Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse 22.2.-28.2.2016

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Backergebnisse und -erlebnisse 22.2.-28.2.2016

Beitragvon _xmas » Mo 22. Feb 2016, 10:57

Hier darf fröhlich weitergebacken werden. Allen eine erfolgreiche Backwoche und genug Mehl in den Schränken.

Hier der Blick zurück.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11263
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 22.2.-28.2.2016

Beitragvon Steinbäcker » Mo 22. Feb 2016, 11:39

Dann fange ich mal an. :sp

Gebacken heute Nacht! Durch den Sturm hat's die Wärme direkt aus dem Kamin gezogen, deshalb war das "warme Plätzchen" auf dem Kaminsims auch doch nicht so warm, wie gewohnt. Die Gare mit 3 mal S&F, sowie die Stückgare, hat sich dadurch ganz schön in die Länge gezogen. Backen wollte ich eigentlich so ca. 22:00 Uhr gestern, war dann aber 00:30 Uhr heute :tip , Vorteil, die GöGa konnt nicht wieder ofenwarm anschneiden :xm .
Was dann letztendlich aus'm Ofen kam, war aber recht ordentlich.

"Freestyle nach Steinbäcker": http://brotbackforum.iphpbb3.com/forum/77934371nx46130/weizensauerteig-f20/freestyle-nach-steinbaecker-t6210.html
Diesmal 40% Weizenvollkorn, 15% Roggen 1150'er (alles versäuert mit WST-ASG), 15% Weizen 890'er und Rest mit 550'er
Als Brühstück Kürbis- u. Sonnenbl.kerne, Leinsamen- und Senfsaaten, sowie Buchweizen und roter Quinoa.
Bild

Bild

Bild

Bild
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 840
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 22.2.-28.2.2016

Beitragvon funduq » Mo 22. Feb 2016, 18:13

Schöne Brote Rochus.
Ich kann deine GöGa verstehen, Brot frisch aus dem Ofen ist das Beste :katinka

Habe heute auch ein lecker Brot gebacken, und verkoste es gerade mit Butter. Fazit: Wird wieder gebacken.

Rezept war vom Brotdoc http://brotdoc.com/2015/01/05/pain-semi-complet/

Und hier die Bilder

Bild

Der Anschnitt


Bild

Habe nur das halbe Rezept gebacken, den Sauerteig allerdings in der Originalmenge, etwas Malz zugesetzt .
Liebe Grüsse
Steffi
Benutzeravatar
funduq
 
Beiträge: 325
Registriert: Do 15. Jan 2015, 15:31
Wohnort: Altensteig


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 22.2.-28.2.2016

Beitragvon katzenfan » Mo 22. Feb 2016, 18:43

Hallo Steffi, schön von dir zu lesen.
Hast du still und heimlich geübt? Dein Brot sieht oberlecker aus. ;) :XD

@Rochus
Dich hat der Backvirus aber ordentlich erwischt. Um 0.30 liege ich im Bett und backe bestimmt keine Brote. Deine sehen sehr lecker aus. Schade, dass du mir keine Probe durch die Leitung schieben kannst.
Mit Senfsaat muss ich auch mal ein Brot backen. Wird der Senf angeröstet so wie z.B. Kümmel?
Viele Grüße

Barbara
katzenfan
 
Beiträge: 819
Registriert: Do 18. Aug 2011, 11:57


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 22.2.-28.2.2016

Beitragvon millyvanilli » Mo 22. Feb 2016, 18:48

Ihr habt ja beide eine super Krume produziert :top ! Respekt!
LG, milly
---------------------------
Blogin: http://sin-die-weck-weg.de
Benutzeravatar
millyvanilli
 
Beiträge: 141
Registriert: Do 6. Feb 2014, 17:14
Wohnort: Kurpfalz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 22.2.-28.2.2016

Beitragvon funduq » Mo 22. Feb 2016, 19:09

Danke, Barbara und Milly,

nein geübt habe ich nicht, hab nur das richtige Rezept genommen. :xm

Mit langer Führung krieg ich das noch nicht so gut hin. Da hab ich einfach kein Gefühl für den richtigen Teigzustand :tip
Liebe Grüsse
Steffi
Benutzeravatar
funduq
 
Beiträge: 325
Registriert: Do 15. Jan 2015, 15:31
Wohnort: Altensteig


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 22.2.-28.2.2016

Beitragvon Hesse » Mo 22. Feb 2016, 21:47

Herrliche Brote sehe ich gerade- von Dir, Rochus und von Dir, Steffi- wunderschön gebacken ! :top :kh :top

Da bekomme ich nach meiner üblichen WE- Back- und PC- Pause sofort wieder volle Kanne Lust zum Backen ! :cha

Bei mir gibt’s Morgen wieder ein Vollkornkastenbrot für meine Frau und noch ein Backrahmenbrot- beides habe ich schon oft vorgestellt und mag’s nimmer ablichten- aber wenn ich es neben meiner sonstigen Arbeit noch schaffe, muss ich unseren Vorrat an Plunderschnecken mit Nussfüllung wieder ergänzen, die stelle ich soooo gerne her- es hat was Meditatives :hk und hebt sich dadurch von meinen Alltagsgebäcken für mich auf angenehme Art und Weise ab. :D

Allen ganz viel Backspaß in dieser Woche (natürlich auch sonst) wünscht :

Michael mit Grüßen :D
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1459
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 22.2.-28.2.2016

Beitragvon Steinbäcker » Mo 22. Feb 2016, 22:00

katzenfan hat geschrieben:...
@Rochus
Dich hat der Backvirus aber ordentlich erwischt. Um 0.30 liege ich im Bett und backe bestimmt keine Brote. Deine sehen sehr lecker aus. Schade, dass du mir keine Probe durch die Leitung schieben kannst.
Mit Senfsaat muss ich auch mal ein Brot backen. Wird der Senf angeröstet so wie z.B. Kümmel?

Tja, Zeitmanagement muß ich wohl noch üben! :lala und danke dir und Milly, Steffi, Michael für's Lob. Steffi's Brot sieht aber auch hervorragend aus! :hu

Durch die Leitung schicken ist ja unnötig, das kannst du locker nachbacken. ;)
Die Senfsaaten und auch die anderen Saaten im Brühstück röste ich meist nicht. Bei Senf, würde ich es auch lassen, wegen den ätherischen Ölen, die verdampfen dann ja. Bei Sonnenblumenkernen und Nüssen rentiert es sich meiner Meinung nach aber.
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 840
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 22.2.-28.2.2016

Beitragvon paputsi » Mo 22. Feb 2016, 22:34

Ihr habt die Latte zum Wochenstart mit diesen Broten schon sehr hoch gelegt. Tolle Ergebnisse, vor allem zu nachtschlafender Zeit!

Gestern Abend hat sich überraschend Besuch für heute zum Abendessen angekündigt. Schnell setzte ich Teig für Übernacht-Dinkelseelen an. Beim Anrühren des Teigs merkte ich, dass nur noch ein Fitzelchen von Hefe da ist, sodass 1 kg Mehl mit knapp 5 g Hefe auskommen musste. In meiner Not gab ich noch einen Eßlöffel von einer im Aufbau befindlichen LM dazu (ich züchte sie gerade aus meinem Weizensauer).

Bild


Bild

Ich glaube, ab sofort bin ich auch ein LM-Fan. So eine tolle Porung hatte ich bei den Seelen noch nie. Was für Power hat die dann, wenn sie mal richtig ausgereift ist?

Euch allen einen guten Start in die neue Woche!
Karin
Benutzeravatar
paputsi
 
Beiträge: 47
Registriert: Di 31. Mär 2015, 20:13
Wohnort: Münchner Umland


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 22.2.-28.2.2016

Beitragvon katzenfan » Mo 22. Feb 2016, 22:43

Danke, Rochus
Viele Grüße

Barbara
katzenfan
 
Beiträge: 819
Registriert: Do 18. Aug 2011, 11:57


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 22.2.-28.2.2016

Beitragvon Steinbäcker » Mo 22. Feb 2016, 22:56

Barbara, nichts zu danken, bin ja froh, wenn ich nicht nur Wissen absauge, sondern auch mal was beitragen kann. :)

Und Karin, klasse Dinkelseelen, super schauen die aus! :hu
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 840
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 22.2.-28.2.2016

Beitragvon Goldy » Mo 22. Feb 2016, 23:06

Rochus schöne Brote
Karin schöne Seelen sind das geworden :kl
wenn ich an meine ersten denke,da musste ich dann zum Zahnarzt.
Steffi das hast Du gut gemacht :kh
Ich dachte auch ich könnte heute ein Kartoffelbrot backen gestern den Roggensauerteig angesetzt,noch schnell ein Rezept gesucht vor dem Abendessen .Ich wollte das Rezept vom Kartoffelbrot von Pelzi 77934371nx46130/roggensauerteig-f19/kartoffelbrot-wie-wir-es-moegen-t4356.html
nehmen.Als ich wieder in die Küche kam waren die Kartoffeln bis auf 50g weg. .ph :heul doch
Nun musste ich nehmen was noch da war,300g alten Teig hatte ich und 4 Möhren die 50g Kartoffeln dann statt 1050W habe ich 550 W genommen.
Ging nur im Kasten zu backen,na schau mer mal.
Bild
Viele liebe Grüße :st Goldy :st
Benutzeravatar
Goldy
 
Beiträge: 2213
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 19:56


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 22.2.-28.2.2016

Beitragvon Goldy » Di 23. Feb 2016, 00:07

Fertig gebacken und der Anschnitt kommt morgen.
Bild
Viele liebe Grüße :st Goldy :st
Benutzeravatar
Goldy
 
Beiträge: 2213
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 19:56


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 22.2.-28.2.2016

Beitragvon Rosalie » Di 23. Feb 2016, 10:06

Rochus, siehste, Du hast es richtig gemacht. Ich konnte bei dem Sturm auch nicht schlafen .... hätt ich mal lieber Brot gebacken, als zu lauschen obs Dach standhält. Deine Brote sehen sehr gelungen aus, besonders der Anschnitt .... hmm!

Ich hab aus dem BBB1 von Lutz das Kartoffelbrot gebacken. Ist gut geworden, haut mich aber nicht vom Hocker. Bleibe ich in Sachen Kartoffelbrot wohl doch lieber beim Dinkel-Kartoffelbrot. Oder hat jemand noch ne andere Anregung?

Bild

Bild

Schöne Woche Euch allen!
Rosa
Benutzeravatar
Rosalie
 
Beiträge: 86
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 19:47
Wohnort: Dresden


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 22.2.-28.2.2016

Beitragvon Sheraja » Di 23. Feb 2016, 11:37

Tepertös Pogàtscha
Gestern habe ich mal ein ungarische Gebäck in Angriff genommen.
Die Griebenpogatscha kriegt man in Ungarn an jeder Ecke und in jeder Familie. Statt Brezelstand werden diese Feinen angeboten.
In klein gebacken eignen sie sich gut zum Apèro, als Beilage zu einem Glas Bier oder Wein, in gross als Zwischenmahlzeit.
Die Qualität hängt ganz von den Grieben oder Griebenschmalz ab.
Bei diesem Rezept habe ich dunkles Griebenschmalz verwendet, d.h. die Grieben waren fein gemahlen mit Schmalz. Das fast weisse Schmalz, wie wir es hier so kaufen können eignet sich nicht so. Am besten Grieben selber machen und dann mahlen und mit wenig Schmalz vermischen. Man kann aber auch kleine Griebenstückchen beifügen, dann wird es etwas knackiger.
Bild

Bild

Hier das Rezept
250 gr.Grieben
500 gr Mehl
2 Eigelbe plus 1 zum bestreichen
Salz, Pfeffer gemahlen (ca 1 Teelöffel)
ca. 100 ml. Sauerrahm oder Creme fraiche
50 ml Weisswein
20 gr. Frischhefe
etwas MIlch
evtl. Schmalz
Grieben durch den Fleischwolf geben oder geeignetes Griebenschmal. Mit dem Mehl vermischen
Dann sämtliche Zutaten beigeben und alles zu einem weichen Teig vermengen. Evtl. Schmalz zugeben oder ein wenig Milch.
Dann den Teig ca. 30 min ruhen lassen, insgesamt 3 mal nach je 30 min den Teig falten. Man kann ihn auch auswallen und falten (wie beim Blätterteig), das ist Ansichtssache.
Durch das Falten gibt es Teigschichten
Dann ausrollen und rund ausstechen, ein Karomuster einritzen mit Eigelb bestreichen.
Im 200 Grad heissen Backofen ca. 12 bis 20 Minuten
Durch den hohen Fettanteil werden die Pogatscha aussen knusprig und innen weich und saftig.
Tipp mit dem Pfeffer nicht sparen, gibt ein kleine pikante Note.
Muss mich diesmal selber loben, die sind soo lecker geworden, der Teig genau so wie beim Profbäcker, ich könnte mich da reinlegen .
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 592
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 18:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 22.2.-28.2.2016

Beitragvon sonne » Di 23. Feb 2016, 11:56

Leute .ph wir haben doch erst Dienstag und so viele,schöne Brote habt ihr schon produziert :kh :hu krankes Kind hat sich frische Brötchen gewünscht, was macht Mama:- sofort in die Küche Brötchen machen. :ich weiß nichts :BT


Bild
Viele Grüße .adA
Anna
sonne
 
Beiträge: 787
Registriert: Sa 26. Jul 2014, 11:23
Wohnort: NRW


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 22.2.-28.2.2016

Beitragvon Eigebroetli » Di 23. Feb 2016, 12:12

Hier wurde ja mal wieder spitzenmässig vorgelegt! :st :kh :top

Bei mir geht's weiter mit der Reise durch die Schweizer Backwaren. Ich habe St. Galler Bürli / Pürli gebacken. Die Eckpunkte sind Ruchmehl und Halbweissmehl / 1/3 im Vorteig / TA 185.

Bild

Bild

Bild
Liebe Grüsse Alice

Eigebroetlis' Allerlei
Benutzeravatar
Eigebroetli
 
Beiträge: 1170
Registriert: Do 19. Mär 2015, 16:10
Wohnort: Mostindien


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 22.2.-28.2.2016

Beitragvon Sheraja » Di 23. Feb 2016, 12:53

@eigenbrötli
oh sind die schön. Da bekomme ich Heimweh nach all die feinen Schweizer Backwaren.
Was heisst TA 185 und 1/3 im Vorteig?
Ich würde gerne mal ein St. Galler Brot machen.
Hast Du dazu eventuell ein gutes Rezept?
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 592
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 18:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 22.2.-28.2.2016

Beitragvon Eigebroetli » Di 23. Feb 2016, 13:00

Danke Sheraja! Dein ungarisches Gebäck gefällt mir auch besonders gut. Allerdings bekomme ich hier keine Grieben und sie selbst herzustellen gibt immer so eine Sauerei..
TA 185 heisst, dass auf 100 Teile Mehl 85 Teile Wasser kommen. Das Rezept habe ich oben verlinkt, falls du sie nachbacken möchtest. Die 1/3 beziehen sich auf die Mehlmenge, die im Vorteig steckt. Insgesamt habe ich 540 g Mehl verwendet. Aus 1/3 (180 g) habe ich einen Vorteig angesetzt, der 24 h reifen durfte.

Das St.Gallerbrot (<= klick auf den Link) habe ich im Oktober vorgestellt und sehr gutes Feedback dazu bekommen. Es ist schnell zum Blogrunner aufgestiegen :-)
Liebe Grüsse Alice

Eigebroetlis' Allerlei
Benutzeravatar
Eigebroetli
 
Beiträge: 1170
Registriert: Do 19. Mär 2015, 16:10
Wohnort: Mostindien


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 22.2.-28.2.2016

Beitragvon Memima » Di 23. Feb 2016, 22:35

@ Rochus und Steffi: schöne Brote :top

@Karin: die Dinkelseelen sehen ja lecker aus :katinka

@Goldy: auf den Anschnitt von deinem Brot bin ich gespannt :hu

@Sheraja: das Rezept für deine Gebäcke liest sich interessant, sowas hab ich noch nie gegessen.....

@Anna: feine Brötchen :katinka - meine kleine Patientin ist im Moment noch ziemlich appetitlos..... ich freue mich schon wenn sie wieder Wünsche äußerst .adA

@Alice: dein Brot lacht mich ja ganz besonders an :hu :kh

@ Rosa: dein Kartoffelbrot sieht besser aus als meins .... :top

Ich habe mich auch am Kartoffelbrot aus dem Brotbackbuch Nr. 1, Seite 69 versucht. Mein Teig war ein bisschen zu weich geraten, darum hat das Brot einen Hauch von Flunder :p und weil wir das lieber mögen, wieder länglich.
Bild

Bild

Wir finden es lecker :hu (aber auch nicht außergewöhnlich :lala )
Liebe Grüße, Melli :tc
Benutzeravatar
Memima
 
Beiträge: 535
Registriert: So 29. Mär 2015, 15:38

Nächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz