Go to footer

Backergebnisse und -Erlebnisse vom 04.-10.06.2018

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, Lenta, hansigü


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 04.-10.06.2018

Beitragvon Espresso-Miez » Sa 9. Jun 2018, 16:02

Sodele, hier mein Roggen-Dinkel-mit Kartoffel:
https://www.ploetzblog.de/2018/06/02/ro ... kartoffel/
Bild
Bild

Ich hab die Mengen auf ein 1kg-Brot hochgerechnet und für sämtliches Roggenmehl das Alpenroggenmehl von Bon´gu verwendet.

Außerdem gibt´s noch Hesses "Mehrkornbrot mit Saaten", seht Ihr dort: 77934371nx46130/roggensauerteig-f19/mehrkornbrot-mit-saaten-freigeschoben-t7291.html#p170175

Schönes Wochenende wünscht
die Miez
Espresso-Miez
 
Beiträge: 259
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 04.-10.06.2018

Beitragvon Arienette » Sa 9. Jun 2018, 16:12

Eigentlich müsste man alle Brote, bzw. Brötchen hier nachbacken - so lecker sehen die aus.

Da die Dinkelstangen schon gegessen sind und das Besenbrot bald, habe ich noch das Vollkorn-Nussbrot aus dem Backbuch "Der Duft von frischem Brot" nachgebacken -allerdings mit Haselnüssen und nicht mit Walnüssen.
Rezept:
https://www.brandstaetterverlag.com/bra ... n-nussbrot

Bild

Es ist vielleicht ein wenig flach, bzw. breitgelaufen - aber Hauptsache, es schmeckt.

Ein schönes Wochenende!
Liebe Grüße
Ursula
Bild
Benutzeravatar
Arienette
 
Beiträge: 117
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 11:56


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 04.-10.06.2018

Beitragvon Kaffeetasse » Sa 9. Jun 2018, 16:13

@Hansi,
danke fürs korrigieren. :lol:

Ja,das mit der Temperatur habe ich mir auch schon überlegt :?
ich werde sie wohl nochmal backen um das herauszufinden ,ich habe den Teig auch nur 30 Min bei RT stehen lassen und dann 2 STD in den Kühli vielleicht liegt auch da ein Problem...................
:BT Dagmar
Kaffeetasse
 
Beiträge: 127
Registriert: Fr 5. Jan 2018, 06:55


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 04.-10.06.2018

Beitragvon Backdat » Sa 9. Jun 2018, 19:11

Tag zusammen!

Heute zweierlei gebacken:
(I) Ein Treberbrot mit 100% Roggenvollkorn, geschrotetem und gemahlenem Karamalz. Vllt. von der Form her nicht sehr ansehnlich, aber Hammergeschmack. Leider kein Anschnittfoto - war zu schnell weg :)
(II) Der wiederholte Versuch ein Baguette zu backen. Habe mich dazu sehr nahe an das 2te Rezept vom Baguette-Tutorium vom Brotdoc gehalten. Allerdings war der Teig in der Maschine schon super weich, so dass ich trotz T65 (übrigens von Brotkrümel) schon weniger Wasser genommen habe. Nachgegeben habe ich schon nicht mehr. Was meine anfängliche Angst war (=schon zu viel Wasser drin), hat sich fortgesetzt. Die Baguettes sind beim Formen quasi zerflossen. Habe sie nur mit sehr großer Mühe aufs Blech bekommen. Formen und Einschneiden war also quasi kaum möglich (sieht man auch am Foto). Geschmacklich aber super, Optik verbesserungswürdig.

Vielleicht habt ihr noch ein paar Tipps für mich?

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Backdat
 
Beiträge: 40
Registriert: Mo 2. Apr 2018, 14:17


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 04.-10.06.2018

Beitragvon klari » Sa 9. Jun 2018, 19:50

Moin,

das neue Rezept von Dietmar Kappls Blog, Grillbaguette.
Super gelungen, wat für eine Porung und ein toller Geschmack!
Wieder ein tolles Rezept von Dietmar!

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Bild Grüße Alex.
Benutzeravatar
klari
 
Beiträge: 368
Registriert: So 12. Feb 2017, 18:40
Wohnort: Berlin/Brandenburg


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 04.-10.06.2018

Beitragvon Kaffeetasse » Sa 9. Jun 2018, 20:59

@Backdat, hey deine Baguetts sehen doch gut aus :top

@Alex, man super geformt :kh ,super Lochfraß :kh ,leider ist mir die Formgebung (siehe Seite 2 )
bei diesem sehr weichen Teig nicht geglückt, gibts da eine Trickkiste :heul doch :D
Gruß Dagmar
Kaffeetasse
 
Beiträge: 127
Registriert: Fr 5. Jan 2018, 06:55


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 04.-10.06.2018

Beitragvon heimbaecker » Sa 9. Jun 2018, 21:45

@klari: Die Grillbrote sehen ja super aus :kl

Bei uns war heute zum wiederholtem Mal Erdbeerkuchen angesag, so richtig auch Bäckerart mit Mürbeteig und Biskuitboden:

Bild

Bild
Hm :kk lecker war er und schon weg .... :gre

Außerdem gab es heute Abend noch Burger, sehr zur Freude auch unsereres französischen Gastschülers. Die Buns nach diesem Rezept, allerdings inzwischen von Sauerteig auf LM EVA umgestellt.

Bild

Bild
Viele Grüße
Christoph


http://www.heimbaecker.de
heimbaecker
 
Beiträge: 140
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 12:30
Wohnort: Köln


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 04.-10.06.2018

Beitragvon hansigü » So 10. Jun 2018, 09:40

Kaffeetasse hat geschrieben:leider ist mir die Formgebung (siehe Seite 2 )
bei diesem sehr weichen Teig nicht geglückt, gibts da eine Trickkiste :heul doch :D
Gruß Dagmar


Hast du dir mal ein Video dazu angeschaut? Der Teig beim Brotdoc sieht auch recht weich aus!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6285
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 04.-10.06.2018

Beitragvon Waldhexe » So 10. Jun 2018, 09:52

Die Grillbaguettes nach Kappl sehen j klasse aus, aber das passt kaum vom Zeitablauf bei mir rein. Nicht geradeeinfach zu planen. ich bleib bei meinem Rezept von Reinhart, das ist für mich super.

auch die anderen Sachen sehen klasse aus!
liebe Grüße Kristin :hx :ma
Benutzeravatar
Waldhexe
 
Beiträge: 149
Registriert: Mo 8. Feb 2016, 11:50
Wohnort: Saarbrücken


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 04.-10.06.2018

Beitragvon klari » So 10. Jun 2018, 10:40

hansigü hat geschrieben:
Hast du dir mal ein Video dazu angeschaut? Der Teig beim Brotdoc sieht auch recht weich aus!


Hansi, die klassische Baguetteformung ist bei diesem Rezept weder gewollt noch möglich.
Es geht darum, den Teig schon in länglicher Form abzustechen, bzw. durch eventuelles schonendes einmaliges Übereinanderlegen ein sozusagen "Ciabatta in Baguetteform" zu erreichen um so die Porung zu erhalten.

Dagmar, deine Brote sind doch sehr schön geworden. :top
Bild Grüße Alex.
Benutzeravatar
klari
 
Beiträge: 368
Registriert: So 12. Feb 2017, 18:40
Wohnort: Berlin/Brandenburg


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 04.-10.06.2018

Beitragvon StSDijle » So 10. Jun 2018, 10:49

Ja Alex, bei dem Rezept habe ich mich echt gefragt, warum das Dietmar als Baguette verkauft....

LG
Stefan
--
liever in het Nederlands met producten van de Belgische markt? Kijk daar: http://echtbrood.wordpress.com/
StSDijle
 
Beiträge: 697
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 21:49


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 04.-10.06.2018

Beitragvon Kaffeetasse » So 10. Jun 2018, 12:01

Hey , Stefan, hast du die Ciabattas von letzter Woche nochmal gebacken?

@ Alex, deine grillbaguetts sehen deutlich anders aus als meine , hast du sie quer abgestochen, also von der kurzen Seite?

@Hansi, Video ist echt klasse, da muss aber auch die Teigstabilität ( wenn ich das überhaupt beurteilen kann )von vorneherein stimmen. Soviel Mehl hatte ich bisher bei meinen Baguette-Versuchen nicht benutzt, weil die Spannung fehlte und ich das Mehl nicht wieder abfegen konnte :lala .
Fazit: weiter üben , :roll:
:BT Dagmar
Kaffeetasse
 
Beiträge: 127
Registriert: Fr 5. Jan 2018, 06:55


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 04.-10.06.2018

Beitragvon StSDijle » So 10. Jun 2018, 12:27

Dagmar, der Teig steht gerade auf Stockgare.
--
liever in het Nederlands met producten van de Belgische markt? Kijk daar: http://echtbrood.wordpress.com/
StSDijle
 
Beiträge: 697
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 21:49


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 04.-10.06.2018

Beitragvon klari » So 10. Jun 2018, 13:51

Kaffeetasse hat geschrieben:
@ Alex, deine grillbaguetts sehen deutlich anders aus als meine , hast du sie quer abgestochen, also von der kurzen Seite?


Ja, 8 Stück,abgestochen wie es gerade passte.
Auf den Bildern von D. Kappl sieht es nicht nur nach 3 Stück aus (aus der Teigmenge meine ich...). Schon von der der Größe her ... ;)

Der Teig hatte übrigens genug Stand, trotz mind. 30ml Wasserzugabe zusätzlich.
Musste nix übereinander legen.
Einfach in reichlich Roggenmehl und Grieß (macht die Sache knuspriger) wälzen, dann klebt nichts mehr.
Bild Grüße Alex.
Benutzeravatar
klari
 
Beiträge: 368
Registriert: So 12. Feb 2017, 18:40
Wohnort: Berlin/Brandenburg


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 04.-10.06.2018

Beitragvon StSDijle » So 10. Jun 2018, 14:08

Hallo Zusammen,

damit ich hier nicht ins hintertreffen gerate. Mein Tijgerbrood funktioniert jetzt. Im prinzip ist es brotdocs wit https://brotdoc.com/2016/01/31/nieuwe-wit-brood/, aber der tiegeraufstrich macht den Teigling schwächer sodass ich die TA etwas zurücknehmen musst nämlich auf 168%. Trotzdem springt es noch etwas auf, aber in diesem Masse wie auf dem Foto ist es noch sortentypisch. Der Tiegerpap ist einfach nur 10g Reisgries, 5g Semmelmehl, 30g wasser, 1 Prise Salz. Anschnitt muss noch warten...
Bild
Sorry für das Bild. Irgendwie war es heute zu dunkel...

LG
Stefan
--
liever in het Nederlands met producten van de Belgische markt? Kijk daar: http://echtbrood.wordpress.com/
StSDijle
 
Beiträge: 697
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 21:49


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 04.-10.06.2018

Beitragvon hansigü » So 10. Jun 2018, 15:51

Wunderschöne Backwerke sind dazu gekommen. :kl

Na Miez wie schmeckt dir dein Roggendinkelkartoffelbrot? Es sieht auch gut aus, aber die Porung ist schon anders als bei meinem mit Vollkorn.

Ursula, das ist wirklich die Hauptsache, dass es einem schmeckt oder den anderen an besten auch noch :lol: es sieht aber auch ein bischen blass von der Krustenfarbe her aus. Kann aber auch am Bild liegen.

Backdat, danke für die vielen schönen Bilder und das letzte macht ja nun mächtig Appetit .dst
Hast du auf die Teigtemperatur beim Kneten geachtet? Ansonsten mehr Wasser zurückhalten und lieber nachschütten, habe ich bei meinen Ruch-Weizen-Broten auch falsch gemacht.

Alex, das ist wirklich eine Wahnsinnsporung einfach Klasse :kl
Hatte mir das Rezept von den Grillbaguette noch nicht zu Gemüte geführt, also nix für Anfänger!
Danke für den Hinweis, Alex!
Dagmar, also am besten ein anderes Rezept nehmen zum Üben!

Christoph, die hätten wir vorhin auch gerne gehabt, die Erdbeertorte, .dst
leider haben wir uns verleiten lassen beim Bäcker/Konditor Kuchen zu kaufen, eigentlich hat der einen guten Ruf, aber sehr enttäuschend, leider. :kdw
Tolle Buns :top

Marc, deine Wurzelbrote habe ich fast übersehen, sehen auch :top aus

Stefan, schön das dein Tijgerbrood jetzt funktioniert :kl

Freitag war das neue Brot-Magazim im Kasten und der Schwager aus der Schweiz hatte Ruchmehl mitgebracht, handelsübliches. Und da wollte ich ihm heute eins mit auf die Heimreise geben und dazu das Ruch-Weizen Brot von Sebastian Marquardt ausgewählt. Da hätte ich mehr als nur 50g Wasser zurückhalten sollen.
Der Teig war so elend weich, dass ich nur mit beherztem Griff die Schwabbelmasse in die Gärkörbe bekommen habe. Und auf dem Blech lief es sofort breit, so dass ich es nach einigen Minuten entfernte und die Brote auf dem Stein lagen.
An Einschneiden war anfänglich nicht zu denken, dass habe ich dann nach zwei/drei Minuten vorm Schwaden nachgeholt.
Also ich bin erstmal zufrieden, dass es doch noch aufgegangen ist und es auch schmeckt, auch wenn da Roggen fehlt :lol:





Bild

Bild
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6285
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 04.-10.06.2018

Beitragvon StSDijle » So 10. Jun 2018, 16:10

Wie versprochen noch das Innenleben vom Tieger: Bild

Hansi, so ist das manchmal mit de Wasser, aber im Ergebnis sieht es doch Grossartig aus!

Viele Grüsse
Stefan
--
liever in het Nederlands met producten van de Belgische markt? Kijk daar: http://echtbrood.wordpress.com/
StSDijle
 
Beiträge: 697
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 21:49


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 04.-10.06.2018

Beitragvon hansigü » So 10. Jun 2018, 16:20

Danke Stefan, wie deines ja auch! :top
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6285
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 04.-10.06.2018

Beitragvon Arienette » So 10. Jun 2018, 17:14

hansigü, es schmeckt sehr gut. Es sollten nur 5 Minuten bei 250 Grad sein, dann 210 Grad. Das nächste Mal verlängere ich diese 5 Minuten. Ich mag es auch lieber etwas dunkler.

Von der Fotoqualität her müsste es jedenfalls jetzt besser sein?

Einen schönen Sonntagabend! :tc
Liebe Grüße
Ursula
Bild
Benutzeravatar
Arienette
 
Beiträge: 117
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 11:56


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 04.-10.06.2018

Beitragvon hansigü » So 10. Jun 2018, 17:42

Die Fotoqualität ist auf jedenfall besser :top
Dir auch einen schönen Sonntagabend!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6285
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz