Go to footer

Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 11.-17.1.21

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 11.-17.1

Beitragvon Hesse » Fr 15. Jan 2021, 22:47

Ja- tolle und vielfältige Backwaren nebst Variationen, muss Dir da recht geben, Hansi :D !
*****
Wie schmeckt Dir denn das Saatenbrot? Habe heute auch eines gebacken- nur kein Foto gemacht, da schon so oft gezeigt :) .

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1922
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 11.-17.1

Beitragvon hansigü » Fr 15. Jan 2021, 23:10

Michael, das kann ich noch nicht sagen, musste heute Abend doch Sauerteigeierkuchen verkosten :lol: und was soll ich sagen, entweder habe ich schon zu viel sauren Wein getrunken :P oder aber die haben wirklich was. Einfach lecker, das Gaumenspiel zwischen Säure und Süße! Ich war einfach baff, weil ich echt dachte, das kann doch nicht wirklich schmecken.
Danke Steffi! :top

Bild
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9074
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 11.-17.1

Beitragvon IKE777 » Fr 15. Jan 2021, 23:31

Es ist einfach herrlich, sich die Backergebnisse anzuschauen. Tolle und leckere Sachen sind hier entstanden.

Auch ich habe wieder gebacken, und bin dank Hansi von einen großen Misserfolg bewahrt geblieben. So ist das, wenn man plötzlich "Grundsauer" und "Brotteig" verwechselt.
Ich hatte den Detmolder 1-Stufen-Sauerteig vorbereitet.
Hansi hat meinen Fehler erkannt, und so wurden meine Brote doch recht gut. Allerdings hatte ich dann so viel "Grundsauer", dass 3 Brote entstanden sind. 2 sind prima geworden, eines muss verbessert werden.

Die ersten beiden sind Roggenbrote, das 3. ein Dinkel, auch mit diesem Grundsauer gemacht. Da hat aber offensichtlich etwas nicht gestimmt.

Ich habe den Teig mit gekauftem Mehl gemacht, da ich leider in der Mühle hier keine Körner bekam, zum selber mahlen. Die muss man vorbestellen.

Nun habe ich so viel Brot im Eis, da ich erst im Februar wieder mit der Familie hier rechnen kann. Hoffen wir, dass dann die Zeiten besser werden.

Bild

Bild

Bild

Ich lerne - und werde wieder mit dem Detmolder 1-stufen-Sauerteig arbeiten, da er einfach zu handhaben ist!
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4445
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal seit März 2020 vorrangig in den Vogesen


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 11.-17.1

Beitragvon Moseka » Sa 16. Jan 2021, 09:22

[quote="hansigü"]Mika, da verzichtet sie liebend gerne :D

Nun möchte ich noch mein heutiges Brot zeigen. Habe mal nur eins gebacken, da unsere Freundin nur ein halbes braucht! Schon lange wollte ich …………

Dieses Saatenbrot steht ganz oben auf meiner Liste. muss nur noch warten, bis mein neues ASG fertig ist.
Es grüßt herzlich aus GR
Inge Margarita


Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert
(Johann Wolfgang von Goethe)
Benutzeravatar
Moseka
 
Beiträge: 104
Registriert: Di 5. Jan 2021, 12:59
Wohnort: Afidnes, Attika, GR


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 11.-17.1

Beitragvon Mimi » Sa 16. Jan 2021, 15:57

Ganz ganz tolle Backwoche mit hervorragenden Backwerken!!! :kh :top

Ich hab mir nun auch mal das Auffrischbrot „Jule“ von Cookie und Co. vorgenommen, das Sheraja schon paar Mal gebacken und empfohlen hatte.

Steffi hatte es diese Woche auch auf ihrem Backplan. Ist super gelungen, Steffi .dst

Bei mir waren auch noch 300 g LM vom letzten Auffrischen vom OLB übrig. Das reichte für 2 Brote. Als Mehl habe ich RVK und WVK genommen. Eigentlich wollte ich gestern kurz vor Mitternacht noch die Gärkörbchen bestücken und in den Kühlschrank stellen. Es blieb dann aufgrund von gnadenloser Müdigkeit bei der Übernachtstockgare.

Die Teiglinge hätten paar Minuten eher in den Ofen gekonnt. Der Geschmack ist sehr lecker. Ich hatte schon Angst, dass es zu säuerlich wird, da der LM schon paar Tage steht.

Bild

Bild

Fazit: Eine fantastische Möglichkeit der „Resterverwertung“ mit sehr schmackhaften Ergebnis. ;)
Liebe Grüße Mimi

Tu Deinem Körper etwas Gutes, damit Deine Seele Lust hat, darin zu wohnen. (Teresa von Avila)
Benutzeravatar
Mimi
 
Beiträge: 634
Registriert: Mo 20. Jan 2020, 22:11


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 11.-17.1

Beitragvon Tim_backt » Sa 16. Jan 2021, 16:08

Ich habe mich wieder an ein Rezept aus dem Forum gewagt: das Markgräfler Landbrot. (Eigentlich wollte ich eines mit Saaten machen und habe es mit dem Markgräfler Saatenbrot verwechselt. :roll: Aber egal, ist auch lecker. ;))

Mit dem Ergebnis bin ich diesmal ziemlich zufrieden, es hatte einen sehr guten Ofentrieb:
Bild
Ich habe es mit Schluss nach oben gebacken, aber noch mal eingeschnitten, weil ich ja irgendwie immer zu fest drücke. :roll: Daher der große Ausbund in der Mitte, die kleinen Risse an den Seiten sind quasi "natürlich".

Bild
Der Anschnitt sieht auch gut aus - bis auf die Tatsache, dass mein Brotmesser mittlerweile etwas stumpf ist, daher die Wellen oben. Ein neues ist bestellt, hat derzeit aber noch Lieferschwierigkeiten - und wenn ich zwei habe, kann ich das eine auch mal zum Nachschärfen geben (so lange auf Brot zu verzichten, halte ich nicht aus :lol:).
Tim_backt
 
Beiträge: 225
Registriert: So 18. Okt 2020, 14:27
Wohnort: Ludwigshafen


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 11.-17.1

Beitragvon Caröle » Sa 16. Jan 2021, 16:09

Entgegen meiner Vorliebe für dunklere, roggenlastigere Brote hab ich gestern abend schon wieder was Helles gebacken, da ich noch süßen Aufstrich offen habe und erst verbrauchen wollte.

Es wurde diesmal das (helle) Dinkelmischbrot aus Lutz Geißler's "Backen in Perfektion mit Sauerteig), aus Dinkelmehl 630 und etwas Roggenmehl 1150, außerdem enthält es ein Kochstück aus Vollkorn-Dinkelmehl und wird nur mit Lievito Madre "getrieben".
Es schmeckt mir gut, aber langsam hab ich wieder mehr Lust auf Roggenbrot ;)

Bild
Caro... mit viel Koch- und langsam auch mehr Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf & -Kastenform, Schamott-Backstein,
nicht so toller Ofen, 2 Sauerteige (Gärhard: Roggen und Gärtrud: Lievito Madre)
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 575
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 11.-17.1

Beitragvon hansigü » Sa 16. Jan 2021, 17:53

Tolle Ergebnisse zu sehen :top
Irene, ist doch für´s erste gut geworden!
Mimi, Tim und Caro, sieht alles zum :katinka aus!

Inge Margarita, irgendwas ist bei deiner Antwort schief gelaufen mit dem Zitat!
Einfach noch mal probieren!

Hesse hat geschrieben:Wie schmeckt Dir denn das Saatenbrot?


So heute Mittag zum Frühstück verkostet, bei der Wanderung waren leider alle Bänke belegt ;)
Es wurde für lecker befunden und unsere Freundin fand es besonders lecker! Wir sind leider nicht so die Vogelfutterfresser. :lala :ich weiß nichts
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9074
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 11.-17.1

Beitragvon UlliD » Sa 16. Jan 2021, 17:54

Sieht gut aus :top
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 1017
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 11.-17.1

Beitragvon Hesse » Sa 16. Jan 2021, 21:43

Tim: schön, dass es Euch schmeckt- prima geworden! :top

Hansi: Da hast Du schon recht- kenne einige Leute, welche Brote mit Saaten nicht sooo mögen, backe es auch überwiegend für meine Frau- sie mag es sehr. Eure Freundin auch- dann geht's ja... :D

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1922
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 11.-17.1

Beitragvon pelzi » Sa 16. Jan 2021, 23:50

Mimi, was für eine tolle Porung deines Auffrischbrotes Jule. Ich habe es heute auch wieder gebacken, diesmal die Variante "Am gleichen Tag backen". Da ich nun zwei Varianten schon gebacken habe, muss ich sagen, dass mir die Variante "Stückgare mit kalter Übernachtgare" einen Tick besser schmeckt. Für eine ASG-Resteverwertung ein super Brot.

Bild

Bild
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1987
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 21:51


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 11.-17.1

Beitragvon hansigü » So 17. Jan 2021, 09:43

Hesse hat geschrieben:Hansi: Da hast Du schon recht- kenne einige Leute, welche Brote mit Saaten nicht sooo mögen


Frage meiner Frau zum Frühstück heute morgen: Wann gibt´s denn mal wieder ein einfaches Roggenbrot? :D

Steffi, auch gut gelungen :top
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9074
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 11.-17.1

Beitragvon pelzi » So 17. Jan 2021, 12:17

Danke, Hansi und schön, dass du die Eierkuchen probiert hast und sie dir auch schmecken. Immer mal im Hinterkopf behalten, was man alles mit ASG noch backen kann. :top
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1987
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 21:51


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 11.-17.1

Beitragvon Keufje » So 17. Jan 2021, 14:55

@Stefffi : tolle Kruste und Krume!
Keufje
 
Beiträge: 453
Registriert: Di 31. Jul 2018, 19:07
Wohnort: Oldenburg


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 11.-17.1

Beitragvon Jodu » So 17. Jan 2021, 15:20

Dann gebe ich auch noch etwas zur Ansicht hinzu. Rezepte gibt's nicht - es ist zu viel nach Gefühl im Teig. (Brote mit Emmer und Einkorn)


Bild

Bild

Bild
Viele Grüße
Jodu
"Altes Brot ist nicht hart, kein selbst gebackenes Brot zu haben, dass ist hart."
Benutzeravatar
Jodu
 
Beiträge: 621
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 21:59
Wohnort: OL


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 11.-17.1

Beitragvon northernlight » So 17. Jan 2021, 16:29

Ihr legt euch ja wieder mächtig ins Zeug! Spitzen Brote in dieser Woche! :top
Bei mir heute wieder das Kastenbrot mit Saaten von Michael. Schmeckt uns ausgezeichnet und die Frischhaltung ist auch hervorragend. Leider ist mein Kasten für die Teigmenge etwas zu klein. Passt immer gerade so. Dieses Mal habe ich aber die Gare recht gut abgepasst. Hat nur einen kleinen Riss auf der einen Seite gegeben. Ich bin mit der Optik und dem Geschmack aber voll zufrieden. ;)

Bild

Bild

Bild

Bild
northernlight
 
Beiträge: 141
Registriert: Sa 4. Jul 2020, 15:54


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 11.-17.1

Beitragvon _xmas » So 17. Jan 2021, 17:13

Hallo nothernL,
alle Zutaten einfach mit 0,8 oder 0,9 multiplizieren, dann sollte es besser hinkommen.
Du kannst sicherheitshalber den Teig einstippen oder noch einfacher, längs einschneiden, damit der Seitenriss nicht entsteht. Aber auch der wertet das Brot in keiner Weise ab. ;)

Dein Brot ist sehr schön geworden, Glückwunsch.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12636
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 11.-17.1

Beitragvon northernlight » So 17. Jan 2021, 17:38

Danke für die Tipps. Werde die Mengen beim nächsten Mal wohl etwas reduzieren. ;)
northernlight
 
Beiträge: 141
Registriert: Sa 4. Jul 2020, 15:54


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 11.-17.1

Beitragvon _xmas » So 17. Jan 2021, 17:42

Das macht es einfacher und je nach Teigreife (man weiß ja nie) geht dann nix über Bord.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12636
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 11.-17.1

Beitragvon Caröle » So 17. Jan 2021, 17:58

Eins hab ich auch noch!
Wie angekündigt, diesmal ein reines Roggenbrot (1150er und Vollkornmehl).
Aus Lutz Geißler's Brotbackbuch Nr. 4 das Roggenbrot. Allein durch Unterschiede in der Sauerteigführung gibt es hier sechs (!!!) Variantionsmöglichkeiten dieses sonst simplen Rezepts.
Nur Mehl, Wasser, Salz und Anstellgut kommen rein. Ich habe mich für die Salzsauerteig-Version entschieden. Das Brot ist sehr würzig mit leichter Säure, recht saftig und die Kruste schön kross.
Sagte ich bereits, dass ich ein Fan von Roggenbroten bin? :mrgreen:

Bild

Bild
Caro... mit viel Koch- und langsam auch mehr Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf & -Kastenform, Schamott-Backstein,
nicht so toller Ofen, 2 Sauerteige (Gärhard: Roggen und Gärtrud: Lievito Madre)
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 575
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz