Go to footer

Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 11.-17.1.21

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 11.-17.1

Beitragvon Mikado » Mi 13. Jan 2021, 10:40

Guten Morgen

Bei uns gab es Anfang der Woche ein Mehrkornbrot:

Bild

Oft backe ich zwei und verschenke eins davon an unsere Enkel, Kinder können sich so herzerfrischend freuen.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1831
Registriert: Do 23. Mär 2017, 15:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 11.-17.1

Beitragvon moeppi » Mi 13. Jan 2021, 11:37

Mikado hat geschrieben:Oft backe ich zwei und verschenke eins davon an unsere Enkel, Kinder können sich so herzerfrischend freuen.

Hallo Mika, da hast du recht :top . Da geht einem richtig das Herz auf, gerade in diesen Zeiten.
Setzt du bitte den Link zum Rezept? Dann kann ich das Brot auch mal testen. Danke.
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2651
Registriert: Do 2. Feb 2012, 12:18


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 11.-17.1

Beitragvon Steinbäcker » Mi 13. Jan 2021, 12:33

Mika, da kann ich dir und meiner Vorrednerin nur zustimmen, auch bei mir kommen immer zwei Brote auf'n Stein, SchwieMu und Sohnemann sind immer dankbare Abnehmer. Dein Mehrkorn sieht aber auch äusserst gelungen aus! :top

Ulli, das Innenleben der fiesen Tanten .. Äh wollte sagen Friesen-Kanten, sieht super lecker aus! .dst
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 994
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 22:35


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 11.-17.1

Beitragvon pelzi » Mi 13. Jan 2021, 13:50

Mika, wow, die Scheiben sehen ja fantastisch aus.

Ich habe nach Sherajas Link gestern das Auffrischbrot angesetzt, heute früh gebacken und jetzt probiert. Und wirklich, das ist soo lecker und auch schön feucht. .dst :top Danke dir noch einmal.
Im Autolyseteig habe ich 125 g WM 550 und 125 g WM 1050 genommen, RM 1150 im HT und mein 150 g ASG war LM mit 1050er WM.
Ich habe die Variante - Stückgare mit kalter Übernachtgare - gewählt und mein Teig im Gärkörbchen in einer abgedeckten Plastbox bei 5 Grad über Nacht 11 Stunden auf der Terrasse stehen gehabt. Dann habe ich ihn in die Stube geholt und in der Zwischenzeit, so ca. 20 Minuten habe ich den Manz bis 250 Grad aufgeheizt.
Danach sah es so aus und kam in den Manz.
Bild

fertig gebacken
Bild

und der Anschnitt
Bild

Nun weiß ich, wie ich mein ASG verwerten kann.
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1968
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 20:51


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 11.-17.1

Beitragvon IKE777 » Mi 13. Jan 2021, 15:25

Ich bin dabei ein geeignetes Rezept zu basteln.
Dieses ist ein 3-stufiges Brot, das vom Geschmack sehr gut ist, aber sonst noch einige Mängel hat.
Das Brot hat eine "zu knusprigen Rinde" :tip - und einen Riss in der Mitte.
Das heißt, dass die Gehzeiten nicht richtig waren, und außerdem habe ich das Brot nicht rechtzeitig aus dem Ofen geholt (da ich eingeschlafen bin :gre )
Ich werde weitere Versuche machen!

Bild

Bild
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4438
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal seit März 2020 vorrangig in den Vogesen


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 11.-17.1

Beitragvon UlliD » Mi 13. Jan 2021, 20:12

Südpfälzer Landbrot, der 5. Versuch:
Bild

Bild

Bild
So wirklich zufrieden bin ich diesmal nicht, das Brot hätte noch einige Minuten im Ofen verweilen können :p :p
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 919
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 16:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 11.-17.1

Beitragvon Caröle » Mi 13. Jan 2021, 20:43

Mein nächstes Brot kommt nun doch eher als erwartet, da mein kaputt gegangener Zahn gerettet werden konnte und ich nun nicht ein paar Tage mit dem Brotessen pausieren musste.
Da ich gestern abend nach dem Zahnarztbesuch spontan noch beschloss, einen Brotteig anzusetzen, das Brot aber auch schon zum heutigen Abendessen fertig sein sollte (ich musste ja außerdem noch arbeiten gehen), durfte es nicht allzu langwierig oder kompliziert sein.
Mein Anstellgut frische ich donnerstags auf, das gestern schon 5 Tage alte wollte ich auch nicht nutzen, daher hab ich diesmal ein reines Hefebrot gebacken - soweit ich mich entsinne, seit Mai mein erstes Brot ohne Sauerteig!

Es wurde das "Weißbrot mit Hafer" aus Lutz Geißler's Buch "Brotbacken in Perfektion mit Hefe".
Ein simples Weizenweißbrot mit 35% zarten Haferflocken (die kommen einfach so in den Teig).
Mal sehen, wie es sich da mit der Frischhaltung verhält. Aber erfahrungsgemäß halten Brote bei mir selten länger als 48 Stunden, dann sind sie aufgegessen oder als Reserve eingefroren.
Von einem frisch gebackenen Brot kann ich durchaus gleich mal eben ein Viertel bis Drittel wegfuttern, wenn es besonders lecker ist... :katinka

Das Brot ließ sich gut händeln, es ist lediglich ein bisschen flacher geworden als erwartet, aber trotzdem schön locker und außen knusprig. Durch den Hafer würziger als normales Weißbrot. Vielleicht ein bisschen salzig schmeckend - auf 565g Getreideanteil und 425g Wasser kamen 12g Salz, das ist aber wohl im normalen Rahmen. Keins meiner Favoriten, aber trotzdem schmackhaft.

Bild

Bild
Caro, eine echte "Berliner Pflanze" :xm
mit viel Koch- und weniger Backerfahrung
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 164
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 19:56
Wohnort: Berlin


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 11.-17.1

Beitragvon _xmas » Mi 13. Jan 2021, 23:07

Hallo Ulli, was war mit der Unterhitze???
Ich seh da nix :?

Caro, mit Hafer habe ich keine Erfahrung, aber das sieht doch gut aus. Bin gespannt, was du morgen davon hältst. Berichte mal.

Mika, das ist erste Sahne. :kh


Irene: tu dois être patient. :xm

Steffi, ich bin beeindruckt :kl
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12344
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 11.-17.1

Beitragvon Mikado » Do 14. Jan 2021, 08:54

Caröle hat geschrieben:Da ich gestern abend nach dem Zahnarztbesuch spontan noch beschloss, einen Brotteig anzusetzen, das Brot aber auch schon zum heutigen Abendessen fertig sein sollte (ich musste ja außerdem noch arbeiten gehen), durfte es nicht allzu langwierig oder kompliziert sein. ... hab ich diesmal ein reines Hefebrot gebacken - soweit ich mich entsinne, seit Mai mein erstes Brot ohne Sauerteig! Es wurde das "Weißbrot mit Hafer"

Moin Caro

Wenn du nochmal eins ohne lange Vorbereitungen planst, dann kannst du auch das Hafermühlenbrot backen.
Der Anteil Hafer und Dinkel gibt ihm einen sehr angenehmen Geschmack.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1831
Registriert: Do 23. Mär 2017, 15:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 11.-17.1

Beitragvon Caröle » Do 14. Jan 2021, 14:08

_xmas hat geschrieben:Caro, mit Hafer habe ich keine Erfahrung, aber das sieht doch gut aus. Bin gespannt, was du morgen davon hältst. Berichte mal.


Alles prima, heute morgen beim Frühstück fand ich es besser als gestern und es ist immer noch recht locker. :D
Es ist auch nicht mehr so viel übrig, wie man sieht... :ich weiß nichts
Bild

Danke, Mika, für den Rezept-Tip - da ist aber ne ganze Menge Hefe drin! :shock:
In dem Brot, das ich gebacken habe, stecken nur 0,5g Frischhefe drin.
Zuletzt geändert von Caröle am Do 14. Jan 2021, 20:46, insgesamt 1-mal geändert.
Caro, eine echte "Berliner Pflanze" :xm
mit viel Koch- und weniger Backerfahrung
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 164
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 19:56
Wohnort: Berlin


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 11.-17.1

Beitragvon Mikado » Do 14. Jan 2021, 15:20

Caröle hat geschrieben:Danke, Mika, für den Rezept-Tip - da ist aber ne ganze Menge Hefe drin!

Das muss ich bei Gelegenheit noch ändern, deutlich verringern, dürfte aber kein Problem sein. Die Teige von mir, die noch hefebasiert sind, haben in letzter Zeit nur noch 0.13g Hefe auf 100g Mehl. Das von Anfang dieser Woche enthält z.B. nur 0.7g Hefe.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1831
Registriert: Do 23. Mär 2017, 15:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 11.-17.1

Beitragvon Moseka » Do 14. Jan 2021, 16:16

Steinbäcker hat geschrieben:
Moseka hat geschrieben:Steinbäcker? Backst du ... auf einem Backstein? Könnte so manchen Tipp gebrauchen...
Hallo Margarita, ja ich backe auf einem relativ dünnen Corderit-Backstein, normalerweise immer zwei Brote gleichzeitig.

Hallo Rochus, mein Backstein hat eine Stärke von 1cm. Ich habe ihn erst ein paar Monate und kann noch wenige Vorteile entdecken, aber vielleicht ändert sich das ja auch mit der Zeit.

Deine Rezepte samt Fotos sind alle druckreif und lassen einen Laien wie mich erblassen. Habe mich schon mit deinem FREESTYLE angefreundet. Mit mehreren Mehlsorten und Körnern zu backen finde ich angesichts meines niedrigen Backniveaus noch recht riskant. Trotzdem werde ich eins deiner Rezepte ausprobieren und sehen was dabei herauskommt. Doch zuerst brauche ich neues ASG und das dauert ja leider ein wenig.
Es grüßt herzlich aus GR
Inge Margarita


Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert
(Johann Wolfgang von Goethe)
Moseka
 
Beiträge: 28
Registriert: Di 5. Jan 2021, 11:59


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 11.-17.1

Beitragvon UlliD » Do 14. Jan 2021, 20:21

_xmas hat geschrieben:Hallo Ulli, was war mit der Unterhitze???
Ich seh da nix :?

Jetzt isses besser.... :lala :xm Bild
Nochmal bei ca. 220° etwas nachgebacken, irgendwie muss ich mich gestern mit der Backzeit voll verhauen haben :kdw :kdw :kdw
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 919
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 16:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 11.-17.1

Beitragvon Feelomi » Fr 15. Jan 2021, 10:55

Guten Morgen!
Heute wollte ich in Erinnerung an unseren letzten Urlaub nach Vietnam die Banh me versuchen.

Bild



Bild



Bild

Die ersten 4 hab ich auf einem heißen Blech gebacken, die waren klasse, der Rest mit einem kalten Blech eingeschoben. Die waren außen leider etwas fest und trocken. Innen zwar keine große Porung, aber doch recht fluffig und geschmeckt haben sie auch sehr gut :kk
Fröhliche Grüße
Anette

Bild
Benutzeravatar
Feelomi
 
Beiträge: 72
Registriert: Mi 21. Okt 2020, 06:04


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 11.-17.1

Beitragvon pelzi » Fr 15. Jan 2021, 13:39

Da ich noch so einiges an Roggenanstellgut im Kühlschrank hatte, habe ich "Frei nach Schnauze" mir zu Mittag sowas wie Eierkuchen gebacken.
Das ASG (knappe große Tasse) mit einem Ei kurz aufgeschlagen, 550er Weizenmehl (kleine Tasse) hinzu, 1 TL Zucker, Prise Salz und einen knappen halben Teelöffel Natron (weil ich dachte, das ASG wäre zu sauer, da schon lange im Kühli) sowie eine größere Tasse Milch. Gebacken in Pflanzenmargarine und mit Heidelbeermarmelade gegessen. Ist eigentlich für nen Trapperfrühstück geeignet, aber mir hat die süße Version auch sehr gut gemundet.

Bild

Bild
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1968
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 20:51


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 11.-17.1

Beitragvon _xmas » Fr 15. Jan 2021, 14:35

Steffi, die sehen lecker aus.
Ich musste allerdings erst einmal googlen, was ein Trapperfrühstück ist. :lol:
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12344
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 11.-17.1

Beitragvon pelzi » Fr 15. Jan 2021, 14:55

Genau, Ulla, dieser Herr auf der linken Seite neben Herrn Sass wohnt in meinem Ort und veranstaltet (natürlich zu Coronazeiten nicht) Lagerfeuerkurse, wo ich vor meiner Erkrankung auch Sauerteigbrote, Zimtschnecken und Zuckerkuchen im Holzbackofen gebacken habe.
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1968
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 20:51


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 11.-17.1

Beitragvon hansigü » Fr 15. Jan 2021, 15:16

Steffi, da ich heute für mich nur, Gögain muss ;) Rester von gestern essen, Eierkuchen machen, da probiere ich deine süße Version gleich mal aus! Gute Idee :top ASG steht auch noch im Kühli rum. Bin gespannt wie das schmeckt.
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8533
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 11.-17.1

Beitragvon Mikado » Fr 15. Jan 2021, 16:08

hansigü hat geschrieben:Steffi, da ich heute für mich nur, Gögain muss ;) Rester von gestern essen, Eierkuchen machen,

Na na, Hansi, du wirst deiner Göga ja hoffentlich etwas davon abgeben... :lol:
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1831
Registriert: Do 23. Mär 2017, 15:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche vom 11.-17.1

Beitragvon hansigü » Fr 15. Jan 2021, 16:11

Mika, da verzichtet sie liebend gerne :D

Nun möchte ich noch mein heutiges Brot zeigen. Habe mal nur eins gebacken, da unsere Freundin nur ein halbes braucht! Schon lange wollte ich das Markgräfler Saatenbrot backen und nun endlich ist es geworden!
Doppelte Teigmenge!
Hatte zuviel Wasser in das Quellstück genommen, da der Teig aber für meine Verhältnisse ok war, ist es halt etwas breiter gelaufen, aber alles noch vertretbar :lol: ;)

Bild

Bild

Ganz vergessen noch ein ganz großes Lob los zu werden! Die Vielfalt und Auswahl ist hervorragend! Ihr seid spitzenmäßig :kh :top :kl
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8533
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz