Go to footer

Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 16. - 22.1.2023

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 16. - 22.1.2

Beitragvon Little Muffin » Fr 20. Jan 2023, 15:11

Ach prima, das hatte ich gesucht. :del
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 9895
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 16. - 22.1.2

Beitragvon Moni » Fr 20. Jan 2023, 15:47

Wieder viele tolle Backwaren. Die Franzbrötchen von Hansi lachen mich richtig an. Da würde ich sofort eines nehmen oder so ein Briochezöpkes von Uli zum Kaffee und dann noch das tolle Walnussbrot :kl

Ich habe mich heute zum ersten Mal an Croissants versucht. Den Plunderteig hatte ich geteilt und vor Weihnachten eingefroren. Heute musste die erste Hälfte ran. Sind ziemlich klein geworden, aber sehr lecker. :tL

Bild


Bild

Auch zwei Finnenbrote von Dietmar wollen noch gebacken werden. Aufgegangen sind sie kaum, aber noch länger warten, möchte ich jetzt nicht. Mal sehen, was das wird. :lala

Bild

Ohje, beide Brote sind am Boden angehängt und sind noch total matschig, obwohl sie schon 15 min länger als im Rezept im Ofen waren. Jetzt habe ich den Boden wieder draufgeklebt und das Brot wieder in den Ofen geschoben :eigens keine Ahnung, was schief gelaufen ist. Habe m8ch ans Rezept gehalten.
Moni
 
Beiträge: 189
Registriert: Sa 27. Mär 2021, 11:54


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 16. - 22.1.2

Beitragvon Mugerli » Fr 20. Jan 2023, 18:54

Theresas feines Mischbrot und Käsekuchen, Andreas' Stuten aus dem Holzbackrahmen, Michaels Körnerbrötchen, Brot und noch mehr Brötchen, Andreas' WeizenVK und Zopf, Hansis Franzbrötchen, Ullis Landbrot, Ulis Zöpfchen und Pane Sera, Monis Croissants und Finnenbrote (hoffe, habe niemanden vergessen)
- vielfältige und schöne Gebäcke gibt es diese Woche bereits hier zu bestaunen :kl

Mein Pane Valle Maggia vom Workshop-Thread hier nochmals als Collage:
Bild
(Mehle: Hartweizenmehl Semola di Grano Duro Rimacinata der Meraner Mühle, Gelbweizen 550er der Adlermühle)


Um mit der TA wieder etwas runter zu kommen ;) , habe ich heute eine Ladung Apfelinos in den Ofen geschoben (TA 123 :lol: ). Eigentlich waren es Apfelinos, Orangen-Schoggi-Linos und Birnen-Schoggi-Linos :mrgreen:
Bild

Die Variante (selbst gemachte) Orangenmarmelade-Schoggi hatte sich beim letzten Mal (nur 2 Versuchs-linos) als so genial herausgestellt, dass es heute gleich ein paar mehr wurden. Einen davon habe ich noch lauwarm verputzt - so was von lecker :katinka !

Birne-Schoggi habe ich eben auch noch schnell vorm Abschicken des Posts probiert, damit ich was dazu schrieben kann => auch lecker, aber kann die Orangenmarmelade-Variante nicht toppen ;)
Benutzeravatar
Mugerli
 
Beiträge: 801
Registriert: Fr 29. Jan 2021, 16:57
Wohnort: Schweiz


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 16. - 22.1.2

Beitragvon Andreas! » Fr 20. Jan 2023, 20:17

Hallo,

eben Weizen-Brötchen für die nächsten zwei Wochenenden gebacken, das erste Mal mit Dinkelkraft...

Gruß, Andreas

Bild
Und Gott sprach zu den Steinen im Fluss: "Wollt ihr Mitglieder der UNERSCHROCKENEN werden?" Und die Steine antworteten: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug."
Benutzeravatar
Andreas!
 
Beiträge: 341
Registriert: So 12. Okt 2014, 10:35
Wohnort: Bochum


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 16. - 22.1.2

Beitragvon matthes » Sa 21. Jan 2023, 07:39

Guten Morgen!

Frisch aus dem BO, Weltmeisterbrötchen von Sonja .dst

https://cookieundco.de/weltmeisterbrotchen/

Bild
Das bin ich (Matthias)
Benutzeravatar
matthes
 
Beiträge: 1980
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 09:35


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 16. - 22.1.2

Beitragvon Espresso-Miez » Sa 21. Jan 2023, 07:43

davon hätte ich jetzt gern eins zum Kaffee .dst :ma
Viele Grüße,
die Miez
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2040
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 16. - 22.1.2

Beitragvon Isi » Sa 21. Jan 2023, 09:10

Ja, bin auch gerade neidisch, weil ich auswärts frühstücken war und die Backwaren, puh. Hier dagegen wieder Mega-Gebäck!!! Vor allem die Apfelinos mit der Marmelade sind schon gespeichert :)
Benutzeravatar
Isi
 
Beiträge: 105
Registriert: Sa 22. Dez 2018, 13:30


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 16. - 22.1.2

Beitragvon Mugerli » Sa 21. Jan 2023, 12:04

Schiebt mal ein paar von den Brötchen rüber ;)


Ich spendiere noch eine Runde Hüttenpizza:

Bild
Lecker, wie immer :hu ... und mit schönem Ofenkino auf dem Backstahl :D
Benutzeravatar
Mugerli
 
Beiträge: 801
Registriert: Fr 29. Jan 2021, 16:57
Wohnort: Schweiz


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 16. - 22.1.2

Beitragvon lucopa » Sa 21. Jan 2023, 14:28

Theresa, wunderschönes Brot.
Wie gelingt es Dir, dass der Käsekuchen nicht einfällt? Ich meine ich hätte da mal bei Hannes Weber ("Lust auf Backen") den Trick gesehen.

Manfred
Nachbar fragt: "Hast Du Dein Heu schon hereingeholt?". Bauer antwortet: "Ich hab's noch nicht einmal hinaus gebracht".
lucopa
 
Beiträge: 775
Registriert: So 12. Okt 2014, 10:31


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 16. - 22.1.2

Beitragvon Felicitas » Sa 21. Jan 2023, 15:09

lucopa hat geschrieben:Theresa, Wie gelingt es Dir, dass der Käsekuchen nicht einfällt?

Das würde ich auch gerne wissen
Gruß Felicitas
______________________________________________
Nicht immer führt der direkte Weg zum Ziel
Benutzeravatar
Felicitas
 
Beiträge: 383
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 12:27
Wohnort: Mainz


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 16. - 22.1.2

Beitragvon Theresa » Sa 21. Jan 2023, 15:44

Dieser ist ohne weiteres Zutun nicht eingefallen.

Käsemasse:
500g Magerquark
200g Frischkäse Vollfettstufe
4 Eier getrennt
80g Butter weich
Zucker nach belieben (ich 100g braunen Zucker), Vanille
50g Stärkemehl

Eiweiß mit einer Prise Salz steifschlagen.
Eigelb mit Butter und Zucker cremig aufschlagen, Quark, Frischkäse und Stärkemehl unterrühren, dann das Eiweiß unterheben.

Der Trick, den ich kenne geht so: Kuchen 30 Minuten backen, herausnehmen mit einem scharfen Messer entlang der Springform ca. ein cm tief einschneiden (Kuchen schaut über den Springformrand, Messer flach an den Rand legen und schneiden) und 20-30 Minuen abkühlen lassen, danach fertigbacken.
Zuletzt geändert von Theresa am Sa 21. Jan 2023, 16:18, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Theresa
 
Beiträge: 475
Registriert: So 16. Feb 2020, 11:11


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 16. - 22.1.2

Beitragvon lucopa » Sa 21. Jan 2023, 16:08

Theresa, danke für die Käsekuchentipps! :)

Andreas, das Vollkornbrot sieht sehr gut aus. Was war es dann letztendlich für eine TA? Ich bin auch grade auf dem VK-Tripp.

Hansi, was hat denn Dein Schwiegersohn gesagt? Waren sie saftig genug? Meine Schwiegertochter ist auch eine waschechte Hamburgerin. Buch ist bestellt.

Michael, Brot und Brötchen wieder mal hervorragend. Nächste Woche kommt Dein Originalrezept des MLB dran.

Uli, das Pane Sera gefällt mir sehr gut.
Die Rezeptanleitung bei Dietmar finde ich suboptimal, mal gelinde ausgedrückt.
Auf welche TA kommt man bei diesem Rezept?

Mugerli, Pane Valle sensationell :top
Und die Apfelinos sind ja mein Antidepressivum. Sehr originelle Varianten!

Andreas, Weizenbrötchen sind Dir gut gelungen.

Manfred
Nachbar fragt: "Hast Du Dein Heu schon hereingeholt?". Bauer antwortet: "Ich hab's noch nicht einmal hinaus gebracht".
lucopa
 
Beiträge: 775
Registriert: So 12. Okt 2014, 10:31


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 16. - 22.1.2

Beitragvon nutmeg » Sa 21. Jan 2023, 17:08

lucopa hat geschrieben:Andreas, das Vollkornbrot sieht sehr gut aus. Was war es dann letztendlich für eine TA? Ich bin auch grade auf dem VK-Tripp.


Servus Manfred,

ich habe beim doppelten Rezept nur ein Kochstück aus 40 ASG + 40 Wasser ergänzt, was die TA von 169 auf 175 hebt, also nicht großartig. 40 ASG + 40 Wasser wird aber zu fest (Klumpengefahr), würde nächstes Mal eher 60g Wasser nehmen. Ich backe das Brot auf jeden Fall wieder, nächstemal mit selbstgemahlenem.

lg Andreas
nutmeg
 
Beiträge: 364
Registriert: So 2. Feb 2020, 19:51


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 16. - 22.1.2

Beitragvon hansigü » So 22. Jan 2023, 09:46

lucopa hat geschrieben:Hansi, was hat denn Dein Schwiegersohn gesagt? Waren sie saftig genug?

Er hat sich erstmal definitiv sehr gefreut, mal wieder frischgebackene zu essen und sie haben ihm auch sehr gut geschmeckt, aber mir waren sie nicht feucht genug. Werde sie, wenn es mal passt, nach dem Rezept im Buch backen. Da wird nicht nur ne Zucker-Zimt -Mischung drauf gestreut, sondern das ganze noch mit Butter vermengt und draufgestrichen. Vielleicht ist das der Trick, damit sie schön feucht werden.

Theresa hat geschrieben:Der Trick, den ich kenne geht so: Kuchen 30 Minuten backen, herausnehmen mit einem scharfen Messer entlang der Springform ca. ein cm tief einschneiden

Das macht Günter Weber bei seinem Rezept im Buch "Gut Brot will Weile haben"nicht nur einmal, sondern mehrmals. Das erste Mal, wenn sich der Kuchen nach oben wölbt und dann, wenn sich die Füllung einen fingerbreit über den Rand gehoben hat und dies sogar mehrmals.
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10257
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 16. - 22.1.2

Beitragvon Cerealix » So 22. Jan 2023, 11:11

lucopa hat geschrieben:Uli, das Pane Sera gefällt mir sehr gut.
Die Rezeptanleitung bei Dietmar finde ich suboptimal, mal gelinde ausgedrückt.
Auf welche TA kommt man bei diesem Rezept?

Manfred, das Nachbacken des Rezeptes lohnt. :katinka

Nachdem unser Junior ein Pane Sera als „Wegzehrung“ mitnahm ist, gehört es auch zu seinem festen Repertoire. Ihn fasziniert ebenfalls, was für ein Aroma dieses Brot mit relativ wenig Aufwand entwickelt und wieviel frisch gemahlenes VKmehl darin „verstecken“ lässt.

Zum Rezept….. Interessant, wie unterschiedlich Menschen zuweilen auf Rezepte reagieren. :shock: :lol:
Wichtig bei Dietmar Kappl’s Rezepten immer nach oben rechts schauen, da sind die wichtigsten Kenndaten zusammengefasst - wird zuweilen übersehen.
Er nimmt sich sogar die Zeit auf Fragen und Probleme zur Rezeptumsetzung einzugehen und sein hervorragendes Fachwissen zu teilen. Das Lesen der Kommentare lohnt oftmals, bietet Anregungen und ergänzt die Anleitung zur Rezeptumsetzung.

Gerade sein Pane Sera Rezept finde ich gelungen. Er stellt einige Optionen zur Wahl, d.h. je nach Menge und Zusammensetzung des alten ASG kann das Vorgehen angepasst werden. Bedingt durch meinen individuellen Blend vom ASG arbeite ich mit interpolierten Werten, die variabel eingesetzt werden.

Beim aktuell vorgestellten Pane Sera ( TA 175, 60% VK-Anteil ) wurde der Teig aufgezogen, die gerösteten Walnüssen in versetzen Reihen auf 2/3 des Teiges verteilt, anschließend wie ein Strudel zusammengerollt und aufgehübscht.
Dadurch gelangen keine Walnüsse an die Oberfläche :XD verkokelte Nüsse kann ich leiden. :eigens

Beste Grüße vom Niederrhein …. Uli :ma
Lieber auf neuen Wegen stolpern, als in den alten Bahnen auf der Stelle treten.
Jochen Mariss
Benutzeravatar
Cerealix
 
Beiträge: 424
Registriert: Fr 28. Jan 2022, 17:43
Wohnort: mittlerer Niederrhein nahe der niederländischen Grenze


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 16. - 22.1.2

Beitragvon hansigü » So 22. Jan 2023, 12:54

Gestern habe ich ja meine Lieferung Mehl vom Kraichgaukorn bekommen, welches ich ja extra für das Oberlindenbrot bestellt habe. Natürlich musste ich gleich mal ein Testbacken machen. Was bietet sich mehr an, als Michaels Schnittbrötchenrezept. Habe den Teig nur mit dem 812er gestern Nachmittag mit Trockenhefe angesetzt, und da keine Zeit mehr war, wir mussten weg, es in der Kammer bei ca. 10° über Nacht reifen lassen.
Habs dann vorhin noch ca. ne Stunde in der Küche stehen lassen und als ich mit Schnee schippen fertig war, hatte der Teig sich gut weiter entwickelt.
Das Mehl ist erstmal sehr gelb, wie Gelbmehlweizen und es entwickelt einen sehr guten Kleber. Beim Rauslaufen lassen aus der nicht geölten Plastebox, klebte sogut wie nix fest.
Der Geruch des fertigen Brötchens himmlisch und der Geschmack ist einfach sau gut. .dst :hu


Bild

Bild
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10257
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 16. - 22.1.2

Beitragvon matthes » So 22. Jan 2023, 14:38

Stark Hansi :top

...interessant das Mehl, gucken, mein Keller hat noch Kapazität :ich weiß nichts und das Oberlindenbrot ist eh ganz weit oben auf der Liste meiner Backliste
Das bin ich (Matthias)
Benutzeravatar
matthes
 
Beiträge: 1980
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 09:35


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 16. - 22.1.2

Beitragvon lucopa » So 22. Jan 2023, 15:32

Theresa, Felicitas, und Hansi: Habe das Video von Hannes Webers Käsekuchen wieder gefunden. Er schneidet den Kuchen 2 - 3 x am Rand ein.
Hannes backt in meiner Nachbarschaft in Friedrichshafen.

Uli, ich glaub ich habe jetzt das Rezept begriffen.
Du hast abweichend vom Rezept 60% VK verwendet. Kannst Du mir sagen in welchem Verhältnis von RM zu WM. Wie gesagt das Brot gefällt mir außerordentlich gut und der VK-Anteil verleiht dem Brot sicher ein vorzügliches Aroma.

Manfred
Nachbar fragt: "Hast Du Dein Heu schon hereingeholt?". Bauer antwortet: "Ich hab's noch nicht einmal hinaus gebracht".
lucopa
 
Beiträge: 775
Registriert: So 12. Okt 2014, 10:31


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 16. - 22.1.2

Beitragvon Theresa » So 22. Jan 2023, 16:40

lucopa hat geschrieben:Theresa, Felicitas, und Hansi: Habe das Video von Hannes Webers Käsekuchen wieder gefunden. Er schneidet den Kuchen 2 - 3 x am Rand ein.
Hannes backt in meiner Nachbarschaft in Friedrichshafen.


Mit der richtigen Käsemasse ist einschneiden nicht vonnöten :mrgreen:
Benutzeravatar
Theresa
 
Beiträge: 475
Registriert: So 16. Feb 2020, 11:11


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 16. - 22.1.2

Beitragvon Cerealix » So 22. Jan 2023, 16:45

Richtig, Manfred! ….du hast es erfasst. ;)
Die Mehle hatte ich ausgetauscht, wie auch bei anderen Rezepten vom Dietmar :lala
Der siehst’s auch nicht so eng….
Ich gehöre ja zur Vollkornfraktion. :XD siehe unten

Auf 1 Teil VK-Roggen wurde beim letzten Mal die 2,34 fache Menge VK-Weizen verwendet.
Diesmal kam noch Manitoba und T65 dazu, oft wird das letztere durch Ruchmehl ausgetauscht.
…verwenden was da ist, das Rezept ist enorm anpassungsfähig. :mrgreen:
Unser Junior war letztes zu flott unterwegs… und war ganz begeistert über seine „Panne“ beim Mahlen.
Er hatte 70% VK-Getreide beim Pane Sera „versteckt“.
Oft backe ich direkt zwei Brote - ein neutrales und ins andere kommen auch schon mal ganze Oliven oder einlegte Tomatenstücke hinein.
Greets Uli :ma

Bild
Lieber auf neuen Wegen stolpern, als in den alten Bahnen auf der Stelle treten.
Jochen Mariss
Benutzeravatar
Cerealix
 
Beiträge: 424
Registriert: Fr 28. Jan 2022, 17:43
Wohnort: mittlerer Niederrhein nahe der niederländischen Grenze

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz