Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 03.10. - 09.10.2016

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 03.10. - 09.10.2016

Beitragvon Keppler » So 9. Okt 2016, 01:24

Hallo, :kl
euch allen einen schönen Sonntag.
Ich war einige Wochen Krankheitsbedingt nicht im Forum und was ich nun wieder an Backware gesehen habe ist einfach toll. :top
Gestern Abend habe ich nach längerer Zeit,auch wieder gebacken.
es ist ein freigeschobenes Roggenmisch mit schwarzem Pfeffer
Bild

Bild
Benutzeravatar
Keppler
 
Beiträge: 47
Registriert: So 27. Apr 2014, 17:36
Wohnort: Berlin


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 03.10. - 09.10.2016

Beitragvon Naddi » So 9. Okt 2016, 06:28

@ Hansi: gelle die sind sowas von lecker diese Cookies :katinka :mrgreen:
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 15:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 03.10. - 09.10.2016

Beitragvon hansigü » So 9. Okt 2016, 07:33

Naddi, ja seeeehr lecker .dst .dst .dst :del
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7368
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 03.10. - 09.10.2016

Beitragvon Steinbäcker » So 9. Okt 2016, 08:11

Steinbäcker hat geschrieben: ... Brötchen aus des wurstfingerischen Steinbäckers Händen .... HURRA, endlich ein fluffiges Ergebnis, ... morgen früh wandert nochmal die gleiche Menge aus der kalten Gare auf'n Backstein.

Und da sind sie schon, 10h kalte Gare haben sie noch fluffiger werden lassen! HURRA! :cry
GöGa ist sogar schon aus'm Tiefschlaf aufgewacht durch den Duft frischer Brötchen (könnt auch daran gelegen haben, das mir ein Backblech im schlaftrunkenen Zustand runtergefallen ist . :lala )
Bild
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 865
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 22:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 03.10. - 09.10.2016

Beitragvon Hobbybäcker14 » So 9. Okt 2016, 09:39

Hi,
@ Rochus: sieht ja ganz super aus .dst . Nach welchem Rezept sind diese Brötchen?

Thx
Reinhard
Hobbybäcker14
 
Beiträge: 237
Registriert: Mi 14. Jan 2015, 14:55


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 03.10. - 09.10.2016

Beitragvon Isa » So 9. Okt 2016, 09:53

Eine tolle und abwechslungsreiche Backwoche habt Ihr da zusammengestellt! Dickes Sammellob an alle! :cha :kl :cha

Ich hänge mich mal am Ende der Backwoche mit unserem Altagsbrot an, zu mehr reicht es eh nicht:

Mit Fermentstarter gebacken, und einem Krümel Hefe, da ich den Vorteig leider etwas zu sehr erwärmt hatte. Er hatte zwischen 39° und 41°C, da war es mir doch zu unsicher, ob nicht ein paar Mikroorganismen kaputt gegangen sind. Durch die etwas zu hohe Temperatur hat sich wohl auch gar keine Säure gebildet. Das Brot ist dann sehr schön und extrem mild geworden, für mich fast zu mild.

Bild
:tc
Das Leben ist zu kurz, um gekauftes Brot zu essen.

LG Isa
:ma
Benutzeravatar
Isa
 
Beiträge: 673
Registriert: Do 19. Sep 2013, 21:10


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 03.10. - 09.10.2016

Beitragvon Steinbäcker » So 9. Okt 2016, 10:04

Steinbäcker hat geschrieben:... Rezept frei angelehnt an https://brotdoc.com/2016/04/30/malzbroetchen/
Ich hatte bei meiner letzten Bestellung bei der ADLER-Mühle Gersten-Caramelmalz und Weizen-Aroma-Malzkleie besorgt, hiermit erstmalig verwendet, wie ich finde mit tollem Erfolg! Rezept mit weniger Hefe, dafür WST und Poolish, jeweils mit WVK/RVK-Gemengemehl angesetzt, für'n Hauptteig 405'er Pizzamehl von der BLATTERT-Mühle, das hat wahnsinnig Kleber entwickelt! ...


@Reinhard, guckst du oben, Seite 3 der Backwoche. Ist aber etwas freestylemäßig abgewandelt!

Isa, schaut doch sehr gelungen aus, dein "Alltagsbrot", die erhöhte Temperatur scheint nicht geschadet zu haben. Die lockere, feinporige Krume gefällt mir sehr gut! :top
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 865
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 22:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 03.10. - 09.10.2016

Beitragvon hansigü » So 9. Okt 2016, 10:58

Keppler, schön dass Du wieder backen konntest! Trotz Backpause ein schönes Brot :top
Nach welchem Rezept hast Du es gemacht?

Rochus, die Brötchen sehen sehr gut aus :kh Ausbund hin und Ausbund her :ich weiß nichts

Isa, ja zu mild darf es auch nicht sein, sieht auch gut aus, dein Alltagsbrot! :top

Noch kurze Meldung zum Paderborner. Da ich keinen Salzsauer gemacht habe, und die Temperaturen nachts stärker abfallen, meinte GöGain, das es ziemlich sauer schmecken würde. :ich weiß nichts
Mir war es gerade angenehm und erinnerte mich an die Anfangszeiten meiner Bäckerei, wo ich nicht so genau auf die Teigführungstemperatur geachtet habe und noch keinen Salzsauer kannte. Sehr leckeres Brot ist das immer wieder. :kl
So einen schönen Sonntag Euch allen!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7368
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 03.10. - 09.10.2016

Beitragvon Memima » So 9. Okt 2016, 11:46

Hochkarätig geht die Backwoche weiter :top , tolle Brötchen Rochus :katinka

Zum Wochenabschluss bei gibt's bei uns die Kartoffelbrötchen aus "Brot backen in Perfektion"

Bild

Bild
Liebe Grüße, Melli :tc
Benutzeravatar
Memima
 
Beiträge: 537
Registriert: So 29. Mär 2015, 14:38


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 03.10. - 09.10.2016

Beitragvon Sheraja » So 9. Okt 2016, 16:07

So hier noch meine Werke vom WE
Es gab ein Kürbis-Sonnenblumenkerne Brot nach Johannssen, und den zweiten Versuch eines Tourte de meule, was ich Anfang Woche ja versemmelt hatte.
Bild
Bild
Bild
Noch ein Toastbrot in der Form und ein zweites Tourte de meule gebacken.
Und dann mein "Meisterstück" einen Schweizer Butterzopf nach einem Rezept aus "Hefe und mehr" 6 strangig gezöpfelt
Das Stück wog 1.7 kg, ich wollte unbedingt mal so einen "Feger" backen, er ging grade so in den Backofen.
Ich habe hoffentlich so meine Schwägerin, die mit meinem Bruder zu Besuch, zum Backen animieren können.
Heute morgen von allem eine Kostprobe zum Frühstück, es schmeckte alles lecker, aber der Zopf war auch geschmacklich der Star. :)

Bild

Bild

Mein nächstes Projekt sind Laugenbrötchen und -Bretzel, da fühl ich mich irgendwie unsicher, aber es muss nun endlich mal sein.
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 625
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 17:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 03.10. - 09.10.2016

Beitragvon EvaM » So 9. Okt 2016, 16:36

Der Herbst macht sich positiv bemerkbar!! Tolle Werke zieht Ihr aus den Öfen, mir läuft das Wasser im Munde zusammen! Großes Sammellob.
Nach einem verlängertem faulen Einheitswochenende hatte mich die Arbeit fest im Griff. Ich kam erst heute zum Backen.

Nix Neues: :oops: es musste gelingen.... ;)
Einmal die Dinkelfranzosen mit Fermentstarter. Die Dinkelfranzosen etablieren sich als Lieblingsgebäck. Dazu ein boeuf bourguignon.. Das Fleisch hatte ich im Vakuum mariniert und beinahe das neue Gerät mit der Marinade versaubeutelt... :roll:


Bild





Zum Mitgeben steht noch gerade ein Holzknecht zur Gare. Wenn ich es schaffe, ihn vor dem Abtransport durch den Sohn zu fotografieren, stelle ich das Bild noch herein.Bild
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2213
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 20:12


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 03.10. - 09.10.2016

Beitragvon _xmas » So 9. Okt 2016, 17:05

Hallo Eva, sieht lecker aus. :top

Es gibt 4 Möglichkeiten, die Flüssigkeit aufzuhalten:

- Vliesstreifen, ersatzweise gefaltete Streifen von der Küchenrolle (genaue Beutelbreite) einlegen

- erst einen einfachen Beutel mit dem Fleisch und der Flüssigkeit füllen und den Beutelrand nach
hinten klappen, dann erst in den Vakuumbeutel

- die Flüssigkeit/Marinade kurz anfrieren bis sie fest ist und als "Stück" in den Beutel geben.
Nach dem Vakuumieren ist die Flüssigkeit schnell aufgetaut und verrichtet ihre Arbeit

- einen V-Behälter benutzen.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11335
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 03.10. - 09.10.2016

Beitragvon Naddi » So 9. Okt 2016, 21:45

Wat :? Ich versteh nur Bahnhof :eigens
Zuletzt geändert von Brotstern am So 9. Okt 2016, 22:17, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat entfernt, da direkte Antwort auf Vorposting!
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 15:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 03.10. - 09.10.2016

Beitragvon ITA » So 9. Okt 2016, 21:46

Guten Abend zusammen!
Ich glaube mein erster Roggensauersauersauersauerteig ist fertig :kl , hab gleich die Vollkornversion der Friesenkanten von Eigenbrötli angefangen, wenn alles gut geht gibts morgen ein Foto davon. :tL20161009_221900.jpg
Ich weiß nocht ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.
Benutzeravatar
ITA
 
Beiträge: 44
Registriert: Do 11. Aug 2016, 20:19


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 03.10. - 09.10.2016

Beitragvon ITA » So 9. Okt 2016, 21:50

Aaargh, ich bring noch immer nicht aufs erste Mal die Bilder hoch, aber jetzt:
Bild
Ich weiß nocht ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.
Benutzeravatar
ITA
 
Beiträge: 44
Registriert: Do 11. Aug 2016, 20:19


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 03.10. - 09.10.2016

Beitragvon sun42 » So 9. Okt 2016, 23:21

Naddi hat geschrieben:Wat :? Ich versteh nur Bahnhof :eigens


… Naddi, das bezog sich auf das Vakuumieren …

EvaM hat geschrieben: … dazu ein boeuf bourguignon.. Das Fleisch hatte ich im Vakuum mariniert und beinahe das neue Gerät mit der Marinade versaubeutelt...


_xmas hat geschrieben:Es gibt 4 Möglichkeiten, die Flüssigkeit aufzuhalten:
(1) Vliesstreifen, ersatzweise gefaltete Streifen von der Küchenrolle (genaue Beutelbreite) einlegen.
(2) Erst einen einfachen Beutel mit dem Fleisch und der Flüssigkeit füllen und den Beutelrand nac hinten klappen, dann erst in den Vakuumbeutel.
(3) Die Flüssigkeit/Marinade kurz anfrieren bis sie fest ist und als "Stück" in den Beutel geben. Nach dem Vakuumieren ist die Flüssigkeit schnell aufgetaut und verrichtet ihre Arbeit.
(4) Einen V-Behälter benutzen.


Ich benutze Vorschlag (3). Funktioniert auch mit Fetten, zB als Butter-Olivenöl Gemisch.
grüsse michael
Benutzeravatar
sun42
 
Beiträge: 1031
Registriert: Sa 6. Dez 2014, 23:06


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 03.10. - 09.10.2016

Beitragvon Naddi » Mo 10. Okt 2016, 08:10

@ Michael: hab ich schon verstanden, versteh trotzdem nicht, wie das funktioniert :p
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 15:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 03.10. - 09.10.2016

Beitragvon Steinbäcker » Mo 10. Okt 2016, 09:08

Hi Naddi, bisserl o.T. aber ich versuch's mal:

wenn man mariniertes Fleisch einvakuumiert, zieht das Gerät mit dem Abzug der Luft aus dem Beutel, auch die Marinade heraus. Die landet dann in der Vakkuumkammer oder wenn's ganz schlimm läuft, in der Vakuumpumpe und zerstört sie.
Deshalb muß man dann ein saugfähiges Flies, das über die komplette Tütenbreite gehen muß (sonst zieht sich seitlich davon ja wieder die Marinade heraus), als Trennug miteinschweißen. Gibt fertige Fliese, kann aber auch zusammengerolltes Küchenrollenpapier hernehmen.
Noch besser sind Vakuumboxen, die mit einem Ventil versehen sind im Deckel, da kann man einen Schlauch vom Gerät her anschließen und gefahrlos selbst mit Flüssigkeit gefüllte Boxen vakuumieren.
Alternativ, die Flüssigkeit in festen Zustand überführen (einfrieren) und dann vakuumieren.
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 865
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 22:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 03.10. - 09.10.2016

Beitragvon Naddi » Mo 10. Okt 2016, 09:33

D.h. Dann ich schlag um die Öffnung der Tüte ein Vliess oder wie. Sorry ich hab gerade null Vorstellungsvermögen :eigens Interessiere mich für einen Vakuumierer gerade um platzsparend Saucen und Suppen zu verstauen, weil ja Dosen so viel Platz im TK wegnehmen. Fleisch und Fisch einfrieren kommt für mich nicht in Frage, das kaufe ich prinzipiell frisch, da ich weder eingefrorenen Fisch noch eingefrorenes Fleisch mag.
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 15:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 03.10. - 09.10.2016

Beitragvon moeppi » Mo 10. Okt 2016, 09:41

Guck mal hier, Nadja, ab ca. 2. Minute
https://www.youtube.com/watch?v=CfN2UMndNoQ
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2242
Registriert: Do 2. Feb 2012, 12:18

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz