Go to footer

Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.05.-12.05.2013

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.05.-12.05.2013

Beitragvon Greeny » Mo 6. Mai 2013, 07:23

Moin moin

Auf geht es, ich wünsche uns allen viel Spaß und Erfolg.

:kk

Und hier kann man nochmal in der vorherigen Backwoche schauen.
Backergebnisse und Erlebnisse vom 29.04.-05.05.2013
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 13:22
Wohnort: Schwedt


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.05.-12.05.2013

Beitragvon Maja » Mo 6. Mai 2013, 07:27

Auch moin,moin!
Eine tolle, erfolgreiche Backwoche wünsch ich allen.
Will doch mal Thomas´Posting etwas pimpen.
Ich werde gleich 2 Kommissbrote backen, die dann morgen außer Haus gehen.
FBG MAja
Backe, backe Kuchen.... Brot is auch sehr lecker!
Benutzeravatar
Maja
 
Beiträge: 3584
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 08:20
Wohnort: Luxembourg


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.05.-12.05.2013

Beitragvon Greeny » Mo 6. Mai 2013, 07:37

Moin moin

Danke Maja.
Ich war noch nicht fertig, brauchte den Beitrag erstmal nur schnell für den Link. ;)
Jetzt ist der Post fertig denke ich. ;)

Dann freue ich mich schon auf Deine beiden Brote.
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 13:22
Wohnort: Schwedt


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.05.-12.05.2013

Beitragvon Naddi » Mo 6. Mai 2013, 08:45

Auch Moin Moin :xm

Ich lade Euch mal zum Frühstück ein :cha hab Brötchen erstmals der Marke "Eigenbau"

Bild

Haut rein, sonst sind se weg auf den Weg ins Büro :xm
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.05.-12.05.2013

Beitragvon Maja » Mo 6. Mai 2013, 09:06

Nadi, die sehen toll und lecker aus.
FBG Maja, die jetzt endlich in die Küche geht und das Brot macht
Backe, backe Kuchen.... Brot is auch sehr lecker!
Benutzeravatar
Maja
 
Beiträge: 3584
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 08:20
Wohnort: Luxembourg


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.05.-12.05.2013

Beitragvon calimera » Mo 6. Mai 2013, 09:28

Ganz tolle Brötchen, Nadja :top
Nehm mir dan schnell Eins :kk

Ich hab gestern auch gebacken, das Bierbrot mit kalter Gare von Lutz.
Es hat wunderbar geklappt. Ein leckeres, würziges Brot. Ich meine, das man einen ganz leichten Duft vom Bier auch heraus schmeckt :idea:
Ich habe ein helles Hefeweizen genommen.
Ein Rezept, das immer wieder gabacken werden muss...

Bild

Bild
Es Grüessli
Ruth
Benutzeravatar
calimera
 
Beiträge: 1923
Registriert: So 14. Nov 2010, 17:31
Wohnort: Schweiz-Mostindien


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.05.-12.05.2013

Beitragvon Feey » Mo 6. Mai 2013, 10:16

Danke für's Frühstück. :BT Sieht beides sehr lecker aus. Mal sehen ob ich Ende der Woche zum Backen komme. Lust hätt ich schon - bei den vielen Anregungen die man hier ständig bekommt. Hab mir gestern erst wieder 2 Rezepte ausgedruckt.
Liebe Grüße
Feey BildBild
Benutzeravatar
Feey
 
Beiträge: 1621
Registriert: Fr 7. Jan 2011, 16:23
Wohnort: Geldermalsen, Niederlande


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.05.-12.05.2013

Beitragvon Emoni » Mo 6. Mai 2013, 11:21

Calimera, dein Brot ist wunderbar geworden, perfekt von innen und außen! Bild Ich will es auch backen, das Hefeweizen habe ich schon besorgt. Nur die lange und kalte Reife des Sauerteigs - 20 Std. bei 20°C - irritiert mich. Wie lange und bei welcher Temp. hast du denn deinen Sauerteig reifen lassen?
Liebe Grüße
Monika

Carpe diem. Es gibt noch so viel zu Backen...
Bild
Benutzeravatar
Emoni
 
Beiträge: 220
Registriert: So 22. Apr 2012, 12:30
Wohnort: Auf dem Land, in der Nähe von Heidelberg


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.05.-12.05.2013

Beitragvon calimera » Mo 6. Mai 2013, 12:09

Hallo Monika,
den Sauerteig habe ich bei Raumtemperatur reifen lassen :!: Lutz schreibt, ca. 20°.
Erst das fertig geformte Brot kommt im Brotkörbchen in den Kühlschrank! Der hat so ca. 4-6°, und die 20 Std. reifen lassen. Ich hatte es aber nur 18 Std drin, weil ich nachher weg musste, aber ich denke, die 2 Std. machen nichts aus.
Es Grüessli
Ruth
Benutzeravatar
calimera
 
Beiträge: 1923
Registriert: So 14. Nov 2010, 17:31
Wohnort: Schweiz-Mostindien


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.05.-12.05.2013

Beitragvon Emoni » Mo 6. Mai 2013, 12:39

Danke Calimera! Bild
Mit dem Begriff "Raumtemperatur" kann ich immer nichts anfangen, das ist so vage und ungenau. Je nach Jahreszeit haben wir in unseren Räumen Temperaturen von 17-26°C, aktuell sind es 20,5°C. Mich wundert halt die niedrige Führungstemperatur, da bilden sich ja nur Säurebakterien und keine Sauerteighefen und im Hauptteig ist auch keine Hefe angegeben. Ich werde es einfach mal ausprobieren und dann hier berichten. Ich mache mir immer unnötig viele Gedanken...aber wenn ich dann dein Ergebnis sehe...
Liebe Grüße
Monika

Carpe diem. Es gibt noch so viel zu Backen...
Bild
Benutzeravatar
Emoni
 
Beiträge: 220
Registriert: So 22. Apr 2012, 12:30
Wohnort: Auf dem Land, in der Nähe von Heidelberg


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.05.-12.05.2013

Beitragvon UlrikeM » Mo 6. Mai 2013, 13:09

Tolle Montagsbrötchen, Nadja! Wie ist die Marke Eigenbau? LM...über Nacht ;)

Dein Bierbrot sieht klasse aus. Bei Roggensauer hätte ich Bedenken gehabt, dass das Brot ziemlich sauer wird. Andererseits kann man sich auf Lutz´Rezepte ja eigentlich verlassen.
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3587
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.05.-12.05.2013

Beitragvon Little Muffin » Mo 6. Mai 2013, 13:24

Nadja, wieso machst Du Brötchen für's Büro? big_nase
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8488
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.05.-12.05.2013

Beitragvon Naddi » Mo 6. Mai 2013, 15:34

@ Ulrike: ich hab mir zwei Rezepte als Ausgangspunkt genommen und dann nach meinem Gusto abgewandelt - es sind Sesambrötchen mit langer kalter Führung über Nacht - also "Marke Eigenbau" oder "Brötchen à la Klein-Naddi" und.. natürlich mit LM :xm

@ Daniela: Brötchen fürs Büro, damit Göttergatte sie mit den Kollegen brüderlich teilen kann & sie so nen gemeinsames Mittagessen haben :ich weiß nichts kann die Jungs doch nicht immer neidisch gucken lassen wenn meine bessere Hälfte ihnen so delikate Brötchen vorfuttert :XD
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.05.-12.05.2013

Beitragvon Wolfgang » Mo 6. Mai 2013, 15:58

Ein Teil meines Brotteiges ist im Gärkörbchen hängen geblieben. :(
Vielleicht wirds doch noch was.
Kann man diese Peddigrohr-Gärkörbchen impränieren? Ich denke da an in Wasser aufgelöste/angeschlämmte Stärke, damit die Körbchen einpinseln und bei 150°C einbrennen. Ob das geht?
Grüsse von Wolfgang


„Man muß sich mit Brot behelfen, bis man Fleisch bekommt.“
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 169
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 10:43
Wohnort: Fürth/Odenwald


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.05.-12.05.2013

Beitragvon cheriechen » Mo 6. Mai 2013, 16:00

Nadja, lecker, sehen deine Brötchen aus!
Calimera erinnert mich an das Bierbrot. Ich erblasse vor Neid.
Das ist eines der ganz wenigen Brote, die bei mir so richtig für die Hühner waren...
Damals war es aber wesentlich kälter in der Küche u mein ST noch so jung, ich sollte es vielleicht nochmal wagen. Ich füttere mal ganz schnell mein ASG nochmal...
"Liebe ist wie frisches Brot. Es muss stets aufs Neue gemacht werden."
Ursula Le Guin

Foodblog: http://boulancheriechen.wordpress.com/
Benutzeravatar
cheriechen
 
Beiträge: 1254
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 20:58


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.05.-12.05.2013

Beitragvon UlrikeM » Mo 6. Mai 2013, 16:49

Wolfgang, ich mehle die Peddigrohrkörbchen mit einer Mischung aus Stärke und Roggenmehl 2:1, damit hatte ich noch nie Probleme. Aber ich habe mir eine Methode kopiert, wie man die Körbchen "imprägnieren". Ich glaube, der Tipp stammte aus dem geschlossenen Backforum. Hab´s nie ausprobiert.

"ich hatte vor ein paar Wochen das "Aha"-Erlebnis bzgl. Gärkörben, und wollte es nicht vorenthalten. Man findet hier im Forum eine Menge Beiträge zu dem Thema, mit Mehl und Tüchern und und... aber für mich ist der perfekte Gärkorb so zu erhalten wie von D*B hier kurz angerissen:

1. Mischung herstellen aus "Mondamin Feine Speisestärke" zusammen mit ein wenig Weizen-550 (etwa Verhältnis 5:1) und genug Wasser, daß es dünnflüssig wird.

2. Den sauberen Peddigrohrgärkorb ausführlich mit dieser Mischung einstreichen. Dazu mit der Hand in die Glibbermasse hineinlangen und sie großflächig auf dem Gärkorb verteilen. Die Ritzen sollten vollständig ausgefüllt sein.

3. Einige Stunden trocknen lassen, es wird eine harte Schicht, die sich auch nicht auf den Brotlaib überträgt.

4. Wenn man sich am Anfang nicht traut, ganz auf zusätzliches Mehl zu verzichten, fand ich es am einfachsten, auf den Laib vor dem Hineinlegen ein wenig Mehl zu geben und das dann mit der Hand gleichmässig zu einer ganz feinen Schicht zu verreiben. Davon sieht man dann hinterher so gut wie nichts mehr.

Voila, das war's. Seitdem gebrauche ich kein Mehl mehr zum Bestäuben des Gärkorbes, und auch vorher problematische Teige sind ein Traum... man dreht den Korb um, hebt ihn ohne jeglichen Widerstand hoch, und der Teigling liegt perfekt ohne irgendwelche "Wunden" da.

Nach einem Jahr Herumschlagen mit allen möglichen anderen Methoden, die mal besser, mal schlechter gingen, wollte ich dieser hier einfach mal ein eigenes Topic spendieren.
"
Zuletzt geändert von UlrikeM am Mo 6. Mai 2013, 22:35, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3587
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.05.-12.05.2013

Beitragvon cheriechen » Mo 6. Mai 2013, 17:19

Ulrike, das klingt gut!
Ich habe mal gelesen, man müsse sie alle paar Wochen im Backofen bei 150 Grad einstellen, wg Käfern etc., ist das bei dir noch nie ein Problem gewesen.
Ich vergesse es immer, wenn der Backofen am abkühlen ist..
"Liebe ist wie frisches Brot. Es muss stets aufs Neue gemacht werden."
Ursula Le Guin

Foodblog: http://boulancheriechen.wordpress.com/
Benutzeravatar
cheriechen
 
Beiträge: 1254
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 20:58


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.05.-12.05.2013

Beitragvon Wolfgang » Mo 6. Mai 2013, 17:25

Ich hatte ein Rezept von Richard Bertinet ausprobiert. Was mir auffiel ist, daß er seine Teige sehr wässrig zubereitet. TA ca. 66(Weizenmehl). Meinen Teigling hatte ich in Vollkornmehl und feinem Schrot gewälzt und trotzdem ist er angehangen.
Demnächst werde ich eine Pinselorgie veranstalten und alle meine Gärkörbchen mit Speisestärke bestreichen.
Grüsse von Wolfgang


„Man muß sich mit Brot behelfen, bis man Fleisch bekommt.“
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 169
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 10:43
Wohnort: Fürth/Odenwald


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.05.-12.05.2013

Beitragvon Rainbow Muffin » Mo 6. Mai 2013, 19:36

Hallo ihr Lieben
Neue Woche neues Backgut. :mrgreen:
War gestern auch fleisig.
Bild
Schmalz-Uuuuuhhiiiiii-Pferd.....Äm Stute.

Bild


Bild
Ämmmm nennt man diese Struktur ( Fenstern )?????
Die sieht man aber nicht gleich nach den Backen,oder.???
Ich hab sie erst gesehen nach dem abkühlen, zieht sich da irgendwas im Brot zusammen.??

Dann gabs noch einen Gesundheitskuchen mit Rabarber.
Der durfte drausen sein Fotoschuhthing machen. :mrgreen:
Bild

Bild
Aaaaaahh mist zu viel Bliz, aber dafür angemessen Beflaggt. :kl :kl

@Ulrike , das mit dem Körbchen is ein toller Tip. Werd ich mal ausprobieren,wenn
meine Backramen Lußt nicht mehr so groß ist. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

@Naddi , deine Selbstbastel-Brötchen sind ganz Wunderschön anzusehen. :st :st
Grüßlies Nicole Bild

" Wenn der Teig ruft , hat der Bäcker keine Wahl! "
Original: Wenn das Schicksal ruft, hat der Auserwählte keine Wahl.
Aus "Star Wars: The Clone Wars "
Benutzeravatar
Rainbow Muffin
 
Beiträge: 247
Registriert: So 2. Dez 2012, 17:35
Wohnort: Zwischen Spessart und Odenwald


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.05.-12.05.2013

Beitragvon Naddi » Mo 6. Mai 2013, 20:01

Ich will auch nen Backrahmen :eigens aber nen kleinen, für so zwei Brote... menno.... :tip

@ Rainbow Muffin: toll :top

@ Calimera: sieht super aus :kh hab's auch schon gebacken, aber nach Bernds Rezept und mit meinem RoggenLM :xm

Hab hier noch den Anschnitt zu den Brötchen Marke Eigenbau

Bild

Geschmacksurteil meiner Kollegen & des Göttergatten: LECKER mit Potential für einen Favoriten :p
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz