Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.03.-11.03.2018

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, Lenta, hansigü


Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.03.-11.03.2018

Beitragvon hansigü » Mo 5. Mär 2018, 14:53

Auf in eine neue Woche, mit hoffentlich viel Sonne und schönen heißen Öfen! :D
Wünsche uns allen ein gutes Gelingen und viel Freude beim Backen!

Hier wie immer der Blick zurück.
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6053
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.03.2018

Beitragvon Sheraja » Mo 5. Mär 2018, 18:28

Huch hat noch niemand gebacken. Also fange ich mal wieder die Woche an.
Es gab ein Saftiges Körnerschrotbrot aus dem Buch "Skandinavische Brote"
Am Vortag diverse Samen und Schrot einweichen und am Backtag geht es dann ruchzuck.
Ich hatte vergessen die Sonnenblumenkerne zum Einweichen zuzugeben, habe es dann noch separat nachgeholt. Der Teig wurde dadurch leicht zu feucht und schwer zu formen
Die Brote sind etwas breit gelaufen, jedoch im Geschmack sehr saftig.
Bild

Bild
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 480
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 18:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.03.2018

Beitragvon Fussel » Mo 5. Mär 2018, 18:35

Etwas breitgelaufen? Du hast mein Bierbrot vom WE noch nicht gesehen :ich weiß nichts
Ich mach morgen früh mal ein Foddo, aber das ist wirklich ein Fladen geworden, da hat die Anfangskonsistenz doch schwer getäuscht...
Fussel
 
Beiträge: 750
Registriert: Di 24. Mär 2015, 19:10


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.03.2018

Beitragvon Steinbäcker » Mo 5. Mär 2018, 20:41

Sheraja, schaut doch sehr gut aus, du machst meinen Meisenknödelbroten damit Konkurenz! :top
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 613
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.03.2018

Beitragvon EvaM » Mo 5. Mär 2018, 21:18

Ich finde auch, dass das Meisenknödelbrot hervorragend aussieht! Geht es wirklich schnell? Dann wäre es mal was für mich!

Hansi, darf man nur heute Backwerke einstellen? :XD :XD
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2091
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 21:12


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.03.-11.03.2018

Beitragvon hansigü » Mo 5. Mär 2018, 21:41

Eva, ne kurze Woche halt! :lol: ;)
Danke, dass kommt davon, wenn man abgelenkt wird in seiner Pause :ich weiß nichts
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6053
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.03.-11.03.2018

Beitragvon Hesse » Di 6. Mär 2018, 12:19

Schönes Brot, Sheraja! :D

Letzte Woche haben mich die schönen Roggenbrote angelacht und so habe ich mal wieder das gute, alte “Paderborner” hergestellt.
Es besteht aus 80% Roggen 1370 und 20% Weizen 812. TA 184.

Mich persönlich stören Kastenbrote nicht sehr, ich backe sie auch ca. 10 Minuten ohne Form mit Umluft- so werden auch die Seitenteile bisschen knusprig. O.K.- noch ein Treppchen runter und ich lande beim Backautomaten… :lol: :mrgreen: :lol:
(Um Missverständnissen vorzubeugen: habe nix gegen Kastenbäcker, habe selbst schon einige Kastenbrotrezepte eingestellt).

Dann als Gegensatz gab es noch ein sehr “braves”, (TA165) helles Weizenbrot mit genau umgekehrten Mehlverhältnis: 80% Weizen 550 und 20% Roggen 1370. Der Roggenanteil wurde versäuert und ein Teil (20%) des Weizenmehls bestand aus Altteig.
So wurde es mild- aromatisch- hierzulande in Bäckereien ein gerne gekauftes Brot, auch wegen der dichten Porung- man hat dann ordentlich was im Mund. :katinka
Übrigens werden die meisten “Bauernbrote” in unserer Gegend mit ähnlicher Mehlmischung so hergestellt- oft dann in rund und mit Aufrissen. Leider meist nur mit direkter Teigführung und so schmecken sie nur ganz frisch. Auch der Sauerteig bleibt meist weg... :-|

Bild

Bild

Bild

Grüße von Michael :BBF
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1219
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.03.-11.03.2018

Beitragvon BrotMarc » Di 6. Mär 2018, 14:16

Mein Aktuelles Lieblingsbrot zur Zeit.

Leinsamen-Dinkel-Sesam Brot

Bild

Bild

Grüße

____________ edit:
Und noch ein Test der sich als durchaus brauchbar/lecker erwiesen hat.

Pesto Fougasse. Idee aus dem Wildbakers Buch, nur etwas abgewandelt

Bild

Bild

Bild

Grüße
Zuletzt geändert von _xmas am Di 6. Mär 2018, 20:55, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: aufeinanderfolgende Beiträge zusammengeführt. Bitte editieren!
Dinkel Dinkel Dinkel
BrotMarc
 
Beiträge: 71
Registriert: Di 27. Feb 2018, 16:54


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.03.-11.03.2018

Beitragvon JalSloN » Di 6. Mär 2018, 14:53

Hello everybody,


es ist gerade mal Dienstag, aber hier sind schon einige gutaussehende Backergebnisse drin.

Heute habe ich mich mal an Dinkelbrötchen mit Weizensauerteig und einem Roggenbrot mit Malzstück und klassischer 3 Stufenführung gewagt. Das Brot ist nicht so extrem aufgegangen wie mein letztes Schweizer Krustenlaib aber dennoch gefällt mir das Ergebnis. Die Dinkelbrötchen sind genauso wie ich sie kenne :mrgreen:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
JalSloN
 
Beiträge: 14
Registriert: So 28. Jan 2018, 18:04


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.03.-11.03.2018

Beitragvon BrotMarc » Di 6. Mär 2018, 16:20

Hallo JalSloN,

rückst das Rezept für die sehr lecker aussehenden Dinkelbrötchen raus? ;)

LG Marc
Dinkel Dinkel Dinkel
BrotMarc
 
Beiträge: 71
Registriert: Di 27. Feb 2018, 16:54


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.03.-11.03.2018

Beitragvon JalSloN » Di 6. Mär 2018, 16:39

BrotMarc hat geschrieben:Hallo JalSloN,

rückst das Rezept für die sehr lecker aussehenden Dinkelbrötchen raus? ;)

LG Marc



Klar doch! Hier hast du es.
JalSloN
 
Beiträge: 14
Registriert: So 28. Jan 2018, 18:04


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.03.-11.03.2018

Beitragvon Sheraja » Di 6. Mär 2018, 17:18

@evaM
Zum"Meisenknödelbrot"
Am Vortag das Schrotmehl und die Samen und Körner einweichen.
Das Brot braucht dann am Backtag inkl. Backen ca 2std.30
Soll ich Dir das Rezept abschreiben?
Ich hatte allerdings die Hefe reduziert und LM zugefügt, ich finde das gibt dann einfach einen besseren Geschmack. Mache ich eigentlich bei schnellen Broten immer so. Macht aber zeitlich keinen Unterschied
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 480
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 18:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.03.-11.03.2018

Beitragvon StSDijle » Di 6. Mär 2018, 17:44

Hallo Schorsch,

lässt du dein Brot auf dem Backstein abkühlen (Sieht übrigens sehr gut aus)? Falls ja, das würde ich nicht tun, du trocknest das Brot nur aus

Stefan
--
liever in het Nederlands met producten van de Belgische markt? Kijk daar: http://echtbrood.wordpress.com/
StSDijle
 
Beiträge: 626
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 21:49


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.03.-11.03.2018

Beitragvon Naddi » Di 6. Mär 2018, 19:24

Moin :BT

Neues Verrücktes aus dem Höllenfeuer der Hexenküche :hx

Zu nem Event bei Facebook hab ich ein Hefewasser mit getr. Bergfeigen und Kurkuma angesetzt :ich weiß nichts
Bild
Das Zeug ging innerhalb von 2 Tagen ab wie nix, hatte mit meinem Korinthenhefewasser ein wenig gepimpt.

Mit dem Hefewasser wurde dann ein Brot mit Rosinen hergestellt. Trieb allein durch das Hefewasser. Rosinen hab ich goldene genommen und die zuvor gehackt und dem Teig ein paar gequollene Chiasamen für bessere Frischhaltung gegönnt :lala

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Schmeckt klasse mit Käse :hu

Von dem Hefewasser ist noch übrig, werd ich bei weiteren Teigen gewiss einsetzen und weiter füttern ;)
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.03.-11.03.2018

Beitragvon SteMa » Di 6. Mär 2018, 21:38

Sehr schöne Backwerke habt ihr produziert.

Bei uns gab es heute Fladenbrote. Mal wieder extrem lecker.

Bild

Bild
Liebe Grüße
Stefanie

"Life is what happens to you while you're busy making other plans." John Lennon
Benutzeravatar
SteMa
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1552
Registriert: So 10. Feb 2013, 23:52
Wohnort: Haltern am See


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.03.-11.03.2018

Beitragvon MmeMuffin » Di 6. Mär 2018, 22:41

Sheraja, mich würde das Rezept für das Saatenbrot auch interessieren :-)
MmeMuffin
 
Beiträge: 56
Registriert: Mi 10. Jan 2018, 13:04
Wohnort: Am schönen Niederrhein (oder doch eher im schönen Ruhrgebiet?)


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.03.-11.03.2018

Beitragvon EvaM » Di 6. Mär 2018, 23:43

Liebe Sheraja, wenn Zeit hast, wäre ich Dir dankbar, wenn Du das Rezept aufschreiben könntest :del .LM habe ich zu Hause und nehme ihn sehr gerne her um Hefe,zu sparen. Und wie Du schon sagtest, das Aroma ist auch besser.
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2091
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 21:12


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.03.-11.03.2018

Beitragvon cremecaramelle » Mi 7. Mär 2018, 08:30

Naddi hat geschrieben:Hefewasser mit getr. Bergfeigen und Kurkuma


Naddi, wie hast Du den Kurkuma verwendet, gemahlen? Und wieviel davon?
Bunte Brote...find ich klasse...mir schwirren da gerade Ideen für die Hochzeitsparty meines Sohnes durch den Kopf...
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1188
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 09:20


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.03.-11.03.2018

Beitragvon Hesse » Mi 7. Mär 2018, 12:47

Hallo Bäckersleute- ganz prima Ergebnisse hier! :top

Habe gestern u.a. mal wieder unser “Hausbrot” gebacken. Ein Teil der Saaten wurde durch Walnüsse ersetzt.
hier das Rezept>klick

Ein Bild vom ganzen Brot habe ich vergessen- es ist aber hier paar Mal mit abgelichtet>klick

Hier das Anschnittsbild- Mehlnester hat es keine, sind nur Fingerabdrücke meiner mehligen Pfoten… :lol:

Bild

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1219
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.03.-11.03.2018

Beitragvon moeppi » Mi 7. Mär 2018, 14:28

Wie immer sieht dein Brot toll aus, Michael.

Nadja, das ist mal eine Idee mit dem Kurkuma. Habe mir zufällig gerade 1 kg bestellt und werde auch mal meine Brote damit färben :xm .
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 1919
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz