich gestern schon Nach einem Rezept von Bernd, wohl noch aus dem geschlossenen Forum, Muffins gebacken. Teig mit Schoko-Nuss-Creme(nein! nicht Nutella!) und gehackten Nüssen. Nachts um eins hab ich noch eine Ganacheschicht obendrauf drapiert und die Dinger kalt gestellt. Heute Morgen dann in Kuvertüre getaucht und verziert. Dann das Geburtstagsessen für Kind und freunde gekocht: Thai-Gemüse-Curry und Duftreis, Zucchiniplätzchen mit Minz-Zitronen-Jogurt, Mozzarella-Spießchen und Pflanzerln aus Sojaschnetzeln (klingt schlimm, schmecken aber erstaunlich gut 8-) ) War alles auf Wunsch des Geburtstagskindes, die Gäste (alle Fleischfresser) haben auch brav gegessen und sogar gelobt 8-) Die Zeit ohne Wohnzimmer habe ich in der Küche verbracht und noch ein Thaicurry, Schwein mit Schlangenbohnen, für die morgige Buchmessenparty meiner Freundin gekocht, eben habe ich noch den versunkenen Streuselkuchen aus dem Rohr gezogen und bin nun einigermaßen platt. Dafür muss ich jetzt für morgen nichts mehr machen, denn einen gedeckten Apfelkuchen hab ich noch beim griechischen Bäcker im Nachbarort bestellt. Der Einzige weit und breit, bei dem der Kuchen noch wie Kuchen schmeckt.

Und jetzt verziehe ich mich endlich ins Bett und morgen verbringe ich den Vormittag mit der Zeitung im Bett :D

Gute Nacht big_good night
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3603
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 08.10 -14.10.2012

Beitragvon IKE777 » Sa 13. Okt 2012, 09:32

Als ich gestern das Brot aus dem Ofen holte, da knusperte und knackte es herrlich. Kaum zu widerstehen.
Nach ca. 3 Stunden wurde die Rinde leider schon wieder weich. :tip

WAS KANN ICH TUN - bzw. einem Brot zufügen - dass die Rinde knusprig bleibt?? :gre
Das alles war drin

1 Portion Altbrotansatz - 200g Lievito - 220g Buttermilch - 200g Ruchmehl

Dann habe ich mit 40g Ruchmehl ein Water-Roux zubereitet.

Im Hauptteig war
obiger Ansatz - das Water-Roux - 100g Ruchmehl - 280g Weizen 550 - 1 TL Honig - 8g Hefe - 18g Salz

Es war ein schöner Teig, der auch gut aufging. Auch im Ofen!
Das Brot schmeckt sehr gut, hat eine feine weiche Krumme - eine dunkle Rinde - aber leider ist sie nach kurzer Zeit weich geworden, ja, leider fast ein wenig zäh oder ledrig. :kdw

Bild
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 08.10 -14.10.2012

Beitragvon Naddi » Sa 13. Okt 2012, 09:38

@ Irene: tolle Brote, beide :kh Und das Video ist super. So versuch ich das heute mal bei der Challah. Zimperlich geht die Dame aber nicht mit ihrem Zopf um, vielleicht liegt darin das Geheimnis :? Versuch macht klug.
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 08.10 -14.10.2012

Beitragvon UlrikeM » Sa 13. Okt 2012, 13:06

Irene, ich weiß nicht :? Ist das nicht bei reinen Weizenteigen meistens/immer so? Jedenfalls hält sich bei mir die Kruste bei Mischbroten besser als bei Weizenbroten.

Külles fragen :ich weiß nichts
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3603
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 08.10 -14.10.2012

Beitragvon epona » Sa 13. Okt 2012, 13:49

Heute mal wieder ein Dunkles Brot, ein kontrast zu den Baguettes

Bild
Viele Grüße epona
Bild
Das Glück im Leben hängt von den guten Gedanken ab, die man hat
Marc Aurel
Benutzeravatar
epona
 
Beiträge: 841
Registriert: So 21. Aug 2011, 20:38
Wohnort: Hamburg


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 08.10 -14.10.2012

Beitragvon _xmas » Sa 13. Okt 2012, 13:54

Irene, es ist nicht genug ausgebacken (s. entsprechende Beiträge meinerseits dazu). Innen ist noch zuviel Feuchtigkeit, die nach dem Abkühlen des Brotes lansam in die Rinde "kriecht". Kurzzeitiges Nachbacken wirkt dem entgegen... Oder eben eine hohe Anbacktemperatur mit runter geregelter längerer Backzeit. Man darf ein Brot bei ausgeschaltetem Backofen auch ruhig mal auf dem Backstein "ruhen" lassen. Aber all das habe ich ja bereits geschrieben. Es lebe das Experiment!
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12032
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 08.10 -14.10.2012

Beitragvon hansigü » Sa 13. Okt 2012, 14:29

Epona, schön Dein dunkles Brot. Ich habe auch eins im Ofen, das ich heute verschenken möchte zum 50igsten Geburtstag. Habe eine Schwarzbierroggenbrot gemacht. Und das zweite für uns wandert dann auch gleich hinein.
Die 50 ist gut geworden, finde ich, nicht ganz mittig, was solls.

Bild
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8129
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz