Go to footer

Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.08.-12.08.

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.08.-12.08.

Beitragvon Amboss » Do 9. Aug 2012, 14:04

Hallo zusammen,

ich will euch schon mal den Mund wässerig machen:
Gerade mache ich Ebbis Chilli-Sauerkirsch Nussecken...... .dst .dst .dst

Liebe Grüße
Christian
Mein Foodblog: Amboss-Blog
Benutzeravatar
Amboss
 
Beiträge: 2370
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 18:11
Wohnort: Rietberg


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.08.-12.08.

Beitragvon epona » Do 9. Aug 2012, 14:08

DU BIST GEMEIN!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :gre :gre :gre :gre :gre :gre

Das ist Folter!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Ich bekomme keine Sauerkirschen..... :kdw
Viele Grüße epona
Bild
Das Glück im Leben hängt von den guten Gedanken ab, die man hat
Marc Aurel
Benutzeravatar
epona
 
Beiträge: 846
Registriert: So 21. Aug 2011, 20:38
Wohnort: Hamburg


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.08.-12.08.

Beitragvon Lenta » Do 9. Aug 2012, 14:13

Thaibo, dann würde ich den frisch gemahlenen Weizen durch Vollkornmehl bzw. Typenmehl mit der höchst möglichen Typenzahl ersetzen und einen Schluck weniger Wasser an den Teig geben.

Andreas, dann decken sich unsere Erfahrungen mit den DDR-Brötchen. Hoffentlich ist mit dem Auto nichts größeres.

Amboss Schatzi, habe nu endlich den Honig probieren können und finde ihn megalecker, sehr angenehmes Mundgefühl da schön cremig und nicht zu dominant im Geschmack. :amb :del :del :del
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10398
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.08.-12.08.

Beitragvon Naddi » Do 9. Aug 2012, 14:21

Ula hat geschrieben:Naddi: Musst Du Dir welche kaufen. Schuhgeschäfte gibt es doch wie Sand am Meer.


:ks Ist ja nicht so, dass ich nicht bereits das ein oder andere ... Paar Schuhe hätte :xm

@ Andreas: Also diese DDR Brötchen sehen schon sehr interessant aus.

Danke für die Genesungswünsche :del Es geht mittlerweile ganz gut, hab nur leider Kopfweh, da die da gestern ne Kreissäge zum Aufschneiden der ollen Krone und nen "Hirtenstab" zum Aufklopfen im Einsatz hatten - ey was ein Gefühl, zusätzlich zu den eh schon vorhandenen Stimmen in meinem Kopf :ich weiß nichts noch so ein zusätzlicher Radau, da muss ich mich heute über Kopfschmerzen kaum wundern, oder :shock:

Nun aber mal zum Eigentlichen :D Hier der Anschnitt meines Walnussbrotes, war überrascht wie schön die Krume ist, obwohl mir der Ofentrieb eigentlich zu wenig erschien.
Bild

Ach und dieses Brot
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/vie ... ht=toscana
wollte ich Euch mal ans Herz legen, zumindest denjenigen, die gerne Weizenbrote essen. Mein Foto dazu könnte Ihr im Fred der letzten Woche - Samstag müsste es gewesen sein - finden. Das Brot ist der Hammer, durch das Brühstück aus Hartweizengries so saftig, dass es Freitag gebacken, Montag noch kein bißchen alt war und normalerweise mag ich Brot eigentlich nur frisch gebacken, der 2. Tag ist bei mir dann meist schon grenzwertig, gilt aber definitiv nicht für dieses Brot.
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.08.-12.08.

Beitragvon Naddi » Do 9. Aug 2012, 14:24

Lenta hat geschrieben:Amboss Schatzi, habe nu endlich den Honig probieren können und finde ihn megalecker, sehr angenehmes Mundgefühl da schön cremig und nicht zu dominant im Geschmack. :amb :del :del :del


Stimmt der Honig ist sensationell - sooooo.................... LECKER :kk
Amboss unser Honigmeister :st Ich kauf keinen anderen mehr :cry
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.08.-12.08.

Beitragvon moeppi » Do 9. Aug 2012, 14:43

Hallo Nadja,
hast du auch alten Teig zugegeben (Toscanabrot)? Oder Variante 1?
Zu den Zähnen ;) : Als mir die Zähne für die Brücken gezogen wurden, mußte ich das erst mal verarbeiten :oops: . Da fühlt man sich fast wie amputiert.
Das anschl. Abschleifen der Nachbarzähne macht einen auch nicht gerade hübscher :evil: .
Gut, dass du es erst einmal überstanden hast.
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2785
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.08.-12.08.

Beitragvon Naddi » Do 9. Aug 2012, 15:06

moeppi hat geschrieben:Hallo Nadja,
hast du auch alten Teig zugegeben (Toscanabrot)? Oder Variante 1?
Zu den Zähnen ;) : Als mir die Zähne für die Brücken gezogen wurden, mußte ich das erst mal verarbeiten :oops: . Da fühlt man sich fast wie amputiert.
Das anschl. Abschleifen der Nachbarzähne macht einen auch nicht gerade hübscher :evil: .
Gut, dass du es erst einmal überstanden hast.
LG Birgit


Berechtigte Frage Birgit :D Ich hatte die Variante 1 und das Brot war echt klasse. Solche Brühstücke tragen ja senstionell zur Frischhaltung bei :mrgreen:
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.08.-12.08.

Beitragvon Little Muffin » Do 9. Aug 2012, 15:08

Ich backt alle so schöne Sachen! :kl Ich hab keine Lust zum Backen und werde morgen wieder beim Bäcker einkaufen gehen. Nächste Woche dann wieder. Mein letzter Versuch Rosinenwasser scheint auch in die Hose zugehen, ich frag mich ob es an den Rosinen liegt. :ich weiß nichts
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.08.-12.08.

Beitragvon Little Muffin » Do 9. Aug 2012, 15:20

Ok, hab mich grad umentschieden. Morgen wird gebacken! Ich möchte die Dinkelvollkronbrötchen von Björn testen und dann backe ich Utes Müslisemmeln eben ohne Rosinenwasser. :tc
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.08.-12.08.

Beitragvon oschii » Do 9. Aug 2012, 16:11

Hallo zusammen, bin heute zum ersten Mal bei euch und möchte gerne meine Backergebnisse zeigenBild
Ich hoffe das Bild meines Brotes ist zu sehen.Ein Hafer Weizembrot mit Backfement. 300 gr. Hafre geröstet, 700 gr. Weizen. Juno Backofen keine Umluft.
Das Brot schmeckt gut, ist aber sehr "porös" es krümelt beim schneiden und der Deckel hat fast keine Verbindung zum Brot sodass er beim schneiden abbricht. Was sind meine Fehler?
Liebe Grüße an alle Thomas
oschii
 
Beiträge: 46
Registriert: Sa 4. Aug 2012, 00:30


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.08.-12.08.

Beitragvon backfrau » Do 9. Aug 2012, 16:13

Andreas2233 hat geschrieben:
Lenta hat geschrieben:Hallo Andreas, wo genau lag das Problem? So wie sie aussehen scheinst du alles richtig gemacht zu haben.

Hallo Lenta,

ich will es mal so beschreiben: Der Teig hatte keinen Grip auf der Arbeitsplatte. Dadurch habe ich ihn mehr hin und her geschoben als geschliffen.
Mit der Trockenheit hast Du auch Recht. Ich denke, dass das zusammen hängt. Etwas feuchter und der Grip wäre da gewesen.

Vom Aussehen der Milchbrötchen habe ich auch keine Ahnung, ich bin Saarländer und war nie in der DDR.

Corss sind sie auch nicht. Ich habe sie bei ca. 200°C 15 Minuten gebacken. Durch die Milch sind sie auch recht weich an der Oberfläche.
Bin mal gespannt was die Chefin dazu sagt, die mag es gern recht cross...
Wenn sie die Brötchen nicht mag ists auch nicht schlimm, kann ich mehr Nutellabrötchen essen. :oops:

... Zitat gekürzt...


Hallo Andreas, das mit den Milchbrötchen ist so eine Sache... völlig unabhängig von DädäRä, Saarland oder wo auch immer... bei den von Bäcker Süpke vorgestellten Milchbrötchen kann man keine rösche Kruste erwarten. Diese Milchbrötchen sind aus süssem Hefeteig und haben mit einem ordentlichen Frühstücksbrötchen nicht viel außer der Brötchenform gemein. Mancherorts nennt sich sowas Rosinenbrötchen (dann halt mit Rosinen), Hörnchen oder aber - ich habe gerade mal gegooglelt, bei einer saarländischen Bäckerei bin ich fündig geworden - Kinderbrötchen (mit Schokostückchen). LG
Liebe Grüße Marie :cha
Benutzeravatar
backfrau
 
Beiträge: 78
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 20:56


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.08.-12.08.

Beitragvon UlrikeM » Do 9. Aug 2012, 16:20

Da musst du mal schreiben, wie du das Brot gemacht hast, Thomas ;)

Nadja, das sie ja toll aus :top Genau so, wie ich es mag. Ich musste gleich an das Brot von Hefe&mehr denken, das ich auch so gerne mag. Mit Paté fermentée, Kartoffeln und Walnüssen. Vielleicht hat ja jemand Interesse?

http://www.hefe-und-mehr.de/2011/09/kar ... -walnssen/

Kann ich wirklich ganz warm empfehlen.

Ich bin auch mal wieder am knoddeln. Wollte eigentlich was ganz anderes machen heute Nachmittag und jetzt hänge ich seit halb eins in Küche rum. Zeig später, was draus geworden ist, egal ob top oder für die Tonne :lol:

Strandläufer, ach die sind das :idea: Die waren mir glatt entfallen. Kein Wunder, bei dem Angebot...
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3616
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.08.-12.08.

Beitragvon moeppi » Do 9. Aug 2012, 17:08

Naddi hat geschrieben:
moeppi hat geschrieben:Hallo Nadja,
hast du auch alten Teig zugegeben (Toscanabrot)? Oder Variante 1?
LG Birgit

Berechtigte Frage Birgit :D Ich hatte die Variante 1 und das Brot war echt klasse. Solche Brühstücke tragen ja senstionell zur Frischhaltung bei :mrgreen:

Danke, Nadja. Ich werde wohl daraus mal Toskanabrötchen backen.
Zum Honig: Ich habe früher immer bio-Honig gekauft. Bis ich mir mal meine Brille aufsetzte und las, dass er aus der DomRep. kam :evil: . Das ist ja dann wohl nicht wirklich ökologisch.
Seitdem kaufe ich bei einem ortsansässigen Imker.
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2785
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.08.-12.08.

Beitragvon Naddi » Do 9. Aug 2012, 18:07

UlrikeM hat geschrieben:Da musst du mal schreiben, wie du das Brot gemacht hast, Thomas ;)

Nadja, das sie ja toll aus :top Genau so, wie ich es mag. Ich musste gleich an das Brot von Hefe&mehr denken, das ich auch so gerne mag. Mit Paté fermentée, Kartoffeln und Walnüssen. Vielleicht hat ja jemand Interesse?

http://www.hefe-und-mehr.de/2011/09/kar ... -walnssen/

Kann ich wirklich ganz warm empfehlen....


Hallo Ulrike,

ich glaub, das Brot kenne ich. Rezept liegt hier bestimmt auch schon irgendwie rum :ich weiß nichts Mein Walnussbrot hat das von Micha/grain de sel (reines Sauerteigbrot ohne Hefe) als Vorlage: halbes Rezept, statt Sauerteig mein Bertinet LM und zusätzlich nach 170g alter Teig. Hat also große Ähnlichkeit mit dem von Hefe & mehr. Ach und ich hab die Endgare bei 5 Grad im Kühlschrank abgehalten.

Bin mal gespannt, was heute noch so aus Deiner Küche kommt :xm

Bei mir steht gerade mal wieder mein Lieblingsbriocherezept zur 6 stündigen Gare, wobei ich aber dieses Mal ein ungutes Gefühl beim Teig hab und klar dass das passieren muss, wenn ich die Brioche verschenken will :wue Nur gut, dass die zu Beschenkenden nix von ihrem Glück wissen :lala, insofern wenn es in die Hose geht.....
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.08.-12.08.

Beitragvon Amboss » Do 9. Aug 2012, 18:08

Tataaaaaaaaaaaaaaaaaaa:

Ich habe fertig ( hier ein Bild ( die anderen im entsprechenden Rezept ) von Ebbis Nussecken ):

Bild

Ich kann euch sagen: :hu :hu :hu :hu :hu :hu :hu :hu :hu :hu :hu :hu :hu :kk
Mein Foodblog: Amboss-Blog
Benutzeravatar
Amboss
 
Beiträge: 2370
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 18:11
Wohnort: Rietberg


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.08.-12.08.

Beitragvon Andreas2233 » Do 9. Aug 2012, 18:11

Lenta hat geschrieben:Andreas, dann decken sich unsere Erfahrungen mit den DDR-Brötchen. Hoffentlich ist mit dem Auto nichts größeres.


Hallo Lenta,

morgen früh werde ich eines zum Frühstück mitnehmen. Dann kann ich Dir mehr dazu sagen.

Mein Auto war wohl ein glatter Fehlkauf, steht aber auch schon drauf-
FIAT = Fehler in allen Teilen.... dazu noch in der Türkei gebaut. Jetzt weiß ich auch woher der Ausdruck "Getrürkt" stammt. ;)

Die Zündanlage wurde erneuert und trotzdem wollte er am Vormittag nicht anspringen. Gegen 14:30 habe ich ihm eine neue Chance gegeben und die hat er genutzt. So konnte ich dann doch noch meine Erledigungen machen.
Es ist nur total blöd wenn ich mich nicht aufs Auto verlassen kann. Ich brauche es zwar nur noch ein oder zweimal in der Woche, aber dann brauche ich es. Der ÖPNV ist hier auf dem platten Land nicht so prall und den Weg zur Bushaltestelle würde ich nur mit Rollator und Sauerstoffgerät bewältigen.

Heute habe ich bschlossen, dass ich mir wenn ich es irgendwie finanzieren kann einen Palmo oder eine APE kaufen werde. So als Resevefahrzeug....


Die Sauerkrischecken sehen ja nicht schlecht aus, aber ich kann kein Chilli essen.
Laß sie Dir schmecken!
M f G
Andreas

Ich kann kochen. Von Technik oder Mechanik habe ich keine Ahnung!

Fotoalbum
Benutzeravatar
Andreas2233
 
Beiträge: 366
Registriert: Di 10. Jul 2012, 05:55
Wohnort: Moormerland


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.08.-12.08.

Beitragvon Andreas2233 » Do 9. Aug 2012, 18:19

backfrau hat geschrieben: Diese Milchbrötchen sind aus süssem Hefeteig und haben mit einem ordentlichen Frühstücksbrötchen nicht viel außer der Brötchenform gemein. Mancherorts nennt sich sowas Rosinenbrötchen (dann halt mit Rosinen), Hörnchen oder aber - ich habe gerade mal gegooglelt, bei einer saarländischen Bäckerei bin ich fündig geworden - Kinderbrötchen (mit Schokostückchen). LG


Hallo backfrau,

wenn das so ist wie Du sie beschreibst, dann werde ich sie sicher öfter backen. Ich mag Rosinenbrötchen ganz gerne. Kinderbrötchen kenne ich aber auch nicht.
Die nächste Fuhre wird dann mit Rumrosienen gebacken.
Danke für die Info.

Früher habe ich sehr gerne crosse Brötchen und Brote gegessen.
Leider bekomme ich davon immer öfter Probleme mit der Mundflora. Das Immunsystem ist schon stark geschädigt und so genügt ein kleiner Kratzer von der Kruste um für Probleme zu sorgen....
M f G
Andreas

Ich kann kochen. Von Technik oder Mechanik habe ich keine Ahnung!

Fotoalbum
Benutzeravatar
Andreas2233
 
Beiträge: 366
Registriert: Di 10. Jul 2012, 05:55
Wohnort: Moormerland


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.08.-12.08.

Beitragvon Little Muffin » Do 9. Aug 2012, 19:43

Reine Folter eure Ergebnisse, wird immer schlimmer und dann auch noch die Nußecken. :eigens
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.08.-12.08.

Beitragvon epona » Do 9. Aug 2012, 20:26

Sag ich doch. :p
Viele Grüße epona
Bild
Das Glück im Leben hängt von den guten Gedanken ab, die man hat
Marc Aurel
Benutzeravatar
epona
 
Beiträge: 846
Registriert: So 21. Aug 2011, 20:38
Wohnort: Hamburg


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.08.-12.08.

Beitragvon _xmas » Do 9. Aug 2012, 20:29

Schön zu lesen, wie fleissig ihr seid, die Backergebnisse lassen sich allesamt gut ansehen. Tolle Leistung :kl :top
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12654
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz