Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse 4.1. - 10.1.2016

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Backergebnisse und -erlebnisse 4.1. - 10.1.2016

Beitragvon _xmas » Mo 4. Jan 2016, 09:12

Moin!
Frisch ans Werk mit leckerem Gebäck, habt Spaß und gute Backergebnisse in dieser neuen Backwoche.

Hier der Blick zurück.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11336
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 4.1. - 10.1.2016

Beitragvon Hesse » Mo 4. Jan 2016, 11:40

Hallo Bäckersleute,

habe mir eben mal noch die Gebäcke der letzten Woche angesehen- sauber, sauber !!! :top :kh :top

Nach paar Broten aus dem Backrahmen (schon zu oft gezeigt) habe ich mal wieder ein sog. Körnerbrot gebastelt. :sp

etwa nach diesem Rezept

Veränderung war : Buttermilch als Schüttflüssigkeit im Haupteig und ein Teil des WM 1050 hatte ich durch Weizenvollkornmehl ersetzt- bisschen geraspelte Karotte noch rein. Meine Frau hatte es mit einem wohlwollen Blick bedacht und Scheibe um Scheibe reingepfiffen... :mrgreen: :lol:

Bild

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1528
Registriert: So 29. Mai 2011, 21:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 4.1. - 10.1.2016

Beitragvon Dagmar » Mo 4. Jan 2016, 14:08

Michael, was ein leckeres Brot. :top 1A
Das werde ich demnächst nachbacken, wenn ich aus dem Urlaub komme.
Mit den Möhren drin gefällt mir besonders.
ich koche gerne mit Wein, und manchmal kommt auch etwas ins Essen
VG Dagmar
Benutzeravatar
Dagmar
 
Beiträge: 784
Registriert: Di 11. Mär 2014, 16:29
Wohnort: Nordschwarzwald


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 4.1. - 10.1.2016

Beitragvon Sheraja » Mo 4. Jan 2016, 14:18

Als Neue hier im Forum will ich auch mal ein Werk vorstellen.
Es handelt sich um ein Walnussbrot mit Weizen- und Roggenmehl.
Der Teig wurde nicht geknetet sondern nur zusammengerührt und mehrmals gefaltet.
Jedenfalls ist es sehr lecker geworden.
Vielleicht nächstes Mal noch ein wenig länger backen um noch dünklere Kruste zu bekommen, aber ansonsten war einfach kross und locker.

Bild

Bild
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 624
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 17:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 4.1. - 10.1.2016

Beitragvon _xmas » Mo 4. Jan 2016, 14:29

Michael, wunderbares Brot - auch mir gefällt der Möhrenanteil besonders gut. :top


Ich habe heute mehrere 1-2-3-Sauerteigbrote mit Walnüssen (Übernachtgare) gebacken. Hier zunächst das erste Backergebnis. In die kalte Gusseisenform (s. Steffis Beitrag) gelegt und dann in den vorgeheizten Ofen geschoben:
Bild


Dann aus meiner gestern begonnenen Versuchsreihe ein weiteres Fladenbrot. 50% 550er, 45% Dinkel, 5% HWG und Creme fraiche, weil das weg musste. Sehr aromatisch und fluffig mit zarter Kruste:
Bild
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11336
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 4.1. - 10.1.2016

Beitragvon Little Muffin » Mo 4. Jan 2016, 14:49

Ui, das geht ja schon gut los. Ich muß mal meine Sauerteige in Schwung bringen, neues Buch ist auch bestellt. Und dann steht 2016 und dem Backen nicht mehr im Weg. :xm
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8544
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 4.1. - 10.1.2016

Beitragvon hansigü » Mo 4. Jan 2016, 17:03

Ja sehr schönes Brot, Michael. :top
Aber wenn ich Möhren essen möchte, dann anders :mrgreen:

Sheraja, auch schönes Brot, das ist ein guter Einstand hier :kl

Ulla, wer ißt das eigentlich alles, die ganzen Versuchsfladen und was es da noch Leckeres dazu gibt?
Schade, dass Du soweit weg wohnst, sonst wäre ich gerne Versuchskaninchen :lol: :katinka .dst

Daniela, na dann viel Erfolg beim Auffrischen und wir freuen uns auf schöne Bilder :kl
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7369
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 4.1. - 10.1.2016

Beitragvon Little Muffin » Mo 4. Jan 2016, 17:22

Na, ich freue mich erstmal auf schöne Backwerke. Hab ja in letzter Zeit nicht wirklich viel gebacken. Irgendwie konnte ich mich nicht dazu aufraffen. :p
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8544
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 4.1. - 10.1.2016

Beitragvon Steinbäcker » Mo 4. Jan 2016, 19:55

Michael wie alle dein Werke, schon optisch ein Genuss, dein Brot mit Karottenanteil, das schaut zum reinbeißen gut aus :hu

Sheraja, dein Brot sieht interessant aus, rustikale Optik und für "nur" gefaltet schön lockerkrumig.

Ulla, tolles Fladenbrot, auch das Brot mit Walnüssen, sehr schön.

Daniela, .adA :lala

Meine ersten Backwaren diesen Jahres habe ich gestern abend gebacken und deswegen in den Werken der vergangenen Woche noch gepostet.
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 865
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 22:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 4.1. - 10.1.2016

Beitragvon Hesse » Mo 4. Jan 2016, 21:21

Super Brote sind dazugekommen :kl von Sheraja und Ulla ! :top

Habe heute noch einen einfachen Hefezopf hergestellt- ein Rezept kann ich dazu jetzt nicht verlinken- meist stelle ich ihn so her : WM550, 20% Butter (unbedingt am Schluss einkneten), 20%
Joghurt 10% Fett, 20% Rosinen, 4% Hefe, 1,5% Salz, 15% Zucker, etwas Zimt und Zitronenabrieb,
Milchzugabe bis der Teig gut formbar ist.

Bild

Bild

hansigü hat geschrieben:(...)
Aber wenn ich Möhren essen möchte, dann anders :mrgreen: (...)l


Verstehe ich gut Hansi ! :lol: Eine Scheibe hat so ungefähr 3,5gr Möhren... :mrgreen:

Aber : die Nachtsichtigkeit meiner Frau und auch meine hat sich durch Einnahme von wenigen Scheiben bereits so verbessert, dass wir jetzt immer im Schlafzimmer das Licht ausschalten. :lol: Ist aber in unserem Alter eh' besser :mrgreen: - lieber 30 Jahre zurückdenken... :cry und die Augen zu... :XD

Mal im Ernst : die paar rohen und geraspelten Möhren bringen tatsächlich noch eine nachhaltige Feuchtigkeit ins Brot, die Haltbarkeit verlängert sich sicher um ca. einen Tag. Geschmacklich ist die Zugabe marginal- paar aufmunternde rote Pünktchen mögen optisch schmeicheln und appetitlich aussehen- mehr gibt die Möhrenzugabe nicht her.

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1528
Registriert: So 29. Mai 2011, 21:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 4.1. - 10.1.2016

Beitragvon hansigü » Mo 4. Jan 2016, 21:45

Hallo Michael, schön dass Du Spass verstehst :lol:
Habe heute zur Mittagszeit schon Möhrensalat essen dürfen, es mochte jemand nicht und heute Abend gabs Sahnemöhrchen und da fiel mir das spontan ein ;)
Kann mir das schon vorstellen, mit der besseren Frischhaltung, auch wenn nun im Schlafzimmer das Licht ausbleibt, wegen besserer Nachtsichtigkeit :D
aber für die Frischhaltung warns all die Jahre zu wenig Möhren im Brot, da schrumpelte es dann doch etwas :XD


Schöner Zopf im übrigen, da würde ich jetzt gerne reinbeißen :katinka
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7369
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 4.1. - 10.1.2016

Beitragvon _xmas » Mo 4. Jan 2016, 22:48

Sagt mal, was schwätzt ihr hier so zweideutig? .ph
Frischhaltung im Bett? Ab in den Kühlschrank mit euch :mrgreen:
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11336
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 4.1. - 10.1.2016

Beitragvon UlrikeM » Di 5. Jan 2016, 01:54

Aber hallo, ihr legt ja ganz schön los im Neuen Jahr :shock: :kl

Dein Brot sieht mal wieder klasse aus, Michael. Ich mag Möhren im Brot :D und würde es gern mal nachbacken. Nur schreibst du...
Hesse hat geschrieben:

Veränderung war : Buttermilch als Schüttflüssigkeit im Haupteig und ein Teil des WM 1050 hatte ich durch Weizenvollkornmehl ersetzt- bisschen geraspelte Karotte noch rein. Meine Frau hatte es mit einem wohlwollen Blick bedacht und Scheibe um Scheibe reingepfiffen... :mrgreen: :lol:



...und wenn ich nicht falsch liege und dein Rezept fehlinterpretiere, ist doch gar keine Schüttflüssigkeit im Hauptteig drin 8-) Alles nur im Quellstück 8-)
Wie viel Buttermilch war es denn nun?

Und dein Zopf ist einem Süddeutschen würdig :mrgreen:

Schönes Brot, Sheraja, ich liebe Walnüsse im Brot!

Ulla, das ist ja ein tolles Projekt, backen im Gusseisenkasten und gleich so gut gelungen :top Ist es mit aufgelegtem Deckel gebacken? Und... dein Fladenbrotprojekt verfolge ich mit allergrößtem Interesse. Eins schöner als das andere :katinka Ich warte auf Rezepte :tL

Jungs :roll:
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3594
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 4.1. - 10.1.2016

Beitragvon Little Muffin » Di 5. Jan 2016, 08:23

Daniela, .adA :lala


Jaja, das Jahr ist ja noch lang. :lala
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8544
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 4.1. - 10.1.2016

Beitragvon hansigü » Di 5. Jan 2016, 09:21

_xmas hat geschrieben:Sagt mal, was schwätzt ihr hier so zweideutig? .ph
Frischhaltung im Bett? Ab in den Kühlschrank mit euch :mrgreen:


Übernachtgare :? :? :?
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7369
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 4.1. - 10.1.2016

Beitragvon Hesse » Di 5. Jan 2016, 09:48

UlrikeM hat geschrieben:(...)und wenn ich nicht falsch liege und dein Rezept fehlinterpretiere, ist doch gar keine Schüttflüssigkeit im Hauptteig drin 8-) Alles nur im Quellstück 8-)
Wie viel Buttermilch war es denn nun? (...)


Du hast vollkommen Recht, liebe Ulrike :del : die Saaten und den Schrot habe ich in Buttermilch quellen lassen und nicht dem Hauptteig zugegeben, dieser braucht keine weitere Flüssigkeit. :sp

Den Sauerteig hatte ich mit Wasser angesetzt. TA war 180, also 100gr Wasser für den ST und 300gr Buttermilch. Die tatsächliche TA mag dann durch die geraspelten Möhren etwas höher gelegen haben- sie waren schön saftig. Ca. 70gr hatte ich etwa in den Teig reingepfiffen und die restliche Möhre wegen der verbesserten Nachtsichtfähigkeit aufgefuttert. :mrgreen:

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1528
Registriert: So 29. Mai 2011, 21:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 4.1. - 10.1.2016

Beitragvon Memima » Mi 6. Jan 2016, 10:50

Tolle Brote in allen Variationen :katinka , ich nehme bitte eine Kostprobe vom Fladenbrot und vom Zopf :hu

Bei uns gabs eben zum Frühstück diese leckeren Dinkelbrötchen
Bild
Bild
Liebe Grüße, Melli :tc
Benutzeravatar
Memima
 
Beiträge: 537
Registriert: So 29. Mär 2015, 14:38


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 4.1. - 10.1.2016

Beitragvon _xmas » Mi 6. Jan 2016, 11:43

@Michael, das ist aber ein feiner Zopf :top Ich backe ja häufiger den von Ebbi oder lone_bone (Tante Frieda). Deshalb muss ich mir mal deinen Zopf vorknöpfen, wenn du das Rezept verlinkt hast :mrgreen:

@Melli, die Dinkelbrötchen sehen sehr wattig und saftig aus, schön Ergebnis.

@Sheraja, dein leckeres Brot gefällt mir. Eine Bitte an dich: verlinke zur Rezeptquelle oder schreibe dein Rezept auf, dann haben alle Interessierten etwas davon. vielen Dank ;)
Solltest du Hilfe benötigen, sag's einfach.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11336
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 4.1. - 10.1.2016

Beitragvon littlefrog » Mi 6. Jan 2016, 12:46

Saalachtaler Kaisersemmeln vom Brotdoc und ein Französisches Landbrot mit halb Ruchmehl, halb 550er gebacken. Das eine hatte ich gestürzt und eingeschnitten, oh je, total zusammengefallen :kdw es war schon gut gar, das andere habe ich dann vorsichtig aus dem Körbchen geschupft und rustikaler aufreißen lassen. Die Flunder hat sich aber gut erholt, vielleicht waren auch die 100 g zusätzliche LM verantwortlich dafür :tL

Bild

Bild

Bild

Bild
Zuletzt geändert von littlefrog am Fr 8. Jan 2016, 23:25, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2017
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 15:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 4.1. - 10.1.2016

Beitragvon Hesse » Mi 6. Jan 2016, 13:31

Sehr schöne Gebäcke sind neu dazugekommen ! :kk

_xmas hat geschrieben:(...)Deshalb muss ich mir mal deinen Zopf vorknöpfen, wenn du das Rezept verlinkt hast :mrgreen: (...)


Hallo Ulla,

Den Zopf mach’ ich immer freihändig- habe diverse Rezepte schon probiert- sie sind ja alle recht ähnlich.
Ich glaub’ der “Tante Frieda- Zopf” wir mit dem Salz- Hefeverfahren gemacht- das ergibt ein schönes Volumen- bin aber der Meinung, der Hefegeschmack wird irgendwie verändert :-| . Daher mach’ ich ihn etwa so wie beschrieben >- kann aber die Milchmenge nicht benennen- da nie gemessen. :mrgreen:

500gr WM 550.

150gr nehme ich davon ab und vermenge es mit ca. 120gr lauwarmer Milch, TL Honig und ca. 15- 20gr Hefe. (TA180> lässt sich leicht mit einem Löffel verrühren). Diesmal hatte ich nur noch 14gr Hefe da- geht auch.

So nach ca. 30- 45 Minuten hat sich dann das Volumen verdoppelt- dann einfach den Rest ohne Butter und Rosinen unterkneten.

100gr Joghurt 10% Fett
1-2 Eigelb
75-85gr Zucker
5-7gr Salz
Hauch Zimt, Zitronenabrieb
Milch nach Bedarf (nur noch wenig notwendig)

Etwas stehen lassen und um die 100gr Butter in Würfeln unterkneten dann noch die gewaschenen und eingeweichten Rosinen. Hatte sie auch schon über Nacht in Rum eingelegt- schmeckt mir nicht.
Fein schmeckt der Zopf auch mit kandierten Früchten und/oder Cranberries.

Nach ca. 20 Min. wiege ich den Teig, teile ihn dreifach. Stränge ausrollen, flechten und ca. 1 Std. Gare bei 20°.

Eistreiche drauf, evtl. noch Mandelblättchen und Hagelzucker ca. 30 Minuten backen bei zunächst 210°, bei beginnender Bräunung auf 180- 190° fallen lassen. Evtl. noch paar Minuten im ausgeschalteten Ofen lassen. Nehme zum Backen meist die zweite Einschubmöglichkeit von unten.(einfacher Neff- Ofen).

Grüße von Michael

Nachtrag : Rosinen nehme ich ca. 100gr, statt Joghurt kann man auch bestens Schmand oder Sauerrahm nehmen.
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1528
Registriert: So 29. Mai 2011, 21:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz