Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.- 11.04.2021

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.- 11.04.2021

Beitragvon Caröle » Mi 7. Apr 2021, 20:50

Oha, das scheint diesmal eine extrem Brötchen- und Baguette-lastige Woche zu werden!

Von mir gibt es vermutlich morgen was Ausgleichendes in Brotlaibform dazu zu sehen.
Ich hatte zum einen eine ganze Weile an dem 1,6kg-Kartoffel-Roggenbrot zu knabbern
und zum anderen bekam ich am Montag meine Erstimpfung und infolgedessen Armschmerzen,
so dass ich erstmal 2 Tage lang keine schweren Teigschüssel und -Töpfe wuppen konnte.
Das war richtig heftig, wie eine Sehnenscheidenentzündung im Oberarm. Aber nun ist's vorbei!
Daher wird heute abend auch wieder ein Sauerteig angesetzt :hx
Caro... mit viel Koch- und weniger Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf & -Kastenform, Schamott-Backstein,
oller Herd/Ofen, große Rezeptsammlung, 3 Sauerteige (Roggen, Weizen fest & weich)
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 375
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.- 11.04.2021

Beitragvon hansigü » Mi 7. Apr 2021, 21:13

Caröle hat geschrieben:Oha, das scheint diesmal eine extrem Brötchen- und Baguette-lastige Woche zu werden!


Warts ab, noch ist nicht aller Tage Abend und erst Mittwoch :mrgreen:

raffa1212 hat geschrieben:Irgendwie hat das Forum einen Knacks weg.
Wenn man zum Beispiel die Sortierung der Themen in einem Unterforum ändern möchte, geht das auch überhaupt nicht, es wird immer der Standard angezeigt.

Naja, auch so ein Forum hat halt seine Macken :XD
Hab an meiner Arbeit einen Spruch hängen: "Wenn eine Schraube locker ist, dann hat das Leben etwas Spiel" :lol: ;) Gilt vllt. auch für Forensoftware :P
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8784
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.- 11.04.2021

Beitragvon matthes » Mi 7. Apr 2021, 21:24

...genau, Morgen ein bis zwei Weizenlander, HBO im Schneetreiben anwerfen, freue mich drauf, aufs Zündeln und Backen, Entspannung pur.
Das bin ich (Matthias)
Benutzeravatar
matthes
 
Beiträge: 441
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 09:35


Backergebnisse und -erlebnisse vom 05. - 11.4.2021

Beitragvon Moni » Mi 7. Apr 2021, 23:58

Bei mir kam heute Besuch zum Kaffee und so habe ich mich an das Apple pull apart bread gewagt.
https://www.maraswunderland.de/apple-pull-apart-bread/
Bild
Sehr lecker
Zuletzt geändert von Moni am Do 8. Apr 2021, 13:54, insgesamt 2-mal geändert.
Moni
 
Beiträge: 27
Registriert: Sa 27. Mär 2021, 11:54


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.- 11.04.2021

Beitragvon UlliD » Do 8. Apr 2021, 09:24

Etwas Vogelfutter
Bild
Etwas gekochte Körnermischung
Bild
Und einige andere Zutaten zu einem Teig verrühren lassen... :hx :hx
Bild
Und fertig ist der https://ketex.de/blog/schwarzer-hamster/ ...na gut, Backen muss er auch noch :lala Aber erst mal eine Stunde Stückgare.
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 982
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.- 11.04.2021

Beitragvon matthes » Do 8. Apr 2021, 09:32

Ulli, das Rezept gefällt mir, gerade weil Zuhause der Wunsch nach Körnerbrot besteht (hatte vor ein paar Tagen schon ein Sonnenblumenkern Brot, das kam schon gut an).
Bin auf weitere Fotos gespannt...
Das bin ich (Matthias)
Benutzeravatar
matthes
 
Beiträge: 441
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 09:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.- 11.04.2021

Beitragvon Mikado » Do 8. Apr 2021, 10:11

UlliD hat geschrieben:na gut, Backen muss er auch noch :lala Aber erst mal eine Stunde Stückgare.

Moin Ulli
Meinst du nicht, dass dafür eine stählerne Kastenform besser geeignet wäre?
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1989
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.- 11.04.2021

Beitragvon Moni » Do 8. Apr 2021, 13:49

Caröle hat geschrieben:zum anderen bekam ich am Montag meine Erstimpfung und infolgedessen Armschmerzen,
so dass ich erstmal 2 Tage lang keine schweren Teigschüssel und -Töpfe wuppen konnte.
Das war richtig heftig, wie eine Sehnenscheidenentzündung im Oberarm.
Aber nun ist's vorbei!
Daher wird heute abend auch wieder ein Sauerteig angesetzt :hx


Hört sich ja echt übel an. Ich hatte nach det Impfung keine Schmerzen, war aber am folgenden Tag total müde und wollte nur noch schlafen
Moni
 
Beiträge: 27
Registriert: Sa 27. Mär 2021, 11:54


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.- 11.04.2021

Beitragvon Moni » Do 8. Apr 2021, 14:03

Heute habe ich das Schwarzbierbrot mit Nüssen gebacken. Ich habe keine 2 kleinen, sondern ein großes Brot aus dem Rezept gemacht
viewtopic.php?nxu=77934371nx46130&f=19&t=1310&p=194708&hilit=N%C3%BCsse#p194708

Gerade angeschnitten, ist das lecker. Vielen Dank für das tolle Rezept

Bild

Bild
Zuletzt geändert von Moni am Do 8. Apr 2021, 16:22, insgesamt 3-mal geändert.
Moni
 
Beiträge: 27
Registriert: Sa 27. Mär 2021, 11:54


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.- 11.04.2021

Beitragvon Caröle » Do 8. Apr 2021, 15:18

Moni hat geschrieben:Hört sich ja echt übel an. Ich hatte nach det Impfung keine Schmerzen, war aber am folgenden Tag total müde und wollte nur noch schlafen


Keine Sorge, Moni, es war recht unangenehm, aber absolut ungefährlich und völlig normal.
Der Arzt sagte mir auch, wenn sich da heftig was tut, zeigt es nur, das Immunsystem ist gut und eifrig dabei, sich mit dem Impfstoff zu beschäftigen. Je nachdem, welchen Impfstoff man bekommt, sind eher bei der ersten oder zweiten Spritze Nebenwirkungen möglich.
Bei mir war es der "Moderna"-Impfstoff. Astrazeneca war 2 Tage vor meinem Impftermin gestoppt worden und ich musste schnell auf was anderes umbuchen, was ja vorher nicht ging.

(Das jetzt nur noch mal kurz erwähnt, damit nicht jemand Sorge vor der Impfung bekommt)
*back to topic* :lala
Caro... mit viel Koch- und weniger Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf & -Kastenform, Schamott-Backstein,
oller Herd/Ofen, große Rezeptsammlung, 3 Sauerteige (Roggen, Weizen fest & weich)
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 375
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.- 11.04.2021

Beitragvon matthes » Do 8. Apr 2021, 16:53

Zwei Weizenlander im HBO

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Das bin ich (Matthias)
Benutzeravatar
matthes
 
Beiträge: 441
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 09:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.- 11.04.2021

Beitragvon Segale » Do 8. Apr 2021, 17:10

hansigü hat geschrieben:Segale, sieht gut gelungen aus :top Was hat es mit dem Kreuzbrötchen auf sich, habe ich noch nie gesehen. Ist das irgendwo in der Welt eine traditionelle Brötchenform? Und wer hat beim Rezept Pate gestanden bzw. wo finden interessierte Nachbäcker es evtl.?


Das ist derselbe Teig wie bei dem Pane Pugliese, welches ich im Februar schonmals mit Rezept ausgestellt hatte, das mit dem Zierschnitt. https://brotbackforum.iphpbb3.com/forum/viewtopic.php?nxu=77934371nx46130&f=13&t=9191&p=192618&hilit=pane+pugliese#p192618. Bild: Eintrag 4 und Rezept: Eintrag 7, wenn ich mich nicht verzählt habe.

Die "Kreuz"-Brötchen sind aus einer spontanen Laune heraus entstanden, da sich solche schmalen Teigstreifen beim Abstechen ergeben hatten. Ist ein besonderes Reinbeisserlebnis :)
Diesmal habe ich 145g LM (20g/100g Mehl) anstatt 100-120g (15-18g/100g Mehl) genommen.

Habe dazu noch ein Brot mit dem Zierschnitt gemacht, das Einschneiden geht immer besser, braucht halt Übung und Glück.

Grüsse
Steve
Segale

Brot ist Glück! Ruhrpott - Totgesagte leben länger!
Benutzeravatar
Segale
 
Beiträge: 157
Registriert: Mi 6. Feb 2019, 21:58
Wohnort: Südschwarzwald


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.- 11.04.2021

Beitragvon Segale » Do 8. Apr 2021, 17:23

@ Matthes. Was für eine Krume, Hammer, ich geh kaputt .dst

So, hier noch Brot vom Tag vor heute.
Manitoba Vollkorn (von Spadoni) mit 23.0769% Sauerteig und TA 176


Bild

Bild

Bild

Heisse Öfen und gut Gelingen.

Liebe Grüsse

Steve
Segale

Brot ist Glück! Ruhrpott - Totgesagte leben länger!
Benutzeravatar
Segale
 
Beiträge: 157
Registriert: Mi 6. Feb 2019, 21:58
Wohnort: Südschwarzwald


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.- 11.04.2021

Beitragvon raffa1212 » Do 8. Apr 2021, 18:34

Heute habe ich nun Brot im neuen Ofen gebacken.
Dazu kam der würzige Dinkellaib vom Brotdoc zum Einsatz (https://brotdoc.com/2014/07/01/wurziger-dinkellaib/).
Ich hab aber Roggenmehl 1370 genommen, den Sauerteig als Salzsauer geführt, noch ein Brühstück aus Dinkelvollkornmehl und Altbrot eingebaut und 1,5 % Hefe zugesetzt.
Die Unterhitze ist halt zu gering, das merkt man. Vielleicht muss ich auch heißer anbacken, hatte 230 °C genommen, weil die Baguettes damit sehr schnell Farbe bekamen. Vielleicht muss ich auch mehr Schwaden geben.
Auf jeden Fall finde ich den freigeschobenen Laib schöner.
Bild

Bild
raffa1212
 
Beiträge: 33
Registriert: Do 2. Apr 2020, 18:22


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.- 11.04.2021

Beitragvon Mugerli » Do 8. Apr 2021, 19:04

Nach den vielen leckeren Brötchen, Baguettes und Broten hier :top , stelle ich mal noch was zum Knabbern dazu ;) :

Bild Grissini

Konnte 320 g altes Anstellgut mit diesem schönen Grissini-Rezept von volkermampft verwerten :cha . Jetzt ist wieder Platz im Kühli :mrgreen: .
Zuletzt geändert von Mugerli am Do 8. Apr 2021, 19:19, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Mugerli
 
Beiträge: 129
Registriert: Fr 29. Jan 2021, 16:57
Wohnort: Schweiz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.- 11.04.2021

Beitragvon t.abbs » Do 8. Apr 2021, 19:16

Moin,
nach drei Wochen Kur kam ich am Ostersonntag zurück nach Hause und habe mich sofort daran gemacht, meinen verkrümelten Roggensauerteig zu reaktivieren. Das ging ja so easy peasy, daß ich für die Zukunft beruhigt bin. Meine Dinkel-LM hat die drei Wochen gerade so überlebt. Ich hätte eine etwas größere Menge kaltstellen sollen. So habe ich aus dem Kern ein knappes Gramm herausgekratzt und lasse die Madre nun wieder aufleben ;-)

Daß eine Kur zu Covid-19-Zeiten nur sehr eingeschränkt stattfinden kann, wußte ich vorher, aber daß die Qualität der dort angebotenen Brotsorten so unterirdisch ist, hätte ich mir nicht vorstellen können. Unmengen von Hefe in einer auf Magen-/Darmpatienten sowie Diabetiker spezialisierten Klinik - das sollte nicht so sein. Jetzt weiß ich wenigstens, daß ich entgegen meiner vorherigen Auffassung doch eine Unverträglichkeit gegenüber Hefe entwickelt habe, jedenfalls dann, wenn sie gewaltsam lediglich zur Beschleunigung des Backprozesses eingesetzt wird.
Glücklicherweise durfte ich Bio-Roggenvollkornbrot von einem örtlichen Bäcker in der Küche der Klinik lagern, um wenigstens manchmal in den Genuß guten Brotes zu kommen.

Ansonsten hatte ich eine schöne Zeit, bin über 350km durch die Sächsische Schweiz gewandert und freue mich auf die nächsten Brote.

Nach einem WarmUp am Ostermontag mit einem einfachen Roggenvollkornbrot ohne Schnickschnack habe ich gestern erstmals das Rauriser Roggenbrot aus dem Plötzblog gebacken, fast rezeptgetreu. Statt Malz habe ich, natürlich, Zuckerrübensirup hineingetan, und statt einfachem Roggenschrot habe ich mir im Bioladen Champagnerroggen geschrotet.

Habe es soeben angeschnitten. Das Brot ist herrlich aromatisch, die Krume schön feucht, aber nicht naß; die Kruste ein Rösttraum. Beim Backen habe ich darauf geachtet, daß die Kerntemperatur am Schluß fast 15 Minuten bei etwa 98,5° C lag. Das hat dem Brot außerordentlich gut getan.

Die hohe TA hatte mich erstaunlicherweise nicht abgeschreckt. Nach meinem "Brotunfall" vor einem Monat fand ich das Rauriser noch recht gut formbar, wenngleich "Rundwirken" nicht so das rechte Wort ist :D

Bild

Bild
Thomas
t.abbs
 
Beiträge: 20
Registriert: Sa 27. Feb 2021, 23:03
Wohnort: Leipzig


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.- 11.04.2021

Beitragvon matthes » Do 8. Apr 2021, 19:22

Fein Thomas, wieder onboard hier!
Ja, mega Brot das Rauriser.
Das bin ich (Matthias)
Benutzeravatar
matthes
 
Beiträge: 441
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 09:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.- 11.04.2021

Beitragvon Caröle » Do 8. Apr 2021, 20:37

So, inzwischen kam ja doch noch etwas mehr an "richtigem" Brot hinzu (was keinesfalls die Brötchen und anderen Kleingebäcke herabwürdigen soll, die sehen alle prima aus und schmecken bestimmt auch so), dann reihe ich mich hier einfach mal mit ein!

Ich mach es kurz und einfach:
Das "Violetta-Weizenmischbrot" (Rotkornweizen, Weizen 1050, Waldstaudenroggen) von Schlundi's, das ich heute gebacken habe, ist ein sehr unkompliziertes, wunderbar fluffiges 3/4-Vollkornbrot.
Bereits der Teig beim Wirken war eine Wucht an "weichem Kissen", was sich in der Stückgare noch durch starkes Volumen-Wachstum fortsetzte. Habe schon lange keinen so angenehmen Teig mehr in den Händen gehabt. Okay, ich hab in letzter Zeit auch sehr viel mit reichlich Roggen gebacken. Das Brot schmeckt mir auch sehr gut.

Hier wäre vermutlich mal wieder was für Matthias, wenn er es schafft (was er sicher wird),
die 10g Hefe aus den Zutaten und dem Zeitplan heraus zu rechnen. .adA

https://schlundis.com/violetta-weizenmischbrot/

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Zuletzt geändert von Caröle am Do 8. Apr 2021, 22:04, insgesamt 2-mal geändert.
Caro... mit viel Koch- und weniger Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf & -Kastenform, Schamott-Backstein,
oller Herd/Ofen, große Rezeptsammlung, 3 Sauerteige (Roggen, Weizen fest & weich)
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 375
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.- 11.04.2021

Beitragvon UlliD » Do 8. Apr 2021, 20:47

Mikado hat geschrieben:Moin Ulli
Meinst du nicht, dass dafür eine stählerne Kastenform besser geeignet wäre?

Gut möglich, hab ich aber nicht... :?
Bild

Bild
Das Hamsterchen ist auch so echt leckerlich :katinka :katinka .dst :kl
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 982
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.- 11.04.2021

Beitragvon hansigü » Do 8. Apr 2021, 20:56

Thomas, Willkommen zurück von der Kur! Ist wirklich erschreckend, was da so geboten wird in einer Kurklinik spezialisiert auf Magen/Darm!
Sieht recht gut aus, dein Rauriser :top

Mugerli, Grissini, schöne ST- Resteverwertung :top

Raphael, hatte gerade mal geschaut in deiner Vorstellung. Machst du denn nun die Bäckerlehre, ist das was geworden?
Ansonsten 230° sind zu lasch, da fehlt dem Brot was!
Feigeschoben ist meistens schöner! Ich mag sie lieber die Freigeschobenen!

Steve, danke für den Link! Ja so ne Laune ist manchmal sehr kreaktiv :top
Schön wäre es, für alle hier, wenn du, so es möglich ist einen Link zum Rezept setzt, kleiner Service, der nichts kostet, außer klein wenig Zeit! Danke!

Matthias, toll dein Weizenlandler :kh

Moni, sehr lecker das Apfelküchlein und das Schwarzbierbrot ist auch wunderbar :kl

Ulli, der Schwarze Hamster ein legendäres Rezept von Wolfgang Süpke, er hat seine Bäckerei in meiner Nähe! Habe ihn auch schon mal besucht!
Und der Schwarze Hamster kommt nur in der Erfurter Gegend und der Ukraine vor, daraus ist ja auch das Rezept entstanden!

So die vier König Ludwig Brote sind gerade fertig! Morgen dann mehr dazu!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8784
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz