Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse 15.2.-21.2.2015

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Backergebnisse und -erlebnisse 15.2.-21.2.2015

Beitragvon Memima » Mo 15. Feb 2016, 15:13

Da noch keine neue Backwoche eröffnet ist bin ich mal so frei .adA

Zur alten Backwoche gehts hier
Liebe Grüße, Melli :tc
Benutzeravatar
Memima
 
Beiträge: 537
Registriert: So 29. Mär 2015, 14:38


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 15.2.-21.2.2015

Beitragvon Memima » Mo 15. Feb 2016, 15:25

Dann starte ich heute mal die neue Backwoche :hu

Da ich heute morgen ausnahmsweise mal zu Hause war gibt's schon was zu zeigen :ma

Ein kleines Saaten-812er ....
Bild

Bild

..... und Bergsteigerbrötchen
Bild

Bild
Liebe Grüße, Melli :tc
Benutzeravatar
Memima
 
Beiträge: 537
Registriert: So 29. Mär 2015, 14:38


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 15.2.-21.2.2015

Beitragvon Lenta » Mo 15. Feb 2016, 17:49

Danke memima, hast du gut gemacht mit dem neuen thread!

Ich wünsche allen eine erfolgreiche Backwoche und vor allem viel Spaß :del
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10342
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 15.2.-21.2.2015

Beitragvon Super Robot » Mo 15. Feb 2016, 19:10

Das Brot sieht verdammt lecker aus :kk

Hier meine 2 Brote von gestern. Ich wollte eigentlich nur eines backen, doch ich habe nicht daran gedacht, das in dem Backbuch immer große Mengen verwendet werden. Sonst habe ich es immer runter gerechnet. Diesmal habe ich das vergessen, deshalb gabs 2 Brote. Gott sei Dank hatte ich noch genug Platz in meinem kleinen Gefrierfach.

Dinkelschrotbrot

Bild

Bild

Rezept: 1kg Dinkelschrot in eine Schüssel geben
1 1/4 Liter Milchwasser erhitzen, dazugeben, umrühren, zudecken und über Nacht warm stellen.

Eingeweichter Schrott am nächsten Tag aufrühren und 80g Hefe beigeben, mischen und 15 Minuten stehen lassen.

30g Salz und 900g Dinkelmehl untermengen.

Teig 1 Stunde zugedeckt ruhen lassen, dann nochmal durchkneten, wieder gehen lassen.
Teig zu Broten formen und in Formen abfüllen, nochmal´gehen lassen, dann mehrmals einschneiden. Mit Wasser oder Milch bestreichen.
Die ersten 20-25 Minuten bei 210 Grad backen, die restl. Zeit bei 190 Grad, Backzeit ca. 1 Stunde
Liebe Grüße von Sarah und ihrem Super Robot :hu
Benutzeravatar
Super Robot
 
Beiträge: 74
Registriert: Fr 20. Nov 2015, 18:32


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 15.2.-21.2.2015

Beitragvon Rosalie » Mo 15. Feb 2016, 20:00

Meli, Du erinnerst mich daran, dass ich auch mal wieder Saatenbrot backen wollte. Ist sehr lecker anzusehen.
Sarah, wenn´s Rezept stimmt, dann ist es doch gut, dass es gleich zwei Brote geworden sind. Ich backe immer mindestens zwei und steck eins in den Frost. Wenn´s dann mal schnell gehen muss, hab ich immer was da.
Eins meiner Lieblingsbrote ist und bleibt das Emmerbrot nach Michaelas Rezept. Das schmeckt einfach herrlich und sogar mein kleines Kind mag es sehr gern, obwohl mein Sohn ein sehr kritischer Esser ist.

Bild

Bild

Ganz erfreut habe ich gesehen, dass Dietmar ein neues Emmer-Rezept eingestellt hat. Das probier ich die Tage aus und berichte Euch dann.

Allen eine gute Woche!
Rosa
Zuletzt geändert von Rosalie am Mo 15. Feb 2016, 22:40, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Rosalie
 
Beiträge: 86
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 18:47
Wohnort: Dresden


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 15.2.-21.2.2015

Beitragvon Rainbow Muffin » Mo 15. Feb 2016, 20:01

Hallo ihr Lieben

Ohhh memima deine Brötchen haben eine Wunderschöne Splitterkruste. Die sehen zum reinbeisen aus. Dein Brot schaut super fluffig aus. :top

Super Robot , deine Brote haben wirklich glück das du noch platz im Kühlie hatterst. :lala
Ich muss auch immer schauen das ich meine Brote gut unter bringe, hab zwar eine Truhe.
Aber egal wie groß die Gefrierer sind sie sind immmmmmer zu klein. :XD

Bei uns gab es ein Faule-Weiber-Kuchen

Bild
Bild

Da noch ohne Guß

Bild

Da mit Guß aus dem Mandarienensaft.

Bild
Bild

Was soll ich sagen als das der den Schlag nicht gehört hatt. :cha :XD
Grüßlies Nicole Bild

" Wenn der Teig ruft , hat der Bäcker keine Wahl! "
Original: Wenn das Schicksal ruft, hat der Auserwählte keine Wahl.
Aus "Star Wars: The Clone Wars "
Benutzeravatar
Rainbow Muffin
 
Beiträge: 247
Registriert: So 2. Dez 2012, 16:35
Wohnort: Zwischen Spessart und Odenwald


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 15.2.-21.2.2015

Beitragvon Super Robot » Mo 15. Feb 2016, 20:12

@Rosalie: Wir sind nicht so viele Personen im Haushalt, da reichen in der Woche ein bis eineinhalb Brote. Normalerweise.

Ich habe am Samstag meinen ersten Sauerteig angesetzt. Morgen muss ich den Vorteig machen und am Mittwoch backen. Mein Tk- Fach platzt bald vor Brot und Brötchen :lol: Und das sind noch keine Mengen wie ihr sie backt.

@ Rainbow Muffin: Deine faule Weibertorte gefällt mir. Ich schreibe mir mal das Rezept ab , die sieht wirklich lecker aus. :kk
Liebe Grüße von Sarah und ihrem Super Robot :hu
Benutzeravatar
Super Robot
 
Beiträge: 74
Registriert: Fr 20. Nov 2015, 18:32


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 15.2.-21.2.2015

Beitragvon Little Muffin » Mo 15. Feb 2016, 23:35

Und warum nennt man einen Käsekuchen jetzt "Faule Weiber Kuchen", weil das dann "hip" ist oder wie. :?
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8544
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 15.2.-21.2.2015

Beitragvon Fussel » Di 16. Feb 2016, 09:24

Rosalie, Dein Emmerbrot sieht fantastisch aus! Hast Du mal einen Link zum Rezept?
Fussel
 
Beiträge: 850
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:10


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 15.2.-21.2.2015

Beitragvon Fussel » Di 16. Feb 2016, 09:26

Little Muffin hat geschrieben:Und warum nennt man einen Käsekuchen jetzt "Faule Weiber Kuchen", weil das dann "hip" ist oder wie. :?

Ich kenne solche Bezeichnungen für Kuchen, die man nicht backen muß. Aber der ist ja gebacken...
Fussel
 
Beiträge: 850
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:10


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 15.2.-21.2.2015

Beitragvon Lulu » Di 16. Feb 2016, 09:54

Faule Weiber hin oder her. Der Kuchen sieht verführerisch aus...und wer einen Kuchen baeckt....der ist nicht faul :mrgreen:

Liebe Grüße
Renate
Lulu
 
Beiträge: 1708
Registriert: Do 25. Okt 2012, 18:04
Wohnort: Land Brandenburg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 15.2.-21.2.2015

Beitragvon sonne » Di 16. Feb 2016, 10:48

uuuiii seid ihr alle schon so fleißig :BT ....alles sieht super aus, bitte von allen etwas rüber schieben :hu

habe mich wieder an Emmerbrötchen versucht, leider viel zu früh ins Ofen geschoben das alle aufgeplatzt sind

:wue
Bild

jetzt noch Laugengebäck angelehnt an Ebby Stange.
Bild

Bild

Bild

warum werden die Teiglinge immer nach der Natronlauge schrumpelig :?
Viele Grüße .adA
Anna
sonne
 
Beiträge: 787
Registriert: Sa 26. Jul 2014, 10:23
Wohnort: NRW


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 15.2.-21.2.2015

Beitragvon Schofal » Di 16. Feb 2016, 10:51

Little Muffin hat geschrieben:Und warum nennt man einen Käsekuchen jetzt "Faule Weiber Kuchen", weil das dann "hip" ist oder wie. :?


Den "Faule Weiber Kuchen" kenne ich noch aus meiner Kindheit, kann dir aber leider auch nicht genau sagen, weshalb der so heißt ;) Meine Mama hat ihn schon vor 20 Jahren gebacken und so genannt, also ist der Begriff nicht wirklich "hip" :D Danke für die Inspiration @ Rainbow Muffin, den muss ich auch mal wieder machen. Sieht sehr lecker bei dir aus!

@ Rosalie: Du machst immer so tolle Fotos, dein Brot sieht auch sehr schön aus :hu

Das mit dem übervollen Gefrierfach kenne ich auch :oops: Muss mich daher diese Woche zurückhalten mit dem backen... Dafür schaue ich mir eure Backergebnisse umso genauer an, damit ich meine "Unbedingt-Nachback-Liste" ergänzen kann ;)
Schofal
 
Beiträge: 45
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 18:56


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 15.2.-21.2.2015

Beitragvon Eigebroetli » Di 16. Feb 2016, 11:55

Boah seid ihr fleissig!

Melli, deine Semmel sind toll aufgegangen!

Sarah, das Schrotbrot sieht lecker aus.

Rosa, wie immer, ein 1A-Vorzeigebrot! Emmer habe ich auch noch einen Packen.

Nicole, auch faule Kuchen sehen toll aus! Und lecker sind sie sowieso :-)

Anna, tolle Brötchen hast du gebacken! Bei den Laugenbrötchen ist mir aufgefallen, dass sie bei knapper Gare weniger schrumpeln als bei voller Gare. Aber zum Glück sieht man es hier ja gebacken auch nicht mehr. Wenn sie Übergare haben, bleiben sie auch danach noch schrumplig. Ausserdem schrumpeln sie sofort, wenn man sie zu lange in der Lauge lässt. Ich ziehe mir deshalb Handschuhe an und tauche sie von Hand kurz ein. Mit Instrumenten dauert es immer länger bis ich sie wieder raus habe.

Gebacken habe ich diese Woche auch - zuerst drei Vollkornbrote, dann zwei Schwarzwälderkirschtorten und schliesslich noch Burgerbuns. Von ersteren Werken habe ich leider keine Fotos. Ich hoffe, ihr verzeiht mir, dass die Buns ein Nachtrag sind, aber hier ist ja gerne ein Link zum Rezept erwünscht und das wollte einfach nicht früher. Die Idee zur Form stammt von Tammy's recipes. Sie hat auch ein anschauliches Video dazu.

Bild
Liebe Grüsse Alice

Eigebroetlis' Allerlei
Benutzeravatar
Eigebroetli
 
Beiträge: 1170
Registriert: Do 19. Mär 2015, 15:10
Wohnort: Mostindien


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 15.2.-21.2.2015

Beitragvon Hesse » Di 16. Feb 2016, 12:32

Alice hat die Bäckersleute bereits alle benannt und gelobt- ich schließe mich dem jetzt einfach an und finde Dein Gebäck ebenfalls sehr appetitlich ! :D

Hatte eine Beilage zu einem Grillhähnchen gebraucht und ein schnelles, aber trotzdem leckeres Baguette hergestellt :

Ges. Mehlmenge : (GMM) war 500gr WM 550, davon 150gr als Altteig. (TA 170, 0,5gr Hefe, 3gr Salz- der stand jetzt über eine Woche kühl, da wir weg waren, war aber noch nicht “abgefuttert”).

Den Hauptteig hatte ich auf moderate TA 165 eingestellt und 1% Hefe zugegeben. Zunächst Autolyse mit Altteig, Restmehl und Wasser 30 Min, dann Hefe und Salzzugabe 10 Min. kneten. Ca. 100 Min. Teigruhe, behutsame Aufarbeitung und formen 25 Min., Stückgare 35 Min. Backen : 25 Min.
Auskühlen : 40 Min.

So waren die knusprigen Teile in weniger als 5 Std. (!!!) zum Essen fertig ! :cry

Bild

Bild

Bild

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1528
Registriert: So 29. Mai 2011, 21:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 15.2.-21.2.2015

Beitragvon Rainbow Muffin » Di 16. Feb 2016, 15:07

Hallo ihr Lieben
Also das der Kuchen so heist wie er heist , kann ich nichts dafuer :tip
der Nahme wurde so vorgegeben.
Ich denke der heist so weil er total einfach ist, sowol in den Zutaten als auch in der Herstellung.
Aber dafuer schmeckt er wahnsinnig gut :kk
Das Obst kann mann nach belieben austauschen.
Grüßlies Nicole Bild

" Wenn der Teig ruft , hat der Bäcker keine Wahl! "
Original: Wenn das Schicksal ruft, hat der Auserwählte keine Wahl.
Aus "Star Wars: The Clone Wars "
Benutzeravatar
Rainbow Muffin
 
Beiträge: 247
Registriert: So 2. Dez 2012, 16:35
Wohnort: Zwischen Spessart und Odenwald


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 15.2.-21.2.2015

Beitragvon Hesse » Di 16. Feb 2016, 16:32

Weiter geht’s mit der nächsten Fuhre… :D

Ein Kastenbrot mit 30% Schrotmix aus Roggenkörner und Dinkel,
10% Saatenmix aus So- Blu und Sesam, 10% Roggen 1150, Rest ist Ruchmehl.(Hubermühle) Da zuviel Weizen- ASG da war, habe ich noch 2 EL davon als Aromastück eingebaut. Gab ein extra Lob von meiner Frau- sie geht sonst recht sparsam damit um. :mrgreen:

Bild

Dann kam noch dieses Brot>aus dem Ofen. Freigeschoben ist es schon sehr schmackhaft- aus dem Backrahmen mit 78 Minuten Backzeit schmeckt’s uns noch besser.
Ich ess’ das immer extra langsam-so ganz nach der badischen Lebensart... :XD

Bild

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1528
Registriert: So 29. Mai 2011, 21:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 15.2.-21.2.2015

Beitragvon koalafux » Di 16. Feb 2016, 16:36

Hallo, wieder! Frohe neue Woche!
Wie viele schöne Brote!
Rosalie: Ich backe nur ein einziges Mal mit dem Emmer. Jetzt ist Ihr Brot betrachten, glaube ich, dass ich es noch einmal versuchen.
Hier meine Focaccia mit Tomaten, Pizza mit Kartoffeln und das Brot der Woche.
Dieses Mal für das Brot i gemischt: Buratto 70%, 20% Dinkel und Roggen 10%, 75% Wasser


Bild

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
koalafux
 
Beiträge: 11
Registriert: Di 9. Feb 2016, 14:01
Wohnort: Hamburg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 15.2.-21.2.2015

Beitragvon Rosalie » Di 16. Feb 2016, 17:54

Aaahh und ooohh! Michele (?) ... Deine Brotverzierung ist wieder wunderschön geworden. Hach, wie mir das gefällt .... sehrsehrsehr!
Ja, Ihr lieben Bäckersleut, Emmerbrot ist wirklich was ganz Feines. Emmer hat ein wunderbar nussiges Aroma und macht ein Brot zu einem ganz besonderen Leckerbissen. Hier gern nochmal der LInk zu Michaelas Rezept: http://salzkorn.blogspot.de/2012/08/pop ... emmer.html
Und das hier von Dietmar wird auch der Hammer, das weiß ich schon vor dem Backen ;-)
http://www.homebaking.at/weizenbrot-mit-emmer/
Lieben Gruß
Rosalie
Benutzeravatar
Rosalie
 
Beiträge: 86
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 18:47
Wohnort: Dresden


Re: Backergebnisse und -erlebnisse 15.2.-21.2.2015

Beitragvon hansigü » Di 16. Feb 2016, 20:14

Melli, schön, dass Du die Backwoche mit einem schönen Brot und leckeren Brötchen eröffnet hast :kl

Sarah, nun hast Du ja genug Vorrat an Dinkelschrotbrot, da kann man ja mal von der Scheibe abbeißen :katinka

Rosa, Dein Brot einfach ohne Worte :kh

Nicole, :hu :hu :hu

Anna, die Brötchen schmecken sicher trotzdem lecker! :top

Alice, die sehen ja aus wie handgeschlagene Semmeln :lol: Ah, jetzt hab ich´s gesehen wie du sie gemacht hast :kh

Michael, was soll man da nur wieder schreiben, einfach toll diese Poren :kl

Michele, einfach schön dein Brot und sicher auch sehr lecker die Foccacia´s .dst

Am Sonntag hatte ich Lust ein Rezept aus dem Buch "Der Duft von frischem Brot" auszuprobieren. Hatte mir extra Waldstaudenroggenkorn bestellt und nach dem Rezept von Erich Kasses ein Waldstaudenroggenbrot mit Joghurt gebacken. Wiedermal ist das Rezept im Buch nicht richtig berechnet oder verschrieben. Also beim nächsten Rezept muss unbedingt vorher nachrechnen. Die TA war wieder über 190 !
Es schmeckt aber trotzdem sehr gut ! Hatte fast 250g mehr RM drinne. So stimmt halt die prozentuale Versäuerung nicht mehr. Habe keine Hefe zugesetzt, aber es ist trotzdem gut aufgegangen.

Bild

Bild

Hat jemand von Euch schon mal einen Gerstel gemacht? Gerstel ist eine Form der Aufbewahrung des ASG. Dabei wird der Rest Sauerteig mit der vierfachen Menge Mehl verrieben und im Kühlschrank aufbewahrt. Alle Sauerteige in diesem Buch werden mit diesem Gerstel bereitet. Morgen werde ich das mal ausprobieren. Im Prinzip ist es eigentlich ein Zweistufensauer. Meistens werden 70g Gerstel mit 70g Wasser 10-12 h am warmen Ort ruhen gelassen und dann der ST mit einer TA 183 angesetzt und ebenfalls 10-12 h reifen gelassen. Mal sehn wie das funktioniert.
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7369
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz