Go to footer

Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.05.-12.05.2013

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.05.-12.05.2013

Beitragvon SkyMasterson » Di 7. Mai 2013, 19:20

Andreas2233 hat geschrieben:
SkyMasterson hat geschrieben:
... , mir eine kitchen aid zu bestellen. ist zwar "nur" die classic-variante, aber für 250€ für eine refurbished maschine kann ich nicht meckern ...


Moin,

ich rate Dir dringend von dieser Maschine ab!
Sie ist leider nicht mehr das was sie mal war. Nach rund 2,5 Jahren hatte meine einen Getriebeschaden. Dabei habe ich schon nur max. 800 Gramm Mehl zu Teig verarbeitet.
Das Innenleben ist nur noch aus Kunststoff und der Belastung nicht gewachsen.
Daniela, Little Muffin, hat auch diese Erfahrung mit ihrer Artisan machen müssen.


:top danke für den hinweis - hab auch durchaus an anderer stelle gelesen, dass die kitchen aid nicht mehr das nonplusultra ist ... trotzdem hab' ich sie mir bestellt frei nach dem motto "probieren geht über studieren" ... meine hefeteige in kleiner menge (500g mehl) werde ich weiter in der wmf kult machen. durch die knetmesser-technik ist der teig nach 4-5 minuten fertig durchgeknetet. ich hab' aber probleme mit flüssigeren teigen.

ausserdem bin ich ja noch anfänger, der sich langsam mit seinem equipment hocharbeitet. 250€ waren jetzt ein preis, den ich vertreten kann. für 500€ hätte ich sie mir mit sicherheit nicht gekauft.

so, aber jetzt wird's hier arg off-topic. muss jetzt gleich in die küche, mir was für morgen überlegen :lala
SkyMasterson
 
Beiträge: 150
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 21:53


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.05.-12.05.2013

Beitragvon hansigü » Di 7. Mai 2013, 20:35

Dickes Lob an Euch alle, wirklich prima was Ihr gezaubert habt :top :kh :top
Wir hatten am We Familientreffen in einem CVJM Heim, das Brot war alles andere als eßbar. Tja, jetzt muss man sich also auch noch das Brot mitnehmen. Die Brötchen gingen zum Glück gerade so.
So und am kommenden schönen langen We muss ich dann mal wieder backen, das Brot im TK ist fast alle!
Bis dahin und lieben
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7172
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.05.-12.05.2013

Beitragvon IKE777 » Di 7. Mai 2013, 23:46

Gestern habe ich noch Brötchen gebacken, die ich den Dinkelbrötchen vom Online Backtreff nachempfunden habe.
Allerdings habe ich nicht am Vortag angesetzt, sondern am Backtag selbst.

5 Stunden zuvor habe ich Roggenschrot - ohne Hefe - in der Flüssigkeit eingeweicht.
Dann habe ich statt dem Sauerteig 200g LM genommen, und auch diesen während der Einweichzeit Raumtemperatur annehmen lassen.
Dem ganzen habe ich dann nur noch 4g Hefe zugefügt und 1 EL kalten LM beim Kneten.
Salz, Honig, etwas Walnussöl kamen auch noch in den Teig.

Herausgekommen sind ganz knuprige Brötchen, die natürlich warm am besten waren.

Bild
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.05.-12.05.2013

Beitragvon IKE777 » Mi 8. Mai 2013, 00:02

@Krümel
du hattest letzte Woche Grissini nach Marla gebacken. Kannst du mir bitte den Link zum Rezept geben?

Vielleicht kann mir auch jemand anderer ein anderes Rezept nennen. Ich möchte halt einfach schöne knusprige und feine Grissinis backen - und bei einem Pizzateig werden sie nicht ganz so fein.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.05.-12.05.2013

Beitragvon _xmas » Mi 8. Mai 2013, 00:04

Sehr schön, Irene :top
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11264
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.05.-12.05.2013

Beitragvon Krümel85 » Mi 8. Mai 2013, 07:06

Da sind wieder tolle Sachen gebacken worden :kl

Irene, die Brötchen sehen klassen aus und klingen nach einer tollen LM Verwertung!! :top
Hier ist der Link zu den Grissini http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/vie ... php?t=7774
Ich hatte einen Teil davon verschenkt und sie sind super angekommen! Habe allerdings Leinsamen und Sesam in die Grissini gemacht, da Bärlauch nicht so mein Ding ist und ich denke so halten sie auch länger!

Liebe Grüsse
Krümel85
 
Beiträge: 63
Registriert: So 10. Jun 2012, 10:48


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.05.-12.05.2013

Beitragvon _xmas » Mi 8. Mai 2013, 11:40

Schöne Brötkes, Brote, Pferdestuten und Kuchen habt ihr gebacken.
Mein Internet war fast eine Woche lang nicht zu gebrauchen, mit dem Pad oder iPhone ist das alles sehr umständlich. Darum war hier fast nix von mir zu sehen :xm
Gestern habe ich mal wieder ein Kleeblattbrot gebacken. (Saulegga). Das nächste wird dann 3-blättrig...

Bild

Bild
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11264
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.05.-12.05.2013

Beitragvon moeppi » Mi 8. Mai 2013, 12:34

Sieht perfekt aus!
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2197
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.05.-12.05.2013

Beitragvon Wolfgang » Mi 8. Mai 2013, 13:23

_xmas, Dein Kleeblatt sieht einfach nur lecker aus. :top

Ich bin noch dabei, mir die Grundlagen des Brotbackens anzueignen. Aber bald, bald werde ich auch solche Brot zustande bringen.
Grüsse von Wolfgang


„Man muß sich mit Brot behelfen, bis man Fleisch bekommt.“
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 169
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 10:43
Wohnort: Fürth/Odenwald


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.05.-12.05.2013

Beitragvon IKE777 » Mi 8. Mai 2013, 13:27

Danke Krümel für den Link - das mit dem Bärlauch kommt gerade recht. Eine Freundin bringt mir immer welchen weil wir ihn mögen, :cry und nun bekommt sie ein paar Crissinis.

Ich habe leider auf der Marla Seite keine Stelle gefunden, um nach etwas Bestimmten zu suchen, sonst hätte ich dich nicht bemühen müssen.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.05.-12.05.2013

Beitragvon _xmas » Mi 8. Mai 2013, 13:30

Aber bald, bald werde ich auch solche Brot zustande bringen.

Ganz sicher, Wolfgang. Es braucht etwas Zeit, Übung, Geduld und "feeling". ;)
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11264
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.05.-12.05.2013

Beitragvon IKE777 » Mi 8. Mai 2013, 13:49

Ulla
ganz toll dein Kleeblattbrot :top :amb
Welche Mehlmenge braucht man eigentlich dafür?

Hast du eigentlich einmal das Rezept zu deinem Luftikus gepostet und ich habe es verpasst?
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.05.-12.05.2013

Beitragvon Naddi » Mi 8. Mai 2013, 13:57

@ Ulla: :kh meins hatte nix so dolle Poren, auch haben will :eigens
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.05.-12.05.2013

Beitragvon Tosca » Mi 8. Mai 2013, 15:15

@ Irene und Ulla, einfach super geworden. .dst :kh
Tosca
 


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.05.-12.05.2013

Beitragvon Little Muffin » Mi 8. Mai 2013, 18:57

Und wer gibt mir von seinen tollen Backsachen was ab? Ich bekomme das zur Zeit nicht auf die Reihe und hier wird ein Brot schöner als das Andere!

Und wer hat jetzt den Bobbes gebacken? Ich bekam mich nicht motiviert. .ph
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8488
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.05.-12.05.2013

Beitragvon UlrikeM » Mi 8. Mai 2013, 23:46

Hast das backen nicht verlernt, Irene ;) :top

Schnapp mir ein Blatt, Ulla, normale Kleeblätter haben doch eh nur drei, du Queen der bubbles :kh

Bobbes, dafür war heute keine Zeit, bei dem schönen Wetter musste noch schnell die Wäsche auf die Leine, bevor es morgen wieder zu regen anfängt :wue Nebenbei hab ich Hühnerfond gekocht, keiner mehr im Keller. Vielleicht morgen :ich weiß nichts
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3587
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.05.-12.05.2013

Beitragvon UlrikeM » Mi 8. Mai 2013, 23:52

Sagt mal...ich plane ja schon länger mal die Malzbrötchen mit Walnüssen von Ketex zu backen, nur die Menge Färbemalz stört mich etwas. Könnte ich nicht Dinkelmalzflocken häckseln und das Roggenmalz damit ersetzen? Das könnte/müsste doch eher etwas milder sein, oder?
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3587
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.05.-12.05.2013

Beitragvon SkyMasterson » Do 9. Mai 2013, 00:34

aus den erlebnissen eines mittelmässigen back-amateurs ...

da hatte ich mir für heute abend das leckere toskanische brot rezept aus dem ketex-blog vorgenommen ...
http://ketex.de/blog/brotrezepte/brot-aus-der-toskana/

morgens wurde der gries überbrüht und dann abends die zutaten in meine küchenmaschine gekippt. und oh schreck: die katastrophe vom ciabatta-teig am montag hat sich wiederholt. der teig war zu flüssig, so dass er in der schüssel dorthin gekrochen ist, wo er gar nicht hin sollte ...

anstatt "altem teig" hatte ich die gleiche menge meines sauerteig-anstellguts beigemengt ... wohl ein fehler, dabei die wassermenge nicht zu reduzieren, da das asg ja schon ziemlich flüssige konsistenz hat...

so sah die sauerei dann aus. ein wenig teig ist dadurch verloren gegangen :wue aber das ganze zeug wieder zu reinigen war nervig ...

Bild

gut, der teig wurde dann in eine plastikschale umgefüllt, und dort nach rezept mehrmals gefaltet, was bei dem klebrigen teig gar nicht so einfach war. meine finger hab' ich schnell zurückgezogen und mir mit einer teigkarte als "werkzeug" beholfen ...

Bild

nach dem dritten falten ...

Bild

als die ganze falterei um war, hab' ich den nigelnagelneuen brotgärkorb ausgemehlt (mit dem 550er mehl und etwas hartweizengries. wahrscheinlich habe ich mich da auch zu doof angestellt, denn was ich erst viel zu spät bemerkt habe, an einer stelle hat sich ziemlich viel mehlmischung angesammelt.

rundwirken hab' ich ziemlich schnell aufgegeben. war eine unendlich leidige, batzige und klebrige geschichte ... :s

Bild

nach weiteren 45 minuten der spannende moment. gärkörbchen umdrehen und teig auf blech platzieren ... das ergebnis sieht man hier ... durch den zu flüssigen teig ist er auch gleich langsam aber beständig in die breite gelaufen :wue

Bild

und ausserdem ist ein teil des teigs am gärkorb festgeklebt. an der stelle war offensichtlich zu wenig mehl :heul doch

irgendwie nicht das, was ich erwartet hatte ... anyway, das teil wurde in den ofen geschoben und gebacken ...

Bild

auf den ersten blick sieht das ergebnis nicht so schlecht aus ...

Bild

auf den zweiten blick viel zu flach geworden und im ofen kein bisschen aufgegangen :kdw

übrigens - in dem oberen bild habe ich fotografisch geschickt die weisse hälfte des brots verschleiert. dadurch dass in dem gärkorb an einer stelle zu viel mehl war, hat sich auf dem brot eine mehlschicht gebildet, die das bräunen der kruste verhindert hat ...

wenn schon was schief geht, dann richtig :tip

Bild

angeschnitten zeigt sich zumindest, dass es kein fester ziegelblock geworden ist, sondern eine krume zu erkennen ist ... immerhin :xm

Bild

durchgebacken war der teig dann auch nicht, weshalb ich das brot wieder in den ofen zurückgeschoben habe und ihn noch der restwärme des abkühlenden ofens überlassen habe. bin ja gespannt was mich morgen früh erwartet.

die moral von der geschichte: das muss deutlich besser werden :tip
Zuletzt geändert von SkyMasterson am Do 9. Mai 2013, 00:38, insgesamt 1-mal geändert.
SkyMasterson
 
Beiträge: 150
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 21:53


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.05.-12.05.2013

Beitragvon Typ 1150 » Do 9. Mai 2013, 01:10

Gärkörbchen nie mit Weizenmehl einstäuben, das entwickelt bei Feuchtigkeit Kleber und das sagt ja schon der Name Nix Gut für Antihaft Eigenschaften :). Immer Roggenmehl noch besser Roggenvollkorn mit ne Zugabe Kartoffelstärke nehmen.

Und ja alter Teig ist was anderes als Sauerteig (der ist eben nicht oder kaum sauer) und Wasser wars dann wohl auch etwas viel. Statt dem alten Teig hättest einfach einen Vorteig ansetzen sollen über Nacht, nicht ganz dasselbe aber auch nicht sooviel anders. Da das Rezept keinen Sauerteig enthält müßte das aber auch mit nem Weizensauerteig gehen (vieleicht sogar besser?). Bei Weizenteigen ist eben das auskneten das A und O, da könnte es bei Dir auch gehapert haben, wenn ich mir Deine Küchenmaschine so ansehe.

Ist ein interessantes Rezept das ich noch gar nicht kannte, insofern dankeschön für die Anregung, könnte mein Weizensauer endlich mal wieder was vernünftiges zu tun bekommen. :)
Tschüß
Chris


Hauptsach gut gess
Benutzeravatar
Typ 1150
 
Beiträge: 901
Registriert: Do 30. Jun 2011, 11:40


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 06.05.-12.05.2013

Beitragvon Werner33 » Do 9. Mai 2013, 01:31

Hallo,

tolle Brote usw. in dieser Back Woche von euch hergestellt :top

habe mich mal an einem Kammbrot versucht...

Bild



Bild

Gruß Werner
Anerkannter Sachverständiger für das Streicheln von Teig und Frauen
Benutzeravatar
Werner33
 
Beiträge: 734
Registriert: Mo 27. Jun 2011, 00:27
Wohnort: auf der Filderebene

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz