Go to footer

Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 5. - 11.9.2022

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 5. - 11.9.2022

Beitragvon Espresso-Miez » Mo 5. Sep 2022, 06:34

Wieder einmal begrüße ich Euch ganz herzlich in unserer neuen Backwoche.
Hier geht´s nochmal zurück zur letzten Woche.
Viel Spaß und Gutes Gelingen allen!
Viele Grüße,
die Miez
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2025
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 5. - 11.9.20

Beitragvon Little Muffin » Mo 5. Sep 2022, 12:11

Aus dem Buch'Sauerteig kann alles' von Sonja Bauer, ich verlink mal das dort schon hochgeladene Foto.

Knäckebrot und Cookies mit Roggensauerteigverwertung:
Bild

Ich muß jetzt in die Küche, aufräumen. Habe nebenher noch Konfitüre eingekocht. .adA
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 9809
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 5. - 11.9.20

Beitragvon Moni » Mo 5. Sep 2022, 14:39

Am Wochenende habe ich mal meine Anstellgut-Reste verbacken mit Sonja's For the love of bread.

Aus dem Roggen- AG wurde der Malz-Korn-Kasten

Bild

Aus dem LM Jules Schwester

Bild

Das ist (zum ersten Mal) so im Topf hängen geblieben, dass ich es mit aller Kraft und verschiedenem Werkzeug rausreißen musste. Entsprechend verupft sieht es jetzt aus. Geschmacklich ist es lecker.
Hat jemand eine Idee, warum dass Brot dieses Mal nicht aus dem heißen Topf zu bekommen war?
Moni
 
Beiträge: 186
Registriert: Sa 27. Mär 2021, 11:54


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 5. - 11.9.20

Beitragvon Little Muffin » Mo 5. Sep 2022, 14:54

Hattest Du den Topfboden leicht eingeölt, war der Teig sehr weich?
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 9809
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 5. - 11.9.20

Beitragvon Moni » Mo 5. Sep 2022, 17:36

Eingeölt habe ich den Boden nicht, aber das habe ich noch nie gemacht. Der Teig war schon eher weich.
Moni
 
Beiträge: 186
Registriert: Sa 27. Mär 2021, 11:54


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 5. - 11.9.20

Beitragvon northernlight » Mo 5. Sep 2022, 18:25

Schöne Cookies und Cracker! .dst

Nachtrag vom Wochenende... Das Urkorn-Kastenbrot, ohne Kasten. ;)
Der Teig ließ sich sehr schön bearbeiten, daher habe ich auf die Kastenform verzichtet und ihn ins Gärkörbchen gepackt (der viele Teig hätte eh nicht in meine Kastenform gepasst). Hat auch gut geklappt, wie ich finde.
Schmackhaftes Brot, dass trotz des vielen Dinkel nicht schnell trocken wird.

Bild

Bild

Bild

Schöne Backwoche noch! ;)
northernlight
 
Beiträge: 259
Registriert: Sa 4. Jul 2020, 15:54


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 5. - 11.9.20

Beitragvon lucopa » Mo 5. Sep 2022, 18:47

Auf Wunsch meiner jüngsten Tochter habe ich Vollkorn-Dinkelbrötchen gebacken.
Nächstes Mal versuche ich dasselbe Rezept mit 24 Stunden kalter Teigführung und etwas Versäuerung. So, hoffe ich, bekomme ich bei diesen Brötchen eine krossere Kruste.
Bild
Bild
Bild

Manfred
Nachbar fragt: "Hast Du Dein Heu schon hereingeholt?". Bauer antwortet: "Ich hab's noch nicht einmal hinaus gebracht".
lucopa
 
Beiträge: 741
Registriert: So 12. Okt 2014, 10:31


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 5. - 11.9.20

Beitragvon nutmeg » Mo 5. Sep 2022, 19:21

Moni hat geschrieben:[...]
Aus dem LM Jules Schwester
[...]
Das ist (zum ersten Mal) so im Topf hängen geblieben, dass ich es mit aller Kraft und verschiedenem Werkzeug rausreißen musste. Entsprechend verupft sieht es jetzt aus. Geschmacklich ist es lecker.
Hat jemand eine Idee, warum dass Brot dieses Mal nicht aus dem heißen Topf zu bekommen war?


War die Teigoberfläche vielleicht nass/feucht statt bemehlt?

lg And- öle auch nicht, -reas
nutmeg
 
Beiträge: 358
Registriert: So 2. Feb 2020, 19:51


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 5. - 11.9.20

Beitragvon hansigü » Mo 5. Sep 2022, 19:30

Manfred, schöne Brötchen sind das geworden, vielleicht könntest du auch länger bei 250° backen,
und am Ende bei angelehnter Ofentür und Umluft.
Habe vor längerer Zeit die Rustikalen Dinkelweckerl von Didi gebacken, die waren auch sehr lecker! Gerade gelesen, dass Didi die bei gleichbleibender Hitze bäckt!
Apropos Vollkorn, meines Wissens nach müssen Vollkorngebäcke mindestens 90% Vollkorn enthalten, ist ja aber nicht bei diesem Rezept :ich weiß nichts

Nico, schönes Urkornbrot auch ohne Kasten, tolle Krume :top

Moni, evtl. war der Topf noch hicht heiß genug, zumindest sieht der Boden sehr hell aus!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10212
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 5. - 11.9.20

Beitragvon northernlight » Mo 5. Sep 2022, 19:40

Danke, Hansi. :sp
northernlight
 
Beiträge: 259
Registriert: Sa 4. Jul 2020, 15:54


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 5. - 11.9.20

Beitragvon Little Muffin » Mo 5. Sep 2022, 20:41

Das der Boden bischen hell ist, war mir auch auf gefallen. Die Bodenoberfläche schaut auch nach weichem Teig aus. Etwas Mehl hilft da und den Topf etwas länger, den Denkel separat legen, aufheizen. Ich hatte wegen dem leichten Ölen nur gefragt, weil man Gußeisen - falls es Gußeisen ist - eigentlich immer minimal einölt. So kenne ich das bei all meinen Pfannen.

Apropos Vollkorn, meines Wissens nach müssen Vollkorngebäcke mindestens 90% Vollkorn enthalten, ist ja aber nicht bei diesem Rezept :ich weiß nichts

Sag das mal Björn, der hat sie schließlich so benannt. :lala

Nico, schönes Urkornbrot auch ohne Kasten, tolle Krume :top

Mir gefällt die Krume auch ganz besonders gut. :kl
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 9809
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 5. - 11.9.20

Beitragvon northernlight » Mo 5. Sep 2022, 21:17

Merci, Daniela. ;)
northernlight
 
Beiträge: 259
Registriert: Sa 4. Jul 2020, 15:54


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 5. - 11.9.20

Beitragvon Little Muffin » Mo 5. Sep 2022, 21:37

:hk Die Zutatenliste liest sich auch sehr lecker. :katinka Das muß ich mir mal abspeichern.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 9809
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 5. - 11.9.20

Beitragvon lucopa » Di 6. Sep 2022, 00:00

Danke Hansi.
Probier ich aus. Werde länger bei 250 Grad bleiben.

Ich glaube irgendwo gelesen zu haben, dass der Biobäcker sogar 100% Vollkorn verarbeiten muss, falls er sein Gebäck als "Vollkorn"-gebäck verkaufen möchte.
Wir Hobbybäcker genießen die Freiheit der Kunst.

Die Dinkelweckerl stehen auf meiner Nachbackliste, obwohl ich nicht sehr gerne mit Dinkel backe. Vielleicht ändert sich das ja noch.

Das Einzige was ich bei meinem Etagenofen vermisse ist tatsächlich eine Umluftfunktion. Ich vermute, mit dieser Funktion klappt es mit der Kruste besser.

Manfred
Nachbar fragt: "Hast Du Dein Heu schon hereingeholt?". Bauer antwortet: "Ich hab's noch nicht einmal hinaus gebracht".
lucopa
 
Beiträge: 741
Registriert: So 12. Okt 2014, 10:31


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 5. - 11.9.20

Beitragvon Moni » Di 6. Sep 2022, 00:42

Wahrscheinlich war der Teig zu feucht und ich hatte ihn zu wenig eingemehlt. Topf war eine halbe Stunde bei 250° vorher im Ofen. Das reicht normalerweise.
Es ist ein Gusseisentopf, aber emailliert. Die muss man nicht einölen
Moni
 
Beiträge: 186
Registriert: Sa 27. Mär 2021, 11:54


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 5. - 11.9.20

Beitragvon hansigü » Di 6. Sep 2022, 05:09

Manfred, 90% Vollkorn, dann darf es Vollkorn heißen! Naja ich muss manchmal schmunzeln bei manchen Rezepten, da steht Emmerbrot und drinnen sind 20% Emmer oder so!
Günter Weber bäckt in seinem HBO nach dem Ausräumen und Hudeln erst die Brötchen, bei ziemlich hoher Temperatur, glaube 7 min dann sind die fertig, habe ich entweder gelesen oder er hat es mir bei einem Besuch vor einigen Jahren erzählt. Deshalb habe ich es mit 275° in meinem Ofen ausprobiert und es gibt eine schöne dünne Kruste!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10212
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 5. - 11.9.20

Beitragvon Frohnatur64 » Di 6. Sep 2022, 13:39

Wenn ich einen Emaillierten Topf verwende oder Brotbackformen,verwende ich nur Margarine zum Einfetten.Das Ganze dann mit Weizendunst(Instandmehl)bepudern.klappt immer.Den Deckel nicht vergessen!Durch die Margarine bleiben die Formen oder Töpfe ,innen wie neu und läßt sich leichter reinigen als mit Öl oder Butter.
Frohnatur64
 
Beiträge: 16
Registriert: Sa 6. Aug 2022, 11:59


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 5. - 11.9.20

Beitragvon lucopa » Di 6. Sep 2022, 17:45

Hansi, höchst interessant! 275 Grad! Das probier ich natürlich aus.
Wieviel Minuten backst Du?
Ich habe die Möglichkeit Ober- und Unterhitze getrennt zu regeln. Würdest Du hier einen kleinen Unterschied machen?
Diese Tipps liebe ich. Könnte mich mit einem Rezept monatelang beschäftigen; bis es perfekt ist.
Das "Alte" zu verbessern ist das was die Liebe zum Backen vertieft - und nicht nur zum Backen.

Manfred
Nachbar fragt: "Hast Du Dein Heu schon hereingeholt?". Bauer antwortet: "Ich hab's noch nicht einmal hinaus gebracht".
lucopa
 
Beiträge: 741
Registriert: So 12. Okt 2014, 10:31


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 5. - 11.9.20

Beitragvon Moseka » Di 6. Sep 2022, 18:15

Hallo liebe Bäckersleut,
vielen Dank euch allen für eure tollen Gebäcke :kh :top

Ich habe heute nur dem Anschein nach ein gelungenes Backergebnis zu präsentieren.
Michaels „Markgräfler Körnerkasten“, mein Lieblingsbrot, habe ich heute zum fünften Mal gebacken und war eigentlich vom Resultat hochbegeistert. Erst beim Probieren hätte ich fast losgeheult: Mein Brot ist VERSALZEN. .dst
Entweder hat meine Waage ein falsches Ergebnis angezeigt, oder ich habe sowohl dem Quellstück, als auch dem Hauptteig Salz hinzugefügt. Denke eher Zweiteres.

So etwas kann ja nur MIR passieren :gre

Bild

Bild
Es grüßt herzlich aus GR
Inge Margarita


Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert
(Johann Wolfgang von Goethe)
Benutzeravatar
Moseka
 
Beiträge: 204
Registriert: Di 5. Jan 2021, 12:59
Wohnort: Afidnes, Attika, GR


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 5. - 11.9.20

Beitragvon Little Muffin » Di 6. Sep 2022, 18:50

Oh nein, liebe Inge, das ist ja echt unglücklich :nts ...Ich habe leider heute auch so ein Gefühl bei mir. Ich probiere meist ein fitzelchen Teig nach dem Kneten, falls ich mir unsicher bin ob alles so drin ist. Und ich fand ihn diesmal auch ungemein salzig.

@Hansi und Manfred, meine jetzigen Semmeln habe ich auch allesamt bei 275° angebacken, aber ich fand meine Kruste leider unglaublich hart und zu dick.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 9809
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz