Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 04.04. - 10.04.2016

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 04.04. - 10.04.2016

Beitragvon Eigebroetli » Di 5. Apr 2016, 23:06

Hier noch der Anschnitt meines Topfbrots. Das Kräuterbrot ist furchtbar lecker! Ich habe mich heute nur hiervon ernährt :katinka die Mühen mit dem Teig haben sich sowas von gelohnt!

Bild

Ich kann das Brot also nur zum Nachbacken empfehlen! Liebe Mods, was meint ihr, soll ich es noch separat bei den Brotrezepten einstellen, oder wollt ihr lieber den Thread aus dem Unterforum Backversuch verschieben (war mir ohnehin nicht sicher, ob der da richtig ist)?
Zuletzt geändert von Eigebroetli am Mi 6. Apr 2016, 00:05, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüsse Alice

Eigebroetlis' Allerlei
Benutzeravatar
Eigebroetli
 
Beiträge: 1170
Registriert: Do 19. Mär 2015, 16:10
Wohnort: Mostindien


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 04.04. - 10.04.2016

Beitragvon _xmas » Di 5. Apr 2016, 23:51

Alice, das ist richtig gut, :top deshalb pack' es separat mit einem passenden Namen zu den Rezepten. (Wie man am Anschnitt sieht: Quark macht locker :lol: )
Morgen kommt es dann in den Index.
Der Versuch hat sich gelohnt. Und wie du siehst - es geht auch ohne Teigbindung.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11263
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 04.04. - 10.04.2016

Beitragvon Eigebroetli » Mi 6. Apr 2016, 00:06

Vielen Dank, Ulla! Ja es hat sich wirklich gelohnt. Genau, solange das Brot nicht davon kann, geht's auch ohne ein gutes Klebergerüst :)
Liebe Grüsse Alice

Eigebroetlis' Allerlei
Benutzeravatar
Eigebroetli
 
Beiträge: 1170
Registriert: Do 19. Mär 2015, 16:10
Wohnort: Mostindien


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 04.04. - 10.04.2016

Beitragvon Bisquitrolle » Mi 6. Apr 2016, 08:20

Habe mich mal an Roggenmischbrot probiert und mein erstes Weltmeisterbrot gebacken:

Bild

Da ich noch kein Gärkörbchen habe ist es etwas flach geworden, aber mit krachender Kruste :-)

LG
Bisquitrolle
 
Beiträge: 12
Registriert: Do 17. Mär 2016, 17:27


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 04.04. - 10.04.2016

Beitragvon Lulu » Mi 6. Apr 2016, 09:55

Alice und Bisquitrolle :top . prima.
Sieht beides sehr locker aus.

Liebe Grüße
Renate
Lulu
 
Beiträge: 1708
Registriert: Do 25. Okt 2012, 19:04
Wohnort: Land Brandenburg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 04.04. - 10.04.2016

Beitragvon Backwolf » Mi 6. Apr 2016, 14:20

Beide Brote sehen locker aus und dürfen auch sehr gut schmecken. :top


Ich habe Heute auch wieder gebacken um den Vorrat aufzufüllen,sind erstmal die letzten 4 kg Brot. Den Teig habe ich in der Kenwood Major geknetet, die allerdings wegen der Menge und Knetdauer schön warm wurde. Nächstes Mal doch lieber die Alpha verwenden.

Diesmal das 'Helgoländer Friesenkorn' - Roggenmischbrot 90:10 mit 60% Roggenschrot, 30% RVM und 10% WVK
Gebacken im geschlossenen Kasten 2 Stunden (270°C fallend auf 180)

Bild

Bild
Backwolf
 


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 04.04. - 10.04.2016

Beitragvon _xmas » Mi 6. Apr 2016, 17:25

Mein lieber Schwan, äh Wolfgang, deine Brote sehen allesamt sehr gut aus. Soweit ich mich erinnere hast du doch auch viele dunkle oder vollkornige Brote vor deiner Erkrankung gebacken?
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11263
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 04.04. - 10.04.2016

Beitragvon Laelia » Mi 6. Apr 2016, 17:31

Ich habe das Rezept für mein geliebtes WVK-Toast jetzt mit Dinkelvollkorn gebacken, und bin mit dem Ergebnis zufrieden.

Die Profis unter Euch können das bestimmt noch viel besser als ich. ;)

Bild

Bild

Das Rezept habe ich hier eingestellt.
Ich hoffe dort ist es richtig platziert. :p

77934371nx46130/weizensauerteig-f20/dinkelvollkorntoastbrot-mit-lievito-madre-t6347.html


Und eine Weizentoast aus 550er für meinen Göga habe ich auch noch gleich mit gebacken.
Bild

Bild
Liebe Grüße Laelia
Laelia
 
Beiträge: 159
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:17


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 04.04. - 10.04.2016

Beitragvon moeppi » Mi 6. Apr 2016, 17:36

Dein Toastbrot sieht super aus, Laelia.
Weil wir momentan viele private Probleme zu bewältigen haben, mußte ich heute eins kaufen :evil: , das sah genauso aus.
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2195
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 04.04. - 10.04.2016

Beitragvon Backwolf » Mi 6. Apr 2016, 17:46

_xmas hat geschrieben:Mein lieber Schwan, äh Wolfgang, deine Brote sehen allesamt sehr gut aus. Soweit ich mich erinnere hast du doch auch viele dunkle oder vollkornige Brote vor deiner Erkrankung gebacken?


Ja Ulla, das waren aber fast immer Weizenmischbrote aus Vollkorn mit einem Schrotanteil. Jetzt sind es mehr Roggenschrotbrote welches sehr wenig den Blutzucker erhöht. Auf jeden Fall ist dieser Band 3 für mich sein Geld wert.

@Lailia

Dein Toast sieht super aus - Glückwunsch !
Backwolf
 


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 04.04. - 10.04.2016

Beitragvon hansigü » Mi 6. Apr 2016, 18:19

Antja, vielen Dank für den heißen Tipp. :kh
Kannte nur das normale Toastbrotrezept von Wolfgang Süpke. Das kann ich ja meiner Kollegin weiterleiten.

Alice, Katharina, BR, Laelia und Wolfgang, alles super :top

Gerade stehen zwei Paderborner zur Gare, seit ewigen Zeiten nicht gebacken!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7158
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 04.04. - 10.04.2016

Beitragvon paputsi » Mi 6. Apr 2016, 19:49

Viele tolle Brote schon zu Beginn der Woche! Eins schöner wie das Andere. :top Ein dickes Sammellob.

Aus Zeitgründen habe ich das Ciabattinirezept vom Brotdoc zur genialen ASG-Verwertung
http://brotdoc.com/2013/01/13/rustikale ... abattinis/
mit Übernachtgare angesetzt. Der Teig ist am nächsten Morgen noch schnell vor der Arbeit als ganzes Stück in den Brottopf gewandert.
Das Ergebnis war gut. Auch am nächsten Tag super frisch und lecker.
Bild
Bilder vom Anschnitt gibt es keine, jedoch ist die Butter beim draufstreichen nicht durchgefallen ;)

Jetzt ist gerade noch ein Hamster im Ofen. Bilder werden nachgeliefert.

LG
Karin
Benutzeravatar
paputsi
 
Beiträge: 47
Registriert: Di 31. Mär 2015, 20:13
Wohnort: Münchner Umland


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 04.04. - 10.04.2016

Beitragvon Bisquitrolle » Mi 6. Apr 2016, 20:00

Das kommt davon, wenn man zuviel liest: hier im Forum und ich kriege sofort den Zwang meine Knetmaschine anzuwerfen. Also, weils mal wieder etwas schneller gehen sollte, das "schnelle Baguette".
Leider hab ich dann noch den Fehler gemacht und auch noch einen Blog über Brotfehler gelesen. Ja, ich weiß: Baguette ist kein Roggen- oder Mischbrot, trotzdem ist es zu kompakt geworden :-(
Der Vorteig ist noch schön aufgegangen und fluffig geworden, der Hauptteig dann leider nicht mehr. Also hab ich eine verlängerte Stückgare gemacht, mit dem Ergebnis, dass sie beim Einschneiden zusammengefallen sind :cry:
Vielleicht war auch die Hefe nicht mehr frisch genug... wer weiß. Aber bisschen grummelig bin ich schon.....

LG
Liebe Grüße

Bisquitrolle :-)
Bisquitrolle
 
Beiträge: 12
Registriert: Do 17. Mär 2016, 17:27


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 04.04. - 10.04.2016

Beitragvon paputsi » Mi 6. Apr 2016, 20:14

Nicht ärgern, Bisquitrolle!
Du bist hier doch in guter Gesellschaft. Noch eine/r mehr, bei dem die Butter nicht durch's Brot fällt! :ich weiß nichts Egal ob gewollt oder ungewollt.

Hier nun der noch heiße "Schwarze Hamster" nach Marla. Nachdem sich bei der Stückgare fast nichts tat, bekam er im Ofen einen unglaublichen Trieb.
Bild
Benutzeravatar
paputsi
 
Beiträge: 47
Registriert: Di 31. Mär 2015, 20:13
Wohnort: Münchner Umland


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 04.04. - 10.04.2016

Beitragvon EvaM » Mi 6. Apr 2016, 22:22

:kh :kh . Großes Sammellob! Dein Toastbrot ist aber kaum zu toppen, Laelia!
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2186
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 21:12


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 04.04. - 10.04.2016

Beitragvon Sheraja » Do 7. Apr 2016, 10:41

So gestern war das letzte Schweizer Käsefondue bis zum nächsten kalten Herbsttag auf dem Essplan. Dazu habe ich ein Fonduebrot gebacken. Ein einfaches Weissbrot mit etwas Olivenoel, der Teig wird am Schluss ausgewallt und eingeschnitten, so kann frau es nur noch brechen.
Da es schnell gehen musste, sind die Einschnitte nicht schön regelmässig, was dem Geschmack jedoch keinen Abbruch tut.
Bild

Brotbrocken nature
Bild

hier noch mit Käse umhüllt
Bild

Dann gab es noch Grieben Pogatschen , das Rezept habe ich vor ein paar Wochen eingestellt. Diesmal habe ich sie ein bisschen kleiner geformt.
Bild
Bin mal ganz zufrieden
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 590
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 18:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 04.04. - 10.04.2016

Beitragvon Lulu » Do 7. Apr 2016, 19:28

Heute nun meine Werke der letzten Tage:
Brotdocs Roggeneckenhttp://brotdoc.com/2016/03/06/rustikale-roggenecken/
sehr empfehlenswert :top

Bild

Roggen/Dinkel nach Dr. Bruker, wie immer lecker
Bild

Dinkelseelen nach Lutzhttps://www.ploetzblog.de/2016/03/26/dinkelvollkornseelen/, geschmacklich top, sind mir nur etwas breit gelaufen :lala
Bild

und Knäcke-Brot, Variante 3 von Linda[url].viewtopic.php?nxu=77934371nx46130&f=21&t=6329&p=144156&hilit=kn%C3%A4ckebrot#p144156[/url]
Bild

Geschmacklich ist es hervorragend, auch nicht zu hart.Danke fürs Rezept Linda :tc .
Ich habe allerdings nebenbei gebügelt, nach 38 min roch es schon etwas branzlich aus der Küche :gre . Das halbe Blech konnte ich noch retten. Es war bestimmt nicht der letzte Versuch. Ich habe kein Umluft, das nächste Mal bleibe ich nach dem Einschneiden in der Küche am Herd :mrgreen:

Liebe Grüße
Renate
Lulu
 
Beiträge: 1708
Registriert: Do 25. Okt 2012, 19:04
Wohnort: Land Brandenburg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 04.04. - 10.04.2016

Beitragvon Lolovitch » Fr 8. Apr 2016, 08:55

Hallo! Ich habe mich eben im Anfängerforum vorgestellt und wollte nun mit Euch meine gestrigen Backerlebnisse teilen.

Das Rezept ist das Landbrot aus dem Brotbackbuch von Lutz Geissler. Streng nach Rezept bis auf den Honig, den ich durch Malzextrakt ersetzt habe. Sehr viel Ofentrieb (zu viel?). Ich glaube ich habe es etwas früh eingeschoben (ca. 30 Min Stückgare, Rezept 90 Min). Zu diesem Zeitpunkt war es aber schon sehr aufgegangen (warme Küche, 25°). Nächstes Mal werde ich es mit längerer Stückgare probieren und den Unterschied beobachten.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Zum Frühstück heute hat es allen sehr gut geschmeckt.
Herzlichen Gruss, Laurent
Benutzeravatar
Lolovitch
 
Beiträge: 63
Registriert: Mo 4. Apr 2016, 13:27
Wohnort: Im Aargau


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 04.04. - 10.04.2016

Beitragvon Bugaboo » Fr 8. Apr 2016, 12:21

Sehr schöne Backwerke die Ihr alle wieder mal hier zeigt! big_applaus

War die Woche auch nicht untätig. Erst die Morgenbrötchen von Lutz G. aus dem BBB1 - leider nicht online zum Verlinken (2 Bilder oben)
Und dann heute die Knusperbrötchen (Bild unten) auch von Lutz G. Es waren beides leckere Brötchen :katinka ,wobei mir die Morgenbrötchen mehr zusagen. Wahrscheinlich wg. dem höheren Roggenanteil...
Nachtrag: Hatte den Link vergessen einzufügen und beim Suchen danach festgestellt, dass es von Lutz hierzu eine neue Rezeptur gibt - die werde ich dann demnächst auch mal versuchen.

Bild

Bild

Bild
Brot-gespenstische Grüße! Bild Horst
----------------------------------------------------------------------------------------
"Wer sich in die Öffentlichkeit begibt, kommt darin um." - H.D.Hüsch
Benutzeravatar
Bugaboo
 
Beiträge: 74
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 15:56


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 04.04. - 10.04.2016

Beitragvon Brotstern » Fr 8. Apr 2016, 13:40

Ich bin begeistert von all den schönen Backwaren hier! :st

Meine TK-Brotvorräte sind aufgegessen und so konnte ich endlich den Versuch mit einem Treberbrot in Angriff nehmen,den Treber habe ich mir vorige Woche aus einer Brauerei beschafft.
Ich habe als Basisrezept das Treberbrot von "Hefe und mehr" genommen, und, weil von einigen Mehlen nur noch Reste vorrätig waren, durch anderes Mehl ersetzt. Als Schüttflüssigkeit habe ich Pils statt Wasser verwendet. Das 3-malige S&F habe ich mir nach dem ersten Mal geschenkt,... der Teig war recht klebrig, das Rundwirken ging dann so lalá - ich habe es kräftig ausgebacken und es schmeckt gut, man kann gut süßen Aufstrich als auch deftigen Belag dazu genießen. Durch die vielen Ballaststoffe ist es auch seeehhhhr gesund.... :kl

Bild

Bild

Bild
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:01
Wohnort: Nähe Nürnberg

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz