Go to footer

Backergebnisse und -Erlebnisse 30.04. - 06.05.2018

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 30.04. - 06.05.2018

Beitragvon Mikado » So 6. Mai 2018, 18:21

cremecaramelle hat geschrieben:... bis auf die 15% Dunst, ausschliesslich Dinkel 630

Hallo Irmgard, wie hast du geknetet, per Hand oder mit Küchenmaschine / Kneter? Und wie lange geknetet?
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 887
Registriert: Do 23. Mär 2017, 15:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 30.04. - 06.05.2018

Beitragvon StSDijle » So 6. Mai 2018, 18:41

Hansi, sowas uns die Fotos vorenthalten. ;) Aber wenn's geschmeckt hat ist ja alles gut. Aber weil du gerade Brioche erwähnst. Vor einiger Zeit hatte, Ulla glaub ich, eine Herzhafte Variante über einige Tage, wenn nicht Wochen hier vor unserer Nase entwickelt. Die wollte ich neulich mal nachmachen und ich finde das Rezept nicht mehr. Ich komm beim besten willen auf keinen Guten Suchbegriff. Weiss du oder sonst wer welches ich meine und wo es vergraben ist?

LG
S
--
liever in het Nederlands met producten van de Belgische markt? Kijk daar: http://echtbrood.wordpress.com/
StSDijle
 
Beiträge: 841
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 20:49


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 30.04. - 06.05.2018

Beitragvon cremecaramelle » So 6. Mai 2018, 18:51

Mikado hat geschrieben:
cremecaramelle hat geschrieben:... bis auf die 15% Dunst, ausschliesslich Dinkel 630

Hallo Irmgard, wie hast du geknetet, per Hand oder mit Küchenmaschine / Kneter? Und wie lange geknetet?


ich knete meine Teig mit der Ankarsrum, Zeiten kann ich Dir nicht nennen ich "höre" inzwischen, wann mein Teig fertig ist.
45 min Autolyse mit Mehl, Flohsamen (1,5%) und poolish, mischen, bis der Teig homogen ist, Salz dazu, 1,5 Stufen höher schalten, kneten bis sich der Teig vom Schlüsselboden löst, dabei nach und nach 80g zurückgehaltenes Wasser unterkneten. Stockgare in der Teigwanne bei 30°, direkt nach dem Umfüllen 1x s&f. 2. s&f nach 30 Minuten, 3. nach weiteren 45 Minuten, Gesamtstockgare 2 Std. Dann auskippen rund vorformen, 20 Minuten Entspannung, in Endform bringen und im mit Roggenmehl ausgestaubten Gärkörbchen bei 4-5° 36 Stunden in den Kühlschrank. Ich habe die Teige auch schon nach 18 und 24 Stunden gebacken, 36 finde ich am besten. (so, damit ist der Blogpost eigentlich fertig...)
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1223
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 08:20


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 30.04. - 06.05.2018

Beitragvon Espresso-Miez » So 6. Mai 2018, 18:57

@stefan: meinst du mit „Herzhafte Brioche“ so was wie Bürger-Buns? Oder wie sollte ich mir die denn vorstellen?

VG von der Miez
Espresso-Miez
 
Beiträge: 453
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 08:24


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 30.04. - 06.05.2018

Beitragvon hansigü » So 6. Mai 2018, 19:06

Stefan, hier hat Ulla die gezeigt!
Hatte mir gestern und heute vorgenommen, die auch mal zu probieren, aber beim wollen ist´s geblieben :ich weiß nichts :tip

edit:
Hier gibts noch ne Anregung!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7360
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 30.04. - 06.05.2018

Beitragvon Espresso-Miez » So 6. Mai 2018, 19:11

Bei den Briocheknopfen ist auch eine nicht-süße Variante erwähnt
Espresso-Miez
 
Beiträge: 453
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 08:24


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 30.04. - 06.05.2018

Beitragvon StSDijle » So 6. Mai 2018, 19:42

Hallo, ja Hansi, das von Ulla meinte ich, danke.
Miez, in der tat wollte ich da schauen wegen meines Burgerbunprojekts. Ich hatte über Briochebuns nachgedacht, da die ja etwas luxuriöser sind eben keine Standardbuns. Nun hab ich erstmal relativ leichte Buns gemacht. Kommt das nächste mal dran ;)

Cheers
Stefan
--
liever in het Nederlands met producten van de Belgische markt? Kijk daar: http://echtbrood.wordpress.com/
StSDijle
 
Beiträge: 841
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 20:49


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 30.04. - 06.05.2018

Beitragvon EvaM » So 6. Mai 2018, 20:28

Ihr habt diese Woche tolle Brote gebacken. Wegen Zeitmangel ein Sammellob an Alle :del .
Das pane sera wäre ja mal eine Option, diese Unmengen von ASG zu verwerten, die sich bei mir ansammeln, weil ich nicht zum Backen komme. Wie alt darf denn das ASG sein?? Ginge auch ein ASG , das 2-4 Wochen alt ist :p ? Oder wird das zu sauer?
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2206
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 20:12


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 30.04. - 06.05.2018

Beitragvon StSDijle » So 6. Mai 2018, 20:43

Eva,
das hab ich schon gemacht, die Säure hat ja wie der Alk eh so ihre maximalwerte. Eben nicht ganz so über Treiben. Aber 10-20% ASG geht eigentlich immer. Du musst auch bedenken, das mehr auch prohibitiv ist weil das Mehl einfach nichtmehr Backfähig ist.

LG
S
--
liever in het Nederlands met producten van de Belgische markt? Kijk daar: http://echtbrood.wordpress.com/
StSDijle
 
Beiträge: 841
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 20:49


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 30.04. - 06.05.2018

Beitragvon UlrikeM » So 6. Mai 2018, 23:21

Ich würde es nach meinen Erfahrungen mit dem letzten Pane Sera nicht machen. Da war das ASG bzw. der LM, ich habe gemischt, erst 2 Tage alt, und es war das beste, mit den besten Poren von allen. Ansonsten ist mein ASG immer so eine Woche bis 10 Tage alt und das Brot wird nicht zu sauer.
Lieber auffrischen, mein Rat ;)
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3592
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 30.04. - 06.05.2018

Beitragvon StSDijle » Mo 7. Mai 2018, 07:33

Das der abgefressene ST aka altes ASG keine Triebkraft mehr hat, da sind wir uns ja einig Ulrike, aber war er dir dann auch zu sauer?

LG Stefan
--
liever in het Nederlands met producten van de Belgische markt? Kijk daar: http://echtbrood.wordpress.com/
StSDijle
 
Beiträge: 841
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 20:49


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 30.04. - 06.05.2018

Beitragvon UlrikeM » Mo 7. Mai 2018, 10:56

Jenseits der 7-10 Tage kann ich nichts über den Säuregrad sagen. Die Säure ist erkennbar, aber stört noch nicht, ist ja auch Geschmacksfrage. Ich mag bei Weizengebäcken eine deutliche Säure nicht. Weshalb ich bisher auch immer LM und Weizensauer gemischt habe.

Beim letzten Mal mit den frischen Vorteigen habe ich dann mal Roggensauer und LM genommen, Ergebnis: keine starke Säure, dabei einen prima Trieb. Da haben die Sauerteige offensichtlich noch ordentlich mitgeholfen. Auch geschmacklich gefällt mir das letzte besser, ich kann aber keinen direkten Vergleich anstellen, da ich kein "altes" Pane Sera mehr im Tiefkühler hatte.
Ich werde es mir nach Möglichkeit in Zukunft so einrichten, dass ich beim Auffrischen etwas mehr mache und zeitnah zum Pane verarbeite.
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3592
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 30.04. - 06.05.2018

Beitragvon MmeMuffin » Mo 7. Mai 2018, 11:45

Eigentlich ist ja schon eine neue Woche angebrochen ... *hüstel*, aber ich meld mich hier einfach nochmal kurz zu Wort. Ich hab auch gebacken in der letzten Woche, allerdings weigert sich mein PC neuerdings, die Speicherkarte meiner Kamera auszulesen - ich kann also meine schönen Bilder von meinen schönen Backwerken nicht präsentieren :-(
Ich hoffe, das Problem ist behebbar, ich werde mal meinen Haus- und Hofelektriker und -techniker und -computerfritzen, auch genannt Ehemann, darauf ansetzen.
Gestern war jedenfalls wieder Steinofentag bei dem schönen Wetter und ich verkoste gerade das dabei entstandene Dinkelvollkornbrot aus BBiP mit Hefe: lecker geworden!

Irgendjemand fragte hier nach dem Sauerteigkuchenboden aus dem BBiP mit Sauerteig: den habe ich letztens auch gebacken, als Rhabarberstreuselkuchen und ich empfehle ihn wärmstens weiter, ich war sehr, sehr angetan!

So, das wars von mir, ich hoffe, in der neuen Woche kann ich wieder mit Fotos dienen!

LG, Steffi
Liebe Grüße,

Steffi
MmeMuffin
 
Beiträge: 90
Registriert: Mi 10. Jan 2018, 12:04
Wohnort: Am schönen Niederrhein (oder doch eher im schönen Ruhrgebiet?)


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 30.04. - 06.05.2018

Beitragvon Forticus » Mo 7. Mai 2018, 14:41

MmeMuffin hat geschrieben:... und ich empfehle ihn wärmstens weiter, ...


Ja, ich, hier. :kl ... und ich esse auch immer wärmstens.
"Ich bin die Konsequenz meiner Entscheidungen." --- Buch Forticus 17,1
... und mein Brot auch. ;)
Benutzeravatar
Forticus
 
Beiträge: 30
Registriert: Fr 30. Mär 2018, 22:10
Wohnort: südlich von Dortmund


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 30.04. - 06.05.2018

Beitragvon MmeMuffin » Mo 7. Mai 2018, 15:53

In der Tat schmeckt er allerdings auch erkaltet hervorragend ;-)
Liebe Grüße,

Steffi
MmeMuffin
 
Beiträge: 90
Registriert: Mi 10. Jan 2018, 12:04
Wohnort: Am schönen Niederrhein (oder doch eher im schönen Ruhrgebiet?)


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 30.04. - 06.05.2018

Beitragvon hansigü » Mo 7. Mai 2018, 16:22

So, da schließ ich mal fix ab, nicht das hier wirklich der Schludrian Einzug hält :mrgreen:

Weiter geht es dann hier: >Klick<
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7360
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42

Vorherige


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz