Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 01.01. - 07.01.2018

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 01.01. - 07.01.2018

Beitragvon cremecaramelle » Sa 6. Jan 2018, 20:26

Isa, sobald die Kinder einen Namen haben, kommt das Rezept in den Blog. Vielleicht ja schon nächsten Freitag. Für "Flöckchen" sind sie aber wirklich zu kernig...
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1288
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 09:20


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 01.01. - 07.01.2018

Beitragvon mischee » Sa 6. Jan 2018, 20:43

Dann nenne sie doch " Flockige " es sind doch Hafer-flocken ;) Irmgard :top
Gruß
Micha
Benutzeravatar
mischee
 
Beiträge: 668
Registriert: Sa 1. Feb 2014, 15:45


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 01.01. - 07.01.2018

Beitragvon UlrikeM » Sa 6. Jan 2018, 20:52

Flockies?? Klingt weniger luftig, oder 8-)
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3603
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 01.01. - 07.01.2018

Beitragvon Fagopyrum » Sa 6. Jan 2018, 21:06

FLOCKENES

so hieß mal eine Ikea matratze, aber die gibt es nicht mehr, somit sollte der Name wieder frei sein :lala

Grüße Suse
Brotbacken macht glücklich, zumindest bis zum Anschnitt :hu
Wer sagt, das man Glück nicht essen kann, hat noch kein gutes Brot genossen.
Fagopyrum
 
Beiträge: 512
Registriert: Do 24. Nov 2016, 22:27
Wohnort: Rhein Main


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 01.01. - 07.01.2018

Beitragvon hansigü » Sa 6. Jan 2018, 22:36

Flockenkrustis, hört sich doch gut an!

Außerdem ist das hier alles hyperbrotgalaktisch, was ihr gebacken habt in den letzten Tagen!
:cry :kl .dst :hu
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8051
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 01.01. - 07.01.2018

Beitragvon Steinbäcker » So 7. Jan 2018, 02:21

Heute Abend hab ich es doch noch geschafft, was in den Ofen zu bringen.
Ich hatte noch getrocknete Granberries und einige Walnüsse von der Weihnachtsbäckerei über, die wurden mt einigen Sultaninen in Rum u. Orangensaft eingelegt und in einem quick'n dirty Brioche-Teig versenkt.
Auf Eistreiche obenauf mußte ich verzichten, das letzte Ei war im Teig gelandet :p
Bild
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 971
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 01.01. - 07.01.2018

Beitragvon SteMa » So 7. Jan 2018, 10:15

Da wir mit den Bäckereibrötchen zunehmend unzufriedener wurden, habe ich auch dieses Wochenende wieder Brötchen selber gebacken. Jeweils mit Übernachtgare, damit die Kleine nicht Ewigkeiten warten muss.
Zum einen die Emmerlinge aus dem BBB 3 und die Rustikalen Roggenecken. Beide sind diesmal sehr gut gelingen.

Bild

Bild

Bild



Bild
Liebe Grüße
Stefanie

"Life is what happens to you while you're busy making other plans." John Lennon
Benutzeravatar
SteMa
 
Beiträge: 1572
Registriert: So 10. Feb 2013, 23:52
Wohnort: Haltern am See


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 01.01. - 07.01.2018

Beitragvon Naddi » So 7. Jan 2018, 10:50

Moin zusammen :BT

@ Stema: wie hast Du denn die Roggenbrötchen auf über Nacht Gare umgebaut, sie sehen klasse aus :hu

Im Hexenhäuschen gab es gestern Pizza - Pizza Bianco
Pizzateig nach diesem Rezept, 72h Reifezeit.
Basisbelag: Ricotta, Scarmorza, Taleggio, karamellisierte Cipolla Borettana, frische Zitronenscheiben und Schale von Salzzitronen.

Dann eine Version mit Sardellen:
Bild
Bild
Bild

Die andere mit Culatello:
Bild
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 01.01. - 07.01.2018

Beitragvon SteMa » So 7. Jan 2018, 11:40

@ Nadja: ich habe morgens den Sauerteig und Vorteig angesetzt, abends den Hauptteig gemacht, aber nur 5g Hefe genommen. Nach ca. 1 Stunde Stückgare habe ich die Brötchen geformt, ins Leinentuch gesetzt und dann in Folie in den Kühlschrank gestellt.
Gebacken habe ich sie dann auf einem Lochblech direkt aus dem Kühlschrank.
Liebe Grüße
Stefanie

"Life is what happens to you while you're busy making other plans." John Lennon
Benutzeravatar
SteMa
 
Beiträge: 1572
Registriert: So 10. Feb 2013, 23:52
Wohnort: Haltern am See


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 01.01. - 07.01.2018

Beitragvon hansigü » So 7. Jan 2018, 12:19

Rochus, sehr leckere Resteverwertung :hu

Naddi, nun bei deinen Zutaten muss ich immer erst googeln, was das alles ist :lala
so was gibts in der ostdeutschen Provinz nicht zu kaufen :ich weiß nichts
Aber sieht sehr zum :katinka aus

Stefanie, die Brötchen sehen wirklich lecker aus. .dst :top
Bei der Übernachtgare mit dem RST habe ich immer Bedenken, dass die zu säuerlich werden, scheint ja aber nicht der Fall zu sein. Muß ich doch mal probieren.
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8051
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 01.01. - 07.01.2018

Beitragvon cremecaramelle » So 7. Jan 2018, 12:30

Neue Brotrezepte habe ich auch in Arbeit
einmal Dinkelvollkorn mit Grünkern und Malzbier, das ist schon ok und kann demnächst in den Blog
Bild

Bild


und einmal Roggenvollkorn mit Schwarzroggen und ganzen Roggenkörnern. Der Geschmack ist super, Butter und roher Schinken sind damit besonders lecker, die Krume gefällt mir aber noch nicht wirklich.

Bild

Bild
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1288
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 09:20


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 01.01. - 07.01.2018

Beitragvon Julia » So 7. Jan 2018, 13:24

Hallo zusammen,
ich habe eine Frage an euch. Wenn ihr Brötchenteig über Nacht im Kühlschrank parkt und am nächsten Morgen formt, schneidet ihr die Brötchen dann sofort ein oder macht ihr das erst direkt vor dem Einschießen ?
Danke für eure Hilfe.
julia
Benutzeravatar
Julia
 
Beiträge: 126
Registriert: So 29. Apr 2012, 09:15


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 01.01. - 07.01.2018

Beitragvon hansigü » So 7. Jan 2018, 13:28

Julia, vor dem Einschießen!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8051
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 01.01. - 07.01.2018

Beitragvon moni-ffm » So 7. Jan 2018, 15:20

Was für ein Jahresanfang!!! Kollektives Lob an alle BäckerInnen - wenn ich jedes einzelne Backwerk loben wollte, würde ich morgen noch schreiben...

Naddi, zu Deinem tollen Kastenbrot habe ich noch zwei Fragen: Levain: kann ich da ganz normales ASG nehmen? Und zu Wildhefe-LM: ich habe keine Wildhefe und auch nicht vor, mir welche zu züchten. Kann ich da meine normale LM aus Deffland-Ferment nehmen?

Danke für Deine Hilfe und weiterhin gutes Gelingen
Monika
Liebe Grüße aus dem Breisgau
Monika
moni-ffm
 
Beiträge: 589
Registriert: Sa 25. Feb 2012, 21:45
Wohnort: Freiburg im Breisgau


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 01.01. - 07.01.2018

Beitragvon Naddi » So 7. Jan 2018, 15:24

@ MoniFfm: klar geht normales ASG. Und wenn keine Wildhefe dann normaler LM oder Ferment.
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 01.01. - 07.01.2018

Beitragvon _xmas » So 7. Jan 2018, 18:48

So ganz langsam , wenn auch vorsichtig, kommt meine rechte Hand wieder mit ans Kneten und Wirken, Silikonhandschuh vorausgesetzt.
Es gab einmal mehr das Lieblingsbrot der "Anspruchslosen": Charpentier nach D. Kappl - ein Traumbrot, das durch Einfachheit besticht.

Das unterste Foto zeigt den Anschnitt von 2 Teigstücken, die im Gärkorb zu viel gewesen wären und deshalb aneinander gelegt separat gebacken wurden. Ich kann mir deshalb vorstellen, dass Brötchen aus diesem Teig, einfach nur abgestochen, gut zu realisieren sind.



Bild

Bild

Bild
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12016
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 01.01. - 07.01.2018

Beitragvon hansigü » So 7. Jan 2018, 20:59

Ulla, geiles Brot, wie man heute so schön sagt, früher haben wir gesagt: es fetzt :top :hu
Schöne Entschädigung für den Backentzug :)

Irmgard, ja die Krume ist noch nicht so toll, aber die Kruste und das Dinkelvollkorn :top

Nun und gestern Abend stolperte ich über Lutzens neues Rezept, das Hofbrot. Und da rief es plötzlich so gegen 22.30 Uhr "Back mich, back mich" :lol:
Nun da habe ich noch VT und ST angesetzt und heute Abend vor 10 min aus dem Ofen gezogen.
Sehr ungewöhnlich fester Teig, von Lutz ist man ja eher hohe TA´s gewohnt, aber für ne Gare auf dem Blech ja notwendig. Ich bin auf die inneren Werte gespannt. Das Äußere sieht schon mal so aus:

Gewicht: etwas mehr als 2600g
Bild
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8051
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 01.01. - 07.01.2018

Beitragvon moni-ffm » So 7. Jan 2018, 21:11

@Naddi: herzlichen Dank - wird in den nächsten Tagen ausprobiert!
LG
Monika
Liebe Grüße aus dem Breisgau
Monika
moni-ffm
 
Beiträge: 589
Registriert: Sa 25. Feb 2012, 21:45
Wohnort: Freiburg im Breisgau


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 01.01. - 07.01.2018

Beitragvon Naddi » So 7. Jan 2018, 21:20

@ulla: :top

@Moni: hab gerade eins mit anteilig EmmerVKM und Reste von Kartoffeln in der Mache .
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 01.01. - 07.01.2018

Beitragvon Steinbäcker » So 7. Jan 2018, 22:48

Ulla, die Krume der Teststücke läßt Gutes ahnen und das Brot sieht toll gelungen aus! :top
Also scheint die Heilung der Hand gut voran zu gehen. Gute Besserung weiterhin!

Hansi, gut daß dich die Muse nochmal geküßt hat, TOLLER BROCKEN! :kl
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 971
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz