Go to footer

Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 20.-26.9.21

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 20.-26.9.21

Beitragvon Espresso-Miez » Mo 20. Sep 2021, 06:52

Herzlich willkommen in unserer neuen Backwoche!
Hier könnt Ihr nochmal die Werke der vergangenen Woche bestaunen und Euch inspirieren lassen.

Ich zeige hier gleich noch meine gestrigen Werke:
ein ganzes Blech voller leckerer Pizza-Schnecken, gefüllt Tomaten-Sugo, zweierlei Käse, dazu Oliven, Pfefferonen, Zwiebeln.
Und einen "Reste-Hamster", frei interpretiert nach Marla´s "Goldhamster", wo ich verschiedene Reste an Mehlen und Saaten untergebracht habe.

Bild

Bild

Bild

Viel Spaß und Erfolg wünsche ich allen!

Grüße von der Miez
Viele Grüße,
die Miez
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2025
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 20.-26.9

Beitragvon benjamin » Mo 20. Sep 2021, 07:26

Weizenbrot mit Ruchmehlmischung

Leider habe ich noch keinen Import Channel für Schweizer Ruchmehl gefunden, so experimentiere ich mit dem Mischen diverser Mehle um eine möglichst authentische Mischung zu finden.

Hier habe ich zunächst mal ein dunkles Mehl etwa einem Französischen T150 entsprechend mit einem Französischen T65 im Verhältnis 60:40 gemischt.

Bild

Der Teig hat 80% Hydration mit Zugabe von 3.5% Lievito Madre und wurde für insgesamt 48 Stunden gereift (inkl. Stückgare).

Das resultierende Brot ist sehr schön locker und aromatisch, trifft aber den Charakter eines Schweizer Ruchbrotes noch nicht. Dennoch ein leckeres Weizenbrot.

Bild

Bild

Bild

Der angeschnittene Laib ist übrigens im Gärkörbchen ein wenig steckengeblieben und daher vor dem Einschießen zusammengefallen, hat sich dann aber im Ofen wieder ausgerichtet, daher ist er an der einen Seite ein wenig flach.


Und hier das Brot starring im heutigen Frühstück ...

Bild

Grüße aus Japan,
Benjamin
Respectus Panis — Respekt dem Brot
benjamin
 
Beiträge: 104
Registriert: Mo 30. Aug 2021, 06:20
Wohnort: Tokyo, Japan


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 20.-26.9

Beitragvon hansigü » Mo 20. Sep 2021, 08:25

Benjamin, das sieht aber schon so aus wie ein Ruchbrot :top

Mimi, vielen Dank :amb du hast aber auch ganz schön gewütet :lol: ;) :kh
Die Bisquitrolle hat es mir auch angetan. Naja jetzt haben wir erstmal Kuchen im Haus :lala
Die Waage lügt, sie lügt, sie lügt!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10212
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 20.-26.9

Beitragvon benjamin » Mo 20. Sep 2021, 08:53

hansigü hat geschrieben:Benjamin, das sieht aber schon so aus wie ein Ruchbrot :top


Schweizer Ruchmehle sind i.d.R. griffiger als Deutsche/Französische dunkle Weizenmehle. Daher stimmt die Konsistenz und das Mundgefühl noch nicht so ganz um es als Schweizer Ruchbrot zu bezeichnen. Ich habe einige Jahre in der Schweiz gearbeitet und kenne daher die Brote dort. ;-)

Beim nächsten Mal werde ich mal 5-6% Roggenmehl T997 beimischen, das ist recht griffig und sollte die Konsistenz in die richtige Richtung bewegen. Wenn das nicht reicht versuche ich es mit einem Sorghum Brühstuck.
Respectus Panis — Respekt dem Brot
benjamin
 
Beiträge: 104
Registriert: Mo 30. Aug 2021, 06:20
Wohnort: Tokyo, Japan


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 20.-26.9

Beitragvon matthes » Mo 20. Sep 2021, 09:30

Am Sonntag im HBO gebacken, das Einkorn-Joghurt-Brot aus dem BBB3, aber mit LM „umgebaut“ (151 g), weil das Originalrezept mit Hefe kaum ansprechend ist.

Das „umgebaute“ Brot schmeckt sehr saftig und frisch und hat einen sagenhaften Geschmack, Joghurt hat 10% Fett (griechischer Joghurt).

Bild

Bild

Bild

Bild
Das bin ich (Matthias)
Benutzeravatar
matthes
 
Beiträge: 1916
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 09:35


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 20.-26.9

Beitragvon Felicitas » Mo 20. Sep 2021, 19:06

Du bist mittlerweile der absolute Einkorn-Fan, Matthias. Dein Brot sieht sehr lecker aus. .dst

Ich liefere heute das Foto von meinem gestrigen Waldstauden-Roggen-Einkorn-Brot nach

Bild

Sollte bei euch die Assoziation "Bremer Stadtmusikanten" kommen, alles beabsichtigt :cha

Die Kruste ist fest und würzig und die Krume mega aromatisch :katinka . Das Brot kommt zu meinen Top 10. Mit reinen Einkornbroten kann ich mich noch nicht so richtig anfreunden, aber mit einem größeren Anteil anderer Mehlsorten dabei, wird es geschmacklich für mich richtig gut.
Gruß Felicitas
______________________________________________
Nicht immer führt der direkte Weg zum Ziel
Benutzeravatar
Felicitas
 
Beiträge: 369
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 12:27
Wohnort: Mainz


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 20.-26.9

Beitragvon Caröle » Mo 20. Sep 2021, 19:23

Felicitas hat geschrieben:Sollte bei euch die Assoziation "Bremer Stadtmusikanten" kommen, alles beabsichtigt :cha

:XD

Das klingt sehr ansprechend, Feli!

Also nicht das Zitat, sondern Deine Beschreibung der äußeren und inneren Werte des Brotes ;)
Caro... mit viel Koch- und langsam auch mehr Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf, Schamott-Backstein, Gärautomat,
leider kein guter Ofen (max. 230°C), Sauerteige: Gärhard/Roggen und Gärtrud/Lievito Madre
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 1246
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 20.-26.9

Beitragvon Felicitas » Mo 20. Sep 2021, 19:41

@Caro big_give5
Gruß Felicitas
______________________________________________
Nicht immer führt der direkte Weg zum Ziel
Benutzeravatar
Felicitas
 
Beiträge: 369
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 12:27
Wohnort: Mainz


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 20.-26.9

Beitragvon northernlight » Mo 20. Sep 2021, 19:52

Die Woche geht ja gut los! :top Sehr schöne Ergebnisse!
Hier noch ein kleiner Nachtrag vom Wochenende... Mal wieder ein FREESTYLE, etwas größer als dort berechnet und mit etwas weniger Hefe und etwas mehr Wasser. Mehle auch Querbeet. Alpenroggen, Roggen 1150, Ruchmehl, T65, Kamut Vollkorn und etwas Breadflour.

Bild

Bild

Bild

Bild

Schöne Backwoche noch! ;)
northernlight
 
Beiträge: 259
Registriert: Sa 4. Jul 2020, 15:54


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 20.-26.9

Beitragvon matthes » Mo 20. Sep 2021, 21:02

Felicitas hat geschrieben:Du bist mittlerweile der absolute Einkorn-Fan,


Eigentlich schon immer gewesen, das bestes Korn überhaupt finde ich ;)
Das bin ich (Matthias)
Benutzeravatar
matthes
 
Beiträge: 1916
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 09:35


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 20.-26.9

Beitragvon Caröle » Mo 20. Sep 2021, 22:08

Ich hab auch noch was zu zeigen, heute Abend hab ich auch wieder gebacken und es gibt noch einen Nachtrag vom Samstag, wo ich zu einem Picknick eingeladen war. Da hab ich nochmal die Hirse-Saaten-Stangen vom Brotdoc gebacken, die diesmal noch besser geworden sind. Supergut.
(Bilder vom Anschnitt hab ich leider vergessen zu machen, die Porung war aber sehr schön)

Bild

https://brotdoc.com/2021/06/13/hirse-saaten-stange/

Heute kam das Dinkel-Kartoffelbrot vom Plötzblog dran, allerdings mit nur knapp der halben Hefemenge (das hatte Lutz in einem der späteren Kommentare erwähnt, dass er die Hefemenge inzwischen nicht mehr so hoch ansetzen würde). Das Brot ist etwas groß für meinen 24cm-Gusseisentopf gewesen und daher am Rand etwas gestaucht worden, so kamen auch meine sternförmigen Zierschnitte nicht zur Geltung, sondern es sieht eher so aus, als hätte ich es mit dem Schluß nach oben gebacken. Macht nichts, ich mag wilde Brotkrusten. Kruste und Krume sind sehr lecker geworden, die Krume ist megafluffig.

Die Stockgare hatte ich in meiner Kenwood Cooking Chef gemacht (auf 26°C eingestellt) und die Stückgare in einem Warmwaserbad in meiner Spüle. Der Gärkorb ruhte knapp über dem Wasser auf einem Gitter, dazwischen hatte ich noch ein großes Plastik-Tischset gelegt, damit keine Feuchtigkeit von unten an den Korb kommt. Auch über die Spüle hatte ich solche Sets gelegt, um das Abkühlen zu verlangsamen. Das hat super geklappt.

https://www.ploetzblog.de/2013/10/09/di ... offelbrot/

Bild

Bild
Caro... mit viel Koch- und langsam auch mehr Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf, Schamott-Backstein, Gärautomat,
leider kein guter Ofen (max. 230°C), Sauerteige: Gärhard/Roggen und Gärtrud/Lievito Madre
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 1246
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 20.-26.9

Beitragvon matthes » Di 21. Sep 2021, 08:11

Ganz großes Kino Caro, dein Improvisationstalent beim Backen :kl

Ich drücke hier auf ein paar Knöpfen (z.b. Gärbox) und muss mir keine Gedanken machen, echt Hut ab, welche Ideen du hast und was dann dabei herauskommt :top
Das bin ich (Matthias)
Benutzeravatar
matthes
 
Beiträge: 1916
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 09:35


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 20.-26.9

Beitragvon Moseka » Di 21. Sep 2021, 08:43

Also, muss schon sagen: „Wer die Wahl hat, hat die Qual!“
Ihr habt wieder einmal tolle Backergebnisse eingestellt :kh Jedes einzelne Gebäck ein Kunstwerk :top

Möchte diese Woche auch noch ein Brot backen, weiß aber noch nicht welches?! Hier in Griechenland gibt es keine „exotischen“ Mehlsorten. Ich liebe dunkle Brotsorten und Mischbrote. Kann aber backen, was ich will, meine Brote sehen immer irgendwie gleich aus. .dst
Nun, die Woche ist ja noch lang ....
Es grüßt herzlich aus GR
Inge Margarita


Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert
(Johann Wolfgang von Goethe)
Benutzeravatar
Moseka
 
Beiträge: 204
Registriert: Di 5. Jan 2021, 12:59
Wohnort: Afidnes, Attika, GR


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 20.-26.9

Beitragvon Roggenvollkorn » Di 21. Sep 2021, 10:47

Ich backe still vor mich hin, poste aber nicht jedes, denn: Sind immer Vollkorn-Roggenkasten-Brote.
Mittlerweile habe ich es wirklich im Griff, in den letzten Wochen sind die Brote noch mal besser geworden.
Hier das Waldstaudenroggen von gestern. TA 180, Versäuerung 40%, Brühstück mit grobem Schrot, sonst nur selbstgemahlenes Mehl, kein weiteres Schrot.
Bild
Liebe Grüße, Ulrich
Roggenvollkorn
 
Beiträge: 398
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 10:06


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 20.-26.9

Beitragvon Caröle » Di 21. Sep 2021, 12:03

Lieben Dank, Matthias! :kh
Caro... mit viel Koch- und langsam auch mehr Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf, Schamott-Backstein, Gärautomat,
leider kein guter Ofen (max. 230°C), Sauerteige: Gärhard/Roggen und Gärtrud/Lievito Madre
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 1246
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 20.-26.9

Beitragvon moeppi » Di 21. Sep 2021, 15:25

Hallo Ulrich,
ich fahre bald nach Holland und muss unbedingt für die Urlaubszeit gutes Roggenbrot mitnehmen ;) . Würdest du mir wohl das Rezept verraten.
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2964
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 20.-26.9

Beitragvon Kläuschen » Di 21. Sep 2021, 16:00

Hallo zusammen: Alpenroggenbrot 3. Versuch.
https://brotdoc.com/2015/05/26/alpenroggenbrot-i/
Bild

Die Stückgare musst ich wieder ausdehnen auf 90 Min. , und ich weiß jetzt trotzdem nicht, ob der Reifezusatand optimal war. Auf jeden Fall ist das Brot dieses Mal nicht so in die Breite gelaufen. Kann jemand sagen, warum der Teigling trotz 1.5% Hefe nicht so richtig in Fahrt kam? Kann man die Reifetemperatur, die laut Rezept gleich Raumtemperatur sein soll, etwas erhöhen? Oder ist der Volumenzuwachs bei diesem Roggenbrot sowieso nicht so spektaktulär? Oder mache ich mir mal wieder zu viele Gedanken, und alles ist ok?

Viele Grüße
Klaus
Kläuschen
 
Beiträge: 352
Registriert: Mi 8. Jul 2020, 20:17


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 20.-26.9

Beitragvon Roggenvollkorn » Di 21. Sep 2021, 16:20

moeppi hat geschrieben:Hallo Ulrich,
ich fahre bald nach Holland und muss unbedingt für die Urlaubszeit gutes Roggenbrot mitnehmen ;) . Würdest du mir wohl das Rezept verraten.
LG Birgit

Mache ich gerne, trage es bei den Rezepten ein.
Moeppi: Wann fährst du/ wie viel Zeit habe ich?

Kläuschen hat geschrieben:Hallo zusammen: Alpenroggenbrot 3. Versuch.
https://brotdoc.com/2015/05/26/alpenroggenbrot-i/

Oder mache ich mir mal wieder zu viele Gedanken, und alles ist ok?

Viele Grüße
Klaus


Ich glaube du kannst sehr zufrieden sein.
Zuletzt geändert von hansigü am Di 21. Sep 2021, 17:28, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zwei aufeinanderfolgende Beiträge zusammengeführt und Zitat eingefügt! Bitte editieren! Danke!
Liebe Grüße, Ulrich
Roggenvollkorn
 
Beiträge: 398
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 10:06


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 20.-26.9

Beitragvon Kläuschen » Di 21. Sep 2021, 16:43

Kann jemand sagen, warum der Teigling trotz 1.5% Hefe nicht so richtig in Fahrt kam?


Ich habe mich geirrt. nur 1% Hefe.
Kläuschen
 
Beiträge: 352
Registriert: Mi 8. Jul 2020, 20:17


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 20.-26.9

Beitragvon Espresso-Miez » Di 21. Sep 2021, 16:59

Die Krume sieht 1a aus!
Viele Grüße,
die Miez
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2025
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz