Go to footer

Backergebnisse und - Erlebnisse vom 02.-08.12.2019

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Backergebnisse und - Erlebnisse vom 02.-08.12.2019

Beitragvon hansigü » Mo 2. Dez 2019, 14:22

Auf gehts in die erste Adentsbackwoche mit großen Schritten auf den 2. Advent zu !
Wünsche uns allen viel Spaß und allerbeste Backergebnisse! .adA

Hier könnt ihr nochmal die wundervollen Gebäcke der vergangenen Woche bestaunen!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7405
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 02.-08.12.2019

Beitragvon UlrikeM » Mo 2. Dez 2019, 21:46

Hallo Hansi,
noch ist hier ja Ruhe, da kann ich ja gleich mal eine Frage stellen 8-)
Gibt es für Plätzchen und anderes Weihnachtsgebäck einen extra Thread oder stellen wir solche hier mit rein?
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3600
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 02.-08.12.2019

Beitragvon hansigü » Di 3. Dez 2019, 05:16

Ulrike, Ulla hatte dieses letztens geschrieben. Ich bin der Meinung, dass nur neue weihnachtliche Gebäcke mit Rezept dorthin gehören und wir ansonsten unsere weihnachtlichen Gebäcke hier zeigen, wie wir das auch schon immer gemacht haben.
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7405
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 02.-08.12.2019

Beitragvon Kearvaig » Di 3. Dez 2019, 09:32

Hallo zusammen,

bei uns im Ruhrgebiet ist es nicht immer einfach an hochwertige Lebensmittel zu kommen. Selbst auf dem Wochenmarkt habe ich manchmal den Eindruck da wird auch nur die gleiche Ware vom Großhändler teurer verkauft. Umso glücklicher war ich als es letztes Wochenende an der Tür klingelte und ein älteres Ehepaar mir Kartoffeln anbot.
Schön gelbfleischig und mehlig sollten sie sein.
Die zum testen aufgesetzten Pellmänner haben dann auch alle Hoffnungen erfüllt und deshalb habe ich Stefanie's Ärpelbrot damit gebacken.

Heftig hochgegangen ist es im Topf und die Krume ist wunderbar weich und elastisch. Tolles Brot, sollte jeder mal probieren der gute Kartoffeln im Haus hat.

Bild

Bild


Den ersten Stollen habe ich auch schon mal gebacken nach diesem Rezept auf der gleichen Seite.

Die klassische Stollenform mit einer trockenen und einer marzipanüberladenen Hälfte gefällt mir aber nicht so, deshalb rolle ich lieber das Marzipan gleichmäßig ein.
Anschnittbilder (hoffentlich) am Nikolaus.

Bild

Bild

Bild
Danke für die Hilfe
Beste Grüße
Jens
Benutzeravatar
Kearvaig
 
Beiträge: 41
Registriert: Mo 11. Mär 2019, 13:40
Wohnort: Essen, Ruhr


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 02.-08.12.2019

Beitragvon hansigü » Di 3. Dez 2019, 20:51

Schönes Ärpelbrot, Jens, toll aufgegangen, tolle Kruste und Krume :kl
Stollen wird hoffentlich auch gut, mit Marzipan ist allerdings nicht unser Ding! :ich weiß nichts
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7405
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 02.-08.12.2019

Beitragvon Cosmicos » Mi 4. Dez 2019, 13:54

Jens, das Brot sieht toll aus! Das kommt auf meine Nachbackliste .dst

Bei uns gab es gestern als Wochenbrot den Schwabenlaib nach Häussler. Sehr leckeres Mischbrot. Weizenbetont mit RST, Poolish und Buttermilch.

So schaut's aus:

Bild

Bild

Bild

Bild

Viele Grüße
Ralf
Benutzeravatar
Cosmicos
 
Beiträge: 88
Registriert: Fr 7. Jun 2019, 16:38
Wohnort: Westerwald


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 02.-08.12.2019

Beitragvon moeppi » Mi 4. Dez 2019, 14:09

Das sieht gut aus, Ralf. Danke. Ich habe noch Kefir, der weg muß und werde es morgen backen :top
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2253
Registriert: Do 2. Feb 2012, 12:18


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 02.-08.12.2019

Beitragvon Segale » Mi 4. Dez 2019, 15:06

Ralf: Toll gelungen. Das Rezept liegt bei mir auch schon fertig gedruckt. Das Brot werde ich auch backen.

Heute ein Ruchbrot mit Buttermilch, TA 185
1000g Ruchmehl, 150g Hafer-Brüh-Quellstück mit 500g Buttermilch, Poolish aus 200g Tipo 00 (W400/W280), Weizensauerteig aus 200g WVK und ein Rest von 80g Waldstaudenroggen zum Aufbrauchen. Bis auf die Vorteige alles mit Buttermilch.

Theoretische Reifezeit bis zum Anschnitt: bis morgen früh ;)
Hansi, du kannst schon wieder mit dem Knüppel kommen, ich habs versaut, ein Seitenkrustenrisschen im linken Brot (wat ne Kattasschtrofe).

Bild
Segale

Brot ist Glück! Ruhrpott - Totgesagte leben länger!
Benutzeravatar
Segale
 
Beiträge: 101
Registriert: Mi 6. Feb 2019, 20:58
Wohnort: Südschwarzwald


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 02.-08.12.2019

Beitragvon UlrikeM » Do 5. Dez 2019, 00:28

Okay Hansi, dann mach ich das. Mal sehen, ob ich dieses Jahr neue Plätzchen backen werde :ich weiß nichts

Jens, schaut gut aus, dein Ärpelbrot. Hab bisher nur das Oberbergener Ärpelbrot von Stefanie gebacken, das ist mit ST. Hab ich sehr gut in Erinnerung.

Sehr schöne Brote, Ralf :top Für den Winter wären die mir allerdings jetzt etwas hell. Im Moment stehen wir mehr auf Dunkleres...

Segale, was? Hansi haut dich? Hab ich ihm gar nicht zugetraut :XD Ruchbrot .dst Bei der Zusammensetzung würde ich niemals bis zum nächsten Morgen warten :lala

Meine ersten Plätzchen sind fast immer meine Nussplätzchen. Dieses Mal in viereckig...

Bild
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3600
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 02.-08.12.2019

Beitragvon EvaM » Do 5. Dez 2019, 06:55

Das ist auch mein Lieblingsstollenrezept, Jens! Weinlandes hast du ihn dann gebacken.mmeiner ist dieses Jahr breit gelaufen, zu lange Gare , weil wieder mal schneller Einsatz bei meiner Mutter erforderlich war und es nicht immer hilft, In der Not Teige in den Kühlschrank zu verfrachten :eigens . Mensch Ulrike du fängst jetzt schon an, Plätzchen zu backen :D, es sind doch noch 19 Tage bis zu Weihnachten :XD. Nur her mit dem neuen Rezept.. :del . ich möchte am Wochenende die Honiglebkuchen von Didi backen. Mal sehen.
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2236
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 20:12


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 02.-08.12.2019

Beitragvon Segale » Do 5. Dez 2019, 09:55

@Ulrike: Haben wir auch nicht, am Abend sind die ersten Scheiben gefallen. Meine Frau sagt ja immer "ich darf ja nicht", weil sie auf Diät ist und tut so, als sei ich der Ressourcenverwalter ;)
Nö, wir haben was davon gefuttert und es ist gut geworden. Der Buttermilchanteil ist gut 800g, das schmeckt fein finden wir. Das mit der Wartezeit war so ein Witzchen wegen Rochus.

Tja, so ist das, ich werde gezüchtig vom Moderator, da kennt der nix oder vielleich ist er diesmal gnädigt.

Von deinen Nussplätzkes hab ich mir sofort einen virtuell geklaut, sehen lecker aus.

Der Vollständigkeit halber, hier noch die Anschnitte:

Bild

Bild

Bild
Segale

Brot ist Glück! Ruhrpott - Totgesagte leben länger!
Benutzeravatar
Segale
 
Beiträge: 101
Registriert: Mi 6. Feb 2019, 20:58
Wohnort: Südschwarzwald


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 02.-08.12.2019

Beitragvon Kearvaig » Do 5. Dez 2019, 10:19

Danke an alle für das Lob, bin auch sehr erfreut das das Brot mal so richtig gut klappt.

EvaM hat geschrieben:Das ist auch mein Lieblingsstollenrezept, Jens! Weinlandes hast du ihn dann gebacken.mmeiner ist dieses Jahr breit gelaufen, zu lange Gare , weil wieder mal schneller Einsatz bei meiner Mutter erforderlich war und es nicht immer hilft, In der Not Teige in den Kühlschrank zu verfrachten :eigens


Aufgrund der reichlichen Butter und des eingerollten Marzipans läuft mir der Stollen auch immer recht breit im Ofen. Ich schlag dann das Backpapier hoch, lege ihn hinten an die Wand und schiebe ihn von vorne mit einem dicken Schneidbrett in Form. Dann beschwere ich das Brett und lasse den Stollen so eingezwängt erkalten. Dadurch wird er wieder schlanker und höher.

Das "Weinlandes" ist vermutlich die Autokorrektur, oder? Ich weiß nur grad nicht was es tatsächlich bedeuten soll.

Die Nussplätzchen von Ulrike sind interessant, ich glaube da wage ich mich auch mal ran.
Danke für die Hilfe
Beste Grüße
Jens
Benutzeravatar
Kearvaig
 
Beiträge: 41
Registriert: Mo 11. Mär 2019, 13:40
Wohnort: Essen, Ruhr


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 02.-08.12.2019

Beitragvon UlliD » Do 5. Dez 2019, 15:47

Ich hab nix zu berichten, hab mich bissel im Krankenhaus rumgedrückt :( :( Feine Backwerke habt ihr produziert :kl :kl
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 414
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 16:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 02.-08.12.2019

Beitragvon Roggenvollkorn » Do 5. Dez 2019, 18:53

UlliD hat geschrieben:Ich hab nix zu berichten, hab mich bissel im Krankenhaus rumgedrückt :( :( Feine Backwerke habt ihr produziert :kl :kl

Gute Besserung!
Liebe Grüße, Ulrich
Roggenvollkorn
 
Beiträge: 101
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:06


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 02.-08.12.2019

Beitragvon UlliD » Do 5. Dez 2019, 20:42

Danke dir, geht schon wieder, die Fehlzündungen in der Pumpe sind wieder weg :kl
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 414
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 16:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 02.-08.12.2019

Beitragvon Hesse » Do 5. Dez 2019, 20:44

Superfeine Backwerke- ob Brot oder süße Gebäcke- für alle ein großes Lob! :top :D
Von Erkrankung habe ich auch gelesen: von Herzen gute Besserung!

Diese Woche sind bei mir keine Brote zu backen- TK ist voll! Daher mal wieder eine Linzertorte- unsere Kinder sind ja richtig wild darauf… .dst Backe daher noch zwei weitere, unsere Söhne wohnen in der Gegend- aber unsere Tochter kommt quasi extra :lol: aus den USA hergeflogen... :tL
Heute habe ich die Torte mal "klassisch verziert"- mit einem Gittermuster :sp . Sonst wird die Bedeckung meist nur ausgerollt und ausgestochen- wird wohl bei den nächsten Torten so passieren, geht schneller und ist nicht bzw. weniger fummelig. :mrgreen:
zum Rezept

Bild

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1541
Registriert: So 29. Mai 2011, 21:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 02.-08.12.2019

Beitragvon UlrikeM » Do 5. Dez 2019, 23:21

Alles okay jetzt, Ulli? :nts

Segale, das Brot sieht wunderbar locker aus. Kann mir gut vorstellen, dass es gut schmeckt. :top

Michael, bäckst du mir dann eine mit :mrgreen: Ich brauch auch kein Gitter :mrgreen:
Sie sieht großartig aus!

Ich bin weiter auf dem Plätzchen-Trip.
Eva meinst du wirklich, dass ich zu früh dran bin :xm Ich will mich dieses Jahr mal ausnahmsweise nicht zeitlich stressen, ich glaub ja nicht, dass das klappen kann :lala Aber ich will´s vresuchen und möglichst einfach, schnelle Sachen backen.
Mit den Florentinern ist mir das schon mal gut gelungen. Foto fehlt, sind schon im Kästchen als verspätetes Geburtstagsgeschenk für meine Schwester. Sehen aber ähnlich aus wie im Rezept, vielleicht ein bisschen dunkler. Sollte man möglichst nicht machen, nicht dass sie bitter wären, aber sie werden dann knusprig und man braucht schon ein sehr scharfes Messer, damit sie nicht brechen.

Das Stollenkonfekt ist dann schon wieder etwas aufwändiger, aber wenn´s denn der Wunsch vom Liebsten ist :P
Ich habe die Buttermenge auf 250g erhöht und 3g Stollengewürz genommen, sowie 1% Salz.

Bild

Bild
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3600
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 02.-08.12.2019

Beitragvon Roggenvollkorn » Fr 6. Dez 2019, 06:22

Oh sieht das lecker aus!
Liebe Grüße, Ulrich
Roggenvollkorn
 
Beiträge: 101
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:06


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 02.-08.12.2019

Beitragvon UlliD » Fr 6. Dez 2019, 07:39

Oiii, allerfeinste Kalorienbömbchen :kl :kl :kl
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 414
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 16:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 02.-08.12.2019

Beitragvon Kearvaig » Fr 6. Dez 2019, 09:39

Ui, verdammt. Vielleicht doch kein 3. Stollen sondern das Konfekt? Wenn die so schmecken wie sie aussehen....
Danke für die Hilfe
Beste Grüße
Jens
Benutzeravatar
Kearvaig
 
Beiträge: 41
Registriert: Mo 11. Mär 2019, 13:40
Wohnort: Essen, Ruhr

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz