Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.06. - 11.06.2017

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.06. - 11.06.2017

Beitragvon Jodu » Di 6. Jun 2017, 16:39

https://www.ploetzblog.de/2017/04/22/al ... s-3c-brot/

Heute den freien Tag genutzt und mal wieder gebacken - geht scheinbar noch :lala . Rezept mit Schwarzroggen und Quellstück von Flohsamenmehl etwas verändert.



Bild

:klBild


Ansonsten läuft mir beim Betrachten eurer Backwerke immer wieder das Wasser im Mund zusammen. Tolle Arbeit immer wieder.
Viele Grüße
Jodu
"Altes Brot ist nicht hart, kein selbst gebackenes Brot zu haben, dass ist hart."
Benutzeravatar
Jodu
 
Beiträge: 589
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 20:59
Wohnort: OL


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.06. - 11.06.2017

Beitragvon klari » Di 6. Jun 2017, 16:52

Das sieht ja viel besser aus als das Original bei Lutz, vor allem die Krume!
:kl
Bild Grüße Alex.
Benutzeravatar
klari
 
Beiträge: 379
Registriert: So 12. Feb 2017, 17:40
Wohnort: Berlin/Brandenburg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.06. - 11.06.2017

Beitragvon Brotstern » Di 6. Jun 2017, 17:07

Gestern habe ich dem Gefrierfach die letzten 4 Scheiben Brot entnommen, d.h. morgen setze ich Sauerteig an! Aber zunächst durfte ich mal eure tollen Backwerke hier bewundern, super-prima! :top :top :top
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 11:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.06. - 11.06.2017

Beitragvon Hesse » Di 6. Jun 2017, 23:50

Hallo, liebe Bäckersleute,

Nach einer kleinen Pfingstsauszeit meinerseits habe ich eben die wunderbaren Backwerke bewundert: einfach Klasse! :top

Habe heute noch ein ganz simples “Bürli” Rezept gebacken- die dünne, splittrige Kruste und der runde Geschmack stimmen aber schon, gell. :sp
Rezept
Die Teile wurden gleich- außer dem schon gefutterten Anschnittsbrötchen :mrgreen: - eingefroren und werden am Samstag zu einem kleinen Grillabend serviert. Ganz reichen werden die verbliebenen, acht Stücke nicht- so backe ich noch ein “türkisches” Fladenbrot dazu.
Wenn Zeit vorhanden ist, zeige ich das Morgen.
Dessen Herstellung wird, wie bereits schon mal hier>klick gezeigt, erfolgen. :sp

Bild

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1556
Registriert: So 29. Mai 2011, 21:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.06. - 11.06.2017

Beitragvon hansigü » Mi 7. Jun 2017, 08:30

Hallo Jodu, ich freue mich, dass du uns auch mal wieder deine Backwerke zeigst, sieht :top aus!

Michael, wie immer sehr schön anzusehen :kh

Dagmar und Stefanie, auch schöne Brötchen und Brote :kl

Bei mir reift zu Hause ein St für die Anfängerbrote von Irmgard! Aber jetzt muss ich erst mal weiter die Arbeit verteilen! ;) Bis bald!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7493
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.06. - 11.06.2017

Beitragvon Mikado » Mi 7. Jun 2017, 10:00

Alex,
Schöne Porung und Ausbund haben deine Brötchen, der Ausbund deines Robertson Brotes sieht auch toll aus. :top

Dagmar
Ein sehr schönes Weizensauerteigbrot. :!:

Jodu
Dein 3c Brot ist große Klasse, eine tolle Krume, da hast du echt den Dreh raus. :kh

Michael
Die Farbe der Kruste und die Krume, super Bürli, die gefallen mir sehr. :top


Ich bin seit Tagen an etwas Neuem dran, an einem Haferbrot. Das ist aber erst in der Probephase, es hat noch keine Garantie für's Gelingen. Diese Teiglinge stehen grade in der Stückgare.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 932
Registriert: Do 23. Mär 2017, 15:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.06. - 11.06.2017

Beitragvon Fagopyrum » Mi 7. Jun 2017, 10:02

hallo zusammen,

hier unser wochenbrot:
das weizen vollkornbaguette angepaßt:
https://www.ploetzblog.de/2014/11/15/we ... nbaguette/
einkorn und kamut 50/50 gemischt, vollkornmehl selber gemahlen, nicht gesiebt.
zusätzlich ein vorteig aus 550er mehl, 20% der vollkornmehlmenge, also 100g mit 2 g hefe
(dadurch ist es per definition kein vollkornbrot, nur 10% wären richtig.)
das probiere ich beim nächsten mal aus.

schön hell und locker.

leider war es zu lang in der gare, habe mich am telefon verquatscht...

Bild

Bild

grüße suse
Brotbacken macht glücklich, zumindest bis zum Anschnitt :hu
Wer sagt, das man Glück nicht essen kann, hat noch kein gutes Brot genossen.
Fagopyrum
 
Beiträge: 512
Registriert: Do 24. Nov 2016, 21:27
Wohnort: Rhein Main


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.06. - 11.06.2017

Beitragvon _xmas » Mi 7. Jun 2017, 10:04

Allerbeste Backergebnisse, liebe Mitbäcker!

Jodu, freu mich, von dir zu lesen - beste Backqualität, wie von dir gewohnt. ;)

Michal, nachdem ich tollen Brotklee gekauft habe, brenne ich auf schöne Vinschgauer Paarl. Deine Bürli haben mich darauf gebracht.

Suse, sieht trotzdem gut aus. Und wenn man die Fehlerquelle kennt ... :lol:
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11417
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.06. - 11.06.2017

Beitragvon Tanja » Mi 7. Jun 2017, 12:11

Tolle Backergebnisse schon von euch diese Woche! :katinka

Ich melde mich auch zurück. Am Sonntagabend sind wir wieder in NRW angekommen. Am Montag musste ich dann erst noch mit dem tropische Wetter hier akklimatisieren - wir waren ja 15 Grad und reichlich Wind von der Nordsee gewöhnt. Aufwändiges Brot backen kam auch zeitlich noch nicht in Frage. Daher gab es am Dienstag die Joghurtbrötchen zum Frühstück. Hatte sie in Polenta gewälzt, wodurch sie sehr schön knusprig waren. .dst

Bild

Die Sauerteige haben die 10 Tage im Kühlschrank so gut überstanden, dass ich mit dem Auffrischen noch bis morgen warten kann und werde. :lala Heute ist nämlich schon wieder der erste Arbeitstag... :heul doch
Viele Grüße, Tanja

runningdog Bild
Benutzeravatar
Tanja
 
Beiträge: 213
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 13:48


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.06. - 11.06.2017

Beitragvon _xmas » Mi 7. Jun 2017, 12:23

Tanja, schöner Ausbund :top , aber schade: kein Innenleben zu sehen. :(
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11417
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.06. - 11.06.2017

Beitragvon Mikado » Mi 7. Jun 2017, 12:46

Tanja hat geschrieben:... gab es am Dienstag die Joghurtbrötchen zum Frühstück. Hatte sie in Polenta gewälzt, wodurch sie sehr schön knusprig waren.

Hallo Tanja
Das ist wahrhaftig ein Bilderbuchausbund!! Kompliment :kh
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 932
Registriert: Do 23. Mär 2017, 15:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.06. - 11.06.2017

Beitragvon Tanja » Mi 7. Jun 2017, 13:25

_xmas hat geschrieben:Tanja, schöner Ausbund :top , aber schade: kein Innenleben zu sehen. :(


Die drei Brötchen waren leider zu schnell verspeist. Die restlichen sechs sind aber eingefroren. Wenn ich die bald wieder aufbacke, reiche ich (wenn ich dran denke :lala) ein Anschnittfoto nach. :mrgreen:
Viele Grüße, Tanja

runningdog Bild
Benutzeravatar
Tanja
 
Beiträge: 213
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 13:48


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.06. - 11.06.2017

Beitragvon _xmas » Mi 7. Jun 2017, 13:59

Back' einfach neue schöne Brötkes. :hu
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11417
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.06. - 11.06.2017

Beitragvon Mikado » Mi 7. Jun 2017, 16:45

Hallo zusammen

Zu Broten habe ich zwar noch eine Reihe anderer Pläne in der Schublade, dennoch hat es mir in den Fingern gejuckt,
mit meinem Haferbrot anzufangen. Hinter dem Thumbnail steckt eine höhere Auflösung.

Thumbnail
Bild

Bild

Es kann schon mal vorkommen, von jetzt auf gleich etwas Neues anzufangen ;) .
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 932
Registriert: Do 23. Mär 2017, 15:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.06. - 11.06.2017

Beitragvon Brotstern » Mi 7. Jun 2017, 17:33

Ein schönes Brot, Mika!

Ich habe meinen ST doch noch gestern Abend angesetzt und schon heute gebacken. Mir war mal wieder nach Vogelfutter im Brot, und da ist für mich die erste Wahl das Mehrkornbrot von J. Hamelman.

Allerdings war das Rezept lediglich die Anregung, das 1050 WM war nicht mehr ausreichend vorhanden, sodass ich ca. 2/3 der Mehlmenge des Hauptteiges durch Gelbmehl ersetzte. Ein ordentliches Stückchen LM kam auch noch dazu, sowie zwei Esslöffel geröstetes Altbrotmehl.

Bild

Bild
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 11:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.06. - 11.06.2017

Beitragvon littlefrog » Mi 7. Jun 2017, 17:51

Mika, Dein Haferbrot sieht lecker aus!

Linda, Dein Brot ist zum anbeißen schön, ich habe HUNGER! :hu

Tanja, die Joghurtbrötchen habe ich auch schon öfter gebacken, Deine sehen bombastisch aus :kl

Und alle anderen: :kh :kh :kh
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2046
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 15:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.06. - 11.06.2017

Beitragvon _xmas » Mi 7. Jun 2017, 19:55

Mika, das ist ein sehr feines und sehr gut gelungenes Brot. Mir gefällt die Porung vor allem. :top

Linda, dein "Vogelfutterbrot" ist wieder sehr gut gelungen, die Fotos brauchen etwas mehr Licht, damit man mehr erkennt vom tollen Backergebnis. :xm
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11417
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.06. - 11.06.2017

Beitragvon Hesse » Mi 7. Jun 2017, 20:52

Heijeijei- was für feine Gebäcke sind da wieder dazugekommen :D ! Leider schon zuviel, um alles einzeln zu erwähnen und zu loben- müsste mir die Namen der einzelnen Bäcker Frauen/Männer sonst notieren- ist leider rein zeitlich heut’ nicht möglich und mein Füllfederhalter ist auch leer :roll: .
**************
Wie weiter oben erwähnt (“Bürli”) und auch meine Herstellung verlinkt, gabs heute “türkisches Fladenbrot” für unser Grillen am Samstag. Klar- ganz frisch gebacken wäre noch ein wenig besser- dagegen steht allerdings, dass wir bzw. ich dann am Sa den halben Tag zu Hause bleiben müsste und wenn hoher Besuch (z.B. Frau Merkel oder der Herr Papst) kommt, geht’s dann womöglich vor Aufregung noch schief :roll: …also lieber mal heute erledigt- so steht einem beruhigten und erholsamen Schlaf nichts entgegen, knifflige Sachen erledigen wir Badener sofort oder auch mal gar nicht :mrgreen: .
Die Gare hatte ich nicht ganz erwischt- ein wenig länger und das Gebäck wäre gleichmäßiger aufgegangen, außerdem hatte ich nur ein heißes Blech statt Stein verwendet.

Bild

Bild

Bild

Bild

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1556
Registriert: So 29. Mai 2011, 21:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.06. - 11.06.2017

Beitragvon Greta » Do 8. Jun 2017, 09:10

Ich bin nach wie vor fleißig am Brot backen, nur mit dem hier Einstellen hapert's leider....einfach keine Zeit... :p
Bevor also auch dieses Brot wieder in der Versenkung verschwindet, schnell noch ein Foto von dem Dinkelkartoffelbrot gemacht:
Aufgrund der Kommentare habe ich 30g Wasser zurückbehalten, dennoch war nicht mal ansatzweise an ein Rundwirken zu denken, so dass ich es lieber gleich in einer Kastenform gebacken habe und das war auch gut so.
Ein sehr saftiges Brot.

https://www.ploetzblog.de/2013/10/09/di ... offelbrot/

Bild

Mika, Dein Haferbrot könnte mir auch gut gefallen, schaut toll aus. ;)
Viele Grüße
Greta
Benutzeravatar
Greta
 
Beiträge: 303
Registriert: Mi 10. Aug 2016, 12:03


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.06. - 11.06.2017

Beitragvon Mikado » Do 8. Jun 2017, 09:39

Hesse hat geschrieben:Wie weiter oben erwähnt (“Bürli”) und auch meine Herstellung verlinkt, gabs heute “türkisches Fladenbrot” für unser Grillen am Samstag. Klar- ganz frisch gebacken wäre noch ein wenig besser

Guten Morgen Michael
Falls du sie tiefgefrostet hast, damit sie bis Samstag noch gut frisch bleiben: Da du sie ziemlich kross gebacken hast, bleibt die Kruste so kross im TK?



@ all
Danke für die Kommentare zu meinem Haferbrot.
Nach den Richtlinien des BMEL soll Haferbrot aus mindestens 20% Hafer bestehen. Zwar findet man in einigen Rezepten Hafermengen von circa 30% der Gesamtmehlmenge, aber selbst das ist mir zu wenig.
Manche gehen in Richtung des Extrems und erhöhen den Haferanteil z.B. auf 50%, erkaufen sich den hohen Anteil aber mit Nachteilen in der Krume; in jenen Fällen wird zwar manchmal gesagt, bei 50% Hafer hätte die Krume noch zusammengehalten, aber da würde ich kritisch anmerken „das war's aber auch“.

Mein Ziel ist, auch beim Haferbrot Genuss zu „erleben“: Vorfreude beim Tasten der Krume, Lust auf mehr beim Riechen/Geruch des Haferbrotes, Genuss im Mund beim Schmecken und Kauen.
Deswegen besteht die Gesamtmehlmenge in meinem Haferbrot zu 40% aus Hafervollkornmehl. Alle drei Ziele, die ich mir gesetzt hatte, habe ich damit erreicht. Besonders froh bin ich über die lockere, elastische und offenporige Krume des Haferbrotes. Ich konnte meine Haferbrotscheibe sogar komplett umbiegen, ohne sie brechen oder reißen zu lassen :D , bei Hafer garnicht so einfach.
Die genannten mindestens 40% Haferanteil habe ich festgelegt, ein paar andere Details sind noch etwas in Bewegung. Alles steht später in meinem Rezept, sobald es fertig ist.

.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 932
Registriert: Do 23. Mär 2017, 15:58
Wohnort: Zwischen den Wassern

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz