Go to footer

Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 14.-20.3.22

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 14.-20.3.22

Beitragvon Espresso-Miez » Mo 14. Mär 2022, 08:00

Die vergangene Woche war sehr abwechslungsreich big_applaus
Heute starten wir in unsere neue Backwoche! Ich wünsche allen viel Spaß und Erfolg dabei!
Viele Grüße,
die Miez
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2040
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 14.-20.3

Beitragvon Theresa » Mo 14. Mär 2022, 11:39

Gestern war Backtag bei mir.

Ich wollte mal etwas anderes als Paderborner und habe ein Roggenmischbrot gebastelt und dabei den Teig überknetet, das war mir vorher noch nie passiert. Nach dem Mischen sah er gut aus, nach zwei Minuten schnell kneten lief er fast vom Haken, grmpf. Nun hat das Brot eine sehr feine Porung, aber es schmeckt trotz des ganz lecker. Also nächstes Mal Augen auf beim kneten.

Bild

Als nächstes wollte ich mich an den Mantovanes probieren, beim online Backen kann ich ja leider nicht mitmachen, weil ich nie die benötigten Zutaten habe und deshalb immer selber basteln muß. Also hier ein Dinkelteig mit etwas Roggensauerteig und gelaugt.
Das Formen ging ganz gut, aber es wurden keine Mantovane, es wurden Kastanien :mrgreen:
Das Formen von Brezeln bedarf noch einiger Übung, aber lecker sind sie.

Bild

Und wie meist am Backtag gibt es eine Pizza, immer aus dem Teig, der gerade da ist, also hier Dinkelteig, ebenfalls gelaugt. Diesmal sehr eigenwillig gefüllt, solche Ideen kommen mir, wenn ich nicht einschlafen kann :XD . Also, Creme aus etwas Frischkäse und scharfem Senf, Bauernleberkäse, Sauerkraut (abgetropft und ungekocht aus dem eigenen Fass) und etwas Emmentaler, wir haben sie sehr lecker befunden, wird es wieder geben.

Bild

Viel Spaß Euch allen in der neuen Backwoche.
Benutzeravatar
Theresa
 
Beiträge: 475
Registriert: So 16. Feb 2020, 11:11


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 14.-20.3

Beitragvon matthes » Mo 14. Mär 2022, 15:27

Heute aus dem HBO das Rauriser vom Lutz, gefühlt TA von 300 :ich weiß nichts

Bild

Bild

Bild
Das bin ich (Matthias)
Benutzeravatar
matthes
 
Beiträge: 1980
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 09:35


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 14.-20.3

Beitragvon Bernhard » Mo 14. Mär 2022, 20:48

Hallo an die Hobby Bäcker.
Heute Mal ein Rosinenbrot.
Rezept von chefkoch.de
https://www.chefkoch.de/rezepte/2842421436276472/Rosinenbrot.html
Habe mich nicht ganz an das Rezept gehalten, den Hauptteig hatte ich mit Vorteig von Gestern zusammen getan, wollte ein extrem fluffiges Brot Backen.
Für die gesamt Teigmenge musste ich etwas Umrechnen, zur Sicherheit habe ich mir die ausziehbare Backform genommen, und gut geschätzt, ich möchte ja keine Haube über dem Brot haben.
Hat funktioniert :st
Etwas Warten (10 Min.) dann darf das Rosinenbrot raus.
Bild

Ganz Abkühlen lassen, dann der Anschnitt .dst
Obschon 125 Gramm Rosinen im Teig sind, die wollte ich nicht Einkneten, wie in der Anleitung stand, der Teig ist sehr gut Aufgegangen, und das Gas soll sein Zweck erfüllen.
Habe die Rosinen verteilt und den Teig an den Enden darüber geklappt, also keine gute Streuung, dafür Überraschung in Form kleiner Rosineninseln :XD

Bild

Schmeckt sehr gut, und die 60 gr. Zucker im Teig passt zur Gesamtmenge, gibt ja noch Konfitüre, wenn es süßer werden soll.

Die Scheiben sind Schnittfest, Streichfähig, und es fällt nicht auseinander, wenn man die Schnitte hebt.
Bild

Liebe Grüße
Bernhard
Bernhard
 
Beiträge: 128
Registriert: So 20. Feb 2022, 20:47
Wohnort: Ost Belgien


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 14.-20.3

Beitragvon Mikado » Mo 14. Mär 2022, 21:16

Bernhard hat geschrieben:eute Mal ein Rosinenbrot.

Sorry, Bernhard, aber da ist viel zu viel Hefe drin :shock: , im Rezept 42g auf 500g Mehl sind maßlos übertrieben!!
Selbst wenn der Teig noch schwerer wäre, dann reicht dafür höchstens die Hälfte Hefe.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 2167
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 14.-20.3

Beitragvon Bernhard » Di 15. Mär 2022, 00:00

Mikado
im Rezept 42g auf 500g Mehl sind maßlos übertrieben!!

Ich tue ganz sicher keine 42 Gramm Hefe bei 500 Gr. Mehl rein, dennoch gut das Du es erwähnst, für die Mitleser.
Egal was in den Rezepten steht, 1 Gramm bis max 10 Gramm Hefe reicht, Zeit ist alles.
LG
Bernhard
 
Beiträge: 128
Registriert: So 20. Feb 2022, 20:47
Wohnort: Ost Belgien


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 14.-20.3

Beitragvon Mikado » Di 15. Mär 2022, 13:05

Bernhard, mein vorheriger Einwand war garnicht auf dich gemünzt, sondern viel eher auf die Rezeptautorin.
Du hattest gemeint:
Bernhard hat geschrieben:Egal was in den Rezepten steht, 1 Gramm bis max 10 Gramm Hefe reicht, Zeit ist alles.

Vorteige, die mit geringer Hefemenge starten, haben in vielen Fällen ihre Berechtigung, das steht außer Frage.
Grundsätzlich ja, aber es gibt nun mal Teige, die nicht aufgrund der Mehlmenge, sondern wegen weiterer Zutaten relativ schwergängig werden für die treibende Hefe. Das kann in jenen Fällen - muss zwar nicht immer, kann aber - problematisch werden mit einem Vorteig einen schwergängigen Teig anzutreiben, habe ich alles schon ausprobiert. Deswegen backe ich meine Rosinenbrote je nach weiteren Zutaten nicht mit Vorteig, sondern mit Hefe/Trockenhefe, das hat einen deutlichen Vorteil für die Fluffigkeit der Rosinenbrote.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 2167
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 14.-20.3

Beitragvon benjamin » Di 15. Mär 2022, 15:48

Weizen-Sauerteigbrot für Spenden-Kampagne zur Unterstützung der Ukraine

Dieses Weizen-Sauerteigbrot ist mit 90% Weizenmehl Type 65 und 10% feinem Roggen-Vollkornmehl gemacht. Der Sauerteig ist ein in Ost-Europa weit verbreiteter flüssiger Roggensauer der fast nur Laktobakterien und kaum Hefen enthält. Dazu kommt dann eine wilde Hefekultur. Die Hydration beträgt 76%, Versäuerung 3%, Reifezeit 24 Stunden.

Das Brot hat einen Aufschrift in Japanisch 'Ukraina ganbare', wörtlich 'Ukraine Halte Durch'. Es ist aber eher eine Kombination von "Viel Glück" und "Du schaffst das!" im Deutschen. Die Japaner benutzen diesen Slogan um ihre Nationalmannschaft bei internationalen Sportveranstaltungen anzufeuern. Natürlich dann mit Nippon anstelle von Ukraine.

Die Brote werde ich mit einem Aufpreis verkaufen welcher dann auf ein Spendenkonto zur Unterstützung der Ukraine überwiesen wird. Ein kleiner Beitrag aus dem Fernen Osten.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

LG, benjamin
Zuletzt geändert von benjamin am Di 15. Mär 2022, 16:43, insgesamt 1-mal geändert.
Respectus Panis — Respekt dem Brot
benjamin
 
Beiträge: 104
Registriert: Mo 30. Aug 2021, 06:20
Wohnort: Tokyo, Japan


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 14.-20.3

Beitragvon _xmas » Di 15. Mär 2022, 16:23

Klasse :top
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 13138
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 14.-20.3

Beitragvon Mugerli » Di 15. Mär 2022, 17:35

Das fängt ja wieder mal super hier an :top . Besonders witzig finde ich die "Kastanien" von Theresa :lol:


@ benjamin
tolle Idee :kh
Das ist jetzt schon mein Favorit in dieser Backwoche :) !


Mir haben die Apfelinos von Didi, die Mimi letzte Woche vorgestellt hat, ja keine Ruhe gelassen :mrgreen: .

Hier also meine Version:
Bild Aufarbeitung
(es war nirgends erwähnt, wohin die "Naht" soll, ich habe sie einfach mal nach unten genommen ;) )

Bild fertig :cha

Als Variante habe ich 2 Teigflecken mit (selbst gemachter) Orangenmarmelade und Crémant-Schoggi gefüllt.
Die Apfelinos selber sind ja schon echt lecker, aber die Orangen-Schoggi-Variante (OScholinos :mrgreen: ?) ist einfach der Hammer :hu . Schade, dass ich nicht mehr davon gemacht habe.


Und dann habe ich noch ein Südpfälzer Landbrot (Brotdoc) aus dem Topf geholt:

Bild

(Rezept x 0.75 mit Roggenschrotmehl, Ruchmehl & Roggenmehl, dunkel)
Anschnitt morgen.
Benutzeravatar
Mugerli
 
Beiträge: 801
Registriert: Fr 29. Jan 2021, 16:57
Wohnort: Schweiz


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 14.-20.3

Beitragvon Kläuschen » Di 15. Mär 2022, 18:54

Ich habe zum ersten Mal eine Pizza im HBO nicht nur geschmacklich, sondern auch optisch gut hingekriegt.

Bild

Viele Grüße
Klaus
Kläuschen
 
Beiträge: 352
Registriert: Mi 8. Jul 2020, 20:17


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 14.-20.3

Beitragvon matthes » Di 15. Mär 2022, 19:11

Top Klaus :top
Das bin ich (Matthias)
Benutzeravatar
matthes
 
Beiträge: 1980
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 09:35


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 14.-20.3

Beitragvon Mikado » Di 15. Mär 2022, 19:12

Kläuschen hat geschrieben:...zum ersten Mal eine Pizza im HBO...auch optisch gut hingekriegt.

Wieso zum ersten Mal? Was hast du diesmal anders gemacht als sonst?
BTW, ein toller Anblick deine Pizza, ein richtiger Hingucker :top !!
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 2167
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 14.-20.3

Beitragvon UlliD » Di 15. Mär 2022, 19:20

Geht ja wieder richtig was ab hier :kl Aber das kennt man ja :top Ich hab heut mal https://www.ploetzblog.de/2018/06/16/ku ... broetchen/ ge- :hx Sind schon mal besser aufgegangen, aber das ist Meckern auf hohen Niveau :xm Bild

Bild
Angeschnippelt morgen zum Frühstück und dann gehts an ein ==> https://www.backdorf.de/Rezepte/Brot/Roestkruste.html , eins unserer Lieblingsbrote :kl :kl
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 1191
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 14.-20.3

Beitragvon Kläuschen » Di 15. Mär 2022, 19:34

Wieso zum ersten Mal? Was hast du diesmal anders gemacht als sonst?


Ich habe es tatsächlich geschafft, beim Formen der Pizza die Gase nicht so rauszudrücken. Das Rezept habe ich von Waldis Pizzakanal.

Viele Grüße
Klaus
Kläuschen
 
Beiträge: 352
Registriert: Mi 8. Jul 2020, 20:17


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 14.-20.3

Beitragvon Mimi » Di 15. Mär 2022, 19:54

Der 2. Backtag in dieser Woche und hier geht schon wieder die Post ab. :hx

Klaus, der Anblick Deiner Pizza ist grandios. :kh

Mugerli, die Apfelinos sind wirklich saulecker. Ich hab noch paar davon eingefroren. :tL

Über Theresa‘s Kastanien mußte ich auch lachen. :XD

Aber auch die gezeigten Brote + Rosinenbrot und Brötchen von Euch sind toll geworden.

Benjamin, Deine Idee finde ich großartig. :top
Liebe Grüße Mimi

Tu Deinem Körper etwas Gutes, damit Deine Seele Lust hat, darin zu wohnen. (Teresa von Avila)
Benutzeravatar
Mimi
 
Beiträge: 1007
Registriert: Mo 20. Jan 2020, 22:11


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 14.-20.3

Beitragvon _xmas » Di 15. Mär 2022, 20:16

Oh Hüfte, verzeih mir. :ich weiß nichts Ich muss die Apfelinos backen, ich muss die Apfelinos backen, ich muss sie backen .dst
Yes ;)

(OT: Habt ihr noch genug Mehl im Schrank? Ich habe kein WZ 550 mehr bekommen - noch schlimmer, es gibt außer Olivenöl kein anderes mehr :heul doch Und wie war das noch mit dem Toilettenpapier vor etwa 2 Jahren? Unglaublich!)

Aber ich will hier kein OT- Diskussion entfachen. Bleiben wie also bei den Apfelinos :lol:
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 13138
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 14.-20.3

Beitragvon hansigü » Di 15. Mär 2022, 20:31

Eigentlich wollte ich heute noch nix schreiben, aber bei dieser Dienstagsauswahl bleiben einem fast die Worte weg, Wahnsinn! big_applaus big_ok
Ulla, die Apfelinos musst du dann wohl mit anderem Mehl backen :lala
Schrote sind gemahlen, ASG wird grad aufgefrischt, da steht dem morgigen Backen hoffentlich nix im Weg! :D
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10258
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 14.-20.3

Beitragvon Felicitas » Di 15. Mär 2022, 20:38

Ich liefere mal ganz frech mein Brot vom Sonntag nach, habe es vorher leider nicht geschafft. :p

Gebacken hab ich erstmals die Urkorn-Kaffee-Box aus dem Brot-Magazin Sonderheft "Backen mit Urgetreide", ein Brot mit Waldstaudenroggen,- Emmer-, Gelbweizen-Vollkornmehl und Dinkel 630, Altbrot, Buttermilch, Kaffee, LM und Anstellgut in relativ großer Menge. Weil der Teig ziemlich weich war, hab ich ihn kurzerhand ohne Formen in die Kastenformen verfrachtet. Hat dem Brot nicht geschadet:

Bild

Bild

Das Brot hat mich überzeugt, hat einem feinen, trotzdem kräftigen Geschmack, ohne dass irgendetwas dominiert. Kommt auf die Wieder-Back-Liste. :hu
Gruß Felicitas
______________________________________________
Nicht immer führt der direkte Weg zum Ziel
Benutzeravatar
Felicitas
 
Beiträge: 383
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 12:27
Wohnort: Mainz


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 14.-20.3

Beitragvon Caröle » Mi 16. Mär 2022, 08:48

Guten Morgen!
Das neue BROT-Magazin ist da und ich habe gleich ein Rezept daraus ausprobiert, das "Körner-Möhre". Ein Sauerteig-Kastenbrot aus 1370er Roggen- und 630er Dinkelmehl, gerösteten Saaten und geraspelten Möhren. Es ist sehr lecker und saftig geworden, schmeckt auch pur sehr lecker.
:katinka

Bild

Bild
Caro... mit viel Koch- und langsam auch mehr Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf, Schamott-Backstein, Gärautomat,
leider kein guter Ofen (max. 230°C), Sauerteige: Gärhard/Roggen und Gärtrud/Lievito Madre
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 1248
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz