Go to footer

Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 21.-27.03.

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 21.-27.03.

Beitragvon littlefrog » Mo 21. Mär 2022, 01:47

Samstag abend wurde der Mono angeworfen, ich hatte morgens Dinkelbrötchen über Nacht bei Raumtemperatur angesetzt, sehr lecker! Statt Schmand habe ich 10%igen Joghurt verwendet und zusätzlich ca. 60 g Kartoffeln sowie 100 g LM aus dem KS auf 1 kg Mehl zugesetzt. Das erste Blech hatte ich die Teiglinge einfach gerollt, beim zweiten mit dem Spiraldrücker geschnitten.

Bild

Bild

Bild

Bild
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2506
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 16:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 21.-27.0

Beitragvon Espresso-Miez » Mo 21. Mär 2022, 07:59

Danke, Fröschlein, für´s Eröffnen unserer neuen Backwoche!
So schöne Frühstücksbrötchen kommen jetzt gerade recht :katinka
Viele Grüße,
die Miez
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2040
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 21.-27.0

Beitragvon Sheraja » Mo 21. Mär 2022, 13:07

Ich kann auch wieder etwas beitragen.
Endlich mal wieder Schweizer Zopf nach meinem Lieblingsrezept. Diesmal in diversen Flechtarten und mal kleinere Gebilde.
Bild
Schön fluffig ist er geworden
Bild
Schweizer Butterzopf
Laugenweggli aus dem Almbackbuch von Lutz
Das Rezept ist eher minimalistisch gehalten, gerade mal 7 Stück hab ich gebacken bekommen.
Vorher die Mengen genau lesen, würde helfen.
Bild
Dann gabs noch die Milchhörnchen auch aus dem Almbackbuch
Diesmal war ich schlauer und hab die doppelte Menge gemacht.
Bild
Bild
Die Hörnchen haben einen speziellen Geschmack, wahrscheinlich durch den Quark, sie sind soschön aromatisch und heben sich von andern Weissgebäck ab. Die Krume ist etwas kompakter als die vom Zopf. Die toppen fast den Zopf. Aber nur fast :)
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 1287
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 18:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 21.-27.0

Beitragvon Caröle » Mo 21. Mär 2022, 14:01

Sehr schöne Frühstücks-Backwaren! Da reiche ich meinen Backbeitrag von gestern gleich mal nach.
Endlich habe ich es geschafft, auch mal die Weltmeisterbrötchen von Cookie & Co zu backen. Ich habe sie mit LM gemacht und für obendrauf Sesam mit Leinsamen statt Mohn verwendet.

Gestern morgen bekam ich erstmal einen riesigen Schreck, denn ich hatte vergessen, am Vorabend die Brötchen vor der kalten Gare zu formen, sondern hatte einfach nur die Teigwanne in den Kühlschrank gestellt... Mit ziemlichem Bammel, ob ich dann nicht zuviel Luft aus dem Teig entweichen lasse, habe ich sie am Morgen ganz vorsichtig abgestochen und in die Saaten gedrückt, habe sie dann solange der Ofen anheizte, nochmal abgedekt in den Kühli gestellt. Zum Glück ist alles gutgegangen, so funktiniert es offenbar genauso. ist vielleicht eine gute Lösung, wenn man weniger Platz im Kühlschrank hat? Dann braucht man sie erst wenn der Ofen heiß ist, zu formen und in die Saaten zu drücken und kann dann gleich backen.

Ich musste die Brötchen deutlich länger backen, bis die Kruste schön war, aber dann waren sie perfekt und sind auch sehr lecker geworden. Ich bekam auch dem Teig 10 Stück heraus.

Bild

Bild

Bild

Bild
Zuletzt geändert von Caröle am Mo 21. Mär 2022, 17:26, insgesamt 2-mal geändert.
Caro... mit viel Koch- und langsam auch mehr Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf, Schamott-Backstein, Gärautomat,
leider kein guter Ofen (max. 230°C), Sauerteige: Gärhard/Roggen und Gärtrud/Lievito Madre
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 1248
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 21.-27.0

Beitragvon matthes » Mo 21. Mär 2022, 14:04

Caröle hat geschrieben:...
Ich musste die Brötchen deutlich länger backen, bis die Kruste schön war, aber dann waren sie perfekt und sind auch sehr lecker geworden. Ich bekam auch dem Teig 10 Stück heraus.


korrekt, bei mir auch, bis zu 26 Min (inkl. 2 Min 250°C Umluft zum Schluß)
Das bin ich (Matthias)
Benutzeravatar
matthes
 
Beiträge: 1980
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 09:35


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 21.-27.0

Beitragvon Caröle » Mo 21. Mär 2022, 14:43

matthes hat geschrieben:
Caröle hat geschrieben:...
Ich musste die Brötchen deutlich länger backen, bis die Kruste schön war, aber dann waren sie perfekt und sind auch sehr lecker geworden. Ich bekam auch dem Teig 10 Stück heraus.


korrekt, bei mir auch, bis zu 26 Min (inkl. 2 Min 250°C Umluft zum Schluß)

Be mir war es noch länger, aber mein Ofen schafft auch nur 230°C und hat keine Umluftfunktion. :wue
Caro... mit viel Koch- und langsam auch mehr Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf, Schamott-Backstein, Gärautomat,
leider kein guter Ofen (max. 230°C), Sauerteige: Gärhard/Roggen und Gärtrud/Lievito Madre
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 1248
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 21.-27.0

Beitragvon Towanda » Mo 21. Mär 2022, 16:27

Hallo,

habe ich schon erzählt, daß ich Hafer liebe? Deshalb gab es gestern mal wieder dieses Rezept:

http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/vie ... =haferbrot

Bild

Bild


Grüße Towanda
Towanda
 
Beiträge: 91
Registriert: Mo 1. Nov 2021, 08:51


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 21.-27.0

Beitragvon nutmeg » Mo 21. Mär 2022, 20:01

Servus,

ich habe noch eine Nachmeldung von letzter Woche. Zum x-ten Mal Didis Sourdough whole wheat Bread. Ich habe noch die Chance für lange kalte Gare genutzt, jetzt ist die Zeit für verläßliche 4°C im Keller langsam vorbei.
Bild

Bild

lg Andreas
nutmeg
 
Beiträge: 364
Registriert: So 2. Feb 2020, 19:51


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 21.-27.0

Beitragvon Felicitas » Mo 21. Mär 2022, 21:15

Caröle hat geschrieben:
matthes hat geschrieben:
Caröle hat geschrieben:...
Ich musste die Brötchen deutlich länger backen, bis die Kruste schön war, aber dann waren sie perfekt und sind auch sehr lecker geworden. Ich bekam auch dem Teig 10 Stück heraus.


korrekt, bei mir auch, bis zu 26 Min (inkl. 2 Min 250°C Umluft zum Schluß)

Be mir war es noch länger, aber mein Ofen schafft auch nur 230°C und hat keine Umluftfunktion. :wue


Ich backe die Brötchen auch ungefähr 24/26 Min plus 4 Min Umluft sonst sind sie noch zu blaß
Gruß Felicitas
______________________________________________
Nicht immer führt der direkte Weg zum Ziel
Benutzeravatar
Felicitas
 
Beiträge: 383
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 12:27
Wohnort: Mainz


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 21.-27.0

Beitragvon matthes » Di 22. Mär 2022, 07:29

Guten Morgen!

Gestern das Roggen-Dinkel-Kastenbrot mit Möhrenraspeln und Saaten aus dem neuen BROT-Magazin, Caro und Feli hatten es schon gebacken und euch vorgestellt.

Ich konnte das Rezept aber nicht so "stehen lassen", weil mir das Roggenmehl Type 1370 Anteil (Hauptteig) zu hoch war, ich nur 1 Möhre hatte und wegen des Dinkelmehls ein Kochstück einbauen wollte, somit hier meine Veränderungen:

- Hauptteig: Austausch Roggenmehl Type 1370 durch Champagnerroggen Vollkornmehl (Knauf)
- Als Rasplen noch Apfel dazu, 40% Möhren, 60% Apfel
- Das Wasser aus dem Hauptteig rausgezogen, ein Mehlkochstück mit Dinkelmehl Type 630 gebaut
- Stückgare von 60 min auf 120 min angehoben (wollte die Vollgare)

Herausgekommen sind zwei grandiose Kastenbrote, kommt ganz oben auf die Liste meiner Kastenbrote, die ich öfters backen werde.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Das bin ich (Matthias)
Benutzeravatar
matthes
 
Beiträge: 1980
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 09:35


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 21.-27.0

Beitragvon UlliD » Di 22. Mär 2022, 08:15

Na das sieht aber lecker aus .dst .dst :top Ich werd nachher auch mal die Ankarsrum anwerfen...
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 1191
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 21.-27.0

Beitragvon Caröle » Di 22. Mär 2022, 22:14

Gestern wurden hier eine Menge Anstellgut-Reste "verwurstet". Im aktuellen BROT-Magazin findet sich ein Auffrisch-Brot namens "Melanie" (merkwürdiger Name für ein Brot), in das neben ganzen 150g Roggensauerteig-Resten noch Roggen-Volllkornmehl und 1050er-Weizenmehl im Verhältnis 1:1 hinzukommen, sonst nur Wasser und Salz, keine Hefe. Das Brot ist innerhalb eines Tages fertig (ich konnte erst am Nachmittag damit beginnen).
Es ist recht gut geworden und erstaunlich mild, meine Anstellgut-Reste waren aber auch nicht älter als 9 Tage, mit älterem ASG wird es wohl etwas saurer.
Es wird zwar bei mir kein Favorit, ist aber durchaus gut geeignet, um mal Sauerteig-Reste aufzubrauchen und ein schnelles Brot zu backen. Es schmeckt sowohl mit herzhaftem als auch süßem Belag.

Bild
Zuletzt geändert von Caröle am Di 22. Mär 2022, 23:15, insgesamt 3-mal geändert.
Caro... mit viel Koch- und langsam auch mehr Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf, Schamott-Backstein, Gärautomat,
leider kein guter Ofen (max. 230°C), Sauerteige: Gärhard/Roggen und Gärtrud/Lievito Madre
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 1248
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 21.-27.0

Beitragvon Bernhard » Di 22. Mär 2022, 23:04

Linzer Torte
Website einfachbacken.de
https://www.einfachbacken.de/rezepte/linzer-torte-klassisch
Noch nie gemacht, ein Grund es zu tun.
Alles nach Anleitung gemacht.
War nicht so einfach, den Teig auszurollen, der klebte etwas, obschon der 1 Stunde im Kühlschrank stand.
So sah das Kunstwerk vor dem Backen aus.
Bild

Im Backofen.
Bild

Gebacken.
Bild

Verkosten.
Bild

Es gibt verschiedene Varianten, die Linzer Torte zu Erstellen.
Ich hatte Pflaumenmus genommen (der musste weg), es stellte sich jedoch heraus das Pflaumen nicht zu diesem Gebäck passt (meine Meinung).
Besser etwas erfrischendes nehmen, wie im Rezept Himbeerkonfitüre oder Johannisbeerkonfitüre.
Der Linzer roch besser, als er mir geschmeckt hatte.
Ging dennoch gut weg :tL

Nachtrag:
Habe endlich die passenden Runden Kuchenformen gefunden, mit glatten Rand :kl
Alles Liebe
Bernhard
Bernhard
 
Beiträge: 128
Registriert: So 20. Feb 2022, 20:47
Wohnort: Ost Belgien


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 21.-27.0

Beitragvon matthes » Mi 23. Mär 2022, 10:44

Heute Morgen diese Brötchen, habe noch "on top" 1 EL LM rein ;)

Bild

Bild

Bild
Das bin ich (Matthias)
Benutzeravatar
matthes
 
Beiträge: 1980
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 09:35


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 21.-27.0

Beitragvon littlefrog » Mi 23. Mär 2022, 13:02

Mir war nach Vollkornbrot, und da sah ich das Rezept von Sourdough whole wheat Bread. Da mein Backrahmen wohl gar nicht mehr wusste, wie ich aussah, habe ich ihn gut mit selber gemachtem Trennmittel (Mehl:Öl:Palmin Soft = 1:1:1) eingeschmiert (der erste Versuch blieb damals 100% hängen, trotz guter Einfettung und Einbrennens vorher). Gesagt, getan, gestern mittag gestartet, nachts geknetet, aber nicht im KS, sondern bei RT die Teigruhe. Hat auch geklappt. Es war etwas wenig Teig für meinen Rahmen, also gestern nacht noch schnell Dinkelbrötchen angesetzt, mit Ruchmehl und Kartoffelzugabe und als Brot. Auch das war etwas wenig Teig, wie man sieht, hätte ich nur in ein Fach reintun sollen. Schmecken tun beide phantastisch.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2506
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 16:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 21.-27.0

Beitragvon Bernhard » Mi 23. Mär 2022, 21:48

Aromatischer Rosinenstuten
Rezept
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?p=132960#132960
Der Tipp kommt vom Foren Mitglied Mikado, Herzlichen Dank.

Vorbereitung, des recht Aufwendigen Rosinenbrot, es lohnt auf jeden Fall.
Bild
Nach dem Rezept kamen 1 Rosinenbrot Kasten, und ein Rosinenplatz heraus, genau so ist mir dass auch gelungen :kl

Bild

Bild

Bin dann eine Runde Wandern gegangen, und freute mich schon bei der Einkehr, auf den Anschnitt, meine Frau war schneller .dst
Bild

Solch ein Rosinenstuten ist mir noch nie gelungen (habe schon sehr viele "gute" Gebacken), diese hier sind einfach Super :st

Hänge noch Brötchen an, musste das neue Mehl (Weizen 1050er)ausprobieren :hx
Warum reißen die Brötchen beim Backen ein?
Bild

Den Teig habe ich mit Brotgewürz verfeinert.
Bild

Gab Suppe mit Brotgewürzbrötchen :katinka
Bild

Bild



Alles Liebe
Bernhard
Bernhard
 
Beiträge: 128
Registriert: So 20. Feb 2022, 20:47
Wohnort: Ost Belgien


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 21.-27.0

Beitragvon _xmas » Mi 23. Mär 2022, 23:36

Bernhard, die reißen ein (Seitenrisse), wenn der richtige Garezustand nicht erreicht wurde, wenn die Einschnitte nicht tief genug gesetzt sind oder auch nicht richtig gewirkt wurde.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 13138
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 21.-27.0

Beitragvon UlliD » Do 24. Mär 2022, 09:30

Mal wieder: 77934371nx46130/mit-hefe-f22/kaisersemmeln-t442.html ===> Bild

Bild

Bild

Ein gelingsicheres und leckeres :katinka :katinka Rezept. Allerdings das Mehl halbe/halbe W550 und W1050 Spasseshalber noch 2gehäufte El. RVK und etwas vom alten ASG mit "verklappt"
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 1191
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 21.-27.0

Beitragvon Macmurphy » Do 24. Mär 2022, 12:14

Awwww. So tolle Brote und Ideen und ich habe seit 3 Wochen keine Zeit zum backen und das wird noch ein wenig so weitergehen. Mein ST ist auch schon in ein anderes Medium übergegangen.
Trotzdem erfreue ich mich an euren Ergebnissen.

Weiter so.
Oli
Nur wo du zu Fuß warst, warst du wirklich.
Macmurphy
 
Beiträge: 29
Registriert: Do 9. Dez 2021, 10:03
Wohnort: Calheta


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 21.-27.0

Beitragvon Mikado » Do 24. Mär 2022, 12:50

littlefrog hat geschrieben:Mir war nach Vollkornbrot, und da sah ich das Rezept von Sourdough whole wheat Bread.

Was für eine tolle Krume, einfach wunderbar :top !



Bernhard hat geschrieben:Aromatischer Rosinenstuten
Rezept http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?p=132960#132960
Der Tipp kommt vom Foren Mitglied Mikado, Herzlichen Dank.

Freut mich, dass es dir gefällt. ist prima geworden :top !
Die Kruste ist auch schön goldbraun. Hast du, wie ich vorgeschlagen hatte, die Backzeit des letzten Temperaturabschnittes etwas kürzer gehalten als die frühere Angabe im Rezept?
.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 2167
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern

Nächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz