Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 07.03. - 13.03.2016

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 07.03. - 13.03.2016

Beitragvon Hobbybäcker14 » Fr 11. Mär 2016, 14:17

Nordan hat geschrieben:Der Streifen unten stört mich, aber sonst ist es schon besser geworden als mein letztes Brot. Gare abzuschätze ist immernoch ein Ratespiel, sobald Roggen drin ist :? .

Hallo Achim,

fein, wenn Du Fortschritte machst ... wegen dem 'speckigen' Streifen unten: gehe ich Recht in der Annahme, dass Du ohne vorgeheiztem Backstein gebacken hast ... ? ;)

LG
Reinhard
Hobbybäcker14
 
Beiträge: 260
Registriert: Mi 14. Jan 2015, 15:55


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 07.03. - 13.03.2016

Beitragvon Hesse » Fr 11. Mär 2016, 16:21

Zum “Eier- Rätsel” von Erika hier zu finden> hat noch niemand was geschrieben. Klar- die Eier auf dem rechten Bild sind vom “Bio”- Laden, dem Futter wurde Karotin beigemischt. :mrgreen:
*****
Habe eben auch paar Olga- Brezeln gebacken- feine Sache zu einem Kaffee und dies sogar draußen im Garten. :D

Das Rezept von Werner steht hier> Danke dafür !

Bild

Bild

Wünsche allen ein prima Wochenende- das Wetter macht mit ! :D
Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1704
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 07.03. - 13.03.2016

Beitragvon _xmas » Fr 11. Mär 2016, 19:35

Hallo Werner, es wäre schön und sicher von allen Interessierten gewünscht, wenn du dieses Rezept in die "Süße Ecke" stellen könntest. Dann packe ich es (oder jemand anderes vom Team) in den Index - denn da gehört solch eine Leckerei doch hin ;)

@all: Klasse, eure Backergebnisse! :hu :top
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12016
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 07.03. - 13.03.2016

Beitragvon Leonis52 » Fr 11. Mär 2016, 22:58

Ich habe heute Sauerteigpizza zu zeigen, die ich gerade noch knapp bildlich festhalten konnte bis sie rasend schnell verschwand.... :katinka

Bild

Bild

Im Ofen habe ich noch zwei Mischbrote mit Saaten, die ich nach Tipps von _xmas und Littel Muffin versuche mit dunkler Kruste zu backen - bis jetzt sieht es ganz gut aus. 8-)
Bild Lieben Gruß, Leonis
Benutzeravatar
Leonis52
 
Beiträge: 111
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 12:41
Wohnort: Rheinland


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 07.03. - 13.03.2016

Beitragvon Leonis52 » Fr 11. Mär 2016, 23:25

Zwei Saaten-Mischbrote mit Roggen, Dinkel und Weizen-Sauerteig, wenig Hefe plus gerösteten Saaten (Sonneblumenkerne, Sesam, Leinsamen und Chia) als Brühstück.
Ich habe einfach reingeworfen was mir so in den Sinn kam.

Bild

Bild

Optisch gefallen sie mir noch nicht so richtig, obwohl sie jetzt jedenfalls schon mal dunkler geworden sind - ich glaube ich muss das mit dem richtigen Zeitpunkt zum Einschießen noch laaaange üben. :ich weiß nichts
Bild Lieben Gruß, Leonis
Benutzeravatar
Leonis52
 
Beiträge: 111
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 12:41
Wohnort: Rheinland


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 07.03. - 13.03.2016

Beitragvon _xmas » Fr 11. Mär 2016, 23:28

Leonis, von der Pizza hätte ich sehr gern ein Stückchen. Die sieht prima aus. Ganz ohne Hefe?

Und das Brot... das wird schon, nur Mut, ein gutes Rezept und eine ordentliche Backtemperatur. Was soll da schief gehen?

Edit:
Vielleicht solltest du dem Teigling vor dem Einschießen etwas mehr Spannung verpassen.

Nochmal edit: Hier stehen (kostenfreier Download) sehr wissenswerte Infos zur Verfügung.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12016
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 07.03. - 13.03.2016

Beitragvon Leonis52 » Fr 11. Mär 2016, 23:52

Nein _xmas, eine Prise Hefe ist mit drin im Pizzateig weils schnell gehen musste - die Raubtiere hatten Hunger! :mrgreen:
Aber beim nächsten Mal hebe ich ein Stück für dich auf. :top

Hmmm...Spannung geben klingt gut, aber dann hätte ich den Teig ein wenig fester und/oder kühler halten müssen; ich glaube eine kalte Stückgare im Kühlschrank wäre besser gewesen, dann wären sie nicht so übergart und nicht so breit gelaufen (aber vielleicht irre ich mich auch - bin beim Kochen wesentlich versierter als beim Backen :ich weiß nichts ).
Bild Lieben Gruß, Leonis
Benutzeravatar
Leonis52
 
Beiträge: 111
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 12:41
Wohnort: Rheinland


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 07.03. - 13.03.2016

Beitragvon _xmas » Sa 12. Mär 2016, 00:01

Leonis, Teigspannung bei Teiglingen erzeugt man durch Wirken und Ausformen. Kalte Stückgare ist nicht immer der einzig richtige Weg und kann sich sogar negativ auswirken. Temperatur ist ein sensibler Faktor 8-), so oder so ;)
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12016
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 07.03. - 13.03.2016

Beitragvon stoeri » Sa 12. Mär 2016, 00:57

Hallo Michael,

hörst Du auf stell keine Zuckerbrezn Bilder ein :gre die sehen so lecker aus, die sehen wirklich zum Anbeissen aus. :mz
Ich habe noch nie einen Blätterteig gemacht.

Und zu den Eiern stimmt das rechte sind die Bio Eier aber ob diese Farbe nur vom Carotin kommt ich weis nicht. Meine Hühner bekommen jetzt auch öfters geriebene Karotten. Sie schmecken auch nicht nach Eiern eher nach bitterer Medizin.

Aber gottseidank ist jetzt ja die Eierkaufzeit vorbei, da meine wieder gut Legen. Ich kaufe nur selten welche in der Zeit wo meine nicht legen oder nur ganz wenig legen weil mein Mann gerne Brotzeiteier ißt und er nicht auf seinen Kuchen verzichten will. Ich brauche in der Zeit keine Eier. Bäh!
Herzliche Grüsse
Erika
stoeri
 
Beiträge: 66
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 16:47


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 07.03. - 13.03.2016

Beitragvon Werner33 » Sa 12. Mär 2016, 01:31

Hesse hat geschrieben:Zum “Eier- Rätsel” von Erika hier zu finden> hat noch niemand was geschrieben. Klar- die Eier auf dem rechten Bild sind vom “Bio”- Laden, dem Futter wurde Karotin beigemischt. :mrgreen:
*****
Habe eben auch paar Olga- Brezeln gebacken- feine Sache zu einem Kaffee und dies sogar draußen im Garten. :D

Das Rezept von Werner steht hier> Danke dafür !

Bild

Bild

Wünsche allen ein prima Wochenende- das Wetter macht mit ! :D
Grüße von Michael


Hallo Michael,

die Olgabrezeln sind super gelungen, mein großes Lob :top
und als Dauergebäck sind sie ja auch noch gut lagerbar, und können schon etwas süchtig machen. :katinka



beim Eierrätsel kann ich dir nicht ganz zustimmen :lala

da sollte man zuerst mal wissen, wo Erika wohnt :?
Bei der Ei Dotter Farbe ist es wie beim Brot, da gibt es ein eindeutiges Nord Süd Verschiebung im Verbraucherwunsch. (Die Dotter Farbe im Süden Goldgelb)

Ebenfalls kann die Dotterfarbe über das Futter verändert werden (ich sage nur roter Meis, Paprika, Pimentopfeffer und Kürbisse wirken Wunder) :top

Heute setzt fast kein Futtermittelhersteller mehr künstliches Karotin ein, jedoch werden die Futtermittel unterschiedlich gemischt (Nord Süd Gefälle) :p #

Bereits vor über 50 Jahren schrieb Alfred Mehner im Lehrbuch über die Geflügelzucht, dass die Dotterfarbe vor allem auf der Fütterung basiert. Das Gras im Auslauf sowie Mais, Karotten, Tomaten oder Paprikaschoten verleihen dem Dotter eine sattgelbe Farbe. Aber auch der Stoffwechsel der einzelnen Henne beeinflusst die Farbe.

@ Erika,
die Karotten muss man aber mit etwas Öl anmachen, sonst wird das Karotin nicht aufgeschlossen .ph
Alternative ist ein auseichender Anteil von Sonnenblumen oder sonstigem Ölgetreide im Futter, dann kann dies auch der Hühnermagen erledigen. :lala

Und was hat der Blätterteig gemeinsam mit einer Jungfrau :?
Mann muss sich beim ersten mal nur etwas trauen... :cha
und schon wird's zur Rutine :ks

Gruß Werner
Anerkannter Sachverständiger für das Streicheln von Teig und Frauen
Benutzeravatar
Werner33
 
Beiträge: 734
Registriert: Mo 27. Jun 2011, 00:27
Wohnort: auf der Filderebene


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 07.03. - 13.03.2016

Beitragvon cremecaramelle » Sa 12. Mär 2016, 08:40

tolle Sachen sind wieder gebacken waren!
bei mir sind es heute 2 Zöpfe geworden nach diesem Rezept:
https://www.ploetzblog.de/2014/02/12/au ... efezoepfe/
Die Hefemenge habe ich auf die Hälfte reduziert und die fertigen Zöpfe über Nacht kalt gehen lassen, passt besser in meinen Zeitablauf. Statt des Anis habe ich Mahlopi verwendet, nachdem dieses Gewürz vor 2 oder 3 Wochen hier im Forum vorgestellt wurde.

Bild

Bild
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1288
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 09:20


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 07.03. - 13.03.2016

Beitragvon EvaM » Sa 12. Mär 2016, 09:55

Bildschöne Hefezöpfe , Creme caramelle :hu . Ulrike bäckt gerne den Hefezopf von Hefe und Mehr. Hast Du den Zopf auch schon probiert? Mich interessiert vorallem die Haltbarkeit- falls Deine Zöpfe überhaupt Stunden überleben :mrgreen:
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2300
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 21:12


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 07.03. - 13.03.2016

Beitragvon cremecaramelle » Sa 12. Mär 2016, 10:11

Danke :p
Das Rezept von Hefe&mehr kenn ich nicht, hast Du einen link, bitte.
Zur Haltbarkeit meines Zopfes kann ich nicht viel sagen. Der wird halbiert und die Hälfte eingefroren, länger als 3 Tage hält eine Hälfte aber nicht! (der 2. ist ein Geschenk und geht nachher außer Haus)
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1288
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 09:20


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 07.03. - 13.03.2016

Beitragvon stoeri » Sa 12. Mär 2016, 10:22

Hallo Werner, vielen Dank für die Aufklärung. Auf jeden Fall machen meine Hühnereier den Kuchen die Nudel die Spätzle so richtig gelb und duften tut es im ganzen Haus wenn es "nur" mal Spiegeleier gibt. Das ist bei den Bio Eiern nicht der Fall. Aber egal.(Ich gebe immer etwas gelbe Farbe aus dem Malkasten dazu) :cha

Ich liebe Hefezöpfe, mit Torten habe ich es gar nicht, ich nehme mir mal ein Stück von diesem tollen und so wunderbar geflochtenen Zopf ein Grosses Stück. :katinka ist der toll.

Werner hör auf :kdw Also so schöne Zuckerbrezln wie Eure da könnte ich nicht wieder stehen. Kann man die Einfrieren?
Herzliche Grüsse
Erika
stoeri
 
Beiträge: 66
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 16:47


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 07.03. - 13.03.2016

Beitragvon cremecaramelle » Sa 12. Mär 2016, 10:32

aber gerne, bedien dich
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1288
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 09:20


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 07.03. - 13.03.2016

Beitragvon Werner33 » Sa 12. Mär 2016, 11:00

Hallo Erika,

die Olgabezeln (Zuckerbrezln) braucht man eigentlich nicht einfrieren :top
ist ein Dauergebäck welches man einfach so für längere Zeit lagern kann :kl
wird aber meistens nicht übermäßig alt ;) da es vorher :katinka wurde :lala
aber einfrieren geht bestimmt auch, und würde unter Umständen die Lebensdauer erhöhen :XD

Aber so sehen die letzten Reste nach kürzester Zeit aus :heul doch

Bild

Gruß Werner
Anerkannter Sachverständiger für das Streicheln von Teig und Frauen
Benutzeravatar
Werner33
 
Beiträge: 734
Registriert: Mo 27. Jun 2011, 00:27
Wohnort: auf der Filderebene


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 07.03. - 13.03.2016

Beitragvon Memima » Sa 12. Mär 2016, 12:22

Unsere heutigen Frühstückshörnchen:

Bild

Bild

meinem Mann haben sie leider nicht so geschmeckt , aber die Kinder und ich fanden sie sehr lecker :hu :katinka
Liebe Grüße, Melli :tc
Benutzeravatar
Memima
 
Beiträge: 538
Registriert: So 29. Mär 2015, 15:38


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 07.03. - 13.03.2016

Beitragvon lukoli2910 » Sa 12. Mär 2016, 15:52

Ich habe mich heute an einem "Einsteigerbrot" versucht. Mein Halteraner Graubrot sieht so aus:

Bild

Das nächste Mal dann etwas weniger Röstaromen :lala Ich Dödel habe vergessen, die Temperatur runter zu drehen (mangels Umluftbetrieb 250°)

Edit hat noch den Link angeschleppt ;)
Zuletzt geändert von lukoli2910 am Sa 12. Mär 2016, 19:09, insgesamt 1-mal geändert.
lukoli2910
 
Beiträge: 8
Registriert: Fr 26. Feb 2016, 20:12


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 07.03. - 13.03.2016

Beitragvon paputsi » Sa 12. Mär 2016, 16:57

Auch ich präsentiere wieder einen Hefezopf. Sieht nicht ganz so perfekt aus, ist aber ganz ohne Hefe, nur mit LM nach Marlas Rezept mit Übernachtgare. http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/vie ... hp?t=10227
Bild
Bild
Zwar nicht ganz so fluffig als mit Hefe, jedoch super saftig!

Dann buk ich vorgestern Abend aus Lutz Almrezepten das Dreikornvollkornbrot https://www.ploetzblog.de/2016/03/05/al ... lkornbrot/. Nachdem einige hier aus dem Forum schon mit Senfsaaten gute Erfahrung gemacht haben, gab ich auch eine kleine Menge hinzu. Ist jedoch nicht rauszuschmecken, dieses Brot ist vom Geschmack her schon sehr kräftig.
Bild
Bild
Auch heute noch ist die Krume sehr saftig und die Kruste unglaublich knusprig. Ein klarer Favorit!

Zu guter letzt meine Naan-Fladen mit Zatar, welche ich heute Mittag zu einem roten Linsendal reichte. Ich muss mich der Fangemeinde anschließen, die Gewürzmischung ist toll.
Bild
Auch da ist keine Hefe drin, sondern der Rest von reifer LM. Lang, lang hat es gedauert, bis ich mir eine Madre züchtete. Warum habe ich das nicht schon eher in Angriff genommen? :p
LG
Karin
Benutzeravatar
paputsi
 
Beiträge: 47
Registriert: Di 31. Mär 2015, 20:13
Wohnort: Münchner Umland


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 07.03. - 13.03.2016

Beitragvon Bugaboo » Sa 12. Mär 2016, 17:26

Ja, die Chnurzel sehen toll aus - zum Reinbeissen.

Wie Andere auch habe ich als einen der ersten Versuche die Morgenbrötchen von Lutz versucht. Bin ganz zufrieden, allerdings hätten sie mMn etwas größer werden können.
Bild

Bild
Brot-gespenstische Grüße! Bild Horst
----------------------------------------------------------------------------------------
"Wer sich in die Öffentlichkeit begibt, kommt darin um." - H.D.Hüsch
Benutzeravatar
Bugaboo
 
Beiträge: 74
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 15:56

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz